YouTube soll durch Direktlinks profitabel werden

Musik- / Videoportale Im Oktober 2006 hat Google das beliebte Videoportal YouTube übernommen. Seit diesem Zeitpunkt versucht man das Tochterunternehmen rentabel zu machen und endlich Geld damit zu verdienen - Direktlinks sollen nun dabei helfen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na, wenn das so "genial" wird, wie bei Fernsehwerbung auf z. B. Nick, bei der ca. 1/3 des Bildes mit geräuschvoller Reklame überdeckt wird, dann wird das bestimmt lustig :S
 
Vielleicht sollte man Google sagen, dass sie von Viacom gerade wegen der Musikvideos verklagt wurden. Jetzt wollen sie damit auch noch Geld verdienen. Ich glaub nicht, dass das klappen wird.
 
@xaeon: Naja aber wenn dann die Leute die CDs kaufen verdient zB Viacom ja auch wieder was dran.
 
@xaeon: Wenn sich die Leute, die das Video ansehen, dann per Direktlink die CD kaufen, kapieren vielleicht auch die wohl geistig etwas schwerfälligeren Dumpfbacken von ViaCom, wie Werbung eigentlich funktioniert. (Obwohl, viel Hoffnung habe ich da nicht.)
 
du sollst auf das produkt klicken können das im video vorkommt... da soll in dem sinne keine werbung ins video geschoben werden. achte mal bei NAVY CIS auf die weissen kaffee becher un dass sie das grüne starbucks logo immer in die kamera halten :) ... wenn sowas in nem youtube video vorkommt kannste dann praktisch auf den becher klicken und ihn dir bestellen ... bei nem starbucks kaffee is das vllt schlecht, aber bei nem dell monitor oder sonstigem geht das schon eher ...
 
@KuMar: Ob die Idee auch von youp()rn aufgegriffen wird? Sicher wollen die das rentabel machen, aber auch bei Bluray soll dynamisch Werbung aus dem Netz in die Filme geladen werden ... das fängt an bei Kaffeebechern, Flaschen, T-Shirts und Werbetafeln im Film ... am Ende sieht man vom Film nichts mehr, nur noch Werbung überall ...
 
@KuMar: das ist nicht gemeint!
es ist ganz simpel, wenn du ein sagen wir mal Kiss Video angucks hast du ringsrum um das flash fenste werbung zu kiss, z.B. Amazon links zu alben oder büchern oder sonstigem.

p.s. wenn sie damit dann auch schotter machen möchte ich aber auch mal ne bessere quali
 
Bessere Quali... Youtube verursacht jetzt schon einen gigantischen Trafic. Die sollten mal auf nen neuen Codec umstellen. Warum man nich auf DivX o.ä setzt habe ich eh nich verstanden...
 
solange avg das macht is mir das bei youtube schnuppe muss ich ehrlich sagen :-D
 
Das was AVG produziert is nichmal ein Tropfen auf den heißen Stein dagegen. Youtube.com ist für 10-15% des Weltweiten Traffics verantowrtlich. Da ist Spam mit ca. 2% ein Witz, genauso wie AVGs bischen "Zusatz-Traffic", der durch die recht kleine Nutzung von AVG vllt. bei 0,05% liegt...
 
@Stratus-Fan: "Warum man nich auf DivX o.ä setzt habe ich eh nich verstanden" -> traffic.
 
YouTube hat 2 Kernprobleme: Es kostet sauviel Geld (irgendwer muß die ganzen Server und den Traffic schließlich bezahlen), bringt aber nichts ein. Das zweite Problem: Massig Videos sind aus rechtlich Gründen längst verschwunden, und je bekannter YouTube ist, desto mehr Rechteinhaber werden ihre Videos löschen lassen. Mit der Folge, daß YouTube irgendwann mal wieder nur vollgestopft ist mit dämlichen Handy-Videos von Sauftouren oder Amateur-Material. Google stößt langsam aber sicher auf das Kernproblem: Es reicht nicht, eine tolle, große Firma zu haben, man muß damit auch Geld verdienen können.
 
@Alter Sack: korrekt analysiert. zumal mich jetzt dort schon diese Werbelayer über Videos nerven, wo man drauf klicken sollen. Wenn das bei Youtube weiter verstärkt wird, werden auch viele zu den vielen Konkurrenten abwandern. Langfristige loyalität gibt es im Netz kaum noch.
 
@modelcaster: Loyalität sicher nicht, aber wer soll denn die Konkurrenz von YouTube sein? Die stehen alle vor dem gleichen Problem: Kostet viel, bringt nix. YouTube ist eine nette Sache, aber wenn damit kein Geld zu verdienen ist, wird das Angebot halt irgendwann mal eingestellt.
 
@Alter Sack: aber ursprünglich war youtube genau deswegen da... damit halt jeder "0-8-15-mensch" selbstgedrehte videos ins netz stellen kann
 
Zitat: "Wer ein Musikvideo über YouTube ansieht könnte dann direkt bei Amazon oder iTunes die CD erwerben."
Das was die meisten dann auf Amazon tun werden ist sich die Track Liste anschauen und sich dann das Komplette Album auf YouTube anhören. Also ich habe noch nichts davon mitbekommen bzw gesehen, dass Urheber etwas von YouTube haben entfernen lassen... Bislang konnte ich alles auf Youtube anhören, nicht unbedingt das Video aber wenn man ein Lied sucht findet man des auch und damit auch ein Komplettes Album wenn man mag. Oder nich?
 
@mortin: Das ist JETZT noch möglich. Ich erwarte, daß die Plattenlabels solche Sachen stoppen. In drei, vier Jahren gibt es gar nichts mehr kostenlos auf YouTube, nur noch Amateur-Sachen. Und irgendwann kurz darauf wird das Angebot eingestellt.
 
Unglaublich wie viel Geld für unrentable aber vielgenutzte Unternehmungen gezalht wird. Ich denke die sollten die API erweitern und für gewerbliche Zwecke Lizensen verkaufen. Es gibt nämlich einige Seiten die komplett auf die API aufbauen. Siehe musicmesch oder how2do-video.

Mein webtip : bandy24
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube