USA: Tausende Opfer geknackter Geldkartensysteme

Hacker In den USA wurden zahlreiche Citibank-Kunden Opfer eines Angriffs auf ein Geld- und Kundenkartensystem bei der 7-Eleven-Kette. Tausende Meldungen über kompromittierte Daten gingen in bei der Bank ein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wow.. stell mir grad die gesichter der serveradmins vor, als die nachricht reinkam :)
 
@tuertsch: es waren die Serveradmins :)
 
aber backend systeme sind doch nicht zwangläufig das OS, sprich windows, backend ist doch die serverseite software in dem falle, dh, die schwachstelle kann ganz wo anders als im OS gelegen haben, oder irre ich mich? weil das klingt für mich weniger nach nem fehler in windows, sondern mehr nach nem fehlerhaften backend.
 
@LoD14: ich nehme stark an das Backend läuft auf einer Windowsmaschine, und über eine Schwachstelle haben die Angreifer dann wohl die Möglichkeiten dazu bekommen auf das System zuzugreifen. So stell ich mir das vor. Shit happens, mit Linux hätte das auch passieren können. :)
 
@samin: ich muss erlich sagen, von softwaretechnik hab ich keine ahnung, aber in einem banksystem sollte doch wohl irgendwo ein schutzproxy oder änliches sein, der sowas verhindern sollte.
 
@LoD14: Du glaubst nicht was mal alles in Banknetzwerken findet, öffentliche FTP-Server, Game-Server etc..
 
Stell mir grad die Hackgang vor, die sich wie in Filmen ins System reinhackt und richtig abegeht als es "kling" macht, da bekommt man auch Lust drauf ^^
 
@navey: "Inzwischen sollen aber bereits sieben Verdächtige verhaftet worden sein"
darauf aber wiederum nicht
 
@navey: man ist unschuldig bis die Schuld nachgewiesen ist, und ein Rechtssystem zu seinen Gunsten maniepulieren ist gar nicht soooo schwer :)
 
@ justpictures.net.tc: Wo lebst du? Ich merke es, in Deutschland. Da ist nicht das selbe Rechtssystem wie in den USA! Dort muss man seine unschuld beweisen. Damnit
 
mein cousin und mein onkel waren davon betroffen, einmal 2000euro und einmal 500 und 1300euro ... schon krasse sache
 
Ich denke auch, das es hier um ein irgendein System handeln, sondern um eine Onlineaktion, wo man nicht so viel braucht, um dort einzudringen.
Passwörter reichen manches Mal aus und wenn diese keinen PIN brauchen, dann ist es für die Hacker ein Kinderspiel.
 
Tut mir leid, da kann ich kein Mitleid haben ! Wenn ich schon an der Tanke ne Schachtel Zigaretten und ein Tüte Gummibärchen mit Kreditkarte zahlen muß, ist das ne logische Konsequenz, dass das "Diebesgesindel" Mittel und Wege findet die Kreditkartenbesitzer auszunehmen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen