Gates potenzieller US-Vizepräsident unter McCain?

Personen aus der Wirtschaft Das US-Politmagazin 'Politico' hat Microsoft-Gründer Bill Gates auf die Liste potenzieller Kandidaten für die Vizepräsidentschaft gesetzt. Gates sei der Wunsch-Vizekandidat des Republikanischen Anwärters John McCain, hieß es. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sicher das die nicht den Verteidigungsminister Gates meinen???
 
@Satriani: Hat der eine Milliarden schwere Stiftung? Hat der jemals wohltätige Arbeiten gemacht?
 
@Satriani: naja, die Verteidigung hat er bei Windows schon nicht richtig in den Griff bekommen, obwohl genug angegriffen wurde^^
 
@schumischumi: Tja, wenn 95% der Bomben nur auf deinen Schutzschild prasseln und 5% auf den deiner Konkurrenten, dann wundert es doch nicht dass dieser zuerst zusammenbricht, oder?
 
@DennisMoore: mir is schon klar, dass ms durch einen inet anteil von ca 90%(hab da heut irgendwo nen artikel gelesen) und dem teilweise schlechten image bei sogenannten pc spezialisten zielscheibe NR 1 ist. aba man muss auch sagen, dass, besonders vor dem 1ten sp, sich sehr viele fehler einschleichen.
 
@schumischumi: Das ist aber bei anderen Systemen nicht anders. Von daher nicht MS-Spezifisch. Ich erinnere mich noch ganz dunkel an irgendwelche schweren Probleme mit Opensuse die ein Release verhinderten. MacOSX 10.5 hatte den groben Fehler mit dem Dateien verschieben auf Wechseldatenträger. Unterm Strich kochen halt alle nur mit Wasser. Nimm z.B. mal die RedHat-Tocherdistribution Fedora Core. Wenn du dir die ne Woche nach dem Release lädst ist sie schon wieder so alt, dass die Hälfte der Pakete direkt geupdatet werden muss. Und das sind nicht alles Änderungen wegen neuer Features oder so. Darum kommen neben den regelmäßigen neuen Versionen auch dauernd neue DVD-Images raus die komplett aktualisiert wurden. Und jetzt das schärfste: Seit Version 6 kann ich kein Fedora Core mehr installieren. Bei 6,7,8 schmierte Anaconda (der Installer) ab, bei der aktuellen Version 9 wird mein USB-Keyboard nicht erkannt, was die Installation verständlicherweise extrem erschwert ^^. Soviel zu "Fehler einschleichen".
 
@DennisMoore: Hast ja recht, aba mei ms fällts halt am meisten auf, da populärsten. ausserdem muss ich mich da immer persönlich ärgern, weil ich selber betroffen bin^^
 
Dass Windows aber lange Zeit kein anstaendiges Sicherheitskonzept hatte, und das Fallbeispiel ISS, laesst der Dennis natuerlich mal wieder ausser Acht.
 
@bolg: Wußte gar nicht das auf der ISS auch Windows läuft :P
 
IT Menschen und Republikaner? Zwei sich abstossende Pole würd ich sagen. Der McCain soll mal schön auf Pfarrerjagd gehen, dann würde er vielleicht nicht so scheisse bei den erzkonservativen Evangelisten dastehen, die eigentlich nen Hauptteil seines Clientels ausmacht. Der Typ ist einfach zu liberal. Geschissen.
 
@Mr. T: blablabla. Konservativ, tüchtig, erfolgreich und Republikaner passt sehr gut zusammen. Und was meinst du mit liberal?
 
@Mr. T: Wenn du tüchtig mit durch totalen Lobbyismus Und Neoliberalismus korrumpierten Machtmenschen gleichsetzt, ja. Und erfolgreich sind sie damit natürlich. :) Was liberal angeht empfehl ich dir den Duden, und wenn du weisst was liberal in Amerika bedeutet empfehl ich dir nochmal die Biographie von John McCain. Und wenn du damit fertig bist, vergleich nochmal McCain's Ansichten zu dem Groß an Konservativen in den USA. Dann weisst du auch warum er im Moment so schlecht dasteht.
 
Ich seh schon... Danach werden alle US Bomben mit Windows bestückt und verfehlen das Ziel um 100'000km oder detonieren nicht. :)
 
@root_tux_linux: Eher wird das Raketenleitsystem mit Windows berieben und die Dinger werden automatisch umprogrammiert. Sie fliegen dann zum Rechenzentrum wo "Feinddomains" gehostet werden, wie z.B. pro-linux usw. :P
 
@root_tux_linux: das wäre gut, dann würden nämlich sämtlich bomben im weltall explodieren, wenn sie explodieren...
 
@klein-m: lol, da kennt jemand den Erdumfang :)
 
@root_tux_linux: Wenn die Bomben so weit ihr Ziel verfehlen, dann mußt du schon mal damit rechnen, daß so ein Ding in deiner aufgeräumten Bude landet.
 
@Discovery: Gut das ich in Alaska wohne :)
 
@root_tux_linux: Nun fühle dich mal nicht so sehr sicher. Immerhin schreibst du was über eine Zielverfehlung von 100000 km. Da kann es dich locker auch in Alaska erwischen. Da hilft nur noch ein Eis-Bunker-Bau. :-)
 
Scheinbar ist klein-m der Einzige, der den Erdumfang kennt :(
 
@JackDan: Du hast zwar recht, aber auf ein paar Kilometer mehr oder weniger kommt es auch nicht an. :-)
 
@ Discovery : "ein paar kilometer" ? Oo 100.000 ist mehr als das doppelte also wenn da "ein paar" ist! fress ich ein besen O_o :) !
 
@JackDan: ich fühle mich geehrt... :)
 
Das unterstütze ich zu 100% ... Gates for Vice-President !!! :D
 
Gates ist eher Demokrat.
 
@angel29.01: aber er ist sicher trotzdem lernfähig und sieht die Vorteile der Republikaner.
 
@angel29.01: Gates sympatisiert immer mit der politischen Richtung, die ihm gerade (geschaftlich) mehr bringt. Bei Bushs erstem Wahlkampf 1999/2000, als MS noch unter Clinton ein sehr kritisches Gerichtsverfahren am Hals hatte, daß dem Konzern schlimmstenfalls die Zerschlagung drohte, sponserte er immens den Bush-Wahlkampf (kurz nach Bushs Amtsantritt war übrigens das Verfahren gegen MS Geschichte). Aber heute wäre er nicht gut beraten, wenner sich mit einer Partei am absteigenden Ast in Verbindung bringen würde, anstatt dem "Siegertypen" Obama. Der Dorftrottel und Anti-Robin Hood ("nimm's den Armen, gib's den Reichen) George "Wanker" Bush und seine Bande haben der Partei der alten Republikanischen Säcke einen derartigen Imageschaden verpaßt. Davon wird sie sich die nächten 10 Jahre nicht erholen (Und noch länger wird es dauern den Schuldenberg abzuzahlen, den George the Wanker hinterläßt,) Gate ist viel zu klug, sich mit diesen Losern abzugeben.
 
@modelcaster: Vorteile der Republikaner? Was soll an diesem rassitischen Pack voller Scheinheiliger denn ein Vorteil sein?
 
@ rotzfresh es lohnt nicht mit dir zu diskutieren. Wie kommst du auf so eine ungeheuerliche Anschuldigung?
 
@modelcaster: "ungeheheuerliche Anschuldigung" LOL! Bei Deiner Scheinheiligkeit paßt Du ja ganz gut zu Deinen Reps. "rassistisch": es ist allgemein bekannt, daß die Reps einen hohen Anteil an Rassisten haben, daran ändern auch Feigenblätter wie Rice und Powell nichts. Nicht ohne Grund ist der Anteil der schwarzen Wähler bei den Reps sehr gering. Kann mich selbst noch an einen Bericht über einen rep. Senator erinnern, der damit geprahlt hatte, damals in den 60ern gegen die Aufhebung der Rassendiskriminierung zu stimmen. Und New Orleans ist wohl auch noch jedem in Erinnerung. (Es gibt aber auch bei den Südstaaten-Demokraten traditionell viele Rassisten.) "scheinheilig": muß man das nicht begründen? "Hardcore-Christen die kriegsgeil, bigott und intolerant sind, "dem Irak helfen" für Öl, "Kreuzzugs"-Rhetorik. "mitfühlende Konservative", Einschränkung & Abschaffung der Bürgerrechte "aus Sicherheitsgründen", etc. Da könnte man ganze Roman drüber posten.
 
Oh jee. 1. Meldung 4 Tage alt. 2. Eine Zeitschrift setzt überhaupt niemanden auf eine Vizepräsidentenliste, eine Zeitschrift spekuliert und denkt sich Zeug aus. 3. McCains Wunschkandidat? Davon steht überhaupt nichts im Artikel! Schwache Vorstellung, Christian
 
@kron: der erste Kommentar bei dem es sich gelohnt hat, ihn zu lesen.
 
@Discovery: ich kann mir nicht vorstellen, daß Du ernst meinst, was Du in diesem Forum immer so zum Thema Sicherheit und Politik von Dir gibst. Gib's zu! Du verarschst uns nur! Niemand kann wirklich einen derartigen Grad an Realitätsverweigung erreichen.
 
Kann mir nicht vorstellen, dass Bill Gates sich jemanden anschließen würde, der die Bush Politik weitesgehend fortführend wird, wenn nicht sogar noch schlimmer.
 
@AnnaFan: Oh, jetzt hast Du es aber dem armen Billie gezeigt.
 
@ justpictures.net.tc: Du meinst McCain. Der Typ ist eine Katastrophe. Bill Gates sehe ich nicht als negative Person.
 
@AnnaFan: Oh, ich hab zuerst gelesen, dass Du Dir sehr wohl vorstellen kannst, dass Bill sich McCain anschließt, mein Fehler.
 
@AnnaFan: warum sollte die Bush Politik nicht fortgeführt werden? Bush und seine Politik sind unter Fachleuten respektiert.
 
@AnnaFan: Trotz Härte ist Bush ein Diplomat und zu Verhandlungen bereit. Ich möchte hier nicht eine Latte von Beispielen aufzählen. Bush setzt sich ernsthaft für Friedensverhandlungen im Nahen Osten ein. Dabei kritisiert er nicht nur radikale Palästinenser. Er setzt auch Israel unter Druck, wenn das Land falsch handelt. Noch ein Beispiel. Was würden wohl solche Länder wie Nordkorea und der Iran mit unserer Welt machen, wenn Bush nicht so konsequent wäre? Vielleicht würden uns schon Atombomben um die Ohren fliegen. Usw.
 
Das nennt man Volksverhetzung! Muss nicht einmal ein gerechter Mensch, der für Ordnung und ein gutes Gewissen sorgt,gewählt werden? Gates verkörpert alle schlechten Grundlagen, die die Menschlich- Gemeinschaftlichkeit zugrunde gehen lässt!

Was glaubt ihr denn, was in 10 Jahren mit der Ernährung, Gesundheit, Energie, Umwelt u. Finanzsystem geschehen muss?
 
@haxy: Was du schreibst, das kann man weder unter guten noch schlechten Witz einordnen. Du hast dir da etwas über Bill Gates zusammengebraut, was total an der Realität vorbeigeht. So wie du reagierst, so reagieren meist Versager, wenn sie über jemanden reden, der es durch Intelligenz zu etwas gebracht hat.
 
@ Discovery: Du kannst nichts mit der Realität anfangen, oder dir wenigstens ein paar Gedanken über die Zukunft machen! Ein Versager bist anscheinend DU!
 
@haxy: hetzerischer Paranoibeitrag
 
Bill, cool down. Trink einen Caipi oder zwei. Erfreue Dich am Leben. Du bist jetzt in Rente. Die Erde dreht sich auch ohne Dich. Dein Ken.
 
@Ken Guru: Lieber Ken, er kann Dich weder hören, noch lesen, denn schließlich hast Du ja RoboSurf. Aber wenn er das könnte, dann wäre ihm Dein Kommentar genauso egal wie die Meldung in einer Klatschzeitung. Er kommt zurecht, auch ohne Dich. Dein just.
 
@justpictures.net.tc: Ächz, der schon wieder. Mach dich vom Acker und nerve mich nicht mit Deinen Geistesblähungen. Danke.
 
@Ken Guru: nana, ich werde doch wohl jeden hier anquatschen dürfen.
 
@Ken Guru: Jajaja, aber nicht blöd von der Seite.
 
@Ken Guru: ich habe Dich lediglich darauf hingewiesen, dass Dein Kommentar Bill Gates höchstwahrscheinlich nie erreichen wird.
 
@justpictures.net.tc: Du bist nichts weiter als ein dummer Provokant. @Mods: Kann den Typen mal bitte jemand entfernen. Ist ja schlimm hier geworden. Fast schon Heise-Niveau.
 
@Ken Guru: Du verlangst von den Mods, dass sie einfach so irgendwelche Leute entfernen?
 
@Ken Guru: Natürlich erst, wenn sie sich von der Dünnschissqualität Deiner Spammerkommentare selbst überzeugt haben. Und nun lass mich endlich in Ruhe.
 
@Ken Guru: wenn sie nach Qualität gehen würden, hätte WF 7 Kommentatoren. Und es ist immer noch ein freies Land, Kommentieren ist nicht verboten, sondern erwünscht, und jetzt lass Du mich endlich in Ruhe.
 
@Ken Guru: Gates hat halt den Drive und will noch viel erreichen, z.B. unter den Republikanern.
 
als ob das einen unterschied macht ob gates jetzt in die politik geht oder nicht. das nachsehen hat wie bisher das volk, ob mit oder ohne.
 
@quad4: kannst du das Begründen, warum das Volk das Nachsehen haben soll? Schließlich kann das Volk selbst wählen.
 
@quad4: ...Du darfst nicht zu oft die visuelle Müllkippe anmachen: sieh'st ja, was dabei rauskommt.
 
@ modelcaster: Die Amis sind zu naiv!
 
@quad4: "sieh'st" ist ja echt die Höhe, gratuliere.
 
@haxy: Und was bist du? Ohne Amerikaner würden Kommunisten und fanatische Diktatoren wie Mugabe, Ahmadinedschad, Taliban usw. die Welt beherrschen.
 
Hier werden wohl eher die Millionen gefragt sein als die Person Gates selbst.
Wenn selbst Schauspieler Präsident werden können, warum dann nicht auch ein Software- Multi.
 
Quelle?
 
@AEA: ...bist Du am Verdursten?...
 
doll dann gibts ab jetz n ammi trojaner von gates persönlich^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles