SSDs als Stromfresser entlarvt - Besserung gelobt

Speicher Die Hardware-Spezialisten von Tom's Hardware sorgen derzeit mit einem ausführlichen Bericht über die angeblich nicht existierenden Stromsparvorteilte von Solid State Drives gegenüber herkömmlichen Festplatten für Aufregung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn jetzt noch die maximale Anzahl an möglichen Schreibzyklen erhöht wird und der Preis weiter sinkt ist es dann doch für die Masse interessant.
 
@zivilist:
Ich glaube nicht dass jemand die 100000 Schreibzyklen heutiger SSDs erreicht. Die C't hat doch auch schon mal einen Test gemacht und versucht ein Flash Medium durch dauerndes Beschreiben zu zerstören. Und es ist ihnen nicht gelungen.
Also bleibt nur noch das Warten auf den sinkenden Preis...
 
@zivilist: in der c't sitzen ja auch Experten, können nicht mal ne Flashkarte zerstören
 
@justpictures.net.tc: Super Kommentar! In der c't sitzt schon mal niemand, ausser viel Text und der steht. 90% deiner Kommentare kannst du dir (im eigenen Interesse) sparen.
 
@myc: es gibt eine wunderbare Erfindung, die nennt sich Humor, aber damit scheinst Du noch nicht soviel Erfahrung gesammelt zu haben.
 
Ich selber nutze eine Mtron 16GB SSD in meinem Notebook und ganz ehrlich, 2,9 Watt ich bitte euch das ist doch wirklich nicht die Welt. Daraus ergibt sich zwar ein Stromfluss von etwa 1,72 A aber betrachtet man den enormen Leistungszuwachs kann ich für meinen Teil gern auf Akkuleistung verzichten. Auch wenn ich mein NB als Desktopersatz nutze.
 
@Tarnatos: Dabei ist bei SSDs normalerweise der Datendurchsatz gar nicht höher :)
 
@voodoopuppe: Das Interessante ist ja nicht der Datendurchsatz, sondern die Zugriffszeiten bei SSDs ^^
 
@GreatOni: Ich finde, dass die Durchsatzrate schon interessant ist. Wenn die Dinger schnell genug wären, wären sie doch das ideale Boot- und System-Laufwerk, und für die Swap-Datei sollte auch das Schreiben so schnell gehen wie nur möglich. Ein Problem bei SSDs ist z.Zt. aber auch die begrenzte Anzahl an Schreibzyklen.
 
@Aspartam: nein, die lebensdauer ist kein problem. mir ist weder durchsatz noch zugriffszeit primär wichtig, ich will endlich ein 0db-laufwerk
 
@Tarnatos:
Zitat "Ich selber nutze eine Mtron 16GB SSD in meinem Notebook und ganz ehrlich, 2,9 Watt ich bitte euch das ist doch wirklich nicht die Welt. Daraus ergibt sich zwar ein Stromfluss von etwa 1,72 A aber"

Soso wusste gar nicht das die SSD Drive mit nur noch 1,68V laufen!
Welches Superhirn hat das denn ausgerechnet?

2,9Watt / 1,72A = 1,68V meinst du vieleicht 580mA??? bei 5V Betriebsspannung?
 
ich verstehs eh ne ... soviel wird das doch auch nich bringen oder? schließlich gehört die festplatte doch zu den kleinsten stromverbrauchern bei einem pc ... ob das ding nun 2,9 watt verbraucht oder 3,5 is ja auch wieder nich sooo viel ...
 
@xerex.exe: bei notebooks schon. da zählt jedes watt
 
@xerex.exe:

naja, bei mir im desktop rechner nimmt die hdd knapp ein zehntel des stromverbrauchs ein. aber bei mir wäre das stromsparen auch nicht so wichtig, viel mehr würde mich der geräuschlose betrieb reizen. trotz dämmung und entkopplung ist bei mir die hdd immer noch krachmacher nr1
 
OCZ bietet seit neuestem recht grosse SSD-Laufwerke zu einen guten Preis an und gibt 2 Jahre Garantie drauf (was in der EU wegen entspr. ges. Regelungen egal ist, aber was zu sagen hat, wenn es auch im Ausland gilt).
 
@Aspartam: 2jahre find ich ja nicht gerade vertrauenserweckend für ein eigentlich unkaputtbares produkt. irgendwann wird auch eine ssd hinüber sein, aber 3jahre sollte sie doch bitteschön halten
 
@Aspartam: Auf SLC- oder MLC-Basis? MLCs sind nämlich relativ uninteressant, es sei denn es geht wirklich nur um die Lautstärke. //Edit: Und die zwei Jahre Garantie sind nicht egal. In der EU gelten zwei Jahre Gewährleistung, das ist etwas anderes als zwei Jahre Garantie.
 
@Aspartam: Hersteller brauchen gar keine Garantie bieten. Die gesetzliche Frist beträgt 2 Jahre für den VERKÄUFER an den ENDVERBRAUCHER. Also im Zweifelsfall muss MediaMarkt die 2 Jahre an Hans Dummuser bieten, bekommt selber vom Hersteller aber nur 6 Monate.
 
Der Hinweis zur Garantie ist korrekt. Ich wollte aber nur unterstreichen, dass OCZ zur Qualität ihrer Produkte steht. Technische Details bitte selber recherchieren, ich habe da nicht weiter geforscht, nur die Meldung gelesen und hier weitergegeben, weil die Preise mir interessant schienen.
 
Lol, "die benutzen auch Modelle der 1. Generation"... wurde die nicht auch schon mit stomsparender als normale HDDs beworben?
 
der verbrauch is doch egal. wenn jedes gerät irgendwann einen minimalen stromverbrauch hat, dann steigen halt die strompreise etwas schneller als sonst und schon ist wieder alles beim alten.
 
@hjo: Geht ja auch nicht um den Strompreis sondern um Akkulaufzeit. Zudem ist der Verbrauch auch im Desktop-Pc nicht egal. Was ist das für eine Einstellung?
 
Nicht ein einziges Mal hat einer bisher SSD's geschrieben. Sehr erfreulich!
 
@tirlindana: nicht dass SSDs richtig wäre.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links