Microsoft: Internet Explorer 8 wird noch sicherer

Browser Microsoft hat neue Informationen zu seinen Plänen für den neuen Internet Explorer 8 veröffentlicht. Diesmal geht es um eine Reihe neuer Sicherheitsfunktionen, die dafür sorgen sollen, dass die Anwender vor einigen derzeit aktuellen Bedrohungen aus ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wäre ja auch Käse, ihn unsicherer zu machen :)
 
@voodoopuppe: lol... weise gesprochen :D
 
@voodoopuppe: aber bei der überschrift musste ich erstmal schmunzeln :)
 
@voodoopuppe: IE hat in den letzten Jahren so verschissen, da ist es total egal, wie sicher der 8. ist. Bleibt ja eh genauso lahm und benutzerunfreundlich wie der jetzige. Glaube kaum, dass jemand von FF oder Opera oder Safari oder sonst was zurück zum IE kommt.
 
@justpictures.net.tc: Warum nicht? Wären die ganzen, teilweise nützlichen, Plugins für den FF nicht, wäre ich nur mit dem IE unterwegs. Und wenn der IE8 draußen ist wird er selbstverständlich auch installiert und ausführlich ausprobiert. Opera hatte ich auch schon drauf, gefällt mir aber überhaupt nicht.
 
@voodoopuppe: ich bin meistens mit Opera unterwegs, manchmal mit FF (ohne plugins), manchmal mit Safari, hab IE7 kurz angetestet, gekotzt und nie wieder angefasst. War immer ein Klotz, ist auch ein Klotz geblieben, aber wem's gefällt, kann ja gerne damit surfen.
 
@justpictures.net.tc: Jo, der IE ist total lahm! Achne das war doch der Firefox der 1h zum laden gebraucht hatte. sry kann ich doch nicht zustimmen :)
 
@justpictures.net.tc: 1. schreibst du nur mist, 2. flamest du nur und 3. war das nicht das Thema! In der Schule würdest du dafür ne 6.0 bekommen!
 
@DennisMoore: Nur, dass der FF 3 und Opera 9.5 deutlich schneller und sicherer sind als IE 7.
 
@ justpictures.net.tc: Irgendwie will mir FireFox nicht gefallen. Beim 1. Start (heute) des Browsers nutzte er schon 120 MByte, und das will mir überhaupt nicht passen (3.0 ohne PlugIns, unverändert).
Obwohl mein IE7 schneller ist, will ich mich dennoch nicht von FF3 trennen... Gewohnheitssache. :)
 
@voodoopuppe: für mich gibt es keinen besseren Browser als Opera, allein die Mouse Gestures (ja, es gibt ein Plugin für FF, ist aber doof) beschleunigen das Surfen um ein Vielfaches.
 
@kartoffelteig: Ganz ehrlich: Ob der Seitenaufbau nun 2 oder 3 Sekunden dauert ist mir sowas von egal. Die Geschwindigkeitsvorteile sind eh meist so marginal dass man das beim täglichen surfen kaum bemerkt. Und die Sicherheit ist zumindest unter Vista, mit dem ich unterwegs bin, deutlich höher als bei XP. Liegt an der neuen Sicherheitsarchitektur und dem geschützten Bereich in dem sich der IE bewegt. Anders z.B. als der Firefox oder Opera, die sich auch unter Vista im normalen Arbeitsbereich bewegen und Schaden anrichten könnten.
 
@justpictures.net.tc: Es gibt mehrere Mausgesten-Addons und zumindest das neueste, FireGestures, kann mehr als Opera in Sachen Gesten. @DennisMoore: Wow, deine Non-Ahnung wird immer offensichtlicher.
 
@bolg: Inwiefern? Kann da keine Non-Ahnung entdecken.
 
Mehr Sicherheits ist ja gut und recht. Geht aber bei Microsoft langsam aber sicher in Richtung benutzerunfreundlich... "Wollen Sie wirklich?" "Sind Sie sicher, dass Sie wirklich wollen?" "Wollen Sie wirklich obwohl als unsicher eingestuft?" und erst nach drei oder vier mal bestätigen geht es dann auch wirklich. Vista-Benutzer kennen es bestimmt...:)
 
@thefox: Beim Firefox 3 ist das schon eingebaut. Es ist eine sinnvolle Funktion, denn es gibt genug Anwender, die sowas nicht selber erkennen können.
 
@thefox: öhm du bist kei entwickler oder? ... und wie sollen sie denn deiner meinung nach denn die sicherheit gewährleisten? das geht nur durch zwei wege... blocken oder etwas machen ohne dem nutzer bescheid zu sagen (dann kommen die einen "aah man muss mir doch die möglichkeit lassen die seite trotzdem zu öffnen") oder durch eine abfrage (die für den entwickler sogar noch für aufwand sorgt!! aber dann kommen die anderen "ja frag mich doch ned was ich will!") also wie soll man das denn sonst bitte schaffen? wer einen vorschlag hat immer her damit :)
 
@thefox: ähm nein kenne ich nicht... was meinst du mit bestätigen?
meisnt du die UAC? die hab ich seit wochen nicht mehr gesehen... und nein sie ist an!
 
@patrick_schnell: Nein, bin kein Entwickler. Aber wenn ein durchschnittlicher Benutzer, welcher von mir aus nicht immer zwischen gut und böse unterscheiden kann, jedes mal gewarnt wird, obwohl kein Risiko für ihn besteht, dann klickt er einfach immer auf "Ja einverstanden". Dies auch dann, wenn es wirklich mal ein Risiko birgt, da es dazu führt, dass man die Meldungen nicht mehr genau beachtet.
Nicht falsch verstehen. Bin klar dafür, dass an der Sicherheit gearbeitet wird. Finde einfach, man sollte auch nicht die Benutzerfreundlichkeit aus den Augen verlieren.
Und JA, ich kritisiere nur, habe selber keine besseren Vorschläge oder Ideen dazu :)
 
@thefox: Und woher genau soll das System wissen, wann etwas gefährlich ist und wann nicht?
 
@thefox: Also ich habe VISTA und kenne es nicht. Habe ich was falsch gemacht?
 
Ich bin Entwickler. Mich nerven die Vista-Meldungen trotz allem. Wenn das System 3-4 Fragen hintereinander stellen will, da könnte man die vorher zu einer Frage mergen. Aus der Reihenfolge "Sind sie sicher?", "Immer noch?" und "Bitte noch das Passwort?" könnte dann eine Abfrage like "Wenn sie sich sicher sind geben sie das PW ein." werden. Ein Entwickler muss nicht immer Begründen, warum etwas geschieht, sondern auch den User sehen und sich fragen ob es für diesen auch einfacher geht. :)
 
@stixx: Genau meine Meinung. Danke Dir :)
 
@mcbit: Ist ja auch nicht überall in Vista der Fall. Vllt nutzt du Vista zu oberflächlich oder du bist imun gegen das ständige "Weiter... weiter.... weiter..."-Geklicke.
 
@stixx: Dein Vorschlag wäre ne Gewaltige Sicherheitslücke! Stell dir mal vor, du hast nen Virus am PC, der nur darauf wartet, dass du ein Programm als Admin ausführst und das pw eingibst. Danach, weil es gemerkt hat, du hast ein Programm als Admin ausgeführt, fürt sich das Programm gleich selber aus und das ohne eingabe deiner Zustimmung, wenn es nach deiner Idee geht. Fände ich jetzt nicht so toll, neh?
 
Als ich alles eingerichtet hab (vor einem Jahr, bisher nicht neuinstalliert), waren die Meldungen keine Seltenheit, aber auch nicht wirklich störend. Jetzt, wo ich alles hab, und nur noch Alltäglichkeiten am PC ablaufen, ist der UAC unauffindbar. Man stelle sich vor wie nevrig es sonst gewesen wäre.
 
@Black-Luster: Ich rede von einem Prozess. Wenn sich da noch ein zweiter Prozess durchschleicht, hast du was falsch gemacht. Ist alles eine Sache des Designes. ist ja wohl logisch, dass nicht gleich die Vista-Haustür auffliegen soll, wenn ich ichmal "Ja" gesagt hab.
 
@stixx: ja das ist schon klar... darum geht es ja auch nicht, es ging darum ob generell nachgefragt werden darf... und klar das ist ne sache des entwicklers, anderseits muss man ms auch verstehen, dass die z.B. setup-routine einige wege gehen muss bis sie gestartet wird und wie soll denn der ie herausfinden, ob der nutzer nun berechtigt ist, das programm zu installieren, erst wird gefragt ob ich die datei öffnen mag (dem explorer übergeben) dieser fängt die setup.exe ab und dann fängt die uac ab und dann wird das setup-programm gestartet wo dann windows merkt "oha der hat ja gar keine adminrechte" ... klar von nutzersicht nervig, aber aus entwicklungssicht ist da nur mit seeeehr viel aufwand etwas dagegen zu machen, wenn ein system so modular aufgebaut wird.
 
jaaa mehr sicherheit mehr hotfixes... Ikk bleib bei Mozillaa
 
@camfrogfunraum: MS gebashe -_- ich nutze auch den Firefox aber der aktuelle IE steht dem FF in nichts mehr nach! guck dir den nochmal genauer an :)
 
@maagguz: Aha, ich empfehle dir mal den genauer anzugucken. Würden die Webentwickler nicht fleißig Anpassungen einbauen, würden viele Sachen mit dem IE7 nicht laufen. Die CSS Unterstützung hat sich zwar verbessert, aber wirklich sauber interpretiert er den (X)HTML/CSS Code nicht.Also empfehle ich dir mal dir den IE7 genauer anzugucken, bevor du sowas behauptest.
 
@magguz: Nee! Ob er nun dem Firefox im nichts mehr nachsteht oder nicht aber da hat @camfrogfunraum einfach recht - spätestens bei jedem MS-Patchday is mindestens einer immer für den IE. Der IE is so nötig wie ein Kropf und findet seine Berechtigung wirklich nur noch bei Denen, die das automatische Update nutzen, manges Kenntnis diese manuel zu installieren. der IE ist einfach nur Ihhhehhh...
 
Es gibt für mich genau eine Sache die mich nervt. Wenn ich im IE einen neuen Tab öffne nervt es mich einfach, dass es 1sek dauert. Kein Witz, das find ich schrecklich.
 
@Schnubbie: Aus Nutzersicht sag ich mal: "Sche**s der Hund drauf" ob die Webentwickler Probleme haben oder nicht. Das interessiert den Surfer nicht. Entweder die Seite geht oder sie geht nicht. Immer dieses rumgejammer weil man eine CSS-Datei mehr erstellen muß und beim Laden der Seite abfragt obs der IE ist oder nicht. Außerdem kann man auch einen Hinweis zeigen, dass es beim Darstellen der Seite mit dem IE zu Problemen kommen kann.
 
@DennisMoore: In der Zeit, in der ich drei (!) CSS Dateien schreiben muss, eine für den IE6, eine für den IE7 und eine für alle anderen Browser, könnte ich sonstwas erledigen, was auch gemacht werden muss. Zudem erhöht sich die Ladezeit, die Datei wird unnötig größer, dadurch bei vielbesuchten Seiten auch der Traffic. Irgendwann rapppelt sich das. Weiß ja nicht, wenn du darauf stehst alles doppelt und dreifach zu machen, bitte. Inzwischen bin ich übergegangen Leuten mit dem IE6 darauf auch hinzuweisen das ihr Browser veraltet ist.
 
@Schnubbie: Ich persönlich hab nix mit Webentwicklung am Hut. Ich mach richtige Anwendungen die man installieren kann und dann benutzt ^^. Und ich mach auch nix doppelt, sondern benutz das MS .NET Framework, da es alle Microsoft Betriebssysteme abdeckt. Eine sehr angenehme Sache. Web kann mir gestohlen bleiben, darum schrieb ich ja auch "Aus Nutzersicht".
 
Für Poweruser eher uninteressant (was natürlich nicht heißt, dass die Neuerungen allgemein schlecht seien), mir persönlich würde eher die Kompatibilität mit aktuellen Standards interessieren... *mit der Beta1 testen geht*
 
@Astorek: öhm was meeenste denn mit "Poweruser uninteressant"?? rein aus intersse :)
 
@Astorek: Bitte definieren Sie Poweruser!
 
@magguz: Natürlich die, die vertrauenswürdige von nichtvertrauenswürdigen Seiten auf den ersten Blick unterscheiden können und zum Besuch einer nichtvertrauenswürdigen Seite eine VM begnügen :) .
 
Definition: "Power-User", der: Kunde eines Stromanbieters.
 
@Astorek: Du hast mit der Informatik nicht wirklich zu tun, oder?
 
@Guderian: Und was hat dich zu dieser Vermutung geführt? Ich mache so ganz nebenbei in meiner Freizeit eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (natürlich Duale Ausbildung) und bin im 2. Lehrjahr, also... Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber ich glaube schon, dass ich "ein wenig" mit Informatik zu tun habe o.ó . Vielleicht haben wir auch einfach nur unterschiedliche Vorstellungen vom Begriff "Poweruser", ich wüsste nicht, dass er standardisiert wäre, oder vielleicht habe ich ihn nur im Zusammenhang mit Internetbrowsern beschrieben?
 
@Astorek: Nun, zweites Lehrjahr Fachinformatik ist ja net gerade viel. :-) Na ja, dein Poweruserkommentar war nicht gerade glücklich formuliert. Da entstand halt der Eindruck, daß eigentlich nicht so richtig weißt, wovon du sprichst. Aber jetzt hast du uns ja eines Besseren belehrt. :-)
 
Interessant, wie freizügig man beim IE mit Infos über künftige Versionen umgeht. Da könnten sich die Strategieabteilungen anderer, wesentlich wichtigerer Produkte auch mal eine scheibe von abschneiden.
 
Der IE 8 wird der beste Browser, den die Welt je gesehen hat. Wenn die Finalausgabe erscheint, dann werden die meisten User den IE 8 herunterladen und installieren. Auch diejenigen, die über den Browser meckern. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
 
@Discovery: Sorry, subjektives Geschwalle und Kaffeesatzleserei.
 
@Discovery: Welch ein Glück, dass der Trollo Microsoftis Vulgaris nicht nach den Gründen fragt. Da gibt es nämlich einen: Weil das Scheissteil so fest mit dem Gesamtsystem verschmolzen ist, dass es dämlich wäre, ihn NICHT zu installieren, selbst wenn man nen anderen Browser nutzt...
 
@Discovery: Andere Browser werden auch nicht über Windowsupdate verteilt....
 
einfach mit einem minus bewerten
 
"...so sicher wie das Amen in der Kirche." . . . . . Ich geh dann man Ablässe kaufen und für die Hexenverbrennung wieder ein. Und wehe einer konvertiert mir zum Safari :)
 
@Discovery: Schwachsinn, was du von dir gibst.
 
@Discovery: Obs der Beste wird weiß ich nicht aber es ist wirklich ziemlich sicher dass ihn fast jeder installiert. MS sollte ihn IMHO eh als sicherheitskritisches Update makieren und automatisch installieren.
 
@DennisMoore: Ich bin ebenfalls deiner Meinung. Und auch der Emre, der gerade geschrieben hat, daß er Schwachsinn von sich gibt, wird den IE 8 installieren.
 
"Microsoft: Internet Explorer 8 wird noch sicherer"

Ein Winderspruch in sich.
 
@saesh: Das ist auch nur dummes Rumgelaber von dir. Der IE7 ist sicherer geworden im Vergleich zum Vorgänger. Ich selbst nutze ihn zwar nicht, sondenr bevorzuge Firefox und Opera, aber was du für ein Gesülze ablässt. Man oh man
 
@saesh: Du weißt schon, dass Internet Explorer 7 in Windows Vista definitiv der Sicherste Browser ist Oo?
 
@Black-Luster:

nun sicherer als der IE6 auf jeden fall aber das er der sicherste überhaupt (hört sich so an) ist zweifle ich stark an, da tendiere ich eher zu Firefox oder Opera
 
@pakebuschr: Zitat: "[...]dass Internet Explorer 7 in _Windows Vista_ definitiv der Sicherste Browser ist Oo?"
Von "überhaupt" war nie die Rede.
 
Also der Internet Explorer 7 ist mindestens genau so sicher, wie der Firefox. Was man dem Internet Explorer 7 klar anlasten kann, ist das Active X und die schlechte Unterstützung für CSS. Sobald dann der finale Internet Explorer 8 erscheint unterscheiden sich Internet Explorer 8 und Firefox nicht mehr großartig. Und das mit den Fragen der UAC ist ebend die beste Lösung -> Um eine Aktion ausführen zu können, die nur der Administrator ausführen darf, muss man sich als Administrator durch die Eingabe des geheimen Passworts authentifizieren. Viele Lücken in den Browsern währen nicht so schlimm, wenn nicht so viele Windows User als Mitglied der Gruppe Administratoren angemeldet wärend und ihrem Browser und sämtlichen javascript Code die Berechtigungen geben würden im Windows- und Programme-Verzeichnis Dateien zu schreiben, zu verändern, zu löschen und die Berechtigungen für die Dateien zu ändern ... Mit Administrator-Rechten zu surfen und dann aber sagen ich nehm den Firefox oder den IE, der ist sicherer, ist nicht die Lösung des Problems...
 
@heidiho: In sachen Sicherheit mag dies wirklich kein Argument mehr sein. Dennoch, finde ich, ist der IE der unterentwickelste Browser. Seien es die Features, die hässliche Oberfläche oder die schlechte Anpassungsmöglichkeit. Der IE ist und wird es auch in Version 8 bleiben, der schlechteste Browser von den Dreien (Firefox, Opera, IE)
 
@heidiho: Du musst aber bedenken das die Entwicklung von Firefox, Opera & Co nicht einfach stehenbleibt. Die IE8 Entwickler wollen es dann auch mal endlich geschafft haben CSS2 komplett und richtig darstellen zu lassen. Allerdings sind dann die anderen schon wieder weiter und haben schon längst CSS3 integriert. Und 2010 soll ja angeblich HTML5 eingeführt werden und schon hat der IE8 wieder das Nachsehen, sofern Microsoft sich nicht mal zusammenreißt und den IE9 schnell und sauber programmiert.
 
Ja klar der Internet Explorer wird auch in der Version 8 weiterhin hinterher hinken. Aber wenn man mal den IE 6 mit dem damaligen Firefox vergleicht, dann gab es da sehr viele deutlichen Unterschiede (Sicherheit, Tabs, CSS konformität) zu ungunsten des Internet Explorer, die es einem Anwender sehr leicht gemacht haben sich für den Firefox zu entscheiden. Beim Internet Explorer ist es halt die CSS konformität und beim Internet Explorer 8 sind die Unterschiede zum Firefox im Detail zu suchen. Ich will z. B. einfach nur Adressen aus der History auswählen und da halt rumsurfen. Wichtig ist es dann halt noch, dass sich der Browser meine Passwörter merkt und dass ich bei Winfuture die Seite auf 190% zoomen kann, weil man die Schriftgröße nicht auf sehr groß gestellt werden kann. Mit wäre dass auch mit den ganzen Plugins zuviel. Ich kenn das vom Eclipse, da gibt es dann eine neue Version der Hauptanwendung und manche Plugins funktionieren noch nicht oder es gibt die kompatiblen Version des Plugin vorerst nur auf englisch. Ich sehe halt hier immer den Patchday Artikel "Oh es ist ja der 2. Dienstag." und lade mir dann meine Updates runter und fertig ... Ich hab auch zu IE6 Zeiten die Tabs nicht alzusehr vermisst, ich hatte ja mit der Gruppierung der Taskleistenschaltflächen ein ähnliches Feature das halt unten am Bildschirm war und nicht oben ...
 
@heidiho: zu der Zeit als der IE6 rauskam, hatte der FF auch noch keine Tabs. Jedoch wurde der FF ständig weiterentwickelt, der IE jedoch für einige Jahre liegen gelassen.
 
@Kalimann: Wieso ist der Internet Explorer der schlechteste Browser? Weil DU ihn schlecht findest? Wieso ist die Oberfläche häßlich? Ich kann bestens mit ihr arbeiten. Die Kinderspielzeuge ("Addons") die für den Firefox-Browser existieren, habe ich noch nie benötigt. Ich sehe auch kaum ein, daß ich einen alternativen Browser zusätzlich installieren soll, wenn das Betriebssystem einen guten browser mitliefert. Kann es obendrein sein, daß Du vor lauter Anpassungen den Computer, sein Betriebssystem und die Anwendungen als Selbstzweck ansiehst? Und nicht als Arbeitsgerät? Oder bist Du ein 15jähriger Gamer? Das glaube ich eigentlich nicht. Mein Gegengift, genauso argumentationslos wie Dein Posting: Firefox ist OPEN-Schrottplatz-Ware für Spielkinder, Opera hat auf allen Bahnhöfen weltweit den letzten Zug verpaßt und INTERNET EXPLORER 7, demnächst 8, ist der beste Browser von den dreien. So, jetzt darfst Du mit faulen Eiern und Tomaten auf mich werfen, aber das mußte mal raus. Grüße
 
@departure: selten so einen Unfug gelesen, mein Schreibtisch wird auch nicht zum Selbstzweck wenn ich ihn mir genau so einrichte wie ich ihn gerne hätte
 
@alirion: Erstes faules Ei kassiert. Nun gut, wenn die Anpassung/Einrichtung einmalig, wohlüberlegt und gründlich geschieht, ist das sicher kein Selbstzweck, stimmt. Aber Du könntest zugeben, daß die Jagd und die Gier nach immer noch mehr und neueren Addons bei vielen Nutzern des Firefox-Browsers schon sehr ausgeprägt ist, nach dem "Will haben"-Motto. Hab' ja nichts gegen gute Software, zu der der Firefox-Browser auch zweifellos gehört. Das der Internet Explorer aber automatisch und grundsätzlich der schlechteste aller genannten Browser sein soll, geht mir trotzdem nicht ein. Wie gesagt, ich und sicher auch viele andere können prima mit ihm arbeiten. Deswegen habe ich kalimann etwas angeblafft. Tut mir leid. Grüße
 
@Kalimann: Schon mal daran gedacht, dass Windows samt IE für den Massenmarkt ausgerichtet ist? Was du hier als Gegenargumente auflistest ist dem unwissenden User völlig egal. Lass ihm seine Optik, er will eh nichts nach seinen Wünschen anpassen (außer allgemeine Einstellungen und die Favoriten-Links) und die Feaures reichen ihm auch allemal. Also warum "unterentwickelste Browser"? Nur weil sich MS nach der Breiten Masse richtet und nicht nach DIR? Ein Browser sollte nicht nach den Wünschen der Pros bewertet werden.
 
Solange der IE keinen Download-Manager beinhaltet, immernoch genauso "uncustomizable" (mir fällt da grad kein deutsches Wort für ein) ist und die Seiten immernoch so träge anzeigt, bleibt der FF3 drauf :)
 
Wenn MS bei jedem neuen Browser sagt er sei sicherer wie schlecht muss da der Vorgänger gewessen sein das die noch was zu verbessern haben.
 
@ein Mensch: Tja, haben die FireFox machen auch nicht gesagt, Fx3 sei noch sicherer als Fx2?
 
Danke aber ich für meinen Teil kann gut drauf verzichten, dass mir mein Browser sagt welche Seiten ich öffnen sollte und welche nicht. Diese Feature ist sicherlich nur für unerfahrene Internet User sinnvoll.
 
Ich hab mir jetzt mal IE8 Security - Part V durchgelesen, und einpaar einträge darunter. Und was ich daraus mal entnehme, behaupte ich mal, IE8 + Vista werden die beste kombination sein, um System/Datensicherheit zu gewähleisten. Ich könnte wetten IE8 wird Sicherer sein als Opera oder FireFox. Ich weiß ja nicht wie es bei den alternativen aussieht, aber das im IEBlog war schon sehr vielversprechend. Ansonsten, gabs irgendwelche Berichte wo IE7 unter Windows Vista gehackt wurde? Ich hab auf anhieb nichts gefunden..
 
@Black-Luster: Wir werden sehen, sprach der Blinde.
 
"Pfad zu wichtigen Systemdateien herausfinden", muhaha, das ist ja wohl ein Scherz! Windows ist ein Produkt von der Stange, jeder kann Kinderleicht die Pfade zu wichtigen Systemdateien "herausfinden" eine der massenhaft vertriebenen orginal Windows Kopien kaufen und schon ist es offensichtlich, wo die wichtigen Systemdateien zu finden sind.
 
naja für mich bleibt der firefox die bessere wahl. liegt auch daran das ich mich festgefahren habe bei der verwendung von piclens ,downthemall und fireftp die ich jeden tag nutze.. die Plugin vielefallt is einfach da und ausgereifter als es beim Ie noch lange nciht ist.. da gibt es ja teilweise sp6 für ein adon oder so
 
Ach echt, Microsoft hat vor, den IE noch sicherer zu machen? Sicher, dass sie ihn nicht doch noch unsicherer machen wollen?

...lol, diese Überschrift! *lach*
 
Wie gut das es Opera, Firefox und wie Sie alle heißen gibr. Ohne deren Erfolge stände man beim Internet Explorer immer noch bei Version 6 fest. Konkurrenz bringt Schwung in den eingefahrenen Panzer, diesen Wettbewerb wünsche ich mir auch auf dem Betriebssystem Sektor. Mal sehen das klingt ja zumindest schon mal recht vielversprechend für die Internet Explorer Fans. :)
 
ie 8 noch sicherer? oha..die werfen activex raus ? :-D
oder klonen sie sich nen firefox 3 ??
 
Also ich würde Microsoft, was die Sicherheit seiner aktuellen bzw. neuen Produkte (Windows Vista, Internet Explorer 7 / 8) angeht nicht unterschätzen. Das Unternehmen hat aus seinen Fehlern aus den Jahren 2003 und 2004 gelernt und seine Softwareentwicklungsprozesse so geändert dass der Sicherheit beim aufstellen der Requirements und der Testfälle eine deutlich größere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Und bei Windows Vista und dem Internet Explorer 7 sind deutliche Verbesserungen vorhanden. Teilweise nehmen es hier einige Leute ja ganz schön persönlich, wenn jemand etwas negatives über deren Browser oder das Betriebssystem sagt. Bei diesen Windows vs. Linux bzw. IE vs. Firefox Diskussionen fehlt es immer an Sachlichkeit, was eigentlich schade ist, das diese Themen ja eigentlich sehr interessant sind ...
 
Ein + für diesen sachlich, begründeten Beitrag. Leider ist das bei WF viel zu selten!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles