Letzter Patch-Day sorgt weiter für Update-Probleme

Windows Ziemlich genau eine Woche nachdem Microsoft zuletzt Probleme bei der Auslieferung neuer Sicherheitsupdates eingestehen musste, gibt es nun erneut schlechte Nachrichten. Offenbar sorgt ein Fehler dafür, dass Sicherheitsupdates von bestimmten Windows ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Patch as Patch can .. oder: wie erzeuge ich Bananenprodukte.
 
ist doch überall das gleiche nicht nur bei MS.. alles schnell schnell schnell weil Zeitmangel und dann kommen hotfixe etc. heute erst erlebt. gestern programm update durchgeführt und heut früh kam sofort n hotfix, weil durch dieses update probleme entstanden sind die vorher nicht da waren. alles käse alles schmarn... wird sich aber nie ändern. LEIDER !
 
@shottiii: Selten so einen differenzierten und qualitativ hochwertigen Kommentar gelesen. Respekt!
 
ey lol und ich suche tagelang an den clients warum der kack wsus-sync nicht mehr geht.
ne frechheit ist das.
 
@Zanza: dann hättest du vll mal bei ms vorbei schauen müssen :)kp wie lange der artikel bei ms schon online war, aber er ist rechtzeitig da... wenn die clients einen tag nichts machen, brauch t man ja nich sofort nach fehlern suchen... wenn nicht s verändert worden ist, dann ist die wahrscheinlichkeit relativ hoch, das es an updates liegt... dazu kommt noch, dass der wsus sowieso bis zu 48std für nen neuen report brauchen kann :)
ps: fallt nicht gleich über mich her, falls etwas an meiner aussage nich stimmt^^
 
@ Guderian: /ironie oder wie ?
 
Also, wie kann ein Anwender von Office 2003 SP1 ein Problem mit dem aktuellen Patchday haben? Begründung: Wer regelmäßig patcht, wird heute ein Windows XP SP III und ein Office 2003 SP3 sein eigen nennen.
 
Wird ja echt grausam mit Microsoft.
Fast jeder Patchday bring mit einer "geschlossenen" Sicherheitslücke ein neues Problem. @schottii: Ich nutze seit ca 2 Jahren Win XP und parallel openSuse. Bei letzterem ist mit sowas noch nicht passiert. Zudem ist es kostenlos und jetzt in Version 11 erhältlich. Die macht XP langsam überflüssig. Von Vista ganz zu schweigen.
 
@EMA: Nochmals zur Historie: am 28.09.2005 wurde das Office 2003 Service Pack 2 veröffentlicht, welches letztes Jahr am 18.09.2007 erneut durch das Office 2003 Service Pack 3 Deutsch ersetzt wurde (Datum, jeweils Winfuture- Breitstellung). Irgendwie hat Microsoft diese Kombination eines brandaktuellen Patches mit einer eigentlich bereits reparierten Schwachstelle des Office- Paketes übersehen. Wie vorher bemerkt, darf diese Konstellation eigentlich nicht eintreten, außer ein DAU hat sein WinUpdate so eingestellt, daß sein Office nicht gepatcht wird.
 
frag ich mich auch: wird Office 2003 SP1 von Microsoft überhaupt noch unterstützt? Wahrscheinlich nicht: deswegen habe die diese Konfiguration gar nicht getestet.
 
"offenbar nur Umgebungen mit Office 2003 SP1 betroffen" => so ein Blödsinn. Davon steht zurecht überhaupt nichts im Advisory. SP1 wird dort lediglich in Verbindung mit WSUS 3 genannt.
 
@Germania: ohne jetzt nach zu kucken... ich meine da stand drin, das wsus 3.0 und 3.0 sp1 mit dem office 2003 service pack 1 betroffen sind... edit: die updateID steht ja, meine ich, auch noch dabei
 
@crash1601: Im Workaround steht die UpdateID - das ist korrekt weil es dabei um den WSUS Inhalt geht. Welches Office SP jedoch installiert ist, hat keinerlei Einfluss auf den WSUS Inhalt.
Wenn deine Annahme stimmen würde, wäre ja auch nur Office ohne SP1 betroffen, da nur dies ein SP1 angeboten bekommen dürfte - das steht aber ebenso in Widerspruch mit der News.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen