Microsoft Protokoll-Dokumentation Version 1.0 fertig

Office Microsoft versucht sein Versprechen, ausführliche Informationen zu seinen Protokollen zu veröffentlichen, offenbar einzuhalten. Wie in seinen "Interoperabilitätsprinzipien" angekündigt, hat das Unternehmen nun erneut umfangreiche Dokumente bereit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
es geht aufwärts.
 
ja natürlich damit wird alles besser... die 2,7% die sich damit beschäftigen werden es jetzt reißen.. das Fordern dieser Dokumente war von vornherein eine Farce um die Open Source-Nörgler zu besänftigen.
 
@samin: Nögler...versuch mal Software zu Programmieren wenn Schnittstellen nicht Dokumentiert sind. Das bezieht sich nicht nur auf OpenSource Software.... Du brauchst Ahnung...dringend!
 
@ThreeM: Das ist doch grad der Witz. Die meisten Schnittstellen sind dokumentiert. Nur einige wenige nicht und natürlich die Protokolle nicht.
 
@DennisMoore: Und trotzdem finde ich das nicht ok so. Wenn ich auf der Arbeit etwas nicht dokumentiere, und sei es noch so eine Kleinigkeit dann brennt aber der Hintern. Da versteht mein Chef kein Spaß. Wir Arbeiten strikt nach itil Standard und müssen alleine deswegen schon Dokumentieren. Abgesehen davon fällt die weitere Benutzung so einfacher, wenn alles Dokumentiert ist. Also was ist so schlimm daran was von MS verlangt wird?
 
@ThreeM: Stellt ihr denn auch jede Dokumentation von jeder Kleinigkeit ins Internet zum freien Download oder wird das nicht auch beschränkt? Entweder nur für internen Gebrauch oder nur für Kunden oder nur für Kunden mit Supportvertrag, etc. etc. Das es bisher keine Dokumentation für Jedermann gab heißt ja nicht dass sie nicht existierte.
 
@DennisMoore: Nein das nicht, aber wir liefern die komplette Dokumentation mit dem Produkt mit aus. Das es NIE eine Doku gab, behauptet ja auch keiner... diese wird aber weder mit Office noch mit Windows ausgeliefert
 
Zu meinem Auto wird auch keine Dokumentation, wie ich eigene Motoren entwickeln kann beigeliefert, und bei meinem Handy sind auch keine Schnittstellen-Dokumentationen dabei... ach ja, bei MacOS fehlen die auch... ein wenig dreist, was man hier so von Microsoft verlangt (nicht von Seiten der EU oder so, sondern von ThreeM)
 
@ThreeM: Ihr liefert die komplette Dokumentation inkl. aller internen Schnittstellen (nicht die Externen die vom Kunden gebraucht werden) mit aus? Man muß hier fein differenzieren, dann bemerkt man auch dass Microsoft ebenfalls externe (für den Kunden wichtige) Schnittstellen zur Verfügung stellt. Windows hat ein SDK, Office hat ein SDK, Exchange, etc. etc. haben auch eins. Dazu gibts noch für nahezu jede vorinstallierte Windows-Software Dokus. z.B. das Windows Media SDK. Alles kostenlos und frei runterladbar im MS-Downloadcenter. Was hier dokumentiert wird sind die internen Protokolle, also die internen Kommunikationsabläufe. Und die braucht wohl kaum einer, es sei denn er will diese Protokolle nachbauen, was meiner Meinung nach wiederum höchst ungerecht gegenüber MS ist.
 
Ich wünsche allen Juristen und sonstigen beteiligten Spezialisten viel Spaß der der Arbeit und Bewertung der Informationen.
 
Ich seh schon. Jetzt hat MS die Dokumentation fertig und keinen interessierts *lol*. Hätte man sich den Aufwand auch sparen können. Die meisten Funktionen die man realisieren will, kann man nämlich auch mit der bereits vorhandenen Dokumentation programmieren (Platform SDk, Office SDK, etc.)
 
@DennisMoore: Sehe ich eigentlich genau so... v.a. die Leute, die mit der Dokumentation was anzufangen weiß, hängen eh nicht so arg bei WinFuture rum :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen