Blizzard schützt WoW-Accounts mit PIN-Generator

PC-Spiele Der Spiele-Hersteller Blizzard will mit dem "Blizzard Authenticator" die Nutzer-Accounts des Online-Spiels World of Warcraft besser vor unberechtigten Zugriffen schützen. Das Gerät in Form eines Schlüsselanhängers kostet 6 Euro, so das Unternehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja WoW bin stolz das ich davon wegekommen bin. Mein bruder hatte mal das pech das sein account gehackt wurde und ihm bei allen character alles verkauft wurde und sein ganzes gold war weg. dauerte 2-3 wochen bis Blizzard das alles wieder hergestellt hat war schon müsahm für ihn hoffentlich bringt das was.
 
@Darclite1985: Typischerweise kriegt man den Account "gehackt", wenn man a) ein dämliches (einfach abzuleitendes oder nur simples) Passwort benutzt oder b) wenn man zu den Übereifrigen gehört, die einfach Anhänge in unaufgefordert gesendeten Mails startet (und dann auch noch am Besten einen schlechten oder nicht geupdateten Virenscanner besitzen).

Also so ganz von selbst passiert das definitiv nicht, mein Wow Account besitze ich seid 3 Jahren und hatte da noch nie Probleme (aus o.g. Gründen).
 
@PeterSmith: oder C) man hackt den Masterserver von Blizzard :D
 
@PeterSmith: http://www.seitseid.de/
 
@ dreamcatcher: Unmöglich!^^
 
@MCXSC: Die brauchen nie im Leben einen. Denn um den Generator zu bestellen müsste man sich ausloggen. Stell dir vor wieviel Zeit das kosten würde. :)
 
und wie war das ?
einmal zu oft gedrückt und schon sind die tokens unsyncron oder war das nur früher mal so ?
 
@gimpfenlord: Ich weiß zwar nicht wie die das machen, aber so mit Sicherheit nicht mehr. Vermutlich gibt es einfach einen Pool von PINs, die in dem Gerät gespeichert sind und dem Account hinterlegt werden. Vergleichbar mit der TAN-Liste, wo 100 Nummern drauf stehen.

Bei 6 Stellen gibt es ganz knapp 1 Million verschiedene PIN-Kombinationen. Jedes Gerät bekommt z.B. 1000 zufällig. Die 1000 PINs müssen sich auch nicht verbrauchen und können immer wieder mal angezeigt werden.

Also ich könnte mir schon vorstellen, dass die Technik so oder ähnlich aussieht.
 
@gimpfenlord: Achso... ähm... ^^ Natürlich müssen die PINs nach Benutzung ungültig werden. Aber das ist kein Problem. Einfach 10.000 PINs auf das Ding hauen dann wird man sich solange in das Spiel einloggen können, bis es einem zum Hals raushängt. ^^
 
@gimpfenlord:
soweit ich mich errinere, läuft auf token und server der gleiche algorithmus. die synchronisierung läuft so, dass der server zwei aufeinanderfolgende nummernreien anfordert und dann weiß wie sehr der token abweicht....meine ich
 
@gimpfenlord: Ich hab sowas zum einloggen beim Exchange Server meiner Firma. Dort bleibt jeder Code ~15sek auf dem Display und dann kommt ein neuer. __> Man kann nicht zu oft drücken, weil man nicht drückt :)
Das System funktioniert ähnlich, man brauch auch ein "privates" Passwort und fügt direkt nach dem Passwort den Code vom Token hinzu.
 
@Executter: Die meisten brauchen später eh nur noch einen PIN und dann spielen die eh die Zeit durch. :D
 
OMG ... Roland änder mal den letzten Absatz. Items können nicht getauscht oder an andere Spieler verkauft werden, diese sind meist an den Spieler gebunden. So wie du es schreibst klingt es, als wenn alles zu verschärbeln wäre. Der Account hack hat daher keine geschäftlichen Interessen!
 
@benjim: Hm also wenn man einen Acc hackt und darauf ein Char liegt der zB. vollen Zugriff auf Gildenbank etc. hat kann man damit schon recht massiv "virtuellen" Schaden anrichten. :)
 
die items werden wieder hergestellt. außerdem ging es um die ausrüstung des charakters. und diese ist nicht an andere spieler verkäuflich :)
 
@benjim: Da hast du Recht. Aber ich finde es trotzdem schon krass das Blizzard mit so etwas für mehr Sicherheit sorgen möchte.
Wenn es wirklich um was richtiges gehen würde aber das ist ein Spiel, klar muss man viel Zeit reinstecken wenn man seine Tier-, Arenasets etc. haben mag trotzdem total überzogen...
 
@fox123: Für Blizzard ist das kein Spiel, sondern Umsatz in Millionen im Monat. Die machen doch bestimmt schon ne Milliarde pro Jahr. Da muss man halt alles tun um die Kunden zu beruigen^^
 
@benjim: Fast... man kann ja die komplette Ausrüstung verscherbeln und dann das Gold weiterleiten.
 
Muss man bei "WoW" immer monatlich zahlen, oder gibt es auch Privat-Server?... Mit freundlichen Grüßen: Stefan1207
 
@Stefan1207: Ja die gibts, aber schockt nicht :)
 
@Stefan1207: Nein musste nicht. Es gibt im Saturn,Medi-Markt und auch bei Amazon GameCards zu kaufen. 60 Tage für knapp 27&$8364:. Das heißt nach 60 Tagen kannst auch ma en Monat oder auch 4 Pause machen und dann weiter spielen.
 
@Stefan1207: Jo, die gibt es. Nennt sich übrigens Freeshard (siehe auch Wikipedia). Allerdings sind die glaube ich in der Form zumindest laut der EULA nicht legal, ob die in Deutschland oder in der Schweiz trotzdem legal sind, weiss ich nicht. Auf jeden Fall musst du das Spiel kaufen, da bekanntlicherweise die 'alternativen Quellen' nicht legal sind :)
 
@Razor: das ist falsch. grundsätzlich musst du für die spielversion nichts mehr zahlen. diese gibt es kostenlos auf der website von wow-europe.com (nach testaccount suchen). bei der käuflichen version ist nur der produktkey dabei der einen monat lang kostenloses spielen ermöglicht! die freeshared server sind auch in deutschland illegal.
 
Omfg, nur weil die Leute zu dämlich sind und 0815 Passwörter verwenden, bzw alles klicken, was sich nur klicken lässt, soll man dann für 6 Eur so nen verkackten "Schlüssel" kaufen? Man, das manchen Vollhonks aber auch echt alles vorgekaut werden muss - schlimm!
 
@Narf!: Du kannst es kaufen und benutzen, musst es aber nicht. Wenn man keine Ahnung hat...
 
Das erinnert mich an Online-Banking mit dem sog. DigiPass, der aus der Kontonummer eine TAN errechnet.
 
@Dr_Tod: HM das ist doch unsicher .
 
Super! Dafür das deren System löchrig ist wie ein Käse verlangen die dann von den Usern zusätzlich für die Account - Gebühren noch €6! na das nenn ich doch mal aus SHICE Bonbons machen.
 
@The Grinch: der beste Kommentar den ich heute gelesen habe. Du bist mein persöhnlicher Held des Tages :-). So jetzt versuche wenigstens den Text zu lesen, dann noch ihn zu verstehen und danach versuche es nochmal mit einem Kommentar.
 
@The Grinch: Blizzards Systemist löchrig? Dein Account is wohl schon mehrmals "gehacked" worden, was?
 
paypal und ebay nutzen verisign... :) generiert alle 30 sekunden neuen pin -> http://www.verisign.com/ würde das sogar lieber bei onlinebanking bevorzugen wollen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

60 Tage Game Time Card im Preis-Check