Bill Gates' nutzloser Versuch, Windows zu benutzen

Kurioses Microsoft-Gründer Bill Gates zieht sich schon Ende der Woche aus dem aktiven Geschäft zurück. Dass auch er ab und an mit den Tücken der hauseigenen Software zu kämpfen hatte, zeigt nun eine von ihm verfasste E-Mail an seine wichtigsten Untergebenen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
VerWeifelt bitte in der Überschrift. *wink*

Edit: Und ein ' nach Gates gibt es im Deutschen auch nicht.
 
@Tienchen: Du hast aber auch einen Buchstaben vergessen! :) Wo wir grade beim Meckern sind: Nach "Versuch" fehlt ein Komma...
 
@Tienchen: Das Apostroph ist an dieser Stelle schon richtig glaube ich. Ein Doppel "s" wäre falsch und das Weglassen ebenso.
 
@John-C: Hmm, du hast wahrscheinlich sogar mit dem Apostroph recht. Aber so 100%ig hat mir das nie eingeleuchtet, ich dachte immer bisher generell nach Eigennamen sollte keiner stehen, dass dies Englisch wäre... *kopfkratz* http://www.canoo.net/services/GermanSpelling/Regeln/Interpunktion/Apostroph.html
 
@Tienchen: Das Apostroph muss da tatsächlich hin, da der Eigenname auf einen S-laut endet. Also _Gates'_. Wenn der Mann Schmidt hiesse, wäre es dann _Schmidts_.
Wenn man allerdings das das beliebte Schmidt's liest, dann hat man das Idiotenapostroph gefunden.
also Roland ... ehre die dt. Sprache und füge das Apostroph wieder ein.
 
@euch das war der verzweifelte versuch meinerseits, den ganzen kram mehr-als-hundert-kommentare-tauglich (wenn zu lang, bricht die headline um) in die überschrift zu quetschen. zwecks apostroph: den gibt's sehr wohl und zwar in fällen wie diesem bei namen mit s am ende. das fehlende komma geht auf punkt 1 meiner verzweifelten rausredung zurück, frei nach dem motto: lieber dem genitiv halbwegs richtig und dann hoffen, dass keiner das komma beim infinitiv mit zu vermisst.
 
@Tienchen: Der Apostroph nach in der Überschrift nach Gates ist korrekt. Er wird zur Genitivbildung immer dann benötigt, wenn ein Wort ohnehin schon mit s endet (Beispiel: Hans' neue Freundin). Interessant ist übrigens, wie viele Menschen die richtige Taste für den Apostroph nicht kennen. Statt des korrekten Zeichens über dem Doppelkreuz (komisch: stattdessen wurde hier das Dollarzeichen angezeigt) wird immer wieder der Accent grave (rechts neben dem ß und mit Umschalttaste zu erreichen) verwendet. - Und wenn wir schon gerade beim Korinthenkacken sind: In der Überschrift sollte es besser heißen "vergeblicher" statt "nutzloser Versuch".
 
@vormir: danke für die ausführliche aufklärung, zuvor stand dort bereits "verzweifelter", das ist aber ebenso zu lang wie "vergeblicher", wenn wir die interpunktion wahren wollen :(
 
....... mit anderen Worten: Eine einzeilige Headline ist Mist !!
 
@nim: thesaurus lässt grüßen ^^
 
@Tienchen: man ihr dödel, da liest man diesen Artikel und als Kommentare finde ich das ein Rechtschreibkurs... Gehts euch noch gut ???
 
@nim: "Beschwerde wegen dem systematischen Rückgang" - Nach "wegen" folgt der Genitiv. Es heißt also "wegen des systematischen Rückgangs". Diesen Fehler sieht man hier leider öfter.
 
@Hancoque: Du bist nicht auf dem Laufenden. Der Dativ ist schon eine ganze Zeit lang erlaubt.
 
@nim: Würdet ihr die Breite der heutigen Bildschirme nutzen, dann müsstet ihr euch nicht mit derartigen Problemen herumschlagen. Wo liegt eigentlich das Problem? Denkt ihr an die armen Leute, die noch mit 12" Monitoren arbeiten oder ist das "Umstricken" der Seite so ein Aufwand?
 
Das kommt mir vor als hätte gates zum ertsen mal sein Produkt getestet. Aber der Mann hat absolut Recht.
 
@Kalimann: Ja nach Jahren... Die selben Downloadprobleme hatte ich auch schon vor langer Zeit. Hab mir das Programm dann einfach von ner anderen Website besorgt... Schade, das Bill nicht mehr zum Test vom Movie Maker selbst kam, sonst wär ihm glaub ich noch ein paarmal mehr der Kragen geplatzt. Ich kann garnicht sagen, wieviele hunderte Fehlermeldungen ich schon an Microsoft wegen diesem verbuggten Stück Shitware geschickt hab.
 
fällt mir nur ein Wort ein -> GENIAL!
 
@TeamTaken: richtig. ich komm ausm lachen nich mehr raus xDDD so un nu wieder back2soccer
 
Die Microsoft Webseite ist wirklich Schrott. Intuitiv ist da ein fremdwort xD
 
Das Schlimme, die in dem eMail beschriebenen Probleme gibts teilweise auch heuten noch.
 
@Der_Heimwerkerkönig: ist doch egal, jetzt wo Bill geht, muss das doch keiner mehr fixen :D
 
Hab mal eine berechtigte frage: welche windows version' hat unser bill denn benutzt,
um windows movie maker zu nutzen?Ich denke doch wohl: windows xp!Aber der
windows movie maker ist doch in xp integriert?Oder liege ich falsch,mit meiner
vermutung?
 
@25cgn1981: Vermutlich die neuere Version die man runterladen muss.
 
@25cgn1981: bis zum SP1 war der movie maker 1.5 integriert. den 2.0er musste man sich manuell downloaden. später im sp2, war der movie maker 2 dann enthalten
 
Billy sollte lieber wieder das Zepter, bei Microsoft übernehmen und endlich den Ballmiii rausschmeissen!!!! Auch wenn diese Geschichte von 2003 ist, verändert hat sich bis heute sehr sehr wenig!
 
Tja da hat sich bis Heute überhaupt nichts geändert. Die Webseite ist der größte Mist den man sich vorstellen kann. Ich glaube ich habe noch keine andere Seite gesehen bei der es ähnlich schwer ist genau das zu finden was man will. Auch der "kryptische" Müll unter Software blieb bis Heute bestehen. Wenn man dort seine Updates auflistet findet man immer noch nur den Dateinamen des Patches und keine benutzerfreundliche Beschreibung wie z.B. "Update für Programm XY zur Fehlerbehebung von XY". Wenn diese Meldung der Wahrheit entspricht muss ich Gates Recht geben. Designed werden die neuen Varianten ja sowieso nicht mehr von ihm darum darf man ansich auch garnicht mehr über ihn schimpfen.
 
@shadow27374: Auch das wäre doch total unübersichtlich. Warum macht es MS nicht wie ALLE anderen Betriebssysteme auch? Wenn sagen wir mal IE 7.0 nen Fehler hat, dann gibts halt IE 7.0.1. Einfach mit der Version immer ein Stückchen raufgehen und nicht IE 7.0 und dutzende Patches mit irgendwelchen kryptischen Nummern. So würde man außerdem auf den ersten Blick erkennen ob man die neueste Version hat.
 
Wenn das schon 2003 passiert, wieso ist den heute die News? Auch wenn WF manchmal etwas langsam ist (stört mich nicht), aber 5 Jahree???
Musste erst mal schauen ob ich nicht bei Inquirer war, da würde der Artikel passen. Oder ist der Autor gereade vom Inq nach WF gekommen...xD
 
@Garryb: Vielleicht, weil Teile der E-mail erst jetzt veröffentlicht wurden...?
 
@Garryb: denken, danach posten-.-
 
@O-Saft: Bei solch einer News? xD
 
und was hat er dagegen getan ? er macht halt net den eindruck das er mal auf den tisch hauen kann... microsoft fehlt eine intelligente, absolutistische führung die mal aufräumt...
 
Ich glaube kaum, dass der Betreff "Beschwerde wegen dem systematischen Rückgang der Benutzerfreundlichkeit von Windows" war... Oder gibt es im englischen nun auch keinen Genitiv mehr? :D
 
@sushilange: Ich wollte gerade sagen. So lautete der Betreff garantiert nicht. Schon allein wegen des Bildungsniveaus des Verfassers. ^^
 
ROLAND!!!!! Wenn du schon den Apostroph weggemacht hast und auch "verzweifelter" korrigiert hast, dann mach doch bitte diesen schrecklichen Dativ weg! Das tut so weh in den Augen und Ohren!
 
@sushilange: Lass ihn doch, der will doch bloß spielen.
 
^^ Als ich das die ganze Zeit lahs dacht ich mir warum hat der den kein Vista? ^^ Bis ich zum schluß kahm. ^^
 
@rollyxp: ^^ Billie ist Geschäftsmann und Geschäftsleute nutzen halt mal fast nur XP-Professional. ^^
 
An euch beide: Schön das ihr gemerkt habt, dass dies im Jahr 2003 der fall war...
 
Mehrere-Seiten-News sind scheiße! Jetzt sinds schon 3 Seiten...
 
@Snaeng: Sehe ich genauso. Was ist so schlimm daran alles auf eine Seite zu schreiben. Anfangs habe ich die Seiten gar nicht bemerkt, und seit dem ich sie bemerkt habe, muss ich jetzt auch noch jedes mal weiterklicken??
 
@Snaeng: Ja, dann muss man so lange Texte lesen und dabei kann - laut Pisa - die Jugend doch keine längeren Texte verstehen. Am besten sollten die News jeweils nur aus 1 Satz bestehen und der darf besser keine Nebensätze enthalten. Empfehlenswert wären maximal 10 Wörter. Man kann also die News zusammenfassen: 'Bill Gates war unzufrieden und hat eine Email geschrieben.'
 
5 Jahre später haben wir Vista und Billy hat eingesehen, dass sich die Entwicklung zur Benutzerunfreundlichkeit leider nimmer umkehren lässt :D
 
@Antimon: Naja, es gibt einfach zwei Entwicklungen finde ich am PC Markt: Bei den einen wird es komplexer, bei den anderen wird es komplexer und gleichzeitig intuitiver. Es ist einfach schwer, mehr in Software reinzupacken (und der Kunde wünscht einfach "mehr"), gleichzeitig aber einfacher zu werden. Manche haben dies geschafft (ich sehe hier zum Beispiel Office 2007 oder Kaspersky IS 2009, einfach zwei Programme die ich kenne und vorher mit gearbeitet habe) oder auch bei Webseiten (Amazon.de würde ich hier anführen, ist natürlich alles irgendwo subjektiv). Es wird vieles immer stärker automatisiert, das ist auch einer der Wege in letzter Zeit.
 
Endlich habe ich verstanden was DennisMoore mit: "Bei Windows ist einfach alles aus einem Guss" meinte...
 
@John-C: Nein hast du immer noch nicht, glaub mir :-P
 
@John-C: der ist gut (+)
 
Mich würde interessieren, was Herr Gates in puncto "Vista" seinen Untergebenen geschrieben hat. Darüberhinaus wäre es super klasse, wenn man solche Meldungen häufiger lesen könnte. Wie ist z.B. die ehrliche Meinung von Herrn "Mozilla" zum neuen FF 3.0? Ich würde z.B. auch gerne mal Herrn Schäuble über die Schulter gucken, während er im Internet surft. Ob dieser Herr wohl einen Hauch von dem versteht, was er so propagiert?
 
@doe: Das einzige was der mit dem Internet zu tun hat das sind die E-Mails die er mit dem im Autostart laufenden Outlook gerade eben so lesen kann..
 
Mit iMovie wäre das nicht passiert :) *g*
 
ALTER :D :D :D Ich bin beim lesen so abgebrochen :D
 
lol was für ne news xDDD
 
Kann mich noch an die Zeit erinnern, wenn die USB-Unterstützung raus kam. Bei der Präsentation vor grossem Publikum kam ein "Bluescreen" zum Vorschein, als der Mitarbeiter ein Gerät via USB an den Computer einstöpselte. Bill Gates' stand daneben und machte ein komisches Gesicht. Wie der sich da wohl gefühlt haben muss?! Der dachte sich wohl auch, dass die Mitarbeiter der Entwicklungsabteilung eine längere Beurlaubung bräuchten.... *grins*
 
@- wegen Vista: Ja, das war doch Windows 98 und der USB-Scanner glaub ich.
 
@skysoft2000: was hast du erledigt? Bill Gates' ? auf's Klo gehen? Die News lesen? Hausaufgaben? Jetzt hast du uns aber neugierig gemacht!
 
Wie geil ist das denn? :D Gute Taktik von Microsoft, wenn man die Anwender dazu "zwingt" möglichst lange Windows zu verwenden indem man sie auf der Hauseigenen Webside Irre werden lässt. rofl
 
Einfach Klasse sowas zu lesen! ^^
 
Was denn? Ein ganz normaler Tag im Leben eines Windows-Benutzers. :)
 
Hrhr: apt-get install Cinelerra :)
 
@ThreeM: ... und Fussball kuck'n!!! Vergesst nicht die Daumen zu drücken!
 
jo, is ja noch bisschen Zeit, werd ich nochmal schnell mein Wlan Treiber kompilieren :)
 
@ThreeM: FINALE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@ThreeM: hab ich was verpasst? Habe gerade einen Bluescreen mit meinem MovieMaker gehabt und konnte nix sehen! :) ... FIIINNNAAALLLLEEEE!!!!
 
@ThreeM: ... Korrektur: Ein Fussball-Bluescreen! BILDSTÖRUNG ... echt ätzend...
 
Ist die Frage ob die Email überhaupt echt ist ... die Überschrift ist ja wiedermal voll daneben, die News beschreibt etwas ganz anderes, Bill Gates kann Windows im herkömmlichen Sinne sicher benutzen.
 
@~LN~: also für mich klingt se irgendwie seltsam und irgendwie eher wie ein erfahrungsbericht eines sauren XP Users... naja
 
@~LN~: Dito. Lustig finde ich v.a. die angeblich "abnehmende Usability des Betriebssystems". M.E. war die Usability von Windows anfangs sehr schlecht, wurde aber, insbesondere seit Windows 2000, immer besser. Ich denke daher, dass es sich wirklich um einen Fake handelt.
 
"beschreibt Gates seine überbordende Frustration" ... Was bitteschön ist denn "überbordend" ? Bitte hiermit mal um Aufklärung, da mir dieses Wort völlig unbekannt ist.
 
@ollum: http://synonyme.woxikon.de/synonyme/%C3%BCberbordend.php
 
LOL sowas von genial das ganze :-)
 
Und ich dachte der April ist schon durch...
 
Sagt mal WinFuture-Team, habt Ihr immer noch nicht gerafft, dass es im Deutschen keinen Genitiv-Apostroph gibt, wie hier bereits angemerkt wurde, an Euremmassiven Mangel an Kenntnis der eigenen Muttersprache aber scheinbar schlicht abgeprallt ist?
 
@Aspartam: Ist das hier ein Kursus für deutsche Sprache??? Echt zum kotzen, andauernd muss jemand damit angeben, wie toll er doch deutsch kann. Das ist eine billige und garantiert gefakte News. SCHEISS EGAL ob die auch noch irgendwelche unwichtigen Rechtschreibfehler hat!!!
Mich kotz diese Verbesserei hier in den Kommentaren so an...
Wahrscheinlich wird noch schnell in Google gesucht wie das nun richtig geschrieben wird und dann schnell hierher und erstmal ablassen...
 
@Aspartam: Sag mal Aspartam, hast Du immer noch nicht gerafft, dass die Ueberschrift durchaus korrekt ist, wie hier bereits angemerkt wurde, an deinem massiven Mangel an Kenntis der eigenen Muttersprache aber scheinbar schlicht abgeprallt ist?
 
Bill Gates scheint Windows schon sehr sehr lange nicht mehr genutzt zu haben. Ich frage mich, was er normalerweise auf seinem PC laufen hat. OSX oder Ubuntu? :-)
 
@noneofthem: ist youporn auch ein BS?
 
Ich verstehe nicht warum die software immer komplexer wird. Ich finde sie sollte sich an Ihren benutzern orientieren. Diese sind in der westlichen welt mehr und mehr ältere personen. Vielen scheint aber ein vollgepacktes betriebsystem mit irgendwelchen funktionen die man nie braucht wichtiger zu sein als das wenige wichtige für jederman vereinfacht und verständlich zur verfügung zu stellen.

p.s. an alle haarspalter da draußen wenn ihr fehler findet dürft ihr sie behalten.
 
@jlib: Nimm OS X, das macht genau das was du hier schreibst. Es wird wohlüberlegt was gebraucht wird, das, was gebraucht wird, wird _richtig gut_ umgesetzt und was nicht gebraucht wird fliegt raus. Beispiel iPhone: Ständig wird gemeckert das es kein MMS kann. Apple hat völlig Recht das rauszuschmeißen. Verschickte MMS in D 2007: 116 Mio. (also etwa 1,5 MMS pro Person pro Jahr. Verschickte SMS in D 2007: 24 Milliarden! Also 300 pro Person pro Jahr. Man sieht also: MMS benutzt kein Mensch, also weg damit. So ist das mit vielen Dingen in OS X. Es kann genau das was es können muss und das richtig.
 
@jlib: Microsoft versucht für jeden der am häufigsten auftretenden Anwendungsfälle ein Tool mit in Windows reinzupacken um dem Benutzer eine Umgebung zur Verfügung stellen zu können mit der er arbeiten kann ohne sich erst noch umständlich Software besorgen zu müssen. Schau dir mal die ganzen Tools an und wann die mit reinkamen. Beispiel: Windows Movie Maker kam als Handycams für sehr viele Leute erschwinglich wurden und die Hobbyfilmerei richtig losging. Die Bildverwaltungstools kamen rein, weil Digitalkameras immer beliebter wurden, etc. Das was du als negativ empfindest ist genau der Versuch Benutzerfreundlichkeit herzustellen indem man die am häufigsten gefragten Funktionen standardmäßig anbietet.
 
Link zu Bill Gates' Original-Emailtext:

http://osnews.com/story/19921/Full-Text-an-Epic-Bill-Gates-e-Mail-Rant
 
Grööööööööööööööööööööööööööhl!!! Bill Gates der 3 reichste Mann der Welt braucht 6 Minuten für 17MB? Bill Gates der Klauer sorry Erfinder von Windows kommt mit Windows nicht klar? Bill Gates der Herr der für Sicherheit sorgen wollte spielt keine Sicherheitsupdates ein? Sorry, das NTFS und die Registry Müll ist, ist seit NT und 9x Zeiten bekannt. Die Nacht ist gerettet.
 
@root_tux_linux: Mit Dateisystem meinte er sicher nicht NTFS sondern die Verzeichnisstrukturen die Windows anlegt und benutzt. Die sind nämlich sehr unübersichtlich und kryptisch. NTFS hingegen ist ein sehr gutes Dateisystem. Bei welchem Job kann man eigentlich noch um kurz vor 3 in der Nacht im Internet Forenbeiträge verfassen?
 
@root_tux_linux: Linuxuser schlafen nicht. :) Ntfs ist in der tat ein brauchbares Dateisystem, auch wenn es bessre gibt, gibt es auch schlechtere(Besser in Sinne von Plattformunabhänig).
 
@DennisMoore: Das du nicht weit denkst ist klar. Urlaub? Nachtschickt? Zeitzonen? Rentner? Krankheit? Unfall? usw usf? Such dir was aus. *fg* Sorry, aber ich würd mal sagen das gibts einige bessere Dateisysteme z.B. XFS, ZFS, Reiser4 usw usf.
 
@root_tux_linux: Nenn mal bitte ein paar Schwachpunkte. Ich find nämlich alleine keine. Und die Dateisysteme die du nennst bieten entweder nur im professionellen Einsatz Vorteile oder wenn man mit gigantischen Spiechern (beispielsweise SANs) arbeitet. Für den Bereich wo es Windowssysteme gibt ist NTFS eine gute Lösung. Ok,alle bei auf reiserfs. Aber das hat im Vergleich mit NTFS auch keine Vorteile bis auf die niedrigege Fragmentierung.
 
Man kann sich aber auch doof anstellen... Kann darüber eigentlich nicht wirklich lachen da die Probs für mich nicht nachvollziehbar sind.
 
Hab mir mal den Originaltext durchgelesen (Danke an noneofthem) und habe den Eindruck dass Mr.Gates diese Mail aus Sicht eines normalen Microsoftkunden geschrieben hat und es nicht wirklich seine Meinung ist. Wenn ich etwas aus Kundensicht testen soll, dann schreibe ich auch öfter mal in der Form. Beispiele: "This time I get dialogs saying things like "Open" or "Save". No guidance in the instructions which to do. I have no clue which to do" ... Ich glaube nicht dass Bill Gates der als Bill Gates surft so unbeholfen ist und nicht weiß ob er eine Datei speichern oder öffnen soll.
 
@DennisMoore: Er mag zwar kein Newbie sein, aber er saß als "normaler" Nutzer wie du und ich davor und hat mal ein eigenem Leib erfahren, was man als Windoof-Nutzer so alles erlebt. Auch die besten können Schwierigkeiten haben, wenn man sie in ein unlogisches Labyrinth voller Steine führt..........PS: ich fände den Titel besser:
"2003 - Gates' Odyssee in Windows" :-D
 
@bigb702: Ja, das mein ich ja. Er hat so getan als ob er ein normaler Nutzer wäre und die Mail auch entsprechend verfasst. Wenn er als Bill Gates himself an die Sache herangegangen wäre, hätte er sicherlich erhebnlcih weniger Probleme zu schildern gehabt. Ich finde sowas auch gut und wichtig, dass man sich mal hinsetzt und so tut als wär man jemand der das noch nie gesehen hat und versucht sich da durchzuhangeln. Beugt der "Betriebsblindheit" vor.
 
Aber irgendwie empfinde ich ein wenig Sympathie für Microsoft.
Also gesteht man sich auch Fehler ein.
Auf mich lässt das Ganze Microsoft direkt nen Tick menschlicher wirken :-)

Keine Ahnung wieso... ^^
 
Bill tut mir leid. Ehrlich.
 
stinkt nach propaganda.
 
Guter Mann der Gates.
 
Köstlich WF einfach köstlich - habe selten so gut gelacht wie gerade eben.
Ich möchte mehr von solchen Artikeln :) A+++
 
Diese News darf auf keinen Fall in meinen Favoriten fehlen. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles