Sicherheitssystem für Autos analysiert Kamerabilder

Navigation & Autoelektronik Der britische Autohersteller Vauxhall hat ein neues Sicherheitssystem für Fahrzeuge entwickelt. Anhand von Bildanalysen sollen Fahrer rechtzeitig auf Geschwindigkeitsbegrenzungen aufmerksam gemacht oder vor dem Verlassen der Spur gewarnt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und wie ist das wenn ich nun in eine baustelle reinfahre wo die makierungen anders sind? Dann nervt das System mich die ganze zeit?
 
@TeamTaken: roflmao :D
 
@TeamTaken: Also wenn das System nicht mal gelbe Streifen von weißen Streifen unterscheiden kann, dann würde ich es erst gar nicht kaufen. =) Es sei denn Du willst unbedingt 100 fahren, wenn bei der Baustelle nur 80 erlaubt ist. =) Ich finde So ein System macht das Autofahren ein bisschen sicherer. Aber nur ein bisschen, die Veratwortung liegt immernoch beim Fahrer.
 
@tipsybroom: So ganz unrecht hat er nicht - auch in der Baustelle sind neben den gelben Markierungen noch weiße Markierungen zu sehen. Und ob die gelb/weiße Farbe jetzt EU-weit gilt, bin ich mir nicht sicher. In der Stadt haben auch nur die großen Straßen solche Markierungen - Unfälle wie "Auto rast in eine Gruppe Kinder an der Bushaltestelle" kann es wohl nicht verhindern. Aber es gibt doch eigentlich schon eine Marke (Citroen?), die dann sogar selbständig zurücklenkt... war mir nicht so?
 
@TeamTaken: wenn du heutzutage in ner baustelle das fährst, was angegeben ist, bist du eh gearscht. fahr mal beispielsweise durch die riesen baustelle am leverkusener kreuz. da ist 60. fahr da mal 60, dann überholen dich sogar die LKW. selbst wenn du da 80 fährst bist du noch einer der langsamen. und wenn dich dann noch dein auto stresst, dann wirst du ja direkt todesnervös. da seh ich eher ne gefahr drinne. weil sonst fließt du mit, aber wenn die ganze zeit dein auto mekkert?
 
@LOD14: meckern hat nix mit Mekka zu tun.
 
Nee also das mit dem Sicherheitssystem, wenn man von der Fahrbahn kommt, gewarnt werden soll, halte ich eindeutig für viel zu ungenau und nur äusserst schwer realisierbar :\
Fazit: Schnapsidee
 
@DeemienX: Du hast nicht geschrieben, dass es nicht realisierbar ist. Wenn nicht Vauxhall sowas entwickelt/produziert, dann wird es jemand anderes tun. Und warum sollte es ungenau sein?
 
@DeemienX: 1. gibt es solche Systeme bereits in aktuellen Autos und die funktionieren sehr zuverlässig und 2. selbst wenn die Dinger ein bisschen öfter als nötig warnen ist das immernoch besser als wenn du einpennst und dabei dich und andere evtl. in einen schweren Unfall verwickelst.
 
Es zu hoffen das die Recheneinheit, wenigstens die letzten paar Tage protokoliert, damit man bei einem Unfall weis ob das Schild überhaupt erkennbar war. Manchmal stehen die Schilder auch an schlecht einsehbaren ecken.
 
@Trivalik: Ui, damit wären aber viele Fahrer abgeneigt solch ein Auto zu kaufen, da es dann auch protokolliert, ob man zu schnell gefahren ist. :-)
 
@Trivalik: 30fps und das dann unkomprimiert der letzten paar Tage, dann braucht das Auto aber eine große HDD.
 
Und wenn ich mal schneller fahren will, dann werde ich von der Elektronik bevormundet. Ja super. Hoffentlich kommen die dann für etwaige entstandene Unfälle auch auf - die Elektronik hat eingegriffen, ich hatte keine Kontrolle über das Auto mehr.
Zum kotzen man kann nicht mal mehr drängeln, ich frag mich wenn Selbenfahren abgeschafft wird, weil das ja zu gefährlich ist. Am Anfang ist der Schrott in der Oberklasse und wird den Leuten als Sicherheit verkauft. Grutanschnallpficht -VW, Alkoholtest -Volvo, Abstandassistenten- Mercedes usw.usf..
Bin ich absolut dagegen. Sollten lieber mal den Schilderwald ausmisten!
 
@Unbekannter Nr.1: es wird mit ziemlicher sicherheit einen ausknopf geben.. wie bei esp etc auch..
 
@Unbekannter Nr.1: Ich glaub du hast mehr Probleme mit der STVO als mit so einem System oder? Klingt als würdest du lieber innerorts 130 fahren mit 1 Promille im Blut, nicht angegurtet, Abstandsassistent und ESP aus. Am besten noch Airbag aus, weil die ständig blinkt im Auto. Wer bezahlt dann den Unfall, wenn du die Rechnung nicht mal erlebst...
 
Bin grad in Fahrt. Jeder kriegt noch ne BlackBox installiert, die er selber zu bezahlen hat und wo alles aufgezeichnet wird. Die Polizei/Schäuble hat natürlich Zugriff drauf und alle angefallenen Vergehen (Telefonieren, Zuschnellfahren...) werden (am Monatsende?) geahntet und die Strafe vom Konto gleich abgebucht. ...
 
@Unbekannter Nr.1: Das meinst du doch hoffentlich ironisch, oder? Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, was SCHLECHT daran sein soll, dass es ein System gibt, was überprüft, ob du angeschnallt bist und angetrunken fahren willst.
 
@All: Leute, nun macht euch hier doch nicht unnötig verrückt. Das Thema Autofahren wird sich demnächst für alle Privatmenschen sowieso erledigt haben, wenn die die Benzinpreise weiter so anziehen. Und zu Fuß oder auf dem Fahrrad könnt ihr dann ja auf den leeren Straßen rasen wie ihr wollt.
 
@tipsybroom und King_Rollo: Mein ich absolut nicht ironisch.
Ich bin gegen Bevormundung, jeder sollte selbst so vernünftig sein und sich an gewisse Spielregeln halten. - Gurtanschnallpflicht: natürliche Auslese wer keinen benutzt. - Airbags: einer für den Fahrer, wo sollen sich die Insassen auch anstoßen? - ESP: die sollten lieber Autos mit vernünftigen Fahrwerk bauen, die nicht umkippen. - Allerdings sollte man nicht betrunken Auto fahren (aber dafür gibt es Grenzwerte).
 
@Unbekannter Nr.1: Du hast keine Ahnung wofür ESP, ABS, Airbag, ... eigentlich sind, oder? ESP hat nix mit umfallen zu tun. Wahrscheinlich gehörst du auch zu denen, die jede Geschwindigkeitsbegrenzung als Bevormundung bezeichnet und wenn sie erwischt werden gleich "Wegelagerei" schreien.
 
@Unbekannter Nr.1: Also Junge, bei dir fällt mir nix mehr ein, außer, lass mal vom Arzt deine Medikamente überprüfen... So viel ausgegorenen Mist in 3 Kommentaren hab ich seit Jahren nicht gelesen..
 
Stimmt der airbag für die anderen Insassen ist völlig unnötig.
Deswegen sterben ja auch oft so viele Insassen wo der Fahrer dann dank den airbag überlebt hat.

Und anschnallen muss man sich auch nicht. Natürliche auslese. Das Kind was von den eltern nicht angeschnallt wurde kann das natürlich selbst entscheiden.

Manche Leute sind schon echt krank mit ihren vorstellungen.

Alles immer nur Bevormundung ^^.
 
Kein gemecker, dass das nicht abstürzt?? Keine Analogien zu Microsoft so in der Art "gut dass nix von MS drin ist"? Was ist denn los heute?
 
@gonzohuerth: Na ja... im deutschen Schilderdschungel würde sogar eine Linux-Erkennungssoftware einen Bluescreen produzieren ^^ Also wenn mir das System tatsächlich die wichtigen Schilder erkennen kann... dann Hut ab! Wenn ich hier so an einige Schilderwälder denke... Geschwindigkeit / Vorfahrt / Parkverbot / Warnhinweis auf Schule / Warnhinweis für überstehende Bäume / Warnhinweis auf Zebrastreifen / Durchfahrtsverbot für LKW / Brückenhöhe / Geradeauspflicht / Gefälle... dazu natürlich auch immer die Zusatzschilder für Uhrzeiten, Tonnagen etc... hab ich ein Schild vergessen? Muss vielleicht mal zu Fuß zu der Stelle o_O Wenn das System mir da raus filtern kann, was wichtig ist (allein das Parkverbot mit Uhrzeiten etc. macht das Erkennen der wichtigen Schilder fast unmöglich), dann fände ich das eine gute Idee. Aber ich fürchte hier in Deutschland würden Betriebssysteme sowohl von MS als auch von Linux u.a. versagen ^^
 
die vergessen eine sache... opel fahrer sind entweder zu schnell ODEr aber auch zu langsam. alter herr mit hut und opel mit 50 auf der landstraße sollte dann stromschläge durchs lenkrad bekommen, mal zügig zu fahren. btw, der insignia ist der nachfolger der vectras. es ist also recht warscheinlich, dass der auch im rest von europa kommt.
 
das ding würde sich doch bei jedem halbwegs zügigen fahrer dann andauernd melden... wer fährt schon 50, auf ner normalen hauptstraße, wo man jeden tag entlang fährt?
 
@Air50HE: Derjenige der rücksichtsvoll ist und sich an Gesetze hält...
 
glaub mir ich bin ein rücksichtsvoller mensch, halte mich an die gesetze, versuche immer gutes zu tun - aber schon als kind bin ich immer schnell gelaufen, und auch jetzt ibn ich schnell unterwegs. ich fahre nich mit 70 durch die stadt aber wenn jemand die hauptstraße den berg runter genau mit tacho 50 fährt - und da ist es WIRKLICH übersichtlich, dann merk ich wie sehr das nervt. auch in der innenstadt, dort wo 50 erlaubt ist, wo ich mich sogar schon strikter daran halte, fahren manche echt mit 30 und weniger daher. straßenverkehr ist schon was feines...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte