Microsoft eröffnet 'Windows-Läden' - bald auch hier?

Microsoft In den USA, England und inzwischen auch Australien betreibt der Computer- und Softwarehersteller Apple inzwischen eine ganze Reihe eigener Einzelhandelsgeschäfte. Dort können die Kunden die Technik des Mac-Anbieters nicht nur in Aktion erleben und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warscheinlich hat Microsoft zuviel Angst hier einen Laden zu eröffnen, die Leute könnten den mit ihren Windowsfehlern ja stürmen...
 
@mizuchi: genau das war auch mein erster Gedanke. Ich möchte da nicht Mitarbeiter sein. Bei tausenden Programmen auf tausender Hardware hat man schon manchmal viel Spaß.
 
@ zivilist:
Jop, vorallem wenn man sich überlegt, das die meisten Microsoft Supporter selber nicht in der Lage sind mit Windows umzugehen.
Das würde bei uns nur im Chaos enden :P
 
@mizuchi: Das kann kann ich nicht bestätigen. Ich hatte bei Microsoft bisher meist mit kompetenten Supportern zu tun, wenn es denn mal nötig wurde.
 
@ swissboy:
Also wenn wir von den gleichen Supporter reden, dann habt ihr in der Schweiz bessere :)
 
@mizuchi: Also ich kann mich auch nicht über die kompetenz beklagen, wohl aber über die deutschkentnisse..... =/
 
@swissboy: Nur ob der Support bei den ewig nörgelnden Deutschen auch längerfristig gut bleibt.
 
@mizuchi: Ich bin mir nicht so ganz sicher aber ich glaube du hast die News nicht so richtig verstanden. Da soll nur verkauft un beraten werden. Es soll keine Anlaufstelle sein, wenn zum Beispiel Windows nicht mehr startet oder andere Probleme, die man unter den Windows Betriebssystemen haben könnte. Aber ich finde, dass solch eine Idee für Microsoft wirklich vom Vorteil sein könnte. (für Microsoft) Ich stelle mir vor, dass sie entweder solche kleinen Läden, wie Vodafone, E-Plus, O2 etc. oder auch wie Läden von Arcor, Telekom etc. Oder sie werden z.B. in Karstadt so einen kleinen Bereich einnehmen (ca. 15m² groß) und dort deren Stand aufbauen.
 
@ s3m1h-44:
na und? nur weil sich microsoft das so denkt heißt das nicht das da nicht alle mit ihren problemchen hinlaufen...
 
"Windows-Läden" in Deutschland, das wäre eine feine Sache. Ich schätze, daß in solchen Einrichtungen auch qualifizierte Leute arbeiten, da direkter Kunden-Kontakt besteht.
 
@Discovery: "Ich schätze, daß in solchen Einrichtungen auch qualifizierte Leute arbeiten" LOL
 
Wozu bitte Windows-Läden? Hat MS denn ein Produktportfolio für Durchschnittsanbieter, welches einen ganzen Laden füllen könnte? Apple hat ja Hard- und Software. MS hat nur Software und für den Privatanwender interessant ist davon auch nur ein Bruchteil.
 
@DennisMoore: Und Windows und Office kennt doch eh jeder, sei es von der Schule, von Verwandten oder von sonst wo. Ausserdem gibts ja noch die "Demo"-Versionen bei Bittorrent und Konsorten. Sehe den Sinn dahinter auch nicht wirklich.
 
@DennisMoore: Natürlich hat MS auch Hardware! Mäuse, Tastaturen und unzählige andere Periphriegeräte... Allerdings halt ich Läden auch für überflüssig!
 
@KainPlan: Naja, so 'n bißchen Kram haben sie schon. Aber bei Mäusen und Tastaturen ists auch recht mager. Nur 1-2 aktuelle Modelle. Sie könnten vielleicht noch ne XBOX360 hinstellen und ein paar Spiele dazu. Aber Apple hat ja das komplette MAC-Zubehör in den Stores, dazu iPod in verschiedenen Versionen, Kabel, Stecker, Adapter, Taschen für iPod und co., usw. usw. usw. Da halt ich nen Laden für Sinnvoll. Aber mit so ein bißchen Zeugs halt nicht.
 
@DennisMoore: Ein - für Dich! Schau dich schlau denk nach und poste
http://www.microsoft.de/hardware
 
@DennisMoore: das Bewertungssystem hier ist doch total für den Arsch, ein paar (-) machen doch überhaupt nichts?
 
@justpictures.net.tc: Nach drei (-) wird der Eintrag automatisch gelöscht.
 
@DennisMoore: XBOX in so einem Laden? Wow, dann ziehn die ganzen Kids ja vom beim Schwänten um von Kaufhof daort hin :D
 
@Sydney: Dann stell mir mal bitte ne Liste zusammen welche Hardware du in einem Windows-Laden mit einer Ausstell-Fläche von 50 oder 100 Quadratmetern wo hinstellen willst und wie voll das Ding dann ist. Das Angebot an Hardware ist viel zu Überschaubar. Außerdem fehlt das große Zubehörangebot und vor allem (wahrscheinlich) das Verlangen der Kundschaft MS-Stecker, Adapter und Netzteile zu kaufen statt etwas von einem anderen Hersteller im MediaMarkt um die Ecke.
 
Wahrscheinlich ist die Vorgabe, um als Mitarbeiter eingestellt zu werden, ein absolvierter und mit Schein bestandener Kurs in Selbstverteidigung. Erinnert mich so an den Sony-Store etc. oder die T-Punkte :) Braucht man glaub ich nicht wirklich.
 
Eine äußerst begrenzte Produktauswahl, das was es gibt ist vergleichsweise überteuert, die Verkäufer können keine Alternativprodukte von anderen Herstellern zum Vergleich anbieten und wickeln dich deshalb schonungslos mit Lügengeschichten über das ach so tolle Produkt ein. Man verzichtet dankend auf diese Fanboy-Läden.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ah, Du warst schon in so einem Windows-Laden.
 
@justpictures.net.tc: Warst du schon mal in einem Bordell? Also ich nicht, und trotzdem weiß ich wies da zugeht.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Erzähl...
 
@ vbtricks: Nix da, für nicht-jugendfreies Programm ist es noch zu früh.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Also ist MediaMarkt auch ein Fanboy-Laden ? Microsoft hat genug Hardware-Partner, für die sie Produkte vertreiben könnten. Ich begrüße solch einen Laden! (-) für dich.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Du solltest mal definitiv ein Bordell besuchen, einmall gepoppt und schon reagiert man viel weniger engstirnig auf Neuheiten :/
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wenn es so einen Laden in deiner Nähe gäbe, dann würdest du doch bestimmt mal hineingehen. Vielleicht sogar etwas kaufen, was du noch nicht hast. Warum denn immer alles gleich von der negativen Seite aus sehen? Laßt doch solche Läden entstehen.
 
Von mir aus können solche Läden wie Pilze aus dem Boden sprießen, solange man mir gestattet diese als Quark zu empfinden. Die Sinnhaftigkeit erschließt sich mir nämlich nicht. Mediamarkt, Saturn und Co führen die gleiche Ware (vielleicht nicht ganz lückenlos) und man hat dort viele Vergleichsprodukte die einem der Verkäufer erklären kann, was dabei hilft das Für und Wieder abzuwägen. In solchen Monokulturläden geht das nicht, deshalb sind sie, meiner bescheidenen Meinung nach, für den Lokus. Darüberhinaus bekomme ich das Zeug der MS oder Apple-Läden, übers Netz billiger. Also nochmal, worin besteht der Sinn? Etwa um mir die Vorteile einer MS-Maus erklären lassen zu können, von einem diplomierten MS-Mäuse-Fachmann? Hoho...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Dumm ist, wer dummes sagt. Glückwunsch, somit bist du richtig böse dumm!
 
@cH40z-Lord: ...anderen ein minus geben nur weil sie ihre meinung schreiben und sonst nichts? deswegen ein __ ,,|,, __ für dich!!!
 
@bilbao: Süßes Smilie, das Minus an Heimwerkerkönig ging nur, weil er alles im Bezug auf Microsoft als Fanboy-Geschwätz abwertet!
 
Naja, das Problem ist, dass Microsoft nicht wie bei Apple eine Auswahl von 2,5 Notebooks und 2 Standrechnern hat. Aber ich denke, dass Microsoft auch mehr in Sachen "Image" und "wie toll ist das doch alles" tun sollte. Denn Windows ist nicht wirklich schlechter als Mac OS X (eine Woche intensive Beschäftigung mit MacOSX hat bei mir kein Aha ausgelöst), Apple verkauft das nur besser. Dann braucht's noch ein redegewandtes Männchen, das halbjährlich Keynotes abhält, bei denen die Zuschauer vor Erfurcht auf ihren Plätzen erstarren, und die Umsätze fließen...
 
Microsoft verkauft ab sofort auch PCs...*lalala*
 
Fensterläden gibt's in Deutschland doch schon seit ewigen Zeiten :)
 
@ZappoB: der war geil :D
 
@ZappoB: hahaha^^^XD
 
Ich bin überzeugt, dass Microsoft vom großen "Apple Kuchen" ein Stück haben will. Heutzutage braucht man einem Produkt nur ein passendes "trendiges" Image verpassen, ordentlich Geld in PR (was Microsoft vor einiger Zeit angekündigt hat) reinstecken und es wird von der "trendigen" Zielgruppe zumeist sofort gefressen. Microsoft könnte zum Beispiel eigens konfigurierte PCs in "trendigen" Designs inkl. Software und Hardware anbieten und für diese dann ("Apple Support" like) Hilfe anbieten. Ich erinnere mich außerdem dunkel an eine Ankündigung für MS-Monitore (weiß aber nicht ob das noch Aktuell ist). Viel Glauben Seitens Microsoft wird in die "PC Revolution" Namens "Surface" geschenkt ("Schreibtisch-PC-mit-multitouch-lcd"), diese Dinger könnte man in der Zukunft mithilfe solcher "Einrichtungen" viel besser an die "trendige" Zielgruppe bringen. Vielleicht wird daraus wirklich ein interessantes Produkt - bin da sehr gespannt. Man könnte außerdem Zune 2 (soll "besser" und vor allem billiger werden) gegen den (über)mächtigen iPod ins Rennen schicken, gar ein MS-Handy wäre nicht so undenkbar (WM7 soll viel vom iPhone gelernt haben...sagt man...). Alles in einem braucht MS ein besseres Image um eigene Produkte glaubwürdiger zu machen. Das könnte man mit der Apples Idee durchaus verwirklichen, denn in einer Sache war Microsoft immer schon gut - erfolgreiche Konzepte kopieren. MfG
 
Eine Home Entertainment Umgebung mit Windows Home Server, Vista, Windows Mobile und später auch Surface ist bestimmt etwas was ein Kunde eventuell gerne sehen möchte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles