Langeweile als Hauptgrund für Verzicht auf IT-Jobs

Wirtschaft & Firmen Für viele Studenten sind Ausbildungen im IT-Bereich vor allem deshalb nicht die erste Wahl, weil sie glauben, ihr späterer Job in der Branche wäre langweilig. Dies geht aus einer Umfrage der British Computer Society hervor, die Studenten zu ihrer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja sind sie auch!!! Bewerbt euch alle bei was anderem, vill Zoowärter oder so... Ich mach dann die "Langweiligen" Aufgaben *grins*
 
@Clawhammer: Wasn "affiges" Kommentar :P
 
@Clawhammer: Zoowärter und Anwender-Support ist fast das Gleiche!  :-)
 
@ nEUTRon: "affigER" Kommentar. @Topic: Ich bestreite zwar als Admin in unserem mittelgroßen Wohnungsunternehmen nicht gerade DEN typischen IT-Job, kann mich aber trotzdem nicht über Langeweile beklagen. Und ja, swissboy, du hast Recht...manchmal könnte man verzweifeln, wenn die einfachsten Dinge zum 100sten Mal falsch gemacht oder nicht beachtet werden. Aber für diese Fälle gibt es ja diese sog. Fachkräfte im IT-Bereich...und die Fehler der anderen machen den Job ja gerade so interessant und abwechslungsreich.
 
@swissboy: HeHe, da hast du den Nagel auf dem Kopf geschlagen :D 1a
 
@Clawhammer: Zoowärter ist auch langweilig. Jeden Tag die Sche**se ausm Käfig schippen stell ich mir nicht so spannend vor ^^
 
@swissboy: (+) Der war treffend :)
 
@ swissboy: Stimmt absolut...:)
 
Als Programmierer kann man sich nicht unbedingt ein erlebnisreichen Tag erwarten. xD
 
reine informatik ist auch irgendwie ätzend. das studium ist ja noch stellenweise spannend, aber wenn ich mir vorstelle, ich müsste das später, mein leben lang jeden tag anwenden... ne danke.
 
Also ich kann mich dank meiner Ausbildung nicht beklagen:
Hab schon einiges an unterschiedlichen Dingen im IT-Bereich gemacht: Anfangs ganz gern programmiert, als mir das zu langweilig wurde habe ich halt mal ein DV-Konzept inkl. Architektur erarbeitet, und in Zukunft wechselt sich das ganze dann noch mit Consulting und Projektmanagement ab (Produktmanagement im IT-Sektor waer auch noch denkbar). Also ueber mangelnde Abwechslung kann man da eigentlich nicht klagen...aber gut, auf Support haette ich auch keine Lust :-)
 
Es gibt so viele Möglichkeiten im IT-Sektor zu arbeiten, dass das "Langeweile"-Argument irgendwie nicht zieht. Wüßte nicht dass ich schon mal langweilige Sachen im Projektumfeld machen mußte (bis auf Pflichtenheft *würg*). Im Gegenteil.
 
@DennisMoore: OMG, Pflichtenheft hab ich schon seit 10 Jahren keins mehr gemacht, gottseidan. "hastmeintiefstesbeileidduarmer"
 
@JackDan: Kein Grund. Ich hab ja auch schon lange keins mehr gemacht. Das ist aber das einzig Langweilige was ich mal machen mußte. Was anderes was mir spontan einfällt ist Dokumentation schreiben. Dafür gibts aber Gott sei Dank "Spezialkräfte" ^^
 
@DennisMoore: Wenn das so ist, dann freu ich mich natürlich für dich und mir tun deine Sklaven, ähh "Spezialkräfte" meine ich, leid :)
 
Ich plane mit meinem Fachabi ein Systemintegrator zu werden, danach in die IT Forensik einzusteigen. Ist ein interessantes Themenfeld und Nachwuchs ist recht mager.
 
@IcySunrise: Als Systemintegrator musst du aber teils echt keulen...
 
@equ1n0xx: Damit habe ich kein Problem und empfände das als durchaus angenehm, mal etwas handfestes zu produzieren. Nach einer Erzieherausbildung weiß ich was es bedeutet, nicht-wirklich zu arbeiten xD
 
IT...was ist das? das wäre so wie wenn jemand sagt "ich mache nie etwas kaufmännisches, das ist langweilig". es gibt sooooo viele möglichkeiten...und alles heisst IT :)
 
Ich bin nach meiner Ausbildung gleich als Systemadministrator übernommen worden, da mein Ausbilder gekündigt hat :P
Für mich eine super Herausforderung und, nüchtern betrachtet, das beste was mir passieren konnte. Mir macht der Job viel Spaß, da ich hier die IT nach meinen Vorstellungen gestalte und die alleinige Verantwortung dafür trage. Kann mich also über langeweile wirklich nicht beklagen, denn das meiste was ich mache oder vorhabe ist für mich neuland. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass ich das trotz des Fortschritts nicht die nächsten 40 Jahre so sehen werde :)
 
@.omega.: Na dann, viel Glück und Erfolg mit deinem neuen Beruf.
 
@JackDan: Dankeschön :)
 
Wir waren ja scho bei Zoowärter da darf er auch affig sein XD
Naja ich finde den IT beriech eigentlich recht interessant habe damals leider keinen job da bekommen weil es sich in unserer gegend net so angeboten wir und wenn nur abi -.-
 
Politiker sein ist auch Langweilig! Ständig das viele Geld zählen das man fürs Nichtstun bekommt kann auf dauer echt öde sein. Da muss man sich dann schnell noch ein paar Nebenjobs beschaffen in Aufsichtsräten, um noch mehr Geld zählen zu können.
 
@The Grinch: geiler Kommentar! :D (+)
 
Na ja, habe in der "IT" inzwischen in 21 Jahren diverse Stellen bekleidet, und muss schon sagen, dass es sich hier nicht immer um "aufregende" und "abwechslungsreiche" Stellen gehandelt hat, insbesondere im Service-Umfeld (z.B. im Consulting und im Service Management nach ITIL) ist es sehr sehr langweilig, aber das ist halt nicht das einzige Kriterium (Geld spielt halt auch eine Rolle :-)).
 
@PeterSmith: Was hast du den Stellen denn so schönes angezogen? :P
 
Ich denke mal wenn jmd, das Programmieren o.ä. Spaß macht, der sollte das auch machen. Ich könnte jedenfalls nicht auf mein IT Beruf :D verzichten! Als langweilig bezeichne ich eher Jobs wie ***kaufmannfrau.. MfG
 
Ich bin seit nun knapp einem Jahr im UHD eines großen deutschen Autobauers tätig. Also Langeweile kommt bei uns eher nicht auf bei einem Support von Weltweit knapp 200000 Usern. Eher das Gegenteil ist der Fall und ich genieße es wenn in der Nachtschicht oder am WE nicht so viel los ist. Über die normalen Bürozeiten kommen meine Kollegen und ich jeder schon mal locker auf über hundert Kontakte pro Schicht. Dabei finde ich den Zoo-Vergleich garnicht mal so weit weg. Abwechslungsreich und intressant ist das Ganze oft auch weil man immerwieder neue Leute mit skurilsten Problemen kennenlernt. Leider ist das Gehalt der Wichtigkeit und Aufgabe entsprechend den Laden am Laufen zu halten nicht angepasst.
 
Geld ist nunmal nicht alles...
Man sitzt vor dem PC und klickt da rum.. wow wie spannend...
Entweder ich arbeite am PC oder spiele etwas... mehr aber auch nicht. Ich will mich nicht um die Leiden der anderen kümmern müssen...
Lieber einen Job mit körperlichem Einsatz, etwas wo man nicht seinen Arsch breit sitzt und immer wieder die selbe Dummheit der Kunden hört, obwohl die Fragen darauf extremst einfach im Internet selber zu finden sind und sehr leicht lösbar wären.
Ich kann von Glück reden, dass ich kein Bürojob annehmen musste oder einen, bei dem ich immer Softwareprobleme beeben muss!

Wie gesagt, die Bewegung ist mir sehr wichtig, natürlich nicht im Dreck...
 
war bei mir auch so wollte computersicherheit studieren. hat mich auch sehr interessiert hardwaretechnisch aber ein fach nämlich softwareprogrammieren sprich c c++ javer assambler und speicheradressen haben mich in einem semester derart in den wahnsinn getrieben dass ich gleich wiederabgebrochen habe weil das wollte ich wirklich nicht in zukunft machen.*g*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles