eBay: EU-Handelsgesetze behindern Online-Anbieter

Recht, Politik & EU Das Online-Auktionshaus eBay hat die Handelsgesetzgebung der Europäischen Union als Überbleibsel aus dem letzten Jahrhundert kritisiert. Verbraucher würden nach Angaben des Unternehmens unter anderem im grenzüberschreitenden Handel noch zu stark ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
auf der einen seite wollen alle billig einkaufen auf der anderen seite wollen alle gut verdienen. beides geht nicht. auf dauer fallen arbeitsplatze im einzelhandel weg wenn mehr leute online billig kaufen. ein zwischengrad muss sich finden von den politikern. doch leider sind zu viele lobbyisten in der politik.
 
@quad4: "Die lokal verwurzelten Unternehmen wollen weiterhin wie in den 50er Jahren Geld verdienen" - komisch, genau bei den verteufelten lokalen Unternehmen verdienen die 'lokalen' ebay-user ihr täglich Brot. Von Handelseinschränkungen gegenüber Online-Händlern ist mir nichts bekannt. Das es in der EU schon immer ein Preis-/Gehaltsgefälle gibt und gab, das frag mal den polnischen Erntehelfer - denn nur noch so funktioniert hier das System!
 
Mal wieder n netter Versuch seitens EBay was an der Handelsgesetzgebung der EU zu ändern damit Ebay den PayPal Zwang durchsetzen kann
 
@mardon: bullshit, hier gehts um ein ganz anderes thema
 
@krusty: Bullshit! Ich kann sie nicht hören! :)
 
@gonzohuerth: ein dickes PLUS für diesen kulturell sehr wertvollen Beitrag :)
 
@gonzohuerth: Sir! Jawohl, Sir! :D more at: http://www.stuffnews.de/z49.php?ID=fullmetaljacket
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay