Sony: Blu-ray ist nicht die Zukunft der Playstation 3

Sony Konsolen Der japanische Elektronikkonzern Sony sieht in Blu-ray-Medien offenbar nicht mehr das zentrale Element zur Bereitstellung von Inhalten auf der Spielekonsole Playstation 3. Darauf weisen Äußerungen David Reeves', President von Sony Computer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer doch keine Eigenen Ideen/Meinungen hat ........
 
@overdriverdh21: Microsoft hat das Onlineangebot praktisch erfunden, was erlaubt sich Sony da bloß
 
@schrittmacher: Ja echt , was für eine Schweinerei !
 
@schrittmacher: Das Online-angebot vielleicht nicht direkt, aber sie haben schon die ganze Zeit darauf gepocht das der Internet - XBox_Live Dienst verstärkt genutz wird.
Ich seh da jetzt nur das Sony genau auf den gleichen Zug aufspringen will. Is net schlecht oder böse, aber im nachhinein auch nicht die feine englische Art...
 
@ deReen: mag sein aber ich seh das nicht so eng. wenn man mal aufzählt wer was als erster rausgebracht hat und wer es danach kopiert hat wird das ne lange liste. die spielekonsole erfunden haben beide nicht
 
@overdriverdh21: was labert ihr da?? es war doch schon vorher klar das spiele downloads die bd irgendwann zumindest teilweise ersetzen. Daran führt einfach kein weg vorbei und sony da jetzt einen vorwurf zu machen auch eine onlineplattform zu erstellen ist absolut dumm.
 
dann aber auch andere Zahlungsmöglichkeiten anbieten als Kreditkarte. Bei Filmen, die ich kaufen will, kommt ein Kauf-Miet-Download aber überhaupt nich in Frage. Ich will was im Schrank liegen haben und keine 50 gigabyte über meine Leitung zerren. Also was redet der Typ - der Verbraucher hats doch eh in der Hand wie sich wann was verbreitet und verkaufen lässt...Auch klar, warum man kaufdownloads will - man hätte die Monopolrechte der Preisgestaltung auf seiner Seite und das weiterverkaufen von Filmen, Spielen usw. ist nicht mehr möglich... Man muss entweder den Preis des Monopolmarktes zahlen, oder man verzichtet... So würde kein Preisverfall stattfinden und die ältesten Kamellen würden preisstabil bleiben. Sieht man ja exemplarisch am Xbox Live Marktplatz - welcher kein Markt im wirtschaftlichen Sinne bietet - da sich der Preis nicht nach der Nachfrage richtet...
 
@Rikibu: Was hast du gegen Kreditkarten?
 
@John Dorian: Na viele Leute (wie ich auch) besitzen ganz einfach keine...
 
@John Dorian: Es will halt nicht jeder 25 Euro/Jahr Gebühren bezahlen wenn man die Karte nur 1 oder 2 mal zum bezahlen benutzt.
 
@Rikibu: Es kommt ja bald ein Prepaid-System: http://playstation3.gaming-universe.de/news/949.html Schade finde ich halt, dass der Deutsche PSstore immer übergangen wird, was gute Demos, etc angeht!
 
@DarkMace: Der Deutsche muss aufgrund des Jugendschutzgesetzes Übergangen werden. Ist Traurig aber solang Sony da kein Ordentliches Alter Zertifizierungssystem einführt wird es immer so bleiben.
 
@maetz3: Ist mir ja schon klar, warum das so ist... Ich finds nur schade, dass dagegen nichts unternommen wird! Zum Thema nochmal generell: Also ich werde sicherlich nicht auf die Originalscheibe in meinem Regal verzichten, schon allein darum, weil man Downloads so schwierig leihen/verleihen kann und meine Internetleitung nicht immer mit GB-weisen Downloads zu sein soll...
 
@Rikibu: ich brauch keine kreditkarte (mehr), aber wenn man die massenverkäufe auf online plattformen ausdehnen will, müssen einfach andere zahlungsmethoden her.und nur wegen der ignoranz der landesspezifischen zahlungsgewohnheiten, schaff ich mir sicher keine kk mehr an. sony will mein geld? dann sollen sie sich dafür auch mal mühe geben, mir selbiges aus dem rücken zu leiern. das prepaid system ist mehr als überfällig. von mir aus auch lastschrift...
 
@Rikibu: also ich hab frueher auch aehnlich gedacht, hauptsache immer ne cd/dvd in der hand, aber zum beispiel am pc mit valves steam, ich bin so froh das ich keine cd mehr einlegen muss. neuer pc gekauft, steam installiert, am naechsten morgen hatte ich alle spiele wieder drauf und muss nicht immer was im laufwerk haben ( siehe auch BF2, das ist echt nervig das da immer die cd drin liegen muss ) wenn ich mir das mal so ueberlege, wenn ich in die stadt fahre und mir das spiel kauf, wieder nach hause fahre, dann vergeht bei mir auch so ca 1,5 h in der zeit, zieht man heutzutage mit ner guten leitung auch ein spiel ( offiziell ), ich kann nicht nachvollziehen, wenn sich welche ueber kreditkartenzahlung beschweren... es wird sicherlich zukuenftig prepaid geben, also irgendwo im laden, per handy oder sonst wie nen code kaufen ..
 
@blaster99: Es gibt hunderte Unternehmen, die eine Kreditkarte gebührenfrei anbieten.
 
Es wäre, finde ich, doch irgendwo ein Kompromiss, wenn man im Laden eine Verpackung mit einem dicken Handbuch (und vlt. Bonus-DVD) kauft, wo ein persönlicher Code drin ist, mit dem man das Spiel runterladen kann. Das immer schneller werdende Internet machts möglich. Allerdings muss das Spiel immer verfügbar sein, die Server müssen gerade in den ersten Wochen stabil sein und ich finde man müsste sich das Spiel auf ein Speichermedium sichern können, das man dann mit in die Verpackung legen kann.
PS: Ja ich weiß, blauäugige Vorstellung mit vielen Fehlern, die man noch in den Griff kriegen müsste. Aber das Prinzip fände ich irgendwo akzeptabel.
 
@ElDaRoN: wenn ich eine verpackung mit handbuch und bonus-dvd kaufe - warum soll ich dann umständlicherweise noch ein riesendownload anschließend machen - da kann ich auch gleich die disk kaufen. warum sollte ich mich sonst extra zum händler bemühen? verstehe deine logik nicht...
 
@pellewolf: Ganz einfach:
1. Die, die was im Schrank stehen haben wollen, haben was im Schrank
2. Die Spielefirmen brauchen für das Spiel an sich nicht mehr ins Presswerk (Kostenersparnis)
3. Das Spiel ist quasi vor Verwitterung geschützt. Disks gehen kaputt. Ein DL nicht, sofern der Server immer on ist und das Unternehmen ein Backup hat.

Du gehst ja nur zum Händler um quasi eine Lizenz zu erwerben, dass du das Spiel gekauft hast. Du brauchst keine Kreditkarte etc. Nur damit sich das lohnt muss man was bieten, z.B. ein dickes Handbuch mit Hintergrundinfos, Art-Book und sowas halt. Weil ich habe keine Lust ein 200-Seiten-E-Book zu lesen. Da blätter ich lieber rum.
 
@ElDaRoN: zu 1: Nicht, wenns das Prinzip so umstellen ... zu 2: Kostenersparnis: Hab ich was davon? Wenn ja (Was ich beim besten willen nicht glaube!), dann wieviel? Wenn nein: Rofl ... gewinnmaximierung durch Einsparung beim Kunden :-) ... zu 3: Denk mal so: Nun schalten die den Server ab (Warum auch immer: Pleite, neues System, etc.). Was machst dann, mit deinem tollen "Download-Recht"? An die Wand nageln? Mit nem Datenträger kannste immer noch daddeln, auch wenns schon 6 Jahre alt ist, und die Firma es nicht mehr gibt, und die Ihr "Server-Serversystem" umgestellt haben.
 
@ElDaRoN: deine strategie macht nur sinn, wenn sony konstanten datendurchsatz gewährleisten würde. da aber das psn kostenlos ist, kann man hier wenig erwarten. denk mal an die zeiten, wenn große patches für spiele erscheinen. da geht tagelang nix - gt5 prologue lässt grüssen. und das bei vollversionen? nicht auszumalen was für ein froppen das im netzwerk ist. ein download geht nicht kaputt - eine mechanische festplatte ist aber vorm mechanischen tod nicht gefeit - von daher ist die frage offen, wer mir die festplatte ersetzt, die durch überstrapazierung beim tonnenweise gigabytes laden in mitleidenschaft gerissen werden kann. von den wegfallenden presswerkkosten hat der verbraucher nix - genausowenig wie von product placement und so - alles aktionen die das endprodukt billiger machen könnten, aber es nicht tun. es erhöht nur die gewinnspanne...
 
@Marlon: Die Kostenerspranis könnte theoretisch auf dich zurückfallen. Aber du hast Recht: Die Firmen würden das vermutlich nicht machen. Aber das habe ich ja nicht behauptet, da sich Puntk 2 nur auf die Spielefirmen bezog. Und in meinem ersten Post dazu habe ich ja geschrieben, dass der Käufer sich das Spiel auf ein Medium sicher darf, wenn er will und der Server immer on sein müsste. Wenn der Server dann mal down ist, sollte man ersteres natürlich gemacht haben, sonst hat man Pech. Außerdem habe ich auch geschrieben, dass diese Theorie Fehler enthält. Z.B. ist die Internet-Geschwindigkeit in der Masse noch viel zu niedrig dafür. Ich habe also deine anderen beiden Kritikpunkte bereits ausgemerzt, noch bevor du sie gebracht hast. :-)_______________________________________ @Rikubu: Das ist richtig. Die Server müssten dem Ansturm natürlich standhalten können, aber das sagte ich bereits. Also die HDDs, die ich in meinem PC habe, halten bei mir komischerweise sehr lange. Meine erste 10GB-HDD läuft noch immer, genauso wie meine 5 Jahre alte 80GB-HDD. Ich weiß ja nicht, was ihr immer damit macht, dass das bei euch futsch geht. Wie bereits erwähnt habe ich auch nie behauptet, dass der Endkunde direkt etwas von der Kostenersparnis hat. Aber bei einem Unternehmen wie Sony kann man erwarten, dass die Server Jahre on sind und damit ist das für den Kunden ein zusätzlicher Service, indem er keine zerkratzte Disks mehr hat, da er sich das Spiel immer laden kann. Natürlich auch die aktuelle Version mit integriertem Patch.
 
Sony, What Nintendo and MS create, we take!
 
@ThreeM: solange ich ein breiteres Angebot nutzen kann können sie klauen was sie wollen
 
ich nehme mal an, dass das für zukünftige konsolen gilt. die dsl/kabel anbindungen sind zwar sicher jetzt schon weitgehends ausreichend aber zb im fall der xbox ist der verfügbare festplattenplatz def. zu wenig. leider bedingt durch die restriktierung eines hdd tausches. aber die idee der publisher ist lukrativ. sie sparen an medium/verpackung, verkaufen um denselben preis und die user werden auf kurz oder lang größere platten kaufen (müssen)
 
Tja, wenn alle bald zig Megabit Breitbandanbindungen haben, dann kann man das auch ruhig alles saugen. Aber was machen die Leute aufm Land die nur langsames DSL haben, wenn überhaupt. Schätze mal die werden einfach übergangen. ICH tu mir sowas nicht an, denn ich weiß wie beschi**en das ist. Dann lieber keine PS3. Und ich weiß wovon ich rede. Hab seinerzeit Half-Life 2 über Modem aktivieren müssen. Ja, ANALOGmodem *grummel*
 
@DennisMoore: Also alle meine Freunde, die auf nem Dorf leben, haben irgendwie schnelleres Internet als ich, mit meiner 6000er. Dagegen kriegen andere, die ich kenne und in der Stadt leben nicht mal ein volles DSL1000. Also würde ich sagen man sollte es allgmeiner fassen: Was ist mit den Leuten, die nur eine langsame Internet-Verbindung haben?
 
@DennisMoore: Also solange der Breitbandmarkt nicht weitergeht wird das wohl nix. Ich saug doch hier keine Inhalte im 2 stelligen Gigabyte Bereich mit DSL 2000. Selbst mit DSL 16000 dauert das noch viel zu lange.
 
@DennisMoore: hmm ... wenn ich das so alles lese, dann definieren die Firmen anscheinend jeden Konsolero so, daß dieser eine Standleitung mit je mind. 16mbit plus Flat hat. Ein Vorschlag: Die sollten mal ein "Qualifizierungssystem" einführen: Der Kunde, welcher sich eine PS3/XBOX360 zulegen möchte, muss erstmal belegen, daß er eine Leitung 16mbit (oder mehr) hat, dann muss er offenlegen, dass er einen mtl. Umsatz von xxx€ auch begleichen kann (Gehaltsabrechnungen, Erbschein der Oma, etc.), darauf hin bekommt er den Berechtigungsschein, um sich die Konsole für nur 499,-€ zu kaufen, wobei das Recht des herstellers bestehen bleibt, die Konsole wieder einzubeziehen, wenn der mtl. Umsatz im "Shop-System" unter 200,-€ fällt :-) ... Okay, ich weiß, ist übertrieben. Aber das halte ich von den Vorschlägen ^^
 
Also bei aller Interneteuphorie: Wenn ich 40/50 Euronen abdrücke, dann will ich auch den Datenträger dafür! Ne Datenleitung ist immer anfällig, und nich timmer Verfügbar. Aus selbigen Grund verweigere ich z.B. sämtliche Spiele, welche via STEAM angeboten werden. Das ist meiner Meinung nach verarsche am Kunden :-) Da lobe ich mir doch meinen Händler ums Eck (genauer gesagt wohnt er sogar unter mir)!
 
@Marlon: Dann hast du einfach keine Ahnung, die Spiele sind per Steam meist günstiger, du hast sie sofort (musst z.B. auch nicht ins Auto steigen oder die ein paket bringen lassen) in Umweltfreundlicher Verpackung (keine :P), dazu gestaltet sich die Installation wesentlich bequemer und dir wird niemals eine CD zerkratzt rumfliegen oder musst dich mit nem Kopierschutz ärgern. Gerade der Kopierschutz (sowas wie Starforce) machen doch häufig mal Probleme auf den Rechnern der User -> keine CD, kein Starforce.
Ganz nebenbei könntest du auch alle Steam Spiele auf CD/DVD im Laden kaufen.

Und wenn du hier argumentierst die "Datenleitung ist anfällig", erstens sind sie das nicht und zweitens reden wir hier über spiele und nicht über was lebensnotwendiges. P.S.: Wo keine"Datenleitung" da auch kein Multiplayer...
 
@unbound.gene: Klar kann ich die um Laden kaufen! Nur laufen die nicht, ohne Zwangsregistrierung bei Steam -> Wozu? Es ist doch kein MMORPG. Per Steam günstiger -> okay, isses mir nicht wert. Schon mal in den Genuss gekommen, daß der Account "versehentlich" gesperrt wurde? Ist toll. Kumpel hat nur ganze 7 Wochen warten müssen, und durfte auch noch ca. 13,-€ abdrücken an Telefongebühren, nur weil die den Account verwechselt hatten. Das mit dem Kopierschutz: Worin ist nun der Unterschied, zwischen Kopierschutz und Zwangsaktivierung/Registrierung bei Steam?! ÖHm ... der Name? :-) Datenleitung nicht anfällig? Achso. Wenns DSL bei dir weg ist, dann springt die T-Com in die Preschen, und die läuft in einer Stunde wieder :-) Sicher ist es nicht lebensnotwendig. Aber es ist mein Geld. Und da will ich es auch verwenden können. Nicht nur, wenn der Laden läuft. Wenn ich ein Multiplayergame will, ist mir das schon vorher klar. Aber bei anderen muss ich auf server/leitung warten, damit ich es allein zocken kann? paranoid, oder?
 
@Marlon: schonmal was vom steam offline-modus gehört? klappt wunderbar ohne inet verbindung.wenn du was inna hand halten willst für dein geld kannste via steam backup sogar deine games auf cd/dvd oder was auch immer speichern. die sache mit der zwangsregistrierung kann man ja noch verstehn, aber mal ehrlich, als ob man noch wirklich ne chance hätte seine privatsphere im inet zu bewaren.. der unterschied zwischen kopierschutz ala starforce und drm (steam) is simpel, der kopierschutz hinterlässt nette presente in form von treibern uä. die vielen nutzern schon deren system zerschossen haben..
 
Quelle dieser news?
 
@lysar: Das ist Winfuture. Die brauchen keine Quellen. ^^
 
Wozu auch ne Quelle? Laeufst du zu BILD, FAZ, HAZ, RTL, ARD etc. und fragst nach jeder Nachricht oder jeder Tagesschau, "Quelle bitte"? -.- Laecherlich.
 
Ich sags ja, die Scheiben haben ausgedient, egal ob Blu-Ray, CD-ROM oder DVD. Ich speichere und sichere meinen Kram mittlerweile nur mehr auf interen und externen Platten. Ist billiger, schneller und beständiger. Ansonsten nutze ich Flash-Medien, die auch immer billiger werden.
 
@Der_Heimwerkerkönig: "Ist billiger, ...." Ah ja. Also du kaufst ne CD/DVD/etc. für 30,-€ (Beispielpreis!) und musst nicht sicher, da ja der Datenträger schon da ist. Nun machst du das selbe als Download, zahlst hierfür 30,-€, muss jedoch 1. Ne HDD kaufen und 2. selbst sichern. Was war nochmal billiger? Oder glaubst du allen ernstes, die geben die Kostenersparnis weiter? Nee, oder? Das ganze ist doch noch vollkommenes Wunschdenken der Firmen. Das braucht noch ein paar Jährchen ... ein paar viel würd ich mal meinen.
 
@Marlon: Es ist vlt. nicht billiger aber schneller und beständiger. Es kommt halt drauf an, wie man seine Speichermedien behandelt. Und bei sorgsamer Pflege ist eine externe 500GB-HDD zuverlässiger als eine CD oder DVD.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Genau meine Meinung. Wenn ich die Wahl habe, zwischen Download und Verpackung+DVD, dann wähle ich immer den umweltschonenden Download. Ich bin z.B. nicht bereit, mir in regelmäßigen Abständen neue Schränke und Regale zu kaufen, nur um meine gekaufte Software unterzubringen._____________________________________
@marlon: "1. Ne HDD kaufen und 2. selbst sichern" Diese beiden Argumente sind meiner Meinung nach aber nicht negativ zu sehen. HDD's sind heute extrem billig und selbst sichern, ist ne Sache von wenigen Minuten, wobei man gar nicht die ganze Zeit dabei sein muss, man muss den Sicherungsprozess nur anstoßen und kann dann getrost ein Bier trinken gehen. ____Absatz_____In Bezug auf den selben Preis: Ganz ehrlich, würdest du es anders machen? Ich sicherlich nicht! Die Herstellungskosten für eine DVD sind (nach meinem Kenntnisstand, kann mich aber auch irren) unbedeutend. Ausserdem müssen die Server und der Traffic irgendwie bezahlt werden. Die Firmen sind letztendlich keine Wohlfahrtsorganisationen!
 
@seaman: Ob ich es so machen würde, ist nicht relevant. Ich bin käufer, und worin liegt für mich der Vorteil, wenn ich es so mache? Ich habe nichts in der Hand, soll jedoch das selbe berappen? Ich muss mich selbst um die Sicherung kümmern, was bei nem Datenträger (CD/DVD) so nicht erforderlich ist. Die Struktur für Server/Traffic kommt allemal günstiger, als Handbuch Drucken (Wird eh schon fast nicht mehr gemacht) und das Medium pressen. Sicher sind Sie keiner Wohlfahrtsorganisationen. Aber ich hab auch nichts zu verschenken ... und schon gar nicht geld :-) Das ist das selbe mit den Musik-Download-Shops: Schöne neue Welt, nur wenn mir die Platte abraucht, darf ich es nochmal kaufen. Da lobe ich mir doch die Old-School-Scheibe genannt "CD" ... ich weiß, ist für den IT'ler echt altmodisch ^^
 
@ElDaRoN: "Aber schneller" immer unter der vorraussetzung, daß man eine geeignete Leitung hierfür hat -> Das kann man leider nicht behaupten, dass das die Masse der potenziellen Käufer hätte ... "beständiger": Kann man nicht pauschalisieren. Wenn ich die externe HDD nur zum sichern anstöpsle, und dann sorgsam umgehe, maybe. Aber ansosnten würde ich sagen, dass ne HDD so 5 bis 6 Jahre überleben KANN. Ne gepresste DVD eigentlich 10 Jahre + ?? ... von selbstgebranntem rede ich mal lieber ned :-D
 
@Marlon: Das schneller bezog sich auf die Zugriffszeiten und nicht auf die Internet-Leitung. Und da ist eine externe HDD+Sicherungs-Image schneller beim installieren als eine Disk. Und zumThema Haltbarkeit: Siehe Comment 03 Re 05 (das, was ich an Rikubu geschrieben habe). Und dann darfst du mal staunen. Und wenn du mir nicht glaubst, kommst du her und ich zeig sie dir live im Einsatz. :-)
 
Also davon abgesehen das ich auch lieber CDs DVDs im schrank oder so habe gehe ich sehr stark davon aus der Ihr selbst mit na 500GB Platte net weit kommt da die Blu-ray mist numal nen PAAR GB mehr speicher hat ales ne DVD ^^:-) dann hast da zB 3 Filme und nen Spiel drauf wow ... Ich habe auch lieber ein Handbuch usw eine CD hülle und was weiß ich noch dabei und jetzt kommt mir nich mit der umwelt da eure strom für die dauer server usw ja da sein muss und da ist eine cd wo die kosten nicht mal 10cent kostet nix gegen ... wie wolt ihr das denn machen wenn ihr nen spiel verleihen wolt oder so wolte ihr die gesamte HDD abgeben ? denn brennen darf man ja nicht ... dieser mist würde sich erst lohnen wenn es 50 oder 100TB Platten geben würde die Bezahlbar sind ... Alle die jetzt sich dafür aussprechen haben eh nur ne leitungen die über 16000 liegt ohne müll rechnet mal die kosten PC oder PS3 X-Box an Strom saugen bei 50 -60 GB kp sagen wir 10std oder so ö die kosten die da durch braten und man nichts machen kann find ich sinnlos da geh ich eben nach saturn oder so hol mir das spiel
habe garantie usw und hab was in der Hand und das in nich mal na halben std ... Ohne müll ich denk mal ein zwei Spiel oder 2 Filme und Die HDD der PS3 ist voll auserdem regt das wieder das illegale saugen an ... beweist mal dann der Polizei ohne Ausdruck ect das ihr es gekauft habt und net sonst woher habt
 
Langsam gehen mir die Bild-Überschriften hier auf die Nerven! Etwas in der Art "PS3: Sony will mehr Spiele über PS-Network anbieten" hätte vollkommen gereicht.
 
Man soll selber nichts mehr haben. Wenn man den DL verschmeisst (oder wie weiter oben schon erwähnt, der Server down geht, wegen Firmenpleiten usw.), muss man nochmal zahlen. Mich hat auch niemand gefragt, ob ich das Lied XY auf einigen Samplern nochmal kaufen will...Gewinnmaximierung über alles und allem.
 
Wie beide das mit viel zu kleinen Festplatten bewerkstelligen wollen, ist mir ein Rätsel. Die übrteuerte 120GB von Microsoft will niemand kaufen, bei der PS3 kann man zwar eine Standard 2.5" verbauen, verliert dabei einfach die Garantie. Kehrtum hat Sony nicht erklärt wie sie das Problem lösen wollen. Schliesslich installiert fast jedes Spiel 2 bis 6GB Daten, da das Bluray Laufwerk zu langsam ist. Ich denke sie werden wohl früher oder später das Wechseln durch User ohne Garantieverlust akzeptieren, denn ich kann mir nicht denken dass sie über ihren Support massenweise PS3 die Harddisk gegen Entgelt wechseln wollen. Einerseits der Aufwand, anderseits die Kosten die kein Nutzer bezahlen wird.
 
Das man die Garantie verliert,wenn man in die PS3 'ne neue Platte einbaut ist mir ja gnaz neu.
Wurde doch schon tausend Mal erklärt,daß die Garantie erhalten bleibt.
 
schön aber wenn keine 16ener games in den store kommen und keine 18ener wird es nix außerdem benutze ich lieber disks
 
@kellerkind Ja, ich finde die Überschriften hier auch auf Bild-Zeitung-Niveau...
@alle Ich glaube auch das Online alle Medien ablösen wird...genau wie dies bereits Seagate festgestellt hat, weder BR noch HD-DVD hat gewonnen, sondern Internet und Festplatten...oder Apple mit dem AirBook ohne DVD-LW...die sind der Zeit schon weit voraus...es gibt aber noch ein kleines Problem dabei...ich und viele andere Mio. Bürger haben dank rosa Riesen KEINEN BREITBANDZUGANG!!! Wir können also weder Musik, noch Filme noch sonst irgendwas per Internet kaufen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles