Dell, WD & Hitachi sollen HDD-Patente verletzt haben

Speicher Am vergangenen Mittwoch hat das US-Unternehmen Convolve Inc. vor einem US-Gericht im texanischen Marshall eine Patentklage gegen den PC-Hersteller Dell und die beiden Festplatten-Hersteller Western Digital und Hitachi eingereicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Scheiß Patentfirmen!
 
@xirot: Scheiß kommentar
 
@ TimeTurn: Aha
 
@xirot: noch ein scheiß Kommentar
 
@pool: Wirklich? Vielleicht sollte ich mal was dagegen tun? Aber wenigstens fällt euch auch nichts besseres ein :D
 
@xirot: Das ganze ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits verstehe ich die Klagenden Firmen völlig. Wenn du millionen in die Entwicklung von irgendetwas investierst und dir andere dein Wissen verwenden und sich somit einen ernormen finanziellen Vorteil verschaffen (sie haben ja keine, oder deutlich geringere, Entwicklungskosten). Dann würdest du garantiert auch etwas dagegen haben!

Andererseits muss ich sagen, wenn es schon Verhandlungen gab, muss man sich Gedanken machen, wieso man sein tolles Produkt nicht verkaufen konnte.
 
Naja, es ist halt so... man stellt seine Technologie vor, es gibt Verhandlungen, und währenddessen bringt man genug Know-How über diese Technologie zusammen um auf den Deal verzichten zu können... ich mein in etwa so, wie wenn man einem das komplette Buch zur Leseprobe gibt... nur wenige kaufen sich das Buch danach doch noch :-) (natürlich etwas übsrspitzt formuliert, aber so läuft's halt nun mal...)
 
@rex*05: "Andererseits muss ich sagen, wenn es schon Verhandlungen gab, muss man sich Gedanken machen, wieso man sein tolles Produkt nicht verkaufen konnte.
"
Weil man sich nicht über den Preis einigen konnte. Sprich die Firmen nicht das Bezahlen wollten was Convolve haben wollte.

Patensammler sind mist klar. Aber in diesem Fall handelt es sich um eine Firma die ihr Produkt auch schon an ander Firmen erfolgreich verkauft hat*. Und wenn andere es einfach "klauen" ist eine Klage gerechtfertigt. So sehe ich es zumindest.
Also die Firma sitz ja nicht auf dem Patent und nutzt es nicht, sprich warten das einer in die Patent Falle tappt. Sondern es wird genutzt.

* = http://www.convolve.com/customer_applications.php
 
Schon eine Sauerei was da abgeht. Sogenannte Firmen melden auf irgendetwas Patente in den USA an, dann wird gewartet bis andere Firmen genug Produkte verkauft haben und dann wird kräftig abkassiert. Wenn eine Firma für etwas ein Patent anmeldet sollte diese auch verpflichtet werden ein Produkt auf den Markt zu bringen, wo dieses Patent verwendet wird.
 
@esbinich: Du hast dir die Seite der Firma angesehen? Du weißt, das diese Firma Kunden hat?
Du weißt, daß die patentierte Technik am MIT entwickelt wurde? Schonmal 'ne Uni
gesehen, die selbst Produkte herstellt?
Hauptsache mal einen Kommentar abgegeben, oder was?
 
@wolftarkin: Doch gesehen hab ich es schon ( z . B . diese Roboter Kontests ) .
 
@esbinich: http://www.convolve.com/customer_applications.php

achja und ein dickes (-)
 
Also bei Dell und IBM/Hitachi kann ich mir das gut vorstellen das die geklaut haben. WD sicher nicht.

 
@superschlauer: Hast Du irgendwelche Fakten die neue superschlaue Vermutung begründen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen