Windows '7': Genaue Prüfung auf Monopolmissbrauch

Windows 7 Microsoft und das Technische Komitee des US-Justizministeriums haben gestern wie von uns berichtet einen Zwischenbericht vorgelegt, in dem die Fortschritte des Softwarekonzerns bei der Erfüllung der Auflagen aus dem amerikanischen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein ähnliches Verfahren wurde schon bei Vista angewandt und macht auch Sinn. Lieber vor der Veröffentlichung alles klären.
 
da wissen wir ja alle wo der nächste 7-Leak herkommt :>
 
@samin: jop... eine mögliche Quelle.
 
Das ist etwas was ich M$ vorwerfe... immer der Versuch ein Monopol in einem Gebiet aufzubauen! Zum Glück gibt es Institutionen die aufpassen und andere die es einfach besser machen... und das ist gut so.
 
@- wegen Vista: Das ist eine Sache die sich z.b. Apple von MS abgekuckt hat.
 
@- wegen Vista: Tja und du hast wahrscheinlich ein Windows PC bei dir in der Wohnung oder Geräte mit MS Software .
 
@overdriverdh21: Jop... hab ich. Vista Home Pre. 64 um genau zu sein. Aber das Ding benutze ich nur zum spielen, wenn überhaupt. Ubuntu ist da viel besser. Aber das ist meine Meinung und soll kein geflame darstellen :)
 
Die Überschrift könnte man halt wieder falsch interpretieren. Microsoft selber hat den Schritt gemacht und lässt das BS durchleuchte und nicht umgekehrt
 
@mu3rt3: bisschen begriffsstutzig, oder was??? [ [ [ [ ....bei der Erfüllung der Auflagen aus dem amerikanischen Antitrust-Verfahren von 2002 dokumentiert werden. .... - - - - ....und zudem sicherstellen, dass Microsoft die Auflagen endgültig voll erfüllt. ] ] ] ] - keine ahnung was daran als freiwillig anzusehen sein soll! es gilt auflagen zu erfüllen - und wenn diese nicht erfüllt werden sollten - hagelts eben wieder gerichtsverfahren und geldstrafen........!!! SHUT UP AND DANCE!
 
@bilbao: das nächste mal ein bisschen freundlicher. NONAME BÜRSCHCHEN (-)
 
@mu3rt3: steck dir dein minus + daumen sonstwohin und tanze den limbo!
 
Also wegen mir müssen die nichts rausnehmen. Schöner währe es nur wenn man einige komponenten gleich beim Setup abwählen könnte. Ich kann dank Firefox gut auf den IE verzichten, dank Media Player Classic auf auf den überfrachteten neuen und dank Open Source gut auf DRM. der rest ist prima.
 
@cathal: Japp, das wäre wirklich prima! Ist der gleiche Schrott wie bei Notebooks mit der ganzen Crapsoft drauf.
 
@cathal: Kann ich auch nur zustimmen. Vllt macht sich ja jemand mal die Mühe und erstellt eine modifizierte Vista Setup-DVD, wo man sich seine Komponenten während der Installation selber auswählen kann, so wie bei Linux-Installation halt üblich (SuSE zB).
Das würde enorm Zeit sparen...
Die entscheidende Frage ist jedoch, ob das dann auch noch alles im Bereich des Legalen liegt :/ Man müsste M$ also direkt darum bitten, aber die haben weder Zeit noch Lust dazu, denk ich mal, also alles nur eine Wunschvorstellung -.-
 
@cathal: Noch nie was von vLite gehört?
 
Windows 7 sollte verboten werden, da es absolut Sinnfrei ist und zudem dem PC Besitzer ausspioniert und bevormundet.

 
@superschlauer: Also wenn Du nur nach dem Ausspionieren und Bevormunden gehst, dann sollte Vista gleich mit verboten werden. Aber soweit wird es nie kommen. Sollte es auch nicht. Man sollte eher zusehen, dass Windows generell verändert wird, um einen fairen Markt zu schaffen. Es gibt genug Windows "Fans", die nicht auf Ihr geliebtes Windows verzichten möchten. Es würde daher reichen, einfach Windows etwas zu verändern. Leider tut sich Microsoft da sehr sehr schwer, da sie Angst haben, Kunden zu verlieren...
 
@superschlauer: Je schlauer der Nickname, desto dümmer der Kommentar. :-)
 
@superschlauer: Tja dann sollte Deutschland verboten werden .
 
@schweizboy: Halt doch einfach mal die Klappe damit wäre uns sehr geholfen.
 
@superschlauer: Willkommen zurück von Deiner Zeitreise ins Jahr 2011, wo Du wohl Gelegenheit hattest, das ZUKÜNFTIGE BS von MS zu testen :-) Frage an Dich, da Du 7 ja so genau kennst: wie sieht denn das Startmenü der Zukunft aus? Und achja: lohnt es sich eher in MS oder in Apple-Aktien zu investieren? :-))
 
@superschlauer: http://de.wikipedia.org/wiki/Paranoia
 
man man man , man kann doch schon so gut wie alles deinstallieren bei vista und Co. also meinet wegen könnte es noch mehr software sein, müssen die anderen mal was gescheiteres programmieren damit die User es kaufen ... und sich net wundern wenn man eine publige software für viel Geld nicht kauft........
 
Na da bin ich mal gespannt ob die Zusammenarbeit mit dem technischen Komitee des US-Justizministeriums ausreicht um neuerlichen Unannehmlichkeiten vorzubeugen, oder ob unsere tolle EU-Kommission hinterher nicht trotzdem wieder was zu nölen hat. Vielleicht sollten die auch gleich mitmachen.
 
@DennisMoore: schon mal daran gedacht das USA und EU 2 verschiedene justizsysteme sind??? wenn dem EU recht nicht entsprochen wird - dann hat die EU eben was "zu nölen" - und das mit recht. was geht uns das an was dem US-Justizministerium gefällt oder nicht........?
 
@DennisMoore: denke nicht , andere länder andere gesetze.
gleich mitmachen wäre sicher die beste lösung, schränkt aber die nachträglichen anklagen und forderungen sehr stark ein :-)
 
@DennisMoore: Du wirst es nicht wissen, weil Du dafür offensichtlich noch viel zu jung bist (:-))), aber vor Jahren sprang die US-Justiz noch viel schärfer mit MS um, als die EU es heute tut. (Es war sogar von der Zerschlagung von MS die Rede.) Die entscheidende Wende im Verfahren gegen MS war die Wahl von George Bush im Jahr 2000. Plötzlich schaltete die Anklage um mindestens 3 Gänge runter. Tja, nicht nur für Öl- und Rüstungsfirmen hat sich die Investition in den damals teuersten Wahlkampf aller Zeiten gelohnt._______________Das Problemder EU ist nicht, daß sie bei MS vollkommen im Recht wäre. Das Problem ist, daß sie anscheinend unfähig ist, eine Lösung zu präsentieren, die alle Parteien (MS, Konkurrenz, Kunden) fair behandelt und zufrieden stellt. Das ist eben das Problem von Politikern, die im Prinzip keine Ahnung von der Materie haben (aber das kennt man ja auch aus anderen Bereichen :-(()
 
@moribund: Weiß ich noch gut, dass man überlegt hat MS zu zerschlagen. Ich glaub in "Betriebssystem"-Sparte und "Business-Solutions" oder so. Hätte ich sogar gut gefunden, denn das wär ne gute Gelegenheit günstig Aktien zu kaufen. Das die gestiegen wären wie verrückt ist ja wohl jedem klar. Naja, so ists auch ganz gut. MS kann weiterhin die eigenen Produkte perfekt aufeinander abstimmen und dem Kunden ein Super Gesamtpaket anbieten. Ist ja auch nicht schlecht.
 
Wenn dann "Windows 7" bei uns (EU) zur Prüfung ist, wird gleich der "Bundestrojaner" mit eingebaut und alles Security-Hersteller dürfen diese Systemresourece nicht als Schädling betrachten.
 
@cqash: So eine eingebaute Backdoor wäre bei OpenSource zB nicht möglich.
 

bilbao: warum gehst Du nicht einfach ne' Runde spazieren, anstatt hier den Klugscheisser zu mimen.
 
@Pitbiker: Und warum benutzt du nicht den blauen Pfeil anstatt hier blöd rum zuspamen?
 
... ich wäre vollkommen zufrieden, wenn das neue BS in Modulform auf den Markt käme - auch dann, wenn ich mehr Geld dafür bezahlen müßte ...
 
Ist das jetzt so üblich? Brauchte die EU damals noch kein Geld bei Windows 2000/XP?
 
WL Messenger, WMP, IE und Windows Mail - die üblichen Verdächtigen der Produktbündelung eben.
 
@f!r: Was ich aber nicht verstehe: Bei Mac OS X ist das auch alles drin, UND BEI APPLE SAGT DIE EU NICHTS WA?
 

Akkon31/41: kann bei Dir aber auch keinen entdecken.
 
"Man untersuche auch bestimmte Funktionen, bei denen der vom Nutzer festgelegte Standard-Browser außen vor gelassen wird und stattdessen der Internet Explorer zum Einsatz kommt, weil sie laut Microsoft mangels einer Unterstützung auf Seiten der Alternativen sonst nicht zu realisieren wären." __- Unterstützten FF und Co. jetzt eigentlich schon die Messenger URLs wie msnim:add?contact= ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles