Zukunfts-Handy projiziert aufgenommene 3D-Objekte

Handys & Smartphones Ein Technologieunternehmen aus Indien entwickelt derzeit ein Handy, welches 3D-Bilder aufnehmen, versenden und projizieren kann. Bereits 2010 sollen die ersten derartigen Geräte in den Handel kommen. Ein entsprechendes Patent bekam die Firma jetzt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr schön. Für die Zukunft, so 5-10 Jahre, erwarte ich folgendes: Ein normales Handy welches einen Projektor hat und das Bild groß projizieren kann. Sodass ich ein kleines Handy bei mir habe, aber wenn ich will dennoch wie mit einem Desktop-Bildschirm ins Netz kann, Filme gucken usw.
 
Naja ob dabei auch brauchbare 3D Objekte herauskommen ist fraglich... bisherige PC Programme die 2D Bilder in 3D konvertieren lassen noch sehr zu wünschen übrig...
 
"Obi Wan, wie sieht's aus im Delta Quadrant?"
 
@Cutin: star wars und star trek zusammen ... nächste serie?:D
 
Oh ne, dann sieht man demnächst wahrscheinlich auch noch die ganzen Gangsta-Schwachmaten an der nächsten Hauswand, in 3D projeziert. Es reicht ja schon, dass man diese Musik ertragen muss. ^^
 
@J4ke: hehe wie gross muss der hass gegenüber hip hop sein um diesen bogen zu spannen :p
 
Immens :)
 
@J4ke: (+) :)
 
@J4ke: ich frage mich auch wieso schaffen die es nicht, das ihre Umwelt den Grundbeat nicht mithören muss(+)
 
Erinnert mich an die Projektionen in Star Wars.
 
Wie kann man denn mit ner Fouriertransformation aus nem 2D-Bild nen 3D-Bild berechnen? Der Satz ist - finde ich - etwas sehr schwammig formuliert...
 
@Erbse86: ...weil der Durchschnitts-Winfuture-Leser die Herleitung dafür sowieso nicht begreifen könnte >:-)
 
Hm...Ansich ne interessante Sache. Aber warum gibts noch keine Monitore für den PC die mit Laserüberlagerung Bilder darstellen? Außerdem stelle ich mir das äußerst interessant vor, wenn der eine Arzt dem anderen ein 3D-Modell meines Geschlechtsteils schickt... Spannend... Ich wollt schon immer das "Ihn" alle sehen in der Praxis der beiden Ärzte *lach* :-(
 
@agent_sasori: Weil dadurch Dein Geschlechtsteil an tiefe gewinnt und nicht als kleiner schwarzer Punkt unterm Bauchnabe zusehen ist :D Warn Spaß :)
 
Schöne Sache......aber erstmal muss die Hürde beim Thema Strom überwunden werden....
 
@Max84: Jep, Akkulaufzeit geht wohl mächtig in die Knie beim berechnen... und wie groß/schwer wird das Teil. Bestimmt wieder son totschläger^^
 
Wie groß ist denn so ein 3D-Bild? In Zeiten von HSUPA mit 2Mbit/s Upload sollte das doch kein Problem darstellen
 
also ich will ein handy das meine wohnung putzen und sauberhalten kann... :) und kochen sollte es auch können...
das studentendasein ist schon hart... boah ich kann kaum gradeaus gucke...
 
schade das es zum Artikel kein Bild gibt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen