Windows "7" kommt mit geheimnisvollen "Sensoren"

Windows 7 Microsoft arbeitet derzeit wie wir alle wissen schon am Nachfolger von Windows Vista, der aktuell nur den Codenamen "7" trägt. Mit dem für Ende 2009 bzw. Anfang 2010 erwarteten Betriebssystem sollen wie üblich diverse Neuerungen Einzug halten, bei ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
.....das ist ja nun wirklich alles sehr sehr vage.
 
@Pitbiker: Richtig. Zudem das Bildschirmfoto aussieht, als handele es sich um ein umbenanntes oberflächlich verändertes Sideshow. (deswegen auch Gadgets und Inbox/WMP) Das zu modifizieren ist logisch, da es sich (noch) nicht wirklich etablieren konnte. das in Windows integrierte Ansteuern von irgendwelchen Hardwaresensoren ist viel zu abgefahren und unlogisch. Ein Sensor ist wahrscheinlich nur ein neuer Name für ein Sideshow-Dispaly/Gerät. Einfach und unspecktakulär. Aber das ist ja nicht das wesen von WF ^^
 
@Pitbiker: da kann man sich alles erspinnen... ich persoenlich vermute, das als sensor eine webcam oder das microfon zur hilfe kommen kann... aber das ist genau so spekuliert wie diese news..
 
Ich hab ja gehört, MS wird einen ganz tollen neuen Algorithmus bei "7" verwenden. Auf was er sich bezieht weiss keiner so genau aber man kann jetzt schon sagen, bis 2010 wirds spannend.
 
Solang diesmal wenigstens was Funktionierendes bei rauskommt, können die einbauen, was sie wollen. Aber jeden Tag 1-2 Bluescreens ist doch echt unzumutbar. Ich hab selten ein Software-Downgrade so begeistert durchgeführt wie beim Umstieg von Vista auf XP...
 
@MAPtheMOP: Dann machst du irgendwas falsch. Ich habe mit Vista noch keinen Bluescreen gehabt, den ich nicht selbst verschuldet habe (z.b. OC).
 
@MAPtheMOP: immer die enduserprobleme :(
 
@MAPtheMOP: Wenn ich dieses blöde Geschwätz immer lese. Zwei bis drei Bluescreens am Tag... lol. Ja nee ist klar. Ich hatte in den letzten 5 Jahren 3 Bluescreens (alle unter XP und selbst verschuldet!!!). Unter Vista noch keinen einzigen und den werde ich auch nicht haben! Lass mich raten, du bestellst gerne Viagra in Bezug auf Angebote per E-Mail und reagierst auf E-Mails mit PayPal Rechnungen über mehrere Tausend Euro.^^ Ihr seid die Fehlerquelle und nicht Vista!!!!! Wann lernt Ihr es endlich!!! "Ich hab in meinen Benziner Diesel getankt, jetzt ist die Karre im Arsch. Scheiß Hersteller!!!"^^ Jaja...
 
@MAPtheMOP: Laptop mit ATI-Grafikkarte und Bildschirm erweitern auf zusätzlichen Monitor? Jo, dann bekommst regelmäßig Bluescreens liegt aber mehr am Treiber. Wie alle Bluescreen-Probleme. Blöd wa? :) Immer dran denken Bluescreen = Treiberproblem.
 
@samin: hust.. hust.. also Bluescreen = treiber oder hardware (systembus) problem. nur mal so korregieren.

@MAPtheMOP: wenn ich 2-3 mal am Tag en bluescreen hätte, hätt ich erstmal windows neu installiert.. ohne jeglichen schnick schnack.. solltes dann noch probleme geben, wird die Hardware konstolliert.. aber die Hardware heutzutage ist ja so zuverlässig und geht ja nie kaputt.. da muss es halt an windows liegen..

ach ja.. immer diese Schicht 8 probleme
 
@MAPtheMOP: Lol Windows is ok DER Macht NIE EIN Blueschreen.
Blueschreens werden durch Hardware oder andere software verursacht-
Z.b Ich hatte Cfoss speed draud BETA ab und zu nicht oft aber genug Hatte ich BLUe Schreen woran lag daS????? an Cfoss speed durch die neue beta build is das problem weg !!!!
 
@MAPtheMOP: Die Zeiten, in denen jede X-beliebige Software einen Bluescreen verursachen kann, ist spätestens seit der NT-Reihe (auch XP und Vista) vorbei. Sowas war bei Win9x/ME üblich, DOS-Unterbau sei Dank...
 
@MAPtheMOP:

Ich will mich auch mal zu Vista äußern: Vista ist trotz SP1 unausgereift und fehlerbehaftet. Bei meiner Hardwarekostellation läuft XP absolut fehlerfrei, nur Vista hakt und zickt und stürzt ab, und das nach einer frischen Neuinstallation und neuesten Treibern. Und ich habe keine Gurkenkiste (Core2Duo 6700, 2x 1GB DDR2-800, Asus P5B-deluxe, SB xfi Extreme Music, Club3D ATI Radeon 3870, andere nicht exotische Hardware und kein OC) Ich habe unverschuldete Bluescreens gehabt, Prozesse und Anwendungen hängen sich einfach so weg (zb. Windows Update), Anwendungen starten nicht (wie z.b Miranda), nach dem Klick auf Herunterfahren passiert erst mal 3 Minuten nichts, eh der mal anfängt, auf einmal ging die Updatefunktion garnicht mehr, die Performance ist einfach grottig, das Arbeitstempo für ein zeitgäßes OS zu langsam. Die selben Dinge gehen unter XP um einiges schneller von der Hand.
Und ich habe mich mit Vista befasst, bevor ihr darüber wieder rummotzt. Der Downgrade hat mir auch wirklich spass gemacht, da ich nun endlich wieder ein funktionierendes OS habe, mit dem alles besser funktioniert als mit Vista. Und ich habe dem OS mehrere Chancen gegeben. Daher ihr, Vista-Fanboys, schiebt nicht immer alles auf den dummen User. Seit froh, dass es bei euch läuft und erfreut euch daran, solange es noch fehlerfrei läuft.
 
@tralafitti1: Tut mir leid für dich, aber du hast eine Gurkenkiste! Die 3870 ist sogar langsamer als die 8800GTS, die 8800GTX bringt schon rund 50% mehr Leistung und die 280 GTX bringt deutlich über das Doppelte an Leistung! Du hast noch einen "Mittelklasse-PC"...
Außerdem liegen die Abstürze von Spielen an den Herstellern und nicht an Vista. Microsoft hat die nötigen Daten gegeben, nur die Hersteller sind langsam, unfähig oder zu faul anständige Treiber zu schreiben.
Eine Menge Spiele wurden nur durch Treiber auf Vista optimiert und stürzen bereits nicht mehr ab.
Meistens ist der Nutzer schuld und nicht Windows/Vista! Und bei deinen mickrigen 2 GB brauchst du dich auch nicht über die Performance beschweren, da dauert es nunmal. Vor allem deine Soundkarte ist wohl in der Rangliste ganz oben bei den schlechten Treibern, diese bringen oft genug Abstürze, vor allem bei Hardware-Beschleunigung.
Es ist leicht dahergesagt, dass etwas abstürzt ohne eine Quelle oder einen Grund nennen zu können... und Vista ist eines der letzten Gründe für die Abstürze!
 
@tralafitti1: SB xfi Extreme ist dein Problem gewesen, weil die von Creative es nicht hinbekommen haben einen anständigen Treiber zu programieren. Das war das Problem, nicht VISTA!
 
Ich hab Vista mehrmals installiert, aber nix hat geholfen. Alle Treiber waren angeblich für Vista. Dass es dann wohl doch nur an der ATI lag, weiß ich inzwischen auch. Trotzdem ist es eben nicht besonders ruhmreich ein OS zu entwickeln, welches wesentlich mehr Macken hat als der Vorgänger. So hatte ich fast nie eine stabile Verbindung in Netzwerken, in denen nur XP-Rechner waren. Auch das SP1 war ein Witz, denn mein Rechner war danach viel langsamer und kein bisschen stabiler. Und auch wenn ich nicht ganz so unbeholfen bin - die meisten User sind es und somit ist es eine Frechheit, dass von Haus aus erstmal gar nix reibungslos läuft. Und das wird mit Win7 wohl auch nicht wirklich besser.
 
@MAPtheMOP: Ich habe Vista erst vor 1 Woche installiert... bei mir läuft alles Reibungslos... kA was du hast...
 
Das ist ja nix neues, dass Vista bei den einen problemlos läuft und bei anderen nur rummuckt. Ich bin eben einer der Geplagten gewesen. Nun unter XP läuft alles super. Achja, mein Rechner wurde übrigens mit Vista ausgeliefert. Der mitgelieferte GraKa-Treiber ging aber schon ab Werk nicht richtig. Mein PC-Hersteller verweigerte irgendwelche Garantieleistungen, weil die angeblich nicht für die Treiber zuständig wären. Wollte aber auch keinen ewig langen Streit mit Asus anfangen und dann riskieren, dass ich am Ende noch ohne PC dastehe. Und XP hatte ich eh noch rumliegen.
 
@MAPtheMOP: Ich frage mich, was ich falsch mache. Ich habe Vista drauf, seit es rauskam. Laeuft einwandfrei. Rechner wurde immer auf Stand gehalten und mittlerweile 2x aufgeruestet. Immer Asus Boards, ATI Karten, etc. ( sogar WinDVBs Karten, fuer die es eigentlich keine Vista Treiber gibt, hab ich zum laufen gebracht.) Vorallem immer Standard Bios Einstellungen. Bluescreens trotz korrektem Treiber koennen auch Hardware Defekte sein. Oder schlechter / falsch eingestellter RAM,...
Momentan laeuft bei mir ein Q6600, 8GB RAM, 2x ATI 3870, 2TB RAID Array. Koennte nicht zufriedener sein. Bei mir liefen / laufen sogar ganz alte Games wie Monkey Island einwandfrei. Probleme mit neuen Spielen hab ich auch noch nie gehabt , und ich besitze viele Games.

Entweder es sind Treiberprobleme, defekte, unsachgemaess eingestellte Hardware, falsche Bios Einstellungen,... Manchmal einfach nur unwissen und mangelhafter Hersteller Support bei Problemen.

All dies traegt zum schlechten BIld von Vista bei. Voellig unberechtigt.
 
@MAPtheMOP: an Screemon: Mach mal den Kopp zu und rede nicht so einen Schwachsinn. Das Kiddie-Gelaber ist einfach nur nervig. Nur weil ich von meinem Papa keinen 3 Millionen Ghz Quadcore mit nem 8xSLI 280GTX Stromfresser in den Arsch geschoben bekomme und mich nicht an dem scheiß Crysis und 3DMarks aufgeile, ist mein Rechner nicht schlecht oder ne Gurkenkiste. Und wenn XP mit der selben Hardware und den selben BIOS-Einstellungen 1a läuft, wird es an den 2 Dingen schonmal nicht liegen. Die Treiber mögen ein Problem sein, okay. Aber wenn es Vista-Treiber mit WHQL sind, dann sollten sie schon laufen. Und wenn ich die achso tolle Leistung der nv-Grakas nicht unbedingt brauche, warum soll ich mir so einen Stromfresser einbauen?
Warum haben auch einige andere, die ich kenne, den Downgrade gemacht, die jetzt auch nicht die xfi verbaut haben, die sagen, dass es inperformant ist und träge und Probleme verursacht und das sogar diverse PC-Händler sagen, dass man mit Vista vorsichtig sein sollte und besser XP benutzt?
Und das sind alles Leute, die wissen was sie tun und sich auch mit Vorfreude Vista gekauft haben und sich damit böse auf den Allerwertesten gesetzt haben.
 
"Windows Sensors" kann natürlich auch bedeuten, dass der Anwender noch mehr ausspioniert wird, als bei den Vorgänger. Solange der Zwang besteht, dass das Betriebssystem in Abständen nach haus telefonieren muss, damit am System nichts gesperrt oder eingeschränkt wird, bleibe ich bei XP. Auch die Zwangsaktivierung macht ein neues Betriebssystem nicht attraktiv.
 
@schildie: Haste keine richtigen Argumente gegen Windows? Das ein User ausspioniert wird ist reine Spekulation und entbehrt jeder Grundlage. Nur weil Windows Kontakt mit den Servern von Microsoft aufnimmt heißt das noch gar nichts. Im Gegenteil. Ich würd mich wundern wenn Windows das nicht täte. MS ist schließlich der Hersteller.
 
@schildie: Was Du schreibst ist Käse. Spioniert wird heimlich und wird nie eine Option in der Systemsteuerung sein.
 
@schildie: was ist denn das für ein gefasel vonwegen regelmässig nach hause telefonieren ?
ich hab noch nie gehört das ein Vista sich gesperrt hat weils zulang offline war.
 
Touchscreen denk ich, es gibt da doch von micrsoft auch so ein tisch.
vielleicht dafür ?
 
Mit Gehirnstrom Accelerator Sensor zur Übermittlung an Microsoft.
 
Überwachungssensoren für SMART, Temperaturen von Grafik, Mainboard und CPU, Lüftergeschwindigkeit usw wären mal was. Das man sich nicht x Programme installieren muss, die dann doch irgendwie nicht passen oder alles vollmüllen.
 
@modelcaster: Und was passiert dann? Genau: Eben diese Softwarehersteller verklagen Microsoft wegen verstoss gegen den Wettbewerb bzw. Monopolmisbrauch, weil dem User alles vorgesetzt wird, und er nicht die Möglichkeit hat selber zu entscheiden.
 
@BingoBongo: Was du sagst stimmt zwar, ist aber eigentlich unverständlich - schließlich bleibt es ja jedem selbst überlassen, ob er ein Betriebssystem von MS einsetzen will oder nicht: Wenn ich mir einen Fiat kaufe sind die eingebauten Extras eben auch von Fiat oder authorisierten Partnern, obwohl es noch viele andere Hersteller gibt. Schließlich muss sich der User ja auch Windows nicht einfach so vorsetzen lassen. Ich sehe das ganze unter dem Punkt "der Markt entscheidet selbst" und kann mir so richtig keinen Reim auf das Gejammere der Hersteller machen. Im Gegenteil MS wird so ein Tool bestimmt nicht alleine programmieren bzw. benötigt dafür Experten von außerhalb, da könnten sich die anderen Softwareschmieden doch bemühen dafür engagiert zu werden anstatt zu versuchen, sich über den gerichtlichen Weg zu profilieren. Vllt schafft es MS dann auch mal brauchbare Tools herzustellen.
 
Toll, daß es OSX und Linux gibt. Da strengt sich Microsoft richtig an. Zwischen Win95 und WinME/Win2000 waren die Windows-Systeme doch ziemlich gleich. Jetzt überschlägt man sich mit Neuerungen.
 
@Michael41a: Ob das überhaupt den Weg in Windows 7 schafft ist mehr als fraglich. In Windows Vista ist ja auch nicht alles eingeflosen was angekündigt war.
 
90% aller Probleme sitzen vor dem Bildschirm.
 
@Tomato_DeluXe: oder dahinter, wenn sie nicht wissen, wohin sie gucken müssen. :-)
 
@Tomato_DeluXe: Gibt ja ein nettes Kürzel dafür namens PEBKAC = "Problem exists between keyboard and chair..."
 
Ich habe gehört, dass jemand gehört hat, dass bei Microsoft regelmässig über 'Coffee' gesprochen wird. Ob es sich dabei um akuten Koffeinmangel der Mitarbeiter, um eine neue Java-Implementierung in Windows 7.1 Upgrade Pack Beta 1, um eine Internetsuche nach Webcams vor Kaffeemaschinen mittels Microsoft Sensors, oder um eine noch unbekannte Anwendung die auf neue Kommunkationsschnittstellen auf noch nicht entwickelte Windows powered Microsoft Gadgets zugreift und dabei innovative Möglichkeiten eröffnet , ist nicht bekannt. Sicher ist, dass es nicht vor 2023 erscheinen wird, sollte es überhaupt existieren. Wenn wir jedes Wort, welches irgendwo aufgeschnappt wird, versuchen zu interpretieren, dann sollte man Winfuture in Winverschwörungstheorienorakel umbenennen. Über Produkte zu rätseln, die in mehreren Jahren erscheinen und noch nicht einmal einen Beta 1-Status haben, ist mehr als langweilig.
 
solange nicht 100% klar ist ob windows 7 nun modular aufgebaut wird oder nicht , kann es meinetwegen flügel bekommen. es gibt anwender die brauchen die meisten feature von windows gar nicht da es meistens drittanbieter gibt die dies bessere im griff haben. wie heisst es so schön, je größer ein system desto anfälliger :-)
 
@OSlin:

stimmte dir zu , windows hat viele funktion die der user gar nicht brauch oder nicht nutzen möchte , daher sollte microsoft das abschalten von diesen diensten verienfachen...ausserdem sollen sie endlich mal die sicherheitslücken schließen komplett und an alle vista user (ich nich)

blue screens gibts nicht nur bei xp! nur weil ihr noch keinen hattet heißt es nicht das ihr verschont bleibt, durch das neue update gabs ja auch genug problems und meine einer freund zeigt mir damals stolz als vista rauskam auf sein läppi wie toll es doch sei als er dann mit alt + tab fenster wechselte gabs nen bluescreen und da soll mich einer von vista überzeugen..... nein danke!!!!
 
@schlüpper: ja genau...alle Sicherheitslücken einfach mal schließen..so wie Mozilla das mit dem tollen FF macht und alle Linux-Distributionen..die kommen doch auch ohne Sicherheitslücken raus..warum geht das bei Windows nicht?
(ACHTUNG DAS WAR IRONIE!!!!!EINSDREIVIER)
(nochmal: Bluescreen = Treiberproblem, liegt _weniger_ (nicht nicht!) in Microsofts Hand)
WinXp Bluescreens: ungezählt viele, Vista Bluescreens = einer.
Überzeug mich gegen Vista :)
 
@ schlüpper:

Nur weil ein urater Grafikkartentreiber nicht 100 Pro funzt hälst du doch von Vista fern das nen ich Vorschnell.

Seit Vists SP1 sind alle Treibe rund auch WInVista recht gut.
 
@schlüpper: (IRONIE) Genau, warum schließt MS nicht endgültig alle Sicherheitslücken, die Idioten! (/IRONIE) Du Troll hast also weder Vista, noch das einigermaßen korrekte setzen von Satzzeichen jemals selbst ausprobiert, richtig? Super-DAU! (-)
 
@ samin : Nero FX : DSchemhaus: (-) ihr solltet mal anfangen andere meinungen zu akzeptieren , nur weil eure spiele zufällig laufen heisst es nicht das es bei jedem so sein muss.
 
@OSlin: Nicht bei jedem, aber bei den meisten und das ist der Punkt!
 
@OSlin: Jeder darf seine eigene Meinung haben, klar. AAAABER wenn jemand wie "schlüpper" so nen Dreck postet (zB. die sollen endlich DIE sicherheitslücken schließen), keine Ahnung von hat von dem was er da schreibt (selbst nie Vista getestet), und dann auch noch ohne Punkt und Komma einen daher rotzt "als wie" im Deutsch-unterricht der 3ten Klasse (eindeutig zweideutig) kommt mir nunmal die Galle hoch. Für solche Leute empfehle ich ComputerBild.de!
 
Was soll den hier dieses Rumgemotze, über Windows 7-Gerüchte? Ist doch gut wenn Winfuture über solche Dinge berichtet, dafür sind sie ja schließlich da. Oder wollt ihr hier wieder EiPhone-Meldungen im Minutentakt?
 
Man sollte vll. nicht allzuviel über Windows 7 ausplaudern , Apple klaut das sowieso alles und bringen ihr halbgares System dann wieder früher raus um mit den Spielereien angeben zu können.
 
@~LN~: Ich glaube kaum, dass sich Apple-Mitarbeiter genau HIER ihre Infos zu Windows besorgen werden^^. Falls doch was geklaut wird ist es MS eigene Schuld, die habens ja schließlich zuerst ausgeplaudert :P
 
@~LN~: Ich finde es toll, wenn einer vom anderen klaut. Der User profitiert davon. Und warum soll das Rad immer wieder neu erfunden werden? Mir gefallen ein paar Sachen bei OSX, und die würde ich bei Windows auch gerne haben. Warum dann nicht auch umgekehrt, daß OSX was von Windows nimmt? Wenn es gut ist, warum nicht?
 
@~LN~: Ich würd erstmal nachhilfe in EDV Geschichte nehmen bevor ich sage wer von wem mehr abgekupfert hat! Und das ist eindeutig MS!
 
... ist immer wieder witzig, wie man sich über ungelegte Eier aufregen kann ...
 
@Thaquanwyn: Dann lache doch ein bißchen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles