ATI Catalyst 8.6 - Treiber für Grafikkarten von ATI

Treiber Der Grafikkartenhersteller ATI hat jetzt eine neue Version seines Catalyst-Treibers veröffentlicht. Die Ausgabe 8.6 unterstützt die Betriebssysteme Windows XP sowie Vista in der 32- und 64-Bit-Edition. Wie üblich gibt es einige Verbesserungen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hm.. mal schauen ob ich den treiber wieder auf meinem Toshiba Notebook und der HD2600 installiert bekomme. Das letzte mal gab es einige kleinere Probleme.
 
@candamir:
Würde mich freuen, wenn du hier eine Rückmeldung gibst. Ich habe nämlich auch ein Toshiba Notebook mit HD2600.
Der Catalyst 8.4 hat bei mir in Verbindung mit dem Mobility Modder noch funktioniert.
 
@candamir: Also mit nen Acer NB und der 2600 keinerlei probleme
auch mit der 8.5 gab es keine Probs
 
Ich will ja jetzt nicht nörgeln, aber der 8.6 ist auch für Linux erschienen.
 
@PlayX: na und :D die Seite heisst hier "Win"future :) nôôb !
 
@skrazydogz-online: hehe^^ soviel Spaß am Morgen
 
@PlayX: Gab doch mal eine Zeit, bei der man unter "linfuture" ebenfalls hier landete. Anscheinend ist das jetzt nichtmehr möglich, schade^^.
 
linfuture sollte mal das linux pendant werden, ist aber nie geschehen. Linfuture ist deshlab schon kein Argument weil das ding hier "Windows Online Magazin" heist. Ein bisschen über den Tellerrand schauen ist ok, dennoch sollte man nicht vergessen das es eine um Windows handelnde Plattform ist.
 
nur mal am rande erwähnt, auf http://www.ati.de/ kann man den treiber speziell für
seine grafikkarte definieren, also sprich: welche windows version,ob 32 oder 64bit.Für linux und MacOS sind auch treiber dabei.
 
@25cgn1981: Gröhl, du bist ja echt die Blitzbirne schlechthin. Au man, Sachen gibt's, die gibt's gar nicht.
 
@Helmhold: Hey, das Kommentar von 25cgn1981 war das bislang beste heute morgen! :D
 
@Helmhold: Der bringt regelmäßig solche Klöpse. Manchmal weiß man aber nicht, ob man darüber lachen oder weinen soll. :-)
 
@25cgn1981: wie kundenfreundlich... dafür hat ati ein preis verdient... macht ja sonst keiner...
 
na toll, damit wird 3DMark noch ne ecke unaussagekräftiger.
 
@LoD14: Wenn etwas vorher schon "unaussagekräftig" war, wie kann es dann denn noch "unaussagekräftiger" werden?
 
@LoD14: Es ist und bleibt ein synthetische Benchmark. Entweder weis man, wie man ihn interpretieren muss oder nicht.
 
@Gegenspieler: dann erklär mir bitte, wie ich einen benchmark interpretieren soll, der nach dem ersten hotfix schonmal 10% mehr leistung bringt, und jetzt nochmal 10% mehr leistung. setzt sich ati auch für game hin und programmiert nen hotfix und 5 treiber mit immer wieder 10% mehr leistung oder was?
 
@LoD14: Siehe 04 re:2 ! Bitte richte dort dein Augemerk besonders auf "Synthetisch". :-)
 
@LoD14: Ich weis nicht, was jeder mit synthetischen Benches hat. Grundsätzlich finde ich sie ja schon interessant, doch muss man im Hinterkopf haben, dass verschiedene Systeme nur bedingt vergleichbar sind. In Graka-Tests von z.B. Computerbase, HWLX etc. sind sie ja in Ordnung, da dort das Testsystem jeweils das Gleiche ist. Somit lassen sich die Karten schon untereinander vergleichen, selbst wenn es mal zu differenzen von 10% kommt. Im Gesamt-Rating gehen die 10% unter. Für das eigene System zu Hause ist so ein schnelltest interessant, da man einfach erkennen kann, ob das gerade frisch zusammengebaute System reibungslos läuft oder ob es irgendwo ne Macke hat. Die Rekordjäger wollen da ger nicht vergleichen. Die wollen einfach nur die höchste Punktzahl haben. Es ist also völlig normal, dass man so ohne weiteres verschiedene Systeme nicht vergleichen kann. Dazu bedarf es bestimmter Voraussetzungen und das muss man verstehen, ist aber nicht immer der Fall. Bei Spielen ist es im Grunde doch nichts anderes. zwei gleiche Grafikkarten können dennoch aufgrund eines unterschiedlichen Restsystem völlig verschiedene Ergebnisse abliefern. Auch werden Treiber von ATi und nVidia auf verschiedene Spiele optimiert und somit hast du bei Spielen das gleiche Problem, wie du hier dem 3DMark vorwirfst. Bei Spielen weist du doch aber auch, wie du die Ergebnisse zu deuten hast. Warum ist es beim 3DMark also so ein Problem?
 
@Gegenspieler: ich hab doch garnicht gesagt, dass ich bei spielen auch weis, wies zustande kommt und wie die zu deuten sind. nur gibt es kein messinstrument, mit dem man mir sagen kann, wie leistungsfähig ne graka ist. 3dmark bietet ne punktzahl. heißt net, das spiel xyz flüssig läuft, da der treiber dafür net "angepasst" wurde. wenn spiel xyz flüssig läuft, heißt noch net das spiel asd flüssig läuft, blablabla. nur wenn du mal guckst, in fast allen test von großen seiten sind die 3dmark werte ein großer faktor zur bewertung einer graka. der aber im endeffekt garnix über die leistungsfähigkeit aussagt. es gibt ja spiele, da brechen die manche grakas zusammen trotz sehr guter ergebnisse in 3dmark. im endeffekt kann man sich nur hinsetzen, transistoren und pipelines zählen und durchsatzraten ausrechnen.
 
Und immer noch kein MMC für die Vistaversion :( wenn man wie ich eine AIW besitzt
 
Ich finds echt ne Frechheit was sich AMD da erlaubt... Jeder mit ner mobility graka is doch voll gearscht: "Currently AMD does not provide any driver support for Mobility Radeon™ products. All driver and technical support for Mobility Radeon™ products is provided by the original laptop or notebook manufacturer. The drivers that are available for download at ati.amd.com are for desktop products only.

To download Windows Vista Mobility Radeon™ drivers or driver updates for your laptop or notebook product, please visit your laptop or notebook manufacturer's website.".... Jetzt wünsch ich jedem mal viel Spaß auf der Fujitsu Siemens Seite 32 oder 64Bit Vista Treiber zu finden! Aus meiner Sicht ist das nicht die Aufgabe der Notebookhersteller, sondern der Grafikkartenhersteller die entsprechenden Treiber rauszubringen... 's läuft zwar schon unter Vista, sogar mit ner 1400er Auflösung, aber halt keine OpenGL Unterstützung, die manche Spiele z.B. vorraussetzten! Auch denk ich dass die Performance mit nem "richtigen" Treiber um einiges besser wär... echt schade!
 
@Dschuls: Das is bei nvidia auch nicht soviel anders. Machste dir halt mit Mobility Modder ne Version und gut ists. http://www.driverheaven.net/modtool.php
 
@Dschuls: Ich kenne das Problem "leider" auch und ich könnte mir in den Hintern treten, dass ich mir damals ein Notebook mit einer ATI HD2600 gekauft habe! Aber es gibt Hilfe, http://tiny.cc/z0aau dor wird erklärt was man für Möglichkeiten hat. Funktioniert bei mir problemlos.

@Guderian: Ich habe meinen Beitrag im gleichen Moment wie beneee gepostet. Verklag mich doch....
 
@beneee & 1lluminate: Herzlichsten Danke, muss ich mir gleich mal anschauen! Angenehmen Donnerstag noch :)
 
@ 1lluminate: Ließt du dir die Kommentare vorher nicht durch und postest einfach drauf los? Das ist der gleiche link wie schon beneee gepostet hat.
 
@beneee: Ist es möglich modifizierte Treiber mit einem DEUTSCHEN CCC zu installieren?
Vielen Dank für sachdienliche Hinweise... :-)
 
@SpaceHorsti: Sofern Du den modifizierten Treiber vorher installierst und das deutsche CCC extra, sollte das eigentlich klappen.
 
@beneee: Leider nicht, wenn ich das deutsche CCC dann versuche zu installieren, sagt er mir nur, das alles bisher installierte aktuell ist und bietet mir keine Option das CCC noch zu installieren...
 
Ich suche Treiber für die "Radeon 9500". Kenn mich bei ATI-Treibern nicht so gut aus! Sry, bitte nicht meckern das ich so ein Noob bin wo keine Ahnung hat! Kenn mich nur mit Nvidia-Treiber aus!
 
@Stefan1207: http://ati.amd.com/support/driver.html
 
@Guderian: Dankeschön! :D
 
Noch eine Frage: Ein Kumpel von mir will sein Rechner aufrüsten! Er hat ein AMD Athlon XP 2600+, 512MB Arbeitsspeicher, ATI Radeon 9500 128MB AGP 4x.
Kann er auch eine AGP 8x Grafikkarte reinstecken? z.B eine Nvidia Geforce 7600GT? PS: Den Arbeitsspeicher erweitet er natürlich noch auf 1GB...
 
@Stefan1207: Tja, das Wichtigste haste jetzt unterschlagen: Das Motherboard. Kommt drauf an, welches es ist. Dürfte aber funktionieren. Also, herausfinden, welches Mainboard du hast, auf die Herstellerseite gehen und technische Spezifikationen nachschauen, falls du das Handbuch nicht mehr haben solltest.
 
Hier ist das Mainbord (Link): http://www.biostar-usa.com/mbdetails.asp?model=M7VIQ
 
@Stefan1207: Ich hab mir grad dein Mainboard da angesehen. Es handelt sich hierbei um ein Mainboard mit einem AGP 1.0 Steckplatz mit 3,3V Versorgungsspannng. Dazu Auszug aus Wikipedia: "Die erste AGP-Version, AGP 1.0, erschien mit den Modi AGP 1x und AGP 2x. AGP 1x überträgt pro Takt 32 Bit an Daten mit einer gegenüber PCI verdoppelten Taktfrequenz von 66 MHz und erreicht eine theoretische Transferrate von 266 Megabyte pro Sekunde. AGP 2x überträgt Daten im DDR-Verfahren und erreicht bei gleicher Taktfrequenz 533 MB/s. Die Signalspannung bei AGP 1.0 beträgt 3,3 Volt." Grafikkarten mit AGP 2.0 4x mit 1,5V sind zu diesem Steckplatz voll Abwärtskompatibel: "AGP 2.0 bot den neuen Modus AGP 4x mit einer maximalen Transferrate von 1066 MB/s bei einer reduzierten Signalspannung von 1,5 Volt. Dies wurde erreicht, indem nun vier Datenpakete pro Takt übertragen wurden. Die meisten Grafikkarten dieser Generation waren voll abwärtskompatibel zum älteren Standard und ließen sich auf Hauptplatinen mit 3,3 V betreiben". Bei "neueren" Grafikkarten könnte es allerding zu Problemen kommen - dazu wieder ein Zitat aus Wikipedia: "AGP 3.0 erreichte beim neuen Modus AGP 8x und nur noch 0,8 Volt Signalspannung die mit 2133 MB/s höchste Transferrate, statt vier wurden nun acht Datenpakete pro Takt übertragen. Alle Grafikkarten dieser Generation sind voll abwärtskompatibel zu AGP 2.0 mit 1,5 V, aber nur noch wenige zu AGP 1.0 mit 3,3 V". Also in diesem Fall würde ich auf die Grafikkartenherstellerwebseite gehen und mal nachsehen ob das favoriesierte Modell wirklich sicher AGP 1.0 kompatibel ist. Wenn nicht (was wahrscheinlich sein könnte), müsste man sich hier zwangsläufig wohl oder übel von dieser schon rechte veralteten Hardware trennen, was an dieser Stelle sowieso die bessere Entscheidung wäre. Für ca 300-400€ würde man einen PC (Einzelteile) bekommen, der um viele Potenzen leistungsfähiger ist, als das da... :-) Zudem lohnt es sicht kaum noch Geld in die alte Hardware zu investieren, zumal man passende Bauteile für absolut überteuerte Preise bekommt!!! Und falls es wirklich nicht anders geht und nur eine Grafikkartenaufrüsung in Frage kommt, wüde ich bei ATI nachschauen. ATI bietet für AGP viel bessere Grafikkarten an. Zudem ist die Radeo HD 3850 die schnellste Grafikkarte für AGP!
 
@Stefan1207: Rechne mir mal vor, was dein Kumpel kaufen will und wieviel es kosten würde - bitte :-)
 
@ Tiger_Icecold: Er hat den Rechner erst bekommen! Ein anderen bekommt er leider nicht. Aber ich bedanke mich sehr herzlich das du mich mit der AGP-Geschichte aufgeklärt hast! Er wollte seinen DDR 266 aufrüsten. Es sind 512 schon drin. Jetzt will er noch einen zweiten.
 
@Stefan1207: Noch etwas (vielleicht nicht unwichtiges :-) - Achte bitte, dass das Zweitmodul wenigstens vom gleichen Hersteller und möglichst gleiche Daten hat (Also Frequenz, Timings). Es könnte auch eine beliebige Kombination gut gehen, kommt aber aufs Mainboard und einzelne Harwarekombination an. Jedenfalls, wenn man zwei annähernd gleiche Module hat, kann man so mögliche Inkompatibilitäten oder Instabilitäten ausschliessen. Also nochmal, eine Mischkombination kann funktionieren, sollte Theoretisch auch, aber machmal gehts halt nicht. Deswegen, als reine Vorsichtsmaßnahme, versuche bitte nen Gleichen RAM-Baustein zu erwischen (is schwierig ich weiss :-)
 
na ich hoffe mal ich bekomm diesmal keine abstürze... die letzten 64bit versionen haben bei mir nur probleme gemacht... x800xt pcie : win vista 64bit : und wer jetzt nörgelt wegen vista ist ach so scheisse : probier vista mal selber aus und nörgel dann, ich bin damit zufrieden... bis auf die momentane treibersituation der grafikkarte
@Stefan1207 : ja er kann ne 8xAGP graka reinpacken, aber dass mainboard muss es auch unterstützen können -sonst läuft die graka trotzdem auf 4x...
 
Viele Leistungsverbesserungen :D
Ich muss aus TFT-Auflösung technischen gründen auf den 8.6 verzichten und nutze dadurch immer noch den 8.2 !

Möchte aber trotzdem Leistungsverbesserungen genießen.
Mumm, naja ich kann ja nix machen :(
 
oh ne, und genau gestern ist mir mein X38-Board flöten gegangen *heul*
 
Hoffentlich ist endlich der Bug der 8.Xer Treiberreihe gefixxt, das OpenGL nur 75% statt 100% der Fläche nutzt wenn man zwei Monitore hat -.- Immer dieser nicht genutzte Streifen am Rechten Rand des Rechten Monitors
 
Kennt einer denn eine wirkliche Lösung wie man die TV-Funktion einer ATI x800 AIW unter Vista nutzen kann?
 
Seh ich das richtig? Nur auf Englisch verfügbar?
 
@felix48: ja ist so, aber du kannst dir ja nur den treiber ziehen und installieren, die aenderungen am ccc sind ja nicht unbedingt die welt.. das kannst auch wann spaeter nachholen...
 
@felix48: lade treiber und ccc einzeln herunter, da kannst deutsch wählen, wo ist das problem?^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles