Jugendschutzgesetz: Gameserver-Anbieter gibt auf

PC-Spiele Ende letzter Woche billigte der Bundesrat eine erneute Verschärfung des Jugendschutzgesetzes. Ein bekannter Anbieter von Gameservern für Ego-Shooter zieht nun wegen Novellierung des Jugendschutzgesetzes, mit der der Gesetzgeber die Verbreitung, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tolles Deutschland danke für die Arbeitslosen die ihr immer schaft mit euren Blödsinnigen Gesetzen .
 
@overdriverdh21: die wollen dass jugendliche englisch lernen und oefters nach oesterreich fahren
 
Sehr schade, XG1 war imho ein Top-Hoster für Gameserver.
 
@myc: Naja, DAS halte ich persönlich für ein Gerücht ~g~ Ich kenne nicht einen XG1 Server, auf dem ich gerne gespielt hätte, nicht einen...
 
@myc: Ja, das ist deine Meinung und ich persönlich habe meine CS 1.6-Server immer von XG1 gemietet, weil sie einfach so gute Hardware und Pings haben. Was kann denn XG1 für die Admins derer Server, die den Server voll mit Pluginmüll zustopfen? Ist eigentlich recht Schade, dass sie aufhörn. Ich konnte meinen Augen nicht mehr glauben als ich das las. Dazu kommt noch, dass sie seid Monaten versuchen auch EPS Server zu vermieten. Es kostet ja Geld, die Hardware dafür anzuschaffen etc. Dann kamen noch so viele Angebote dazu. RIP "Killer"spiele@XG1. Was können die eigentlich jetzt noch so vermieten? geht mal auf die Seite und guckt mal bitte welche Spiele supported werden. :D
 
Ich spiel seit Jahren egoshooter und haben noch nie was von diesem Gameserver Anbieter gehört?

Wie stehts mit ngz,4players,ckras, crowfire, gportal, FSHost und und und....

Liegt wohl mehr an ihnen als am System.
 
@gizzle: Dann hast du was verschlafen :) Ich spiele keine Ego Shooter online und kenne den Anbieter trotzdem... :)
 
AREBITSPLATZVERNICHTUNGSMASCHIENE DEUTSCHLAND !
 
@zaska0: also ich lese da nichts von entlassungen...

Ist doch nicht so das die Mitarbeiter nur bei den gameserver anbieter arbeiten :).

IP Entertainment hat noch viele andere Tochterfirmen.
 
@zaska0:
Wieso Arbeitsplatzvernichtungsmachine? Sowas passiert eben.
Es gibt genug Arbeitsplätze in Deutschland .. nur sind die Leute einfach nicht
"richtig" Qualifiziert. Das ganze nennt sich Arbeitsmarkt mismatch.
 
@zaska0: Wenn du so rumbrüllst, dann bitte auch korrekt. Maschine ohne ie !!
 
@Shel: Das heißt entweder Mismatch Arbeitslosigkeit oder strukturelle Arbeitslosigkeit. Arbeitsmarkt mismatch gibts nicht selber als Wort :).
 
Was soll das für ein sche..?? Wisst ihr wenn das wieder so ein kleiner Psycho in der Schule rumballert, würde ich die Eltern in den Knast stecken, wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht!!!
Die Eltern haben zu kontrollieren was ihre Kinder spielen und nicht der Staat!!!
 
@lordfritte: so siehts aus und nicht anders!!!!
 
@lordfritte: nicht nur Verletzung der Aufsichtspflicht. Versagen in der Erziehung und nicht vorhandene soziale Kompetenz sowie Rechts- und Unrechtsbewusstsein - wenn das alles fehlt, sollte das ebenso bestraft werden.
 
@lordfritte: voll und ganz eurer meinung.. ist das mein problem, das solch ein unsoziales kind sich nicht benehmen kann und herumballern muss?!?? Eltern haften für ihre kinder.. zack.. ab in knast.. dann haben se genug zeit "erziehung leichtgemacht" bücher zu lesen!
 
@lordfritte: Wenn Ihr glaubt, dass da irgendso ein durchgeknallter "Psycho" in der Schule "herumballert", dann habt ihr von der heutigen Gesellschaft noch nicht viel verstanden.

Erstensmal hat das wenig mit Egoshooter spielen zu tun. Das kann sogar Aggressionen abbauen und fördert sogar die Konzentrationsfähigkeit, die Koordinations- und Reaktionsfähigkeit und manchmal sogar den Teamgeist. Vorausgesetzt, man tut es in Massen und hat sonst ein ausgewogenes Beschäftigungsfeld.

Der Grund warum so etwas passiert liegt tiefer. Zum einen können Menschen sich sehr leicht von der Gesellschaft ausgegrenzt fühlen. Das passiert, wenn im Umfeld der Druck zu hoch wird, die Anforderungen zu unrealistisch und das pädagogische Einfühlungsvermögen sowie das sozial- und Entwicklungspsychologische Wissen fehlt.

Aus der Neurologie weiss man z. B. dass die gleichen Bereiche im Gehirn aktiviert werden, wenn jemand aus einer sozialen Gruppe ausgeschlossen wird, wie wenn jemand physisch gefoltert wird.

Wenn also die Eltern das Kind oder den Jugendlichen nicht abfangen können, Geborgenheit und Zuversicht ausstrahlen können und die Lehrer, die Arbeitgeber und alle anderen Verantwortlichen, die sich immer gerne mit dem Egoshooter Argument aus der Affäre ziehen wollen, dann kann es passieren, das der Mensch sich nicht mehr mit der Gesellschaft identifizieren kann, keine Werte mehr findet, keine Ziele mehr für erreichbar hält und nichts mehr hat, womit er sich identifizieren kann oder was ihm was wert ist oder irgendeinen positiven Referenzierungspunkt im Leben hat.

Wer glaubt das passiert nur solchen Leuten irrt auch. Im Grunde sind Viele gefährdet, jedoch richtet sich bei Vielen die selber Gewalt erfahren die Gewalt nach innen, d.h. sie begehen Selbstmord, wie z. B. erst kürzlich passiert bei 4 Mitarbeitern der France Télécom, die mit Versetzungen oder neuer Technik nicht zurecht kamen.

Viele jedoch, vor allem wenn sie Karriere gemacht haben, können den Druck nach unten einfach weiter geben. Durch Macht und Lügen und Tricks und Schiebereien, Preisabsprachen und schwarzen Konten usw.

Das Traurige daran ist, dass dadurch eine gesamtgesellschaftliche Lüge entlarvt wird: man könne durch Fleiss und Leistung und Intellekt und aufrechtes Handeln etwas erreichen und eine Familie gründen und glücklich sein.

Das funktioniert heute so nicht mehr. Auch die Leistungsgesllschaft ist ein Mythos. Manche sehen einfach nur gut aus und werden Schauspieler(in) und bekommen einen Modelvertrag oder werben für ein Parfüm und schon sind die Millionen da. Ob das glücklich macht oder nicht ist eine andere Frage, oft führt es nur zur Magersucht oder zu Drogen, Hauptsache man kann überall die High Society Person vorspielen.

Andere absolvieren mit hohem Aufwand und Schwierigkeiten eine schulische Ausbildung und eine Lehre oder Studium und bekommen dann doch keinen richtigen Job weil die Arbeitgeber mit den Leuten pokern oder Spiele spielen oder einfach persönliche Dinge vorschieben.

Unser Gehirn hat mit seinen Komponenten eine Millionen Jahre währende Evolution hinter sich und ist anachronistisch aufgebaut, da die Natur nicht verwirft sondern auf Altem aufbaut. Das Stammhirn und das Kleinhirn sind entwicklungsgeschichtlich wesentlich älter als der Teil, der uns vernünftig und rational handeln lässt und uns Dinge begreifen lässt: Das Grosshirn und die Grosshirnrinde.

Es ist als Informationsunterdrückungsapparat entstanden und nicht als Informationsverarbeitungsapparat. Dafür sorgen auch Filter die Informationen, die in der Steinzeit nicht überlebensnotwendig waren, unterdrücken.
Wir leben also mit einem anachronistischen Steinzeitgehirn das Informationen mit den Sinnesorganen, die perfektioniert sind für eine natürliche, feindliche Umgebung um Beute zu machen und Feinde rechtzeitig wahrzunehmen usw
und die Umwelt daher sehr selektiv wahrnehmen in einer modernen Zeit, die entkoppelt ist von den natürlichen Bedingungen. Weiterhin sind es diese Lügen, die diese Gesellschaft, aber auch die Wirtschaft prägen.

Da kann es schnell Opfer geben. Und dann zu sagen, das sind doch die Spiele, und sich nicht selbst an die Nase zu fassen ist doch Heuchelei pur. Wer Aggressionen oder Gefühle gegen andere Personen entwickelt, hat die wohl kaum vom Spielen, sondern doch wohl aus der realen Welt?! oder?

Und der Boomerang kommt zurück, das ist es, was passiert. Das kann man auch weltpolitisch beobachten.

Niemand der sich geborgen und wohl fühlt und auch Anerkennung findet für das was er tut, auch wenn er nicht viel Geld verdient, würde doch dann ausflippen, oder?

Da waren sogar die Steinzeit Leute weiter, denn damals war die soziale Gruppe wichtig fürs Überleben, man war aufeinander angewiesen. Jeder hatte seine Aufgabe wie Jagen, Fischen, Wissen über den Hüttenbau oder wie man Feuer macht, Tiere zerlegt , Felle gerbt usw. Nur in der Gruppe konnte man überleben, Nachkommen waren auch wichtig für das Überleben der Gruppe. Ein Einzelner hätte wesentlich weniger Chancen zu überleben, um über den Winter zu kommen braucht es die Gruppe. Heute kann ein Einzelner sich über Ausbildung und Beruf zum Alleinherrscher über ein Vermögen Aufschwingen und zum Tyrannen werden und andere ständig von etwas zu exkludieren. Dabei ist das was er tut, wenn er z. B. Investmentbanker ist, nichts anderes als Nahrungssuche wie in der Steinzeit: das weiss man aus der Neuro Finance: die Neurotransmitter feuern bei Geld, so wie damals beim Jagen, man verbindet Ähnliches damit, will auch Alpha Tier sein usw. Überhaupt war die physiologische Struktur der Leute auch anders: die waren viel in Bewegung, in der Natur, hager, keine Muskelmänner oder Sexsymbole, denn damals war das Nebensache: man war ausgelastet am Tag und wurde nicht dauernd daran erinnert durch Medien wie heute. Denn heute werden mediengesteuert viele Bedürfnisse die damals schon da waren psychologisch geschickt überbefriedigt, bzw. man muss jetzt jenes Produkt haben um dieses zu sein usw. Dabei wird einem nur das Geld aus der Tasche gezogen.

Wer würde nicht gerne mal natürlich leben und im Wald jagen, Fischen usw. Das geht in Deutschland ohne Tausend Scheine, Kurse und Genehmigungen, die auch noch Geld kosten, gar nicht. Es ist also schwierig auch mal für kurze Zeit aus dem Geldkreislauf auszusteigen und mal so zu leben, wie unsere Vorfahren, ja wie unsere Struktur es gebietet! Wenn der Geldschleier mal wegfällt, fällt das Manchen erst mal auf.

Viele Filme geben aus dem genannten Grund auch ein völlig falsches Menschenbild wieder. Die werden oft vom Militär gesponsort oder übermässig spannend gemacht damit die Leute Geld im Kino ausgeben. Ich würde schon sagen, dass viele Filme nicht intelligent gemacht sind und das Menschenbild oder die Realität falsch wiedergeben. Justizthriller oder andere Filme dieser Art entsprechen einfach nicht der Realität. Nun ja manchmal ist das ja gute Unterhaltung, aber die Medienwelt insgesamt verzerrt doch sehr.

Aber ein Killer allein deswegen wird niemand. Weizenbaum, der KI Pionier hat mal gesagt, dass in einer vernünftigen Welt die Computer etwas langsamer wären, jedoch mehr zum Wohle der Leute arbeiten würden und nicht hauptsächlich den militärisch-industriellen Komplex und den damit zusammenhängenden Informationstechnischen Komplex in den USA stützen.

Ich würde mal damit anfangen, unsere Welt etwas langsamer zu machen und dafür vernünftiger!

Weiterhin sollte man von vielen veralteten Doktrien abkommen: in der VWL z.B. ist Adam Smith längst widerlegt: ich würde sagen, dass das Nash Optimum besser ist, das Gesamt Optimum der Wirtschaft ist dann erreicht, wenn das Optimum der Gruppe(en) erreicht ist und nicht, wenn jeder sein eigenes Optimum sucht. Weiterhin gibt es den reinen Homo Oeconomicus nicht: der Mensch braucht zwar die Wirtschaft, lebt aber auch von sozial-psychologischen Faktoren und allem, was in Millionen Jahren von Evolutionsgeschichte so mitgeschleppt wurde, die Erfahrungen unserer Vorfahren kann man nicht innerhalb von 2 oder 3 Generationen neu schreiben.

Die Theorie der effizienten Märkte wird von den sehr erfolgreichen Value Investoren auch bestritten. Darunter der prominenteste Vertreter Warren Buffett. Es kommen nämlich beträchtliche psychologische Faktoren hinzu.

Wenn man es aus intellektueller Perspektive sieht, befinden wir uns immer noch im Mittelalter, was die Politik und die Wirtschaftspraxis und -theorie angeht, auch was Menschenrechte und die Stellung des Einzelnen gegenüber den Behörden, den Arbeitgebern und den Bildungseinrichtungen angeht. So wird man es in 100 Jahre sagen, wenn die Intelligenz sich bis dahin verbessert hat und nicht am aussterben ist, so wie heute.

Manchmal verstehe ich es nicht, da wurde viele intelligente Bücher geschrieben und Filme gemacht oder Beiträge usw, doch es passiert nichts. Immer noch nichts als Macht und Krieg und Gewalt und Preiskrieg und man sagt den Leuten noch nicht einmal, was man da in die Produkte reintut usw. Der menschliche Makel ist halt überall.

Dabei würde es uns allen, sogar den Millionären und Milliardären besser gehen, wenn das Gesamtoptimum der Gruppe gesucht würde und die Wirtschaftsethik besser wäre und auch die Sozialisierungsmöglichkeiten: das hätte ungeheures Potential wenn es wieder echte Werte gäbe und die Leute gerne zur Arbeit fahren und produktiver wären, ohne ständig in der Angst zu leben, gefeuert oder herabgestuft zu werden.

Ein kleines Beispiel woran es schon scheitert: wenn man sich nach dem Mittagessen eine halbe Stunde ausruhen kann, fördert das die Produktivität des Gehirns enorm, da es sich ausruhen kann und danach fitter ist und weniger Fehler passieren.

Doch wer kommt schon gegen Archasiche Denkstrukturen an?

Was noch eine Rolle spielt ist unsere noch-neurotisierte und hoch-technisierte Haben Welt. Man kann sich im Grund alles ausrechnen und ein Fehler kann sehr schnell die eigenen Vermögensverhältnisse überfordern.

In indo-germanen Völkern wachsen Kinder ganz anders auf. Sie werden von ihren Elten freier erzogen, das fängt schon beim säugen an. Es entsteht wenige Neid auf Haben Dinge usw. In Guatemala bsp wollten sich viele dem Zwang der Agro-Export Wirtschaft entziehen und zogen sich in eine Art Wald Welt zurück und lebten in einer Subsistenzwirtschaft. Daduch konnten sie nicht von den Gross-Grundbesitzern auf deren Feldern für einen Hunger-Lohn ausgebeutet werden. Was schliesslich in den 80er Jahren geschah ist, dass das Militär unter Hilfe der Amerikaner und mit Hilfe deren Waffenlieferungen 80 Dörfer ausmetzelte und ca., wenn man den Quellen glauben darf 150.000 Leute töteten.
Das ist dann Armageddon, die Grund-Essenz unserer Gesellschaft, denn der gesamte Westen beginnt seinen Wirtschaftskreislauf im Grunde bei den Rohstoff- und Zuliefermärkten in Afrika, Süd- und Mittelamerika und Teilen Asiens.

Ach ja, eine Anmerkung kann ich mir nicht verkneifen: Das Wort "Psycho", was da genannt wurde ist leider nur aus dem Glauben des sog. Volksmundes. Nur wenige vestehen dieses Material: heutzutage werden viele psychisch krank die lange gesund waren. Das hat zum einen mit dem Druck zu tun und der eigenen Identifikation, da werden z. B. Bankmitarbeiter von ihren Chefs gezwungen, Produkte zu vertreiben, vor allem die Hausprodukte der Bank und weiterhin die Leute möglichst in die Sollzinsen zu treiben, damit die Bank ja gut verdient und Mitarbeiter, die die Kunden wohlwollend entschulden wollen bekommen Druck, da die Bank dann nichts mehr verdient. Viele werden dann gefeuert und landen auf schwarzen Listen der Banken, die es offiziell gar nicht gibt um nicht mehr eingestellt werden zu können. Da kann man schon psychisch krank werden. Weiterhin ist in den heutigen Umweltbedingungen ein Grund dafür zu sehen. Die Psyche, die von unwissenden Ärzten dann als krank eingestuft wird, verschiebt sich, um eben im Gleichgewicht zu bleiben, d.h. sie passt sich an um nicht im Feld zwischen "Normal" und Neurotisierung oder (manisch) deprssiv im Gleichgewicht zu bleiben, ja stabil zu bleiben. Anstatt nun Wege aufzuzeigen, da wieder raus zu kommen oder die Umweltbedingungen zu ändern werden die Leute mit Medikamenten vollgepumpt, damit die Pharmaindustrie an dem Schrott verdient und die Ärzte streichen sich eine Provision ein (natürlich nicht offiziell). Bei Manchen mag das helfen, oft ist es jedoch überflüssig, vor allem wenn man analysiert was bio-chemisch abgeht, in welche Kreisläufe eingegriffen wird und wie die nicht unerheblichen Nebenwirkungen aussehen. Was viele nicht wissen, ist dass die Psyche sich oft nur quantitativ verschiebt, nicht qualitativ.

Wer also von Psycho spicht ist meines erachtens falsch informiert . Manche sind eventuell so drauf, doch wen wundert das heute noch.

Neurologen haben meistens wenig Ahnung, und geben es nicht zu. Sie suchen nicht im z. B. Familiären Umfeld oder bei den Entwicklungsbedingungen überhaupt, die über Generationen durch unvorteilhafte Gen-Kombinationen oft entstanden. Dazu muss man wissen, dass es nach einer Virenkatastrophe nur noch einige 10000 Exemplare unserer Gattung gab und vor allem im Mittelatlter durch die Adelsfamilen und deren "interne " Zucht und Inzest viele unvorteilhafte Genkombinationen entstanden.

Das Gehirn bietet Allerdings ungeheures Potential, wenn es freigelegt wird. Es gibt z. B. jemanden, der hatte einen eplieptischen Anfall als er 14 war und die Linke und Rechte Gehirnhälfte hat sich verbunden. Dadurch konnte er plötzlich Zahlen sehen als Bilder, also Analyse und Bildliche Vortstellung sind zusammen gewachsen, so dass er die Zahl 6 z. B. als Rinderherde auf der Weide sah oder die 9 ganz gross usw. Dadurch konnte er ungeahnte Mathematische Fähigkeiten erlangen: er konnt komplizierte Berechnungen schnell wie ein Taschenrecher ausführen oder die Zahl Pi (Ludolpsche Zahl) bis auf 22.000 Stellen hinter dem Komma aufsagen (und eventuell sogar berechnen). Ludolph von Ceulen brauchte im 16 Jahrhundert für ca. 35 Stellen noch fast 30 Jahre. Viele Genies profitierten eventuell auch von einer solchen "psyschichen Krankheit", (Z. B. das Asperger Syndrom). Man weiss es nicht genau, aber Einstein und andere könnten deswegen, was ich vermute, mehr gesehen haben, weil ihr Gehirn nicht ganz "normal" aufgebaut war, also in der Gundstruktur schon normal, aber es gab mit Sicherheit einige Verbindungen, die bei anderen nicht vorhanden sind. Das die Leute davon auch psyschich Krank werden können ist klar, jedoch kommt es auf die Umweltbedingungen an: unter bestimmten Umweltbedingungen, die man künstlich schaffen könnte, wäre diese psyschiche Veschiebung sogar normal und man kann ungehindert das intellektuelle Potential ernten. Das würde gehen vor allem in den Naturwissenschaften, aber auch bei Börsenantizipationen i.V.m. harten Fakten oder anderen Bereichen. Es wäre sogar möglich, bei jemandem eine solche Situation künstlich zu schaffen, indem man bestimme Gehirnteile, wenn es denn gefahrlos ginge, verbindet, und schwupps wird diese Person auf einmal Dinge sehen, Z. B, in der Kosmologie und der Mikrobiologie oder Quantenmechanik oder an der Börse, von der sie vorher nur träumte. Und schon hätte man eine Klasse geschaffen, die höher ist als die des Investors. Es bedürfe "nur" einiger Räume mit entprechender Sicherung und Computer oder Laboranalagen und der Traum der Menschheit wird wahr. Es gibt schon Vorboten von solch einer Klasse im Foresight Institut für Nanotechnologie arbeitet man ernsthaft an einer Mini Nanofabrik die aus Grund-Molekülen, z. B. Sauerstoff, Stickstoff, Kohlenstoff, Silicium usw ein Notebook baut. Das entprechende Video kann man sich auf deren Websiete runterladen.

Wenn man weiterdenkt wären dann auch Nahrungsgeneratoren à la Star Tek möglich (bisher reine Spekulation) und viele Grundprobleme könnten gelöst werden.

Was auch schon in der Mache ist sind Mini Fabriken, die sich jeder in den Garten stellen kann. für PKWs und Ähnliches. Für manche hört sich das für Science Fiction an, doch diese beschäftigt sich mit der Zukunft und kann wirklich kommen. Heutige Internet Strukturen und Ähnliches war vor 50 Jahren auch Science Fiction.

Wie gesagt das Material kann nicht jeder verstehen, es ist aber schon lange Wirklichkeit. Um die Jahrundertwende (1900) fing man an den Atomen und Quanten auf die Spur zu kommen und das Ding geht jetzt mit vielem Weiter, wie bekannt ist. Leute, die in der Lage waren das zu entdecken, hatten oft keine "normalen" Gehirne, muss aber auch nicht sein.

Um zum Thema zurück zu führen: die sozialen und sozial psycholgischen Auswirkungen sind leider oft negativ: das fing schon damit an, dass man bereute, den Amerikanern die Atombombe zu geben. Heute sind viele Leute einfach zu arm oder zu entkoppelt vom grossen Ding. Manche von denen enden als dieser "Psycho" dem man mit Sicherheit in Zukunft hätte helfen können.

Um mal eine Vorstellung davon zu geben wie das Spiel oben läuft folgendes: die Gates Stiftung ist investiert. Das kam neulich raus. D.h. man spendet nicht nur für eine Impfung gegen Tuberkulose oder Aids oder Malaria, sondern man verdient mit der Stiftung auch Geld. Buffett spendet nun 30 Mrd $ so dass die Gates Stiftung nun über 60 Mrd Dollar verfügt. Was wäre wenn die in Rüstung, Pharma, Handel oder Banken investiert sind?

Gates unterstützt das TRIPS Abkommen, wodurch Software Patentierungen möglich sind aber auch die Entwicklung und Herstellung von Generika unterbunden wird, so dass die armen Leute in Afrika gezwungen sind, die teuren Patent-Medis zu kaufen, und unterm Strich verlieren sie mehr Geld als sie durch die Gates Stiftung bekommen. (Nebenbei testet man das Zeug auch dort!).

Die Gates Stiftung würde also, wenn sie in Pharma investiert wäre, was heute noch nicht bekannt ist, damit also noch Geld verdienen, um den Leuten in Afrika die teuren Medis anzudrehen!

Die US Regierung lässt Dollar Devisen Reserven am Devisenmarkt floaten bzw. legt sie gewinnbringend an. Mit den Gewinnen werden dann Rüstungsgüter gekauft.

Um warum die US Regierung Zugriff auf Google Daten hat, und was die für Pläne damit in den Schubladen bunkern, brauche ich euch hoffentlich nicht zu erklären.

Jetzt hackt mal schön weiterhin auf den vielen armen Jugendlichen rum die keinen Ausbildungplatz bekommen oder ihr Studium nicht finanziert bekommen usw.
 
@filewalker1: Du liebe Güte, ganz schöner Monstertext den du da hingepflanzt hast. Aber im Grunde genommen ist es exakt das was ich auch denke. Es wird alles immer schneller weil verlangt wird das immer alles schneller werden muss und wer da nicht mehr hinterherkommt der wird stehengelassen. Der Rest wirft die Moral über Bord oder zerbricht irgendwann (Amok oder Selbstmord) Ich verspreche dir es wird mit Sicherheit immer öfter passieren das scheinbar ganz normale Menschen furchtbare Dinge tun werden weil sie dem Leistungsdruck oder einer Erwartungshaltung nicht standhalten können oder wollen.
 
@ filewalker1: [+] Ein ausgezeichneter Text. Du hast nur eine Sache vergessen und zwar die, daß es teilweise den Deutschen scheinbar noch so gut geht, daß sie lieber für den Fußball auf die Straße gehen, als für einen vollen Kühlschrank. Während in anderen Ländern Traktoren und LKW zum Protest ganze Autobahnen blockieren (und das bei Benzinpreisen weit unter unseren) wird in Deutschland nur für mehr Geld (und damit den kleinen Kreis der Tarifverdiener) gestreikt. Der Staat steckt sich die Kohle per Eigenbeschluß in die Tasche... Die Gesellschaft macht zusätzlich Egoistisch und da werden lieber alle Freunde beschissen, damit irgendwie das Geld für das nächste Iphone zusammen kommt, egal eben wie. In der Schweiz überlegt der Staat die Steuern auf Benzin zu drosseln, in Deutschland wird die CO2 Steuer mit saftiger Zulage diskutiert... Die Leute, die das entscheiden, die gehen mit 55 und voller Rente in den Ruhestand, während wir für unsere 500EUR Überlebensrente bis 68 arbeiten sollen und das in der heutigen "jungen und dynamischen" Gesellschaft. Wie lange sol die Ellenbogen und Taschen füllen - Gesellschaft weiter funktionieren? Im herbst kommt der nächste +40% Gaspreis-Hammer... Wie lange gehts noch gut? Die Rezession kommt, denn es gibt Naturgesetze, die lassen sich nicht aufhalten. Egal ob ein neuer Führer kommt oder der Konsum an Geldmangel und Überangebot zusammen bricht. Genau wie der Zwangsfortschritt, die Frage ist nur WANN es passiert und dann beginnt der Kreislauf von vorn. Wie schon die "Alten" sagen: "Jedes Jahrhundert braucht seinen Krieg". Wobei Krieg vieles meinen kann... Vielleicht wirds ja wie in England "Pausengeld raus oder ich stech Dich ab..." Wie stecke schon mittendrin, es merkt nur keiner. Aus dem Grund frage ich manchmal "Sind denn alle dumm und blind geworden?
 
@JACK RABBITz: Fußball = Brot und Spiele = Ablenkung der Massen von wichtigen Ereignissen/Entscheidungen. Warum ist die Legislaturperiode = Abstand zwischen EM bzw. WM? Oder Olympia? Hmmm? Also. Wenn "Reformen" anstehen (eigenmächtig durch das Ego einiger Politiker angestossen) Fußball in die Hirne und das Volk kümmert sich nicht mehr um die wichtigen Dinge. Ich hänge lieber die Flaggen von Irland und Venezuela aus dem Auto. Irland, um die fragenden Leute ("Hä? Die sind doch garnicht bei der EM...") über die Unmündigkeit der deutschen aufzuklären (kein Volksentscheid, keine echte Demokratie), Venezuela, um die Lügen des George W. Bush und einen "Gegner" mit Visionen und großen Schwierigkeiten dank Globalisierung des Schulden- und Hungersystems der WTO aufzuwiegen.
 
@filewalker1: War das Deine Diplomarbeit? :)
 
@myc bitte, Spass muss und darf auch sein, aber dieses Thema ist leider zu ernst. Lies es doch noch mal durch, wenn du eine ernstere Stunde hast und mach Dir die Tragweite klar. Wenn es den Leuten gut geht und alles in Ordnung ist, dann ist ja toll, doch versteht doch, dass das nicht bei jedem so sein kann und dass es weltweit zu ernst zugeht, da die Konflikte nie richtig analysiert und gelöst werden.

Ich möchte eine Allegorie hinzufügen: ich halte den Film "Planet der Affen" von 1968 für sehr lehrreich, da dort der Menschheit der Spiegel vorgehalten wird. Nur, der Witz der Geschichte ist, das diejenigen, die da gespiegelt werden sich selber gar nicht im Spiegel sehen und diese Ignoranz, Impertinenz und Überheblichkeit ist die Saat der Gewalt und der Konflikte.

Jeder kann doch froh sein, nicht selber Opfer geworden zu sein, und sollte doch verstehen, wie wichtig es ist, dass vieles getan wird, damit das nicht passiert.
 
Ich sehe da sehr schwarz für unsere Zukunft. Gerade der Spielemarkt funktioniert und bringt eine Menge positive Entwicklungen mit sich. Das Alter sollte zwar immer wieder berücksichtigt werden, aber dennoch sollte man nicht vergessen von was und vor allem wem diese Szene aufrecht erhalten wird. Unsere Politik bewegt sich leider gerade mit solchen Angelegenheiten in die völlig falsche Richtung und irgendwann geht der Schuss auch mal nach hinten los. Unsere so genannte Staatsanwaltschaft ist nun mal nicht das Mass aller Dinge und es sollte nicht die letzte Instanz gewesen sein. Schauen wir mal wie das weiter geht oder besser gesagt wie weit das geht.
 
@aedmin: Die Politiker sind im Durchschnitt einfach zu alt, um es mal ganz pauschal auzudrücken. Sie müssen nicht alles kennen und verstehen, aber hier wird auf Basis einiger Weniger ein ganzer Industriezweig geschwächt. Effektiv läuft es darauf hinaus, dass man sich als Spieler die Spiele aus dem Ausland besorgt bzw. aus dem Internet herunterläd, anstatt sie zu kaufen. (Was dann ja nicht mehr möglich ist.) Es gibt durchaus Spiele bei denen der Inhalt äußerst fragwürdig ist [Stichwort: manhunt], aber solche Extreme werden ja durch das bestehende Gesetzt schon unterbunden.
 
Und da ham wir wieder schön mit Kanonen auf Spatzen geschossen, oder anders gesagt (auch damit Winfuture nicht auf dem Index landet *lol*): Wir haben wieder ohne Differenzierung eine große Gruppe von Leuten und Firmen in eine rechtlich unsichere Lage gebracht statt Rechtssicherheit zu schaffen. Das kann auch nur hier passieren. Warum definiert der Gesetzgeber einen Sachverhalt nicht erstmal korrekt und konkret BEVOR er ihn dann verbietet ???
 
::: Wenn das ein Politiker lesen sollte! :::
Bestraft die was dafür können - immer wird die Masse bestraft! Und eigentlich solltet ihr mal was für Deutschland tun und nicht das "was" ihr euch gerade denkt!
Zu Alte Menschen Regieren! Ich will schon sagen zu Dumme...
Man könnte viele Sachen - viel einfacher machen! Und ich denke irgend wann knallt das hier noch mal richtig. Weil irgend jemand sich das nicht mehr gefallen lässt! Lieber Politiker .. hört auf die Menschen die sich damit aus kennen!!!! ::: Meine Meinung!
 
wenn das so weitergeht werden wir überall nur MEGA pings haben -.-
 
So weit sind wir nun hier schon. An den Symptomen rumdoktern mit billigem Populismus - "Pöse Killerspiele!!!11!" - anstatt vernünftige Politik zu machen.
 
@S.I.C.: Politik ist die neue Religion! Opium für das pseudointellektuelle Volk! Also schließt sich Politik und Vernunft per Definition aus. Recht ist selten Vernünftig und Recht ist auch nicht immer gerecht.
 
Ich denke das die Entlassungen definitiv kommen werden. Der Gameservermarkt ist groß & brauch daher viele Menschen die sich drum kümmern, wenn aber keine Gameserver mehr da sind , worum sollen sie sich kümmern? Und wozu soll man Leute bezahlen die man eigentlich nicht braucht? Wie schon einige vor mir auch gesagt haben , sehe ich dies als einen Schritt in die falsche Richtung an, schlechte Gesetze bestarfen nicht nur die die es verdient haben , sondern jede menge Menschen die damit so nichts zu tun haben. Die Erziehung der Kinder & Jugendlichen liegt in den Händen der Eltern & der Schulen . Zum anderen denke ich aber, dass auch die Gesellschaft einen Teil der Schuld trägt, denn bei den Amokläufen ist es so gewesen , dass die Amokläufer sich ausgeschlossen oder missverstanden gefühlt haben.
 
Jo mei, ein dt. Server gibt auf .. und 100 Neue machen im Ausland auf ... was scherts da ein Jugendschutzgesetz!?
 
ausserdem gehen dem staat darurch ne menge steuern durch die lappen.... tja scheisspolitiker... die sollte man kastrieren damit sie nicht den rest der menschheit mit ihrer dummheit verseuchen....
 
@siddy: naja, auch wenn du ein perfektes beispiel für deine wahnvorstellung abgibst, sollten sich mal so leute wie du denken, warum sie ihre Meinung hier äußern.. Mal ganz ehrlich, über Politik lästern mit Fakten aus den RTL2-News kann jeder. Jedesmal gehen dem Staat bei einer Entscheidung die Steuern durch den Lappen. Aber wenn der Anbieter nur zu faul ist, gescheite Jugendschutzkontrollen einzuführen und somit die Gesetze einzuhalten, macht er lieber dicht und sagt die Politik wäre daran schuld.
Hachja, die perfekte gesellschaft, die leider immre durch diese blöden politiker, die für alles verantwortlich sind, getrübt wird...
 
@DasFragezeichen: Du bist dir schon darüber im Klaren, dass solche Kontrollen Geld kosten & dadurch der Umsatz evtl so gering ausfällt, dass es sich nicht lohnt die Firma zu halten, würde ich meine Firma auch aufgeben.
 
@m3ta: Dann solln die ihr Geschaeft ins Ausland "verlegen" *hust* rapidshare.com *hust*
Aber wenn die Jgd. Kontrolle zu teuer wäre für sone Firma, dann waere die News nix mehr wert, als Werbung fuer ne kleine Firma, die eh kaum erfolgreich war, aber jetzt noxhmal schoen Aufsehen erregt und die Mutterfirma auch schön bewirbt :)
 
Meine Fresse, gewaltverherrlichend? Sagen genau die richtigen. Deutschland der drittgrößte Rüstungsexpoteur. Waffenhandel überall auf der Welt, Mienen hier und da, und dann erzählen unsere so tollen Politiker was von Verbieten gewaltverherrlichender Spiele.
 
@Der Horst: Ich dachte ne Mine müsse nich immer mit gewalt erfüllt sein^^
Wie dem auch sei, deine Argumentation istn Witz.. Es geht hier nicht darum, dass Jugendliche zum Einstieg in die Waffenbranche kommen, sondern, dass sie eher zu Gewalt und Selbstüberschätzung tendieren. Ich halte den Beschluss zu scharf, aber er is durch. Wer strikt dagegen ist, kann sein Recht nutzen und sich gegen die staatliche Gewalt wehren...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles