Phantomkreise beschleunigen DSL um 75 Prozent

Breitband Forscher des Fraunhofer ESK und des Chipherstellers Infineon wollen die Bandbreite von DSL-Anbindungen mit einem Prinzip aus den Anfängen der Telekommunikation deutlich beschleunigen: Mit Phantomkreisen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die können entwickeln was sie wollen, es nützt alles nichts solange es beim
Endverbraucher nie ankommt. Wahrscheinlich werden dann die Ballungszentren
mit noch schnellerem DSL versorgt und die eigentliche richtige Verwendung wie
im Artikel beschrieben, die Technik dazu zu nutzen um den Range zu vergrößern
und um entlegene Haushalte zu versorgen. Is halt wie mit Wimax...
 
Wie sieht es mit der Kompatibilität zur vorhanden Hardware bei Providern und Kunden aus?
 
Geht das auch mit ADSL? Für diejenigen bei denen es mit ADSL2+ nicht hinhauen würde?
 
Das klingt doch mal vielversprechend. Sowie was Brauchbares auf den Markt kommt ist es gekauft.
 
@peter64: die entwickeln jetzt bei uns schnelleres dsl, sagen wir ~56mbit - das heist in frühestensw 6 jahren ist es dann in den größstädten verfügbar - hurra: vergleiche die news etwas weiter unten: 100mbit (50mbit) [heute schon]standard in korea.
 
@peter64: Nadann kannste mir ja gleich nen Phantomkreis mitkaufen :).
Sone Technik lohnt sich aber für die Provider eher, da sie die Kosten für Outdoor-DSLAMs z.B. Senken können, aber die Provider sind auch die, die entscheiden :D
 
Das ganz grosse Problem bei dieser Technik wird aber mals mehr die Fehlerkorrektur sein. So lasset dabei die Pings wieder in die Höhe gehen und Fastpath zu bekommen wird wieder ein noch schlimmerer Kampf wie eh und je. Geschwindigkeit ist nicht immer alles. Für Unternehmen aus dem Mittelstand mit Sicherheit nicht verkehrt, doch wie sieht es mit Hauptabnehmern aus? Und um gleich die auf kommende Frage zu beantworten. NEIN! Unternehmen sind keine Hauptabnehmer^^
 
nützt doch alles nichts wenn die nicht mal die verteiler ausrüsten! Ich kann max 2000 haben mehr nicht... finde ich schade sowas.
 
@driv3r: da würd ich mich drüber freuen. Ich gurk hier mit DSL-Lite rum. Mehr geht hier nicht. Sch*** Telekom!!!!
 
@Reismann: ahh, ein Leidensgenosse... Ich könnt mich auch täglich über DSL-Lite aufregen! Vor allem muss man dafür auch noch den DSL 1000 Preis zahlen, was ich eine Unverschämtheit finde! Aber was soll man machen, man is ja leider zu sehr drauf angewiesen... :/
 
@Reismann: Dann wechsel doch zu 1&1 oder Arcor oder einem anderen Anbieter. Ach so... ich vergas. :)
 
@: danke, jetzt find ich mein dsl 2000 doch wieder gut! @candamir: hö? wie ist das gemeint? ein wechsel würde nichts bringen. Wenn die Telecom nichts daran macht werden in 100 jahren wenn alle anderen dsl 2000GB/s haben, wir immer noch mit dsl 2k oder lite rum gurken. Die Leitung die nicht gelegt wird ist das prob.
 
abhilfe kommt sowieso bald. in zukunft wird's nur noch webpakete geben, zu deren leistungsumfang nur das routing zu den größten webseiten gehört. alles andere dürfen wir dann zusätzlich bezahlen...
 
FALSCHMELDUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!! Lest euch das doch mal genau durch auf esk.fraunhofer.de Die erhöhen lediglich die möglichen DSL-Anschlüsse, aber da wird NICHTS schneller. Es ist nur möglich mit 2x2 Adern 3 DSL-Anschlüsse zu versorgen. Das heißt, die KAPAZITÄT erhöht sich, nicht die BANDBREITE!!! Beste Grüße an den Autor!

EDIT: Die erzielen BIS ZU 75% der Leistung bei dedizierten Leitungen, könnten durch diese Technik aber auch die Versorgungsreichweite erhöhen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!