Profispieler veranstaltet Unreal-Trainingscamps

PC-Spiele Teenager, die beim Egoshooter "Unreal Tournament 3" regelmäßig an Gegnern mit besserer Taktik und schnelleren Reflexen scheitern, können das in den Sommerferien ändern. In zweiwöchigen Trainings-Camps lassen sich die Fertigkeiten verbessern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hier ein exzellentes Beispiel, dass man auch als "Zocker" sein Hobby zum Beruf machen und Geld verdienen kann. Von wegen, PC- und Videospiele werden nur von kleinen Kiddies zur Freizeitbeschäftigung gespielt, die solche Spiele nur deshalb so toll finden, weil Blut und Körperteile umherfliegen... (Wobei geldverdienende Profix diese "Effekte" sowieso abschalten, da sie im eigentlichen Spiel nur nerven...)
 
@Astorek: [IRONIE] Ja, schliesslich konnte man sich schon im Mittelalter mit herumfliegendem Blut und Körperteilen sein Geld verdienen, z.B. als Scharfrichter! [/IRONIE]
 
@Astorek: Solange Fata damit irgendwelchen Bonzenkids das Geld aus der Tasche zieht ist das in Ordnung. Halte ich dennoch für allerübelste Geldverschwendung, sich da anzumelden. Aber lässt sich auch drüber streiten, ob 10 Millionen/Jahr für nen Fussballprofi gerechtfertigt sind.
 
@Astorek: Es gibt auch bessere Wege Geld zu machen. Wenn man natürlich das Talent für solche Games hat dann kann man es probieren. Wer mein durch Zeit sein Mangelndes Talent kompensieren zu können sollte lieber Richtig arbeiten gehen wenn es demjenigen ums Geld geht.
 
Hoffentlich ist dieser auch dabei :) http://tinyurl.com/5zpluh
 
@KlausM: Geil, ein exzellentes Beispiel was für Persönlichkeitsstörungen solche Games hervorrufen können. Das Kiddie ist reif für die Klapsmühle!  :-)
 
@KlausM: Ist ein Fake. Kennt man v.a. gegen Ende des Videos, da merkt man nach mehrmaligem Hinsehen, dass ihm die Ideen ausgehen...
 
@KlausM: Das ist auf jeden Fall ein Fake/inszeniert/gespielt. Der Typ hat noch viel mehr solcher Videos. Er nimmt da alles mögliche auf die Schippe. Wie war das doch gleich? "Ich bin ein echter Gangster" :D Der Typ hat sie nicht mehr alle. Das meine ich jetzt aber nicht abwertend, im Gegenteil, seine Videos sind der Brüller. Jemand, der wenigstens noch über sich selbst lachen kann.
 
@KlausM: Was ich Urkomisch fand, ist das Frontal21 in der Reportage "Killerspiele und ihre Folgen" (oder so ähnlich) dieses Video mit der Behauptung gezeigt haben, dass der Vater des 13 jährigen Frederick, selbigen beim Spiel oder eher gesagtem zwangsweise streikenden Spiel gefilmt hat^^. Oder war es ne Spiegelreportage..., weiß net mehr, auf jeden fall, kam das nachher raus, der Typ hat nämlich dagegen geklagt und gewonnen, wegen verleumdnung und Urheberrechtsverletzung.. (Video ist seins und darf im Fernsehen nicht ohne seine Zustimmung einfach gesendet werden)

Finde der kleene hat zwar nen durchgeknallten, aber wie ich finde saugeilen Humor und macht sich da zum affen, aber er unterhält.....das wars was er erreichen wollte...:-). thumbs Up.
 
@Gegenspieler: ist schon ein lustig kerlchen... metaller war er ja auch schon...
 
@KlausM: er ist kein "mettela" mehr. er ist jetzt ein hiphoper :D
von dem einen video... glaubt mir der wird bald voll der witzige comedian sein!
 
Die meisten Pro-Clans werden eh gesponsert. Dann kann man auch mal seine Member auf Fortbildung schicken :)

Mich würde mal interessieren, wieviel der Typ an Prämien erspielt hat.
 
@meau: "... the skills that have earned him more than $450,000 in prize money. ..." Stand 2006 :) http://tinyurl.com/6o8e3t
 
Lol er bleibt ja auch wohl die Ausnahme und die ganzen anderen "Pro's" sitzen bei Mutti daheim oder in verkommenen 1 zimmer Wohnungen und sind 24/7 am Zocken und verdienen weitaus weniger als ein 400€ Jobber. Würde der Freak nicht seinen Namen vermarkten der durch den fetisch der kleinen Kiddys finanziert wird würde doch niemanden die Fatality Boards, Soundkarten etc interessieren.
 
@ICe768: wer keine Ahnung hat.......
 
@ICe768: ist halt schon erstaunlich wieviele Leute sich das ganze "Progamer"-Equipment kaufen. Und unter den ganzen Artikeln ist wirklich NIX dabei, was das Geld wert ist.
Ich hab Typen auf LANs gesehn, die haben mit nem versifften Handtuch als Mousepad und nem besseren Office-PC gespielt und alle andern platt gemacht.
 
@ICe768: Wenn man keine Ahnung hat .. einfach mal .. ne? :) der großteiler der echten progamer sind über 18.. machen abitur oder studieren.. und die verträge zb sk etc .. sind höher als 400 euro... zumal das wie gesagt neben der schule passiert ^^
 
In letzte Konsequenz geht es aber immer noch um ein Spiel...hab ich das richtig verstanden? Wer gibt denn soviel Geld aus, nur um ein paar Frags mehr zu machen? Also, meiner Meinung nach schießt das ganze gewaltig über das Ziel hinaus.
 
@tommy1977: Ich bin mir ziemlich sicher, dass mit diesem Angebot auch nicht die Kiddies gemeint sind, damit sie im privaten Spiel ein paar Frags mehr erreichen. Es soll wohl eher die Leute ansprechen, die ebenfalls eine Profikarierre anstreben und teilweise schon ihr Geld damit verdienen...
 
Ist der Flug im Preis inbegriffen?
 
xD fuer den Preis geh ich lieber bis zu meinem lebensende zur gamesconvention und hol mir noch 2 gaming-PCs dazu.
 
Ich glaube das Preisgeld, ist in so einem Job nur ne kleine Finanzspritze, weil überlegt mal, 450.000 $ sind schnell verbraucht, Auto&Haus , alles wech...

Denke mal der wird durch feste Werbeverträge (Hardware Hersteller nehmen gerne seinen namen als Aushängeschild, siehe Grakas "Fatality Edition", siehe Soundkarten "X-Fi Fatal4ty" oder Mäuse, Tastaturen, gamepads Joysticks etc.

Wobei ich 3.499$ ganz schön happig finde, aber bei den großen Clans, die mit großen labels und Herstellern gesponsort sind, wird das bestimmt übernommen. thumbs Up für Fatal4ty und seine MarketingLeute, die wissen wie man leuten die Kohle ausser Tasche zieht^^
 
was wohl die bundesregierung zu solchen "todescamps" zu sagen hat?
 
@klein-m: haha großes + ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.