Microsoft bot 1 Milliarde Dollar für Yahoo-Suche an

Wirtschaft & Firmen In der letzten Woche scheiterten die Gespräche zwischen Microsoft und Yahoo endgültig. Der Softwarekonzern hatte zuvor versucht, nach der fehlgeschlagenen vollständigen Übernahme von Yahoo zumindest das Suchgeschäft zu erwerben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
IMHO 990 Millionen Dollar zu viel
 
@DennisMoore: deine Meinung zählt...
 
@DennisMoore: 1 Kommentar zu viel.
 
@DennisMoore: gut das wir deine fundierte meinung nun kennen.
 
Ich finde dass MS nicht so viel Kohle für die Yahoo-Suche raushauen sollte, sondern die ohnehin schon vorhandene Live-Suche mit eigenem Gehirnschmalz verbessern sollte. Und ne Milliarde für ne Suchmaschine ist in jedem Fall zu viel (Meine Meinung)
 
@DennisMoore: 23,70% Marktanteil in der USA ist sicher nicht 1 Mia Dollar Wert...
 
@woot: er meint ja auch 10millionen :) .. aber das ist imho in der tat zu wenig wenn man mal bedenkt das 62% der suchanfragen über google laufen, 20% über yahoo und 6% über m$ (entnommen http://www.pcwelt.de/start/dsl_voip/online/news/1759499/google_gewinnt_marktanteile_yahoo_faellt_leicht_zurueck/).
 
@ balu2004: ich habs ironisch gemeint
 
@woot: hab ich gemerkt trotz das du keinen smiley hingeschrieben hattest :) .. aber wenn m$ von sich aus 1mrd bietet scheint ihnen dies wert zu sein .. die scheinen irgendwo sicher zu sein das dieser markt in zukunft extrem an bedeutung gewinnt.. so hätte man halt "seinen" marktanteil von 6 auf 26% mehr als verdreifacht :) .. hab grad gesehen du hast mia statt mio geschrieben :)
 
Der Sinn eines Forums ist es Meinungen zu äußern. Ob ein Beitrag eurer Meinung nach sinnlos ist oder nicht, interessiert keinen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Foren mit unfundierten, diskussionsvermeidenden Äußerungen machen dabei sehr viel Spaß und sind durchweg interessant!
 
@Der_Heimwerkerkönig: Meinungen sind ja gut und schön, doch sollte bei der Meinungsäusserung darauf geachtet werden, wie ich sie in Worte packe. Absichtlich provozierende Äusserungen kann man sich sparen. Man kann das ganze auch etwas neutraler ausdrücken, damit eine sachliche Diskussion entstehen kann. Denn das ist der eigentlich Sinn der Kommentare.
 
@ xhelo und Gegenspieler: Zweifellos sind fachlich kompetente Äußerungen wünschenswert, doch ein bisschen Polemik hat noch nie geschadet. Vor allem wenn es sich um kein Support-Forum handelt, sondern um eines wo Neuigkeiten diskutiert werden. Es gibt doch nichts öderes, als dieses weichgepülte Getue. Mir sind Leute, die es über ihre diplomatische Sprache scheinbar drauf anlegen "everybody's darling" zu sein, jedenfalls nicht so sympathisch wie Leute die einfach sagen was sie denken. Und so lange das nicht in gegenseitigem Anpöbeln ausartet, finde ich das wie gesagt in Ordnung.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Gegen ein wenig Polemik ist auch nichts einzuwenden, doch merkst du doch selbst, dass dieses Forum/die News-Kommentare scheinbar nur von Polemik leben. Was anderes ist hier doch so gut wie gar nicht möglich. Weiterhin ist zu sagen, dass neutrale Aussagen nichts damit zu tun haben, "Everbody's Darling" zu sein. Auch hier kann man sehr wohl seine eigene Meinung klar zum Ausdruck bringen. Doch muss man deswegen nicht völlig übertrieben das Gegenstück in den Dreck ziehen. Kommentatoren beim Fußball können es doch z.B. auch sehr gut. Man merkt genau, welche Manschaft sie bevorzugen, ziehen die andere deswegen aber nicht gleich in den Dreck!
 
@Der_Heimwerkerkönig: ganz deiner meinung von re3...
und dazu noch meine meinung: kenne nichts sinnloseres als hier ein diskussionsthema anzufangen dafür gibts ein forum
 
Der Witz daran ist, dass es Leute gibt, dass die die Kooperation zwischen Yahoo und Google gut finden. Siehe letzten Satz. Eine Übernahme von Microsoft wäre auch nicht willkommen, aber vielleicht weniger gefährlich und unwahrscheinlicher, dass da ein Monopolist entsteht. Es sollte so bleiben wie es jetzt momentan ist.
 
@Saiba: finde ich auch bedenklich
 
Die Microsoft Suche ist Schrott und die Yahoo Suche ebenso! Zweimal Scheiße ergibt noch lange nicht etwas gutes! Ich suche weiterhin mit Google und ja, es ist mir völlig egal ob Google meine Daten sammelt. Denn Google will nicht die Weltherrschaft, sondern Geld verdienen. Und abgestimmte Werbung ist besser, als Werbung, die mich so gar nicht interessieren könnte.
 
@angel29.01: Google nicht, aber die Regierungen die die gesammelten Daten von Google einfordern könnten. Die Gefahr hast du bei anderen Anbietern zwar auch, aber noch lange nicht in dem Umfang. Eigentlich empfinde ich die Live suche eigentlich als ziemlich gelungen, das Image von MS ist wohl eher abträglich und dies wird der Grund sein das sich die Live Search nicht so recht etablieren kann
 
Das Image spielt sicherlich eine Rolle, aber die Funktionen und Ergebnisse können auch nicht mit Google mithalten. Erstmal zensiert Live alle Sex-Inhalte, zweitens hat es bei weitem nicht Google Funktionen und Komfort, drittens ist sie langsamer, viertens sind die Ergebnisse schlechter und fünftes wird mein Browser, Opera, nicht unterstützt, also bei Maps usw. Was soll das? Typisch M$!
 
für alle nochmal zum mitschreiben: yahoo ist NICHT nur eine suchmaschine.... und schon garnicht in den USA ___ BTW: die überschrift is falsch ..
 
@armysalamy: richtig, er ist auch der größte datensammler :-)
die überschrift stimmt schon, microsoft wollte ja nur die suchmaschinen sparte mit diesem angebot.
 
An diesem Beispeil kann man sehen wie verzweifelt Microsoft ist bzw. wie wichtig Microsoft es ist eine vernünftige Suchmaschiene und damit eine Gegenwehr zu Google zu bekommen. Da Google zu einer der größten Bedrohungen für Microsoft werden könnte. Dazu kommt, ich auch finde man einer Firma nicht alleine die Monopolstellung der Sucherei überlassen darf!
 
@M-A-T-R-I-X: Google ist Marktführer, weil die Suche mit Abstand die Beste ist - man sollte aber nicht vergessen, dass Google auch in diese Position gekommen ist, weil so viele Leute die Suche gerne nutzen und die Firma mögen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr