Neues Design & mehr: MySpace will sich neu erfinden

Social Media Die bekannte Online-Plattform MySpace will sich im Rahmen einer Umgestaltung neu erfinden. Das Soziale Netzwerk soll bald in einem neuen Design erstrahlen, wodurch neue Mitglieder angelockt werden sollen. Auch die Interaktion unter den bestehenden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es kann nur besser werden! *Erster*
 
Neues Design? Welches Design? Myspace sieht total $%&@ aus. Man muss ständig nach rechts scrollen und alles ist krumm und schief.
 
@ phunkydizco:
das liegt aber eher an den designs der einzelnen leute.
 
@pedaa: jo... myspace is schlimm ^^ jdf design und aufbau ^^ community is ganz gut weil auch alle stars und bands da nen acc habn. Ich hab mal versucht mir da ne Seite zu machen, habs aber nach 30min gelassen :D geht viel schwerer als sich ne eigene Seite in HTML / PHP zu schreiben ^^
 
@pedaa: Myspace ist einfach nur übelst unübersichtlich! DA bin ich sogar dafür, die Autonomie der User einzuschränken und dem Design der einzelnen Seiten irgendwelche Restriktionen zu verpassen, damit das ganze etwas einheitlicher wird. Über die Suche brauchen wir gar nicht reden... Schrott! Ich frage mich, wie myspace überhaupt erst so populär geworden ist. Für neue Künstler oder Projekte ist myspace aber nach wie vor top. Privat würde ich's aber nicht verwenden.
 
Uninteressant!!!
 
@kRiMe: und das außerdem auch!
 
Da bin ich mal gespannt
 
ich find gut, das ihr darüber berichtet.
und außerdem find ich auch myspace top!
top top top.. einfach alles top heute.
 
@dergünny: Da hat wohl einer zuviel Zucker in seine Kaffee gegeben :)
 
ich find gut, das ihr darüber berichtet.
und außerdem find ich auch myspace top!
top top top.. einfach alles top heute.
 
@dergünny: Kann man denn in myspace die Profilseite selbst gestalten? Also nicht blos ein Template auswählen, sondern eigene Bilder als heador oder Frames uploaden...?
 
@ pcbona: Ja, mittels HTML & CSS lässt sich MySpace anpassen.
 
Puh, hoffentlich tun sie auch was gegen die verschiedenen Augenkrebsseiten, die da so rumschwirren. Ich lobe mir da eher das StudiVZ/MeinVZ-Konzept, wo man sich auf Inhalte beschränken muss und das Design vorgegeben wird. Das reicht völlig aus.

Wenn ich in den Kommentaren auf einer mit AniGifs (als Hintergrund-Pattern) und Flash-Movies vollkommen überladenen seite diese ganzen "Thank you for the add"-Dinger sehe, wird mir direkt schlecht. Ich habe ehrlich gesagt noch *kein* MySpace-Profil gesehen, was nicht eine gewisse Art von Übelkeit in mir ausgelöst hat :-/
 
@FuNKeR: Jo, stimmt. Aber schau Dir dennoch meins an. :)
 
@FuNKeR: nur das die manipulierbarkeit und der relativ freie einsatz von css und html gerade der witz an myspace ist. wen das nervt - der muss myspace ja nicht besuchen ... und wenn myspace diesbezüglich größere einschnitte macht, ist myspace gestorben.
 
@FuNKeR: wobei du dir dann doch lieber facebook anschauen solltest, da studi/meinVZ alles davon geklaut hat.
 
myspace ist langsam, umständlich und voll von spam-bots und pishing-attacken ... und das wird auch so bleiben ...
 
Bei all diesen immer zahlreicher und z. T. auch besser werdenden Social-Networks oder Blog-Diensten und Anbietern von kostenlosen Homepages, Domains und Webspace würde mich mal interessieren, ob man eigentlich MIT seiner so im Laufe der Zeit entstandenen Internetpräsenz zu einem anderen Anbieter "umziehen" kann oder ob dann zwangsweise ein kompletter Neubau ins Haus steht? Das wäre sicher ein Grund, der viele User davon abhalten würde, zu einem neuen Anbieter zu wechseln.
 
Wird wie ich finde auch Zeit ~hrhrhr~
Als Nutzer von MySpace und Co. kann ich behaupten das in der Zeit viele andere Seiten schon längst damit angefangen haben...
 
vlt schauts dann mal was gleich *gg*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!