Markt für bezahlte Downloads legt rasant zu

Handel & E-Commerce Ob Musik, Hörbücher, Videos, Spiele oder Software: Der Markt für bezahlte Downloads aus dem Internet wächst weiterhin rasant. Im ersten Quartal 2008 haben die Deutschen 12 Millionen Downloads im Wert von 52 Millionen Euro getätigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Besonders stark wächst das Interesse bei den Über-50-Jährigen. Das teilte der Branchenverband BITKOM heute in Berlin mit.
__________________________________________________________________________
Logisch, die Jugend wird einen kleinen Anteil der Musik wo anders her beZIEHEN.

 
Sind da die Premium-Accounts bei RapidShare eingerechnet?
 
@peter64: lol [+] von mir
 
@peter64: von mir auch .... eine gute Auslegung ...
 
@peter64: Richtig, die die es nicht besser wissen kaufen sich nen Premium Account und der Rest ( Jugend ) zieht halt umsonst weil sie kein geld haben^^
 
*rofl* ich wusse ja nich, daß man manches schön reden kann... aber, das iss ja schon derbe..*michweghau* liebe Grüße Blacky
 
"Sie stehen derzeit für zwei Drittel aller legalen Downloads" - Ging es in dem Text jetzt um bezahlte oder allgemein legale Downloads? - Denn auch hier gilt: Unbezahlt ist nicht gleich illegal!
 
Besonders stark wächst das Interesse bei den Über-50-Jährigen.

lololol

in anderen news steht das auch aber für illegale downloads

in 10 jahren müssen wir sowiso alles downloaden und teuer bezahlen trotz das wir nichts mehr in der hand haben ( verpackung, cds dvds usw... )

statt im regal muss alles aufen rechne drauf, ich weis die platten werden immer grösser aber wenn mir ne 500 gig am arsch geht zieht ich mir garantiert net massig gis ausem netz nach neuinstall.
 
Die oberen Kommentare, ist die Bestätigung, meiner Meinung: Wir leben heute in einer Gesellschaft, in deren man alle Produkte als gratis erachtet!!!!! Verstehen kann ich es, der Konsument ist erfreut, wenn es seit Portemonnaie nicht belastet. Leider nehmt ihr so den jungen Künstlern und Jungunternehmer die Chance, sich zu entwickeln. Die Jungen (mich einbezogen), haben nicht so ein grossen Budget und meist keine andere Möglichkeit diesen Verlust, der durch das illegale Downloaden ihrer Software entsteht zu decken. Da hilft auch nicht die Werbung (wie ohne Geld!!!), oder einen Seitenauftritt, Myspace etc. Wo von sollen wir leben!!!!!!!! Wo von sollen wir unsere laufenden Kosten decken???? Mit Papas Geld?????........ Spielt lieber Robin Hood, der gegen Adobe etc. ist, und bezahlt den Jungunternehmern ihre selbst produzierten Produkte. Nur so haben diese die Chance, sich zu entwickeln. So braucht es keinen Zustupf von Drittpersonen für ihr Überleben. Lg. Alex
 
@alexkeller: Ich kann dich beruhigen. Es ist nicht so wie du es beschreibst. Im Gegenteil: Wir leben in einer Welt in der die Konzerne die Nachfrage praktisch dominieren und obwohl speziell im Medienbereich seit 10 Jahren keinerlei Innovation und Nachwuchsförderung mehr betrieben wird sind die großen Firmen in der Lage den Leuten genau das Gegenteil einzureden. Wenn Nachwuchsförderung heisst 2 Millionen in die Werbekampagne für Mark Medlock zu pumpen und sich dann zu beschweren, dass der Produzent nur zweistellige Millionenbeträge kassiert, dann fehlt mir ehrlichgesagt das Verständnis dafür. Ich kenne auch keinen Musiker ohne Majordeal der sich groß über die Situation aufregt.
 
Die sollen sich bloß nicht einbilden das als Standard einzuführen das Internet hat weiterhin kostenlos zu bleiben. Keine Chance für Bezahlservice.
 
@superschlauer: Seit wann ist das Internet kostenlos?!?!?!? Es ist und war nie kostenlos! Bezahl erst mal die Gebühr für deinen Internet-Zugang!
 
open Source, Reactos.org, wenn wir alle ein bisschen zusammen halten und alle schauen, daß wir das hevt von der kommerziellen macht aus der hand halten oder so, dann passt das schon, nur, eben müssen wir alle guggern, daß es nicht nur einen ausgleich für Linux gibt, sonder wir müssen jetzt gerade verstärkt schauen, daß wir ein Win32 auch als open source haben.. dann geht's weiter.. liebe Grüße Blacky
 
@blackcrack: Ein Open Source Windows ist genauso realistisch wie deine Rechtschreibung korrekt ist.
 
Ausgezeichnet! Dann verdienen sie ja genug!
 
Am besten sind die Seiten wo man Freewares bei Bezahlung downloaden kann .
 
Wer ist so saublöde und lädt sich kommerzielle Software runter (natürlich legal!), und kann dann später den Kram nicht weiterverkaufen (das ist auch legal!) ?
Ausserdem ist der Unterschied zur CD/Boxed Version von Software meist derart gering, dass es eh sinnlos ist.
Wenn ich mir also z.B. einen Virenscanner kaufe, dann sicherlich *nicht* als Download.
 
Bitte diese Nachricht bei jeder Jammerei der Fimstudios und Plattenfirmen zitieren...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen