Havok: AMD kooperiert mit Intels Physikspezialisten

Grafikkarten Nachdem der Grafikkartenhersteller Nvidia den Physikspezialisten Ageia aufgekauft und dessen Technologie in seine CUDA-Plattform integriert hat, musste man sich bei ATI/AMD Gedanken machen, wie darauf zu reagieren ist. Offenbar hat AMDs Grafiksparte ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da AMD eh nicht gegen intels CPUs anstinken kann, liegt es also nahe sich eher mit intel gegen nvidia zu verbünden. Eigentlich nicht unlogisch.
 
@The Grinch: Naja ATi hat aber auch schon lange vor dem Kauf von Intel mit Havok zusammengearbeitet wenn ich mich nicht irre!?!
 
Hm, hört sich an wie ein Griff nach dem Strohhalm :-)
 
Am Ende gibt's dann zwei Klassen von Spielen.... die mit Ageia-Engine und die mit Havok-Engine. Je nachdem welche GPU man hat, läuft ein Spiel dann so wie es soll, oder es ruckelt vor sich hin. Ob das die optimale Lösung ist?
 
@Islander: Ja, so wie es schon zwei Klassen von HD-Medien, DVD-Medien, 3D-Beschleunigungsschnittstellen, usw. gab. Das wird wohl auch kaum anders werden weil jeder Hersteller von etwas seinem Konkurrenten überlegen sein will. Und das geht nun mal nicht mit einer einheitlichen Technologie sondern nur mit unterschiedlichen.
 
Huiii. Da gehts ja drunter und drüber. nVidia verärgert Intel, AMD merkt das und geht zu Intel um die Havok-Technologie abzustauben weil nVidia wiederum zuvor Ageia gekauft hat, etc. etc. Das sind ja Wendungen wie in einer schlechten Daily Soap ^^
 
@DennisMoore: da hast wohl recht.. wobei ich die idee noch immer richtig gut finde, CPU und GPU mehr zu verbinden.. mein Proz langweil sich beim zocken förmlich.. nur die graka ist am arbeiten.. warum dann nicht den proz die physik berechnen lassen?? Damals beim game outcast war z.b. nur ein dicker proz von nöten.. graka war eher uninteressant.. und das spiel war richtig gut!!!
 
Ich warte immernoch auf den Fusion-Chip wo dann alles auf einmal drin ist!!!
 
@gonzohuerth: kommt solch eine lösung nicht bald schon von VIA!? Aber glaube nur im notebooksektor!
 
@gonzohuerth: Das heisst VIA CoreFusion und wird auf deren nano-ITX und pico-ITX Mainboards verbaut. Verdammt sparsam die Dinger. Hätte gerne auch so eines.
 
Dachte mir es kommt eine standardisierte Physic-Engine mit Directx 11, was soll das dann bringen?
 
@JackDan: dachte auch sowas gehoert zu haben, aber hier gilt auch, wenn sich was am markt etapliert hat, wird es eventuell uebernommen. das bedeute bereits implemetiertes know how, koennte sich in zukunft als positiv herraus stellen, oder man kann dann eventuell durch nur kleine aenderungen an hard, oder software diese funktionen nutzen...
 
@Loc-Deu: Ich befürchte die wissen, dass es keine Physik-Berechnungen in DirectX-11 geben wird und kümmern sich somit um ihre eigenen Lösungen.
 
@JackDan

Ja das habe ich auch mal gedacht gelesen zu haben, das wäre jedenfalls ein vernünftiger Schritt.
Davon mal abgesehen halte ich es für einen Fehler von AMD nur auf Havok zu setzen, sie sollten in absehbarer Zukunft auch die Physix Engine unterstützen.
 
@x2-3800: Ich glaube, dass AMD nicht wirklich die Wahl hat Beides zu unterstützen. Intel und Nvidia werden nur dann Lizenzen vergeben und bereit sein zu kooperieren wenn der Lizenznehmer nicht beim Konkurrenten ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links