TuneUp Utilites 2008 7.0.8007 - Wartungswerkzeuge

Tuning & Überwachung Nachdem bereits das so genannte Feature Update für die neuen TuneUp Utilities 2008 veröffentlicht wurde, liegt nun ein kleineres Update vor. Bei TuneUp Utilities handelt es sich um eine Sammlung von Wartungswerkzeugen für Windows-PCs, die häufiger ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klasse Programm, allerdings mittlerweile zu teuer. Nutze deshalb weiters die Vorgängerversion. PS: Ich freue mich schon auf die Meldungen der "Profis", deren Tenor sein wird, "das Programm braucht keine S..., wo man doch auch selbst in der Registry so schön rumturnen kann."
 
@Der_Heimwerkerkönig: Da hats endlich mal einer kapiert, dickes (+)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Das Programm braucht echt kein Schwein. So, Profi geworden, das ging aber schnell.
 
@Junktyz: du bist aber nur "Profi" geworden...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Nettes Tool, funktioniert, was das Aufräumen angeht ganz gut. Aber tatsächlich zu teuer. Unterschied zum Vorgänger ist minimal, daher dtimme ich dir da zu. Lass die anderen reden von wegen selbst rumbasteln..... bei manchen DIngen macht dies tatsächlich Sinn, aber was das einfache Aufräumen der Registry angeht, sollte man, solange man keine ganz speziellen Einträge sucht, lieber das Programm arbeiten lassen, denn damit macht man def. weniger kaputt! Wer anderes berichtet stellt def. die Ausnahme dar...
 
hm... gespaltene persönlichkeit? vor einigen tagen wurde noch über solche tuningprogramme in einer news nur negatives (was ich auch unterstütze) berichtet. Nun wird positiv über eine kostenpflichtige Möglichkeit berichtet sein system professionell zu schroten. ~die wege des herrn sind unergründlich~
 
@stefan_der_held: Also ich weis ja nicht, was ihr alles mit dem Prog anstellt, dass danach eure Systeme schrott sind... Ich nutze das Prog schon seit Version TuneUp97 und hab mir damit noch NIE ein System abgeschossen, geschweige denn geschrottet.
 
@Outlow: dann gehörst du zu den wenigen die wissen, dass zuerst der denkapparat eingeschaltet gehört bevor man drauflosklickt :) habe leider schon viele kunden gehabt, die das denken solchen tools überlassen und dann nervenaufgelöst zu mir kommen und ich darfs wieder richten.
 
@stefan_der_held: Wie so häufig sitz das Problem vor dem Rechner.
 
@stefan_der_held: Den Denkapparat sollte man immer einschalten, unabhängig davon, ob es ein so genanntes Tuningtool ist oder nicht. Mit Tuneup ein System zu zerschiessen, ist schon ziemlich schwer. Wüßte auch jetzt nicht, wie das jetzt gehen sollte. Deine Kunden scheinen aber auch so fit zu sein, daß sie ihr Systm mit Notepad zerschiessen könnten. :-)
 
@Guderian: Die Probleme die es dann zu beheben gibt gehen von einfachen Funktionsstörungen - wie man auch berichte im Forum findet - bis hin zu Bluescreens. Naja wie gesagt: alles schon gehabt. und vergleichsweise kein anderes Tool das solche "einkünfte" erziehlt :D ~liegt evtl. auch an der mangelden werbung für alternativ-tools~
 
@stefan_der_held: "vor einigen tagen wurde noch über solche tuningprogramme in einer news nur negatives (was ich auch unterstütze) berichtet. Nun wird positiv über eine kostenpflichtige Möglichkeit berichtet sein system professionell zu schroten." Dann hättest du mehr lesen sollen als nur die Überschrift und das was WF hier nur als News rein kopiert hat, in besagten Test war TU Testsieger, zumindest unter Vista. PS. Seinen Denkaperat sollte man auch einschalten wenn man wo ein Kommentar zu seinen besten geben will.
 
@stefan_der_held: Na, "Funktionsstörungen und Bluescreens" heißt noch lange nicht, daß das System "geschrottet" ist. Na ja, der geangelte Fisch wird beim Erzählen immer größer. :-) Wofür gibt's eigentlich die Systemwiederherstellung und Backups (von TU)? Das nur mal am Rande.
 
@stefan_der_held: Zum Systemschrotten gehört immer noch die Fähigkeit, blind auf jeden Knopf zu drücken, der ein "OK" oder "JA" enthält.
 
@all: Um mit TuneUp Utilities sein System zu schrotten, muss man ja wirklich schon recht grob fahrlässig handeln. So einfach ist das gar nicht. Und wer zur Wartung die Originaleinstellungen belässt, hat auch nichts zu befürchten. Ich nutze das Programm auch seit TuneUp97, obwohl ich heute nicht mehr weiß, ob das damals bereits aus dem gleichen Haus kam.
 
@stefan_der_held: "habe leider schon viele kunden gehabt, die das denken solchen tools überlassen und dann nervenaufgelöst zu mir kommen und ich darfs wieder richten" was sind das denn für kunden?
 
@TomX: Das sind solche Kunden, welche eben aus diesem Grund Kunde sind. Wenn sich jemand nicht auskennt, dann macht er eher mal Fehler. Daher gehören selbst solche Programme nicht in Laien-Hände. Ich nutze TU auch, aber hauptsächlich zur Systemanalyse. Wenn jemand die teilw. kryptischen Bezeichnungen der Registryschlüssel und dergleichen nicht korrekt auswerten und beurteilen kann, dann kommt es zu solchen "Ich-stimme-einfach-allem-zu"-Aktionen...BUMMMS...System kaputt.
 
Die Werbetrommel läuft und läuft ... kleines Update hier, kleines Update da ... letztes Jahr noch bei CoBi abgeraucht, jetzt bei CoBi plötzlich 1. Platz ... die Werbetrommel läuft und läuft ...
 
@GordonFlash: >Die Werbetrommel läuft und läuft< Trifft das nicht auf jedes Programm zu?
 
kostenlose Alternativen "Drive Defrag" > JKDEFRAG oder Windows Defrag, "Registry Defrag" > NTREGOPT , "Startup manager"+"system optimizer" > CCLEANER. Das reicht völlig aus! Weniger ist mehr.
 
@andreasm: das ist aber alles nicht so schön bunt :D lustige farben, klicky-bunti und die gewissheit professionell sein system zu schroten ist doch schöner ^_^
 
@andreasm: Warum soll ich 8 Programme installieren, wenn ich eins haben kann? Da erreiche ich das Gegenteil und mülle meinen Rechner zu.
 
@XMenMatrix: [+] Zumal TuneUp weitaus mehr zu bieten hat.
 
@stefan_der_Held: Was hat das mit bunt zu tun. Ich kenne niemand der sein System mit TuneUp geschrottet hat.
 
@andreasm: nääää,alles unsinn,
nehmt deep freeze!!!! ich erkläre mal kurz:
ihr habt vista oder xp vollkommen nach euren bedürfnissen angepasst,alle updates ausgeführt, dann installiert deep freeze.
dieses tool friert euren pc ein,ihr könnt machen was ihr wollt wenn es im eingefrorenen zustand ist,sobald ihr neustartet,ist alles wieder im urzustand. habe es auch so, wichtige downloads etc habe ich auf externer festplatte bevor ich neustarte. wenn man was ändern möchte,einfach shift+maus auf deep freeze symbol in taskleiste drücken und im aufgetauten zustand booten,sobald änderung fertig ist,wieder im eingefrorenen zustand booten.
habe mit diesem tool keine probleme mehr,seit ich es nutze. BS immer frisch wie es war.
 
@Dark9: Danke für den Tipp, so ein Tool habe ich schonmal gesucht. Und was is wenn ich etwas wichtiges einstelle oder installiere, kann ich das Tools kurzzeitig deaktivieren?
 
@andreasm: @XMenMatrix ja kannst du, mit taste shift+maus auf deep freeze tasksymbol.

im aufgetauten modus starten= deaktiviert
im eingefrorenen modus starten = aktiviert.

ist ganz gutes tool, brauchst auch keinen antivirenschutz mehr,da ja alles nach einem neustart rückgängig gemacht wird,musst nur darauf achten,das im aufgetauten modus nicht am netz angeschlossen bist.

bitte :-)
 
@andreasm: weitere Tipps sind "UltraDefrag" (ist OpenSource) sowie die Programme von "Sysinternals", allesamt kostenlos.
 
@ Dark9: Deep Freeze habe ich vor einiger Zeit auch schon einmal benutzt/getestet, - gerade für ins Internet dachte ich, wäre es interessant. Aber im eingefrorenen Modus getätigte Downloads waren danach, im aufgetauten Modus, immer verschwunden, - egal wie ich es eingestellt hatte. Welche Version ist derzeit aktuell ?
 
@stefan_der_Held: Klickibunt passt perfekt zu dem doofen bunt vista oder? Das nutzt Du sicher auch nicht. Warum? Na weil man unter XP viel mehr selber machen kann. Ist auch viel besser so. Den Tag damit verschwenden in der Registry irgendwelchen Schwachfug zu suchen macht auch richtig viel Sinn. Vista ist doof, weil so viel einfach automatisch läuft. Tune up doof, weil auch so viel automatisch läuft! Der ganze neumodische Kram doof, weil ach überhaupt einfach doof! Taschenrechner sind auch doof weil der Abakus viel besser ist. Da kann man noch richtig rechnen...ach ne der ist auch bunt! Systemschrotten mit Tune up. Wer das schafft... hat vor dem Rechner und vor allem in diesen Programmen nichts zu suchen! Was derjenige aber hat, und zwar auf jeden, .....no brain no pain und einen an der Klatsche!
 
@Lostinhell78: Du hast dich gerade selbst "doof" gemacht mit solchen Kommentaren, jeder der es nutzen will soll es nutzen. Der Rest eben nicht.
 
@andreasm: @kamunis deep freeze 6 ist aktuell

 
@XMenMatrix: Was haste den an meinem Kommentar nicht verstanden? Hast Du in der Schule schon mal was von Sarkasmus und Ironie gehört ? Wenn nicht lies nach unter www. gidf.de
 
Hab gerade nur: "TuneUp Utilites" gelesen. Dachte, da kommt mal wieder der Betatest für die nächste Version, solangsam wird es ja zeit. Muss doch schnell wieder eine Final kommen mit wenigen neuen Features zum Vollpreis von 50 Euro. :-))) Ich selber nutze es nicht mehr, ist mir einfach zu teuer geworden und nutze lieber Freeware Programme wie z.b. von andreasm bei re04 beschrieben. :-)
 
@Akkon31/41: Zwar is der Upgrade Preis günstiger als ne Vollersion, aber trotzdem hast du leider Recht was der Preis betrifft.
 
hm... also bei der update funktion in TU2008 wird nischt angezeigt, was genau wurde denn verändert ???
 
@Contor: http://tinyurl.com/63v5ng
 
@Tiggz: thx, aber mit der update funktion wird trotzdem nischt angezeigt, is aber auch nich so wichtig wie ich lesen konnte :)
 
@Contor: Vielleicht müssen die Update-Server noch aktualisiert werden.
 
@Contor: Jupp, Update via Updater gibts erst in einigen Tagen. Viel geändert hat sich eh nicht, ein paar kleine Schönheitsfehler ausgebessert und die Defragmentierung soll auch schneller sein (hab ich jetzt zwar nicht bemerkt, aber was solls).
 
Das Programm mag zwar ganz ok sein aber 40,-?? hallo? Für das bischen Pillepalle?!
 
@Pistolpete: daran gemessen was ein spiel kostet, ist es schon arg teuer... 19,95€ würden es auch tun...
 
@Pistolpete: Gutes Programm. Man muß nicht lange suchen, um Einstellungen vornehmen zu können. Ich sehe im Programm eine Hilfe, wobei man aber mitdenken sollte. Also nicht drauflos klicken.
 
@pistolpete heutzutage kriegste halt nix mehr geschenkt:)
 
@schlüpper: Doch, den blauen Pfeil zum Antworten kriegste hier geschenkt.
 
@Helmhold: Nein, der kostet nen Mausklick
 
Super Programm.. Einer der wenigen Software, welches dem Preis gerecht wird...
 
Hui, 39,95 € für eine 1Klick-Bananensoftware. Wer es braucht sollte sie kaufen. Ich kenne keinen der sie in Wirklichkeit braucht.

Begriffsbestimmung: Bananensoftware reift beim Anwender. Viel Spass beim Dauertesten.
 
Ich meine Vista Home Basic SB gibt's z.B. für 60-70,- (nicht dass ich jetzt Vista loben will :-) Aber da steckt doch schon einiges mehr drin als in TuneUp! Spiele Entwickler haben auch "ein wenig" mehr zu tun... TuneUp ist nice to have, aber wirklich dringend braucht mans meiner Meinung nach nicht! Erst recht nicht für 40,-
 
Also ich benutze immer noch die alten TuneUp Utilites 2007 version, weil den neuen TuneUp Utilites 2008 ist ein bisschen unübersichtig und alles aufeinmal Klick zu löschen finde ich zwar nicht in ordnung und bei TuneUp DiskCleaner kann man nicht mal selbt bestimmen welchen daten die man löschen möchten oder den TuneUp Undelete kann man nur zurückkopieren, nicht mal inhaltlich zu löschen ist es möglich. bei den TuneUp Drive Defrag ist meine meinung nach zu wenig zu defragmentieren, weil o&o ist schon um einigen besser. Tjah gut das ich bei den Beta test nich mehr dabei bin ^^
 
ich würde kürzere, prägnantere news begrüssen. vor allem, wenn sie nicht so nach werbetext pressemitteilungen aussehen. und warum gibts die build 8007 noch nicht über die interne updatefunktion? is doch alles sehr seltsam...
 
@Rikibu: Schnarch.......gähn!
 
@Rikibu: was für ein kommentar. siehste, bist wohl auch schon müde von den ehlendig langen newsbeiträgen...
 
@Rikibu: Wahrscheinlich eher vom Inhalt.......gähn.....schnarch!
 
@Rikibu: Monologe scheinen heute modern zu sein. Habe schon gedacht, du hättest mit mir gesprochen.
 
Wieso hat so eine News (so kann man das nicht einmal nennen, eher Werbung..) einen Durchschnitt von 5 Sternen?
Das spricht weder für das System, noch für die Leute die das so abgestimmt haben.

*hust*
 
Immer wieder diese tollen Kommentare:"Mit Tune up das Sytem geschrottet...." LOL! Scheinen dann immer die Knaller zu sein die am besten den Rechner erst gar nicht einschalten sollten.... kommt eh nur Müll bei rum scheinbar! Wie krass muss man unterwegs sein um mit Tune up das Sytem zu schießen? Ein Vorredner hat gemeint "....könnten auch mit Notepad das System schießen...". Irre Flicken! Hab bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht mit Tuneup. NUtze diese Möglichkeit seit Version 2006 (damals noch unter Xp) und bin bisher zufrieden. By the way - warum umständlich von Hand säubern wenn es automatisch geht? Die Aussage das man das alles selber machen kann in der Registry, solche Tuning Werkzeuge machen mehr kaputt als sonstwas, kann man komplett in die Tonne klopfen. Ich nehme an, dass die meisten bei der Wahl Treppe-Aufzug eher zum Aufzug gehen...warum liegt auf der Hand: Es ist bequemer, ich bin schneller, habe keinen Ärger mit ausser der Aufzug bleibt stecken. Zu der Sache mit dem Systemschrotten sag ich nichts mehr ausser ein "seufz ist ja gut"
 
Also nach computerbild kann man damit seinen pc nicht schneller machen. Wäre das nicht computerbild würde ich das eventuell glauben...schade, dass es keine gute tests gibt :(
 
@revo-: Ich meine, PCGH hatte das mal getestet und ist ebenfals zu dem Ergebnis gekommen, dass das Programm keinen Speed Vorteil bringt.
 
@Akkon31/41: Ein Speed Vorteil kann man auch darin sehen, daß aufgrund der regelmäßigen Wartung die Kiste mit der Zeit nicht langsamer wird. Darin sehe ich den Focus dieses Tools.
 
Leider muss ich sagen das die 2008 Version bei mir einige Probleme verursacht. Nicht direkt am System selbst, sondern mit dem Programm an sich. Seit dem letzten Update kann ich das Programm nicht mehr starten. Es erscheint immer ein Windows Scriptfehler und der Debugger meldet sich. Dieser kann aber dann das Problem nicht beheben und bricht mit FM ab. Beim deinstallieren des Programms passiert dann genau das gleiche und diese wird abgebrochen. Ich habe schon das System auf einen Wiederherstellungspunkt vor dem Update zurück gesetzt, was aber auch nichts gebracht hat. Nun habe ich mit dem CleanUP Tool von Microsoft die 2008 Version ganz entfernt und die 2007 wieder drauf gemacht. Nur wegen TuneUP den Rechner neu aufzusetzen, da habe ich keine Lust zu da sonnst alles einwandfrei arbeitet. Ich hatte ja an der Beta für dieses Update teilgenommen und den Fehler auch gemeldet, aber bis heute keine Rückmeldung bekommen. Schade eigendlich!!
 
@andreas726: Entferne aus der Registry alle Einträge, die etwas mit TuneUp Utilities zutun haben, und installiere dann das Programm nochmals neu. - Wer sich auf Wiederherstellungspunkte verlässt, ist verlassen, Bei mir haben zurückliegende Punkte noch nie noch Problem beheben können,
 
@andreas726: Das hätte auch nur was gebracht, wenn du maneull einen Wiederherstellungspunkt gesetzt hättest. TU manuell löschen, mit einem Registryscanner wie z.b. den hier: http://tinyurl.com/6ymayc die Registry säubern und dann tu wieder drupp. Deine Installation hatte 'nen Schuss und hat weniger mit dem Update zu tun. Scriptfehler beim Start deuten darauf hin. Übrigens, ein Debugger kann keine Fehler beheben, sondern es ist nur ein Fehlersuchprogramm.
 
Wie bereits gesagt dieser Preis ist berechtigt und fair. Wenn man nun die Preis von anderen Programme vergleicht z.B. Photoshop, oder noch besser dieser lächerliche "zeugnis Generator" um nur einen Arbeitszeugnis zu erstellen direkt 154€ oder für KündigungsGenerato satte 214€ verlangt... haha Da mach ich lieber selber ne Kündigung oder einen Arbeitszeugnes http://www.zeugnis-generator.de
 
Ich finde den Preis von TU auch wirklich sehr angemessen. Da steckt schon eine Menge Arbeit drinne.
 
Ich habe bisher noch nie solche Progs genutzt. Jetzt wollt ich mal fragen bringen diese Tools was in sachen aufräumen ?? Kann man damit sein System sauber und ordentlich reinigen und vllt etwas tunen ??
 
@D3ltoroxp: Jein...zumindest zum Auffinden von Bremsen und Registry-Leichen ist dieses Tool ganz nützlich. Aber bei der Beseitigung sollt man dann doch das Zusatz-Tool Brain 1.0 im Parallebetrieb nutzen, sonst kann das blinde "Ja-lösche-alles-angehakte" schwerwiegende Folgen haben. Und um das zu realisieren, braucht man doch schon etwas Sachverstand und erweiterte EDV-Kenntnisse. Also Finger weg, wenn du absoluter Laie bist!
 
k ne ein wenig kenne ich mich aus und einfach nur ja hab ich noch nie bei irgend was geklickt. Aber dann weiß ich bescheid zum groben reinigen o.k. Beim rest immer mit schauen !! THX
 
@D3ltoroxp: Kein Problem...ich hätte deine Antwort fast übersehen. Nutze bitte zum Antworten den blauen Pfeil, dann bleibt das Forum auch übersichtlich. ^^
 
@tommy1977: du imma mit deinem hinweiss auf die blauen pfeile, nutze bitte zum a....abwischen klopapier,dann bleibt dein a..... immer sauber,peace
 
@Dark9: Ich wollte nur einen Neuling darauf hinweisen, um der Übersichtlichkeit einen Gefallen zu tun! Du nutzt ja schließlich auch den "blauen Pfeil" um zu antworten. Was ist daran falsch? Ach ja...ich hab ne ganze Rolle Klopapier da und nutze diese auch. EDIT: Na gut...Neuling ist übertrieben, aber die Kommentaranzahl läßt diesen "Fehler" verzeihen.
 
Klasse Programm... Nach installation und gebrauch durfte Ich Gdata neuinstallieren. Hab einige freeware Programme die Tuneup ersetzten können und weniger schädlich sind für mein System.
 
@Jlib: Man nehme einen Gummihammer und haue sich damit kräftig auf den Kopf! Danach wird eine Reaktion einsetzen, welche sich "Denken" nennt. Diese verwende man mit sofortigiger Wirkung bei der Benutzung diese Programms. Mit einer Brise "Lesen" und einem Hauch "Fachwissen" garniere man seine Mausklicks und erhält ein Menü á la "sauberes und stabiles System".
 
@tommy: nur bei dir reicht der Gummihammer nicht mehr. Benutz mal lieber die Holzhammermethode.
Mal ganz im ernst Tuneup ist ein ganz schön anzuschauendes tool das auf nicht so komplexen Systeminstallationen auch ausreichen mag, aber professionell ist es nicht. Von wegen Fachwissen übrigens... Mein Heimsystem läuft seit jetzt 4 Jahren stabiel und schnell. (7sek. hoch- 2sek. runterfahren)
Ausserdem würde Ich mit meinem Menu im Guide Michelin stehen und tommy sein Menu für 4,75€ bei McDonalds. lol
 
Ein wunderbares Programm. Sehr empfehlenswert seit TuneUp95.
Aber bitte, liebe Noobs, nicht immer gleich blindlings drauf losklicken. Erst lesen und verstehen, dann jemanden fragen der sich damit auch wirklich auskennt und dann erst klicken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles