Google Space live: Konzerngründer Brin fliegt ins All

Personen aus der Wirtschaft Sergey Brin, einer der beiden Gründer des Suchmaschinenbetreibers Google, hat einen Ausflug ins Weltall gebucht. Voraussichtlich im Jahr 2011 wird er mit einer russischen Sojus-Trägerrakete in den Erdorbit fliegen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Von mir aus kann er gleich oben bleiben.
 
Kommerzielle Erschließung? Na toll, einkaufen bei Alldi :-)
 
@peter64: :)... habe ich mich auch gefragt, was damit gemeint ist... o0... aber die mondoberfkläche wurde ja, glaube ich schon, gewinnbringend verhökert...
 
@peter64: Alldi: Schönes Wortspiel :)
 
@klein-m: ja grundstücke am mond werden laufend verkauft! nur frag ich mich wer überhaupt den mond zu seinem eigentum erklären kann um in dann zu verkaufen!?
 
schön, so langsam werden die tickets billiger. :+D

aber wer will schon in der enge zwischen unzäligen kabel rumhängen?
 
... und gründet mit Svetlana Machslochoff eine neue perfekte Menschenrasse im Orbit...
 
und wieviele hungernde/kranke man mit 5 mio euro hefen könnte....
 
@Straßdörfler: Er hat was für sein Geld getan - warum soll er es nicht ausgeben dürfen? google.org macht genug gutes, da darf der gute Mann, der ein Jahresgehalt von $1 hat, ja wohl auch mal ein bisschen von dem was er hat ausgeben.
 
@Straßdörfler: genau meine meinung, er hat für sein geld immerhin gearbeitet, bzw. macht es immer noch. klar könnte man mit 5 mio € vielen menschen helfen, aber wieso sollte man sich nicht selber was gönnen? wie deathfighter sagt tut google schon eine menge mehr als manch anderes steinreiches unternehmen. (Umweltschutz, Spendenaktionen etc.)
 
@Straßdörfler: Wie viel spendest du denn, wenn überhaupt, so normalerweise? Ne ehrliche Antwort sollte es schon sein :)
Wir können nich immer sagen, dass wir unsere eigene Gesellschaft zerstören, um auf "afrikanisches Niveau" zu kommen... Dann lieber fragen, wie manche Leute zu Geld kommen...
 
@Straßdörfler: Dieses ganze "hungernden Kindern helfen"- Geschwalle regt mich dermaßen auf. Man kann denen allenfalls helfen, wenn man die korrupten Regierungen in diesen Staaten abschafft. Das nennt sich Nachhaltigkeit. Willst du den armen Kindern Lebensmittel schicken? Oder gar Geld? Das sich die Regierungen unter den Nagel reißen? Toller Plan! Wie auch immer, Herr Brin hat eine Menge getan, und selbst wenn nicht, dann braucht er sich bei niemandem rechtfertigen, wenn er sich seinen Traum erfüllen will.
 
Meine Güte, ich muss schon sagen, bis jetzt nur Comments, die mir gefallen haben (+) und nicht gleich am Anfang in sinnlose Ansichtsdiskussionen ausarten.
Nicht schlecht, les ich nich oft bei wf...
 
Ich wollt grad sagen.. also verdient hat sich das allemal!... Deshalb würd ich das an seiner Stelle auch ausnutzen. Und es ist nur eine Frage der zeit bis wir alle und spätestens die nächste Generation sich einen solchen Trip leisten kann.

Neidisch bin ich auf jedenfall jetzt schon, aber hab ja auch noch n paar jährchen vor mir um auch so erfolgreich zu werden :-)
 
"...in Zusammenarbeit mit der russischen Weltraum Roskosmos Flüge ins All..." fehlt da nicht ein "-behörde" ?? Nach "Weltraum"....
 
Wird er wohl eher machen, um seinen Bekanntheitsgrad in Russland zu erhöhen und auf Google aufmerksam zu machen.
 
@f!r: $5Mio. - Das könnte er auch sicher billiger haben. Ne ne, der ist nur scharf aufn Weltraum
 
Finde ich gut. Nicht jeder hat die chance sich so einen Traum zu erfüllen, ich gönne es ihm.
 
Ich gönne es ihm auch aber eine Frage: Wayne? Was hat das mit Windows zu tun?
Dachte Winfuture wegen Windows... oO oder nicht?
 
Und der erste CD-Player hat gekostet... ja wir alle konnten uns den leisten *g* (ironie aus). PS: Mein erster CD-Player von Onkyo hat 1985 knapp 400 DM gekostet.
 
@powerpyx: Billig, mein Sony CDP-101 kostete 1983 1600 DM. Die Lehre daraus: Man muss nicht immer bei der Einführung einer neuen Technik der Erste sein.
 
Ohne, dass man dies jemandem wünscht: Bei solchen "Weltraumtouristenmissionen" müsste mal etwas RICHTIG schiefgehen, damit die Leute merken, dass die Raumfahrt in punkto Sicherheit, Risiko, et cetera noch lange nicht soweit ist, "Weltraumtourismus" anbieten zu können!
 
@rebastard: ich wünsche mir nicht, dass etwas schief geht. ich bin auch davon überzeugt, dass jeder fliegende weiss auf was er sich da einlässt. das risiko ist gross und ich denke das weiss jeder. ich bin 35 und wenn ich mit 60 mal in den weltraum fliegen könnte dann wäre das supi. mit 60 wäre das risiko auch tragbar denke ich :o)
 
Jeder kann Reich werden wenn er will.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check