AMD integriert DivX-Codecs in Handy-Prozessoren

Prozessoren Der Chip-Hersteller AMD wird zukünftig Media-Technologien von DivX in seine Imageon-Prozessoren integrieren. Die Chips kommen unter anderem in Handys und PDAs zum Einsatz. Eine entsprechende Vereinbarung wurde gestern von den Partnern unterzeichnet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Öhm und wie siehts dann mit Update aus? Ist der Prozessor dann auch mit zukünftigen DivX Versionen kompatibel?
 
@TheUntouchable: Klar, du musst nur ins Handymikro "Prozessor, Update auf Version x.y" sagen und schon verlötet sich das Ding automatisch selbst auf die neue DivX-Version.
 
@TheUntouchable: normalerweise sollte das dekodieren bei allen divx versionen gleich sein ....nur der encodier algo ist unterschiedlich ....gluabe ich zumindesten
 
@TheUntouchable: theoretisch möglich, wenn der prozessor programmierbach ist. dann könnte man per Softwareupdate ihn "neu" flashen.
 
@TheUntouchable: Wozu sollte man Updates machen? Standard bedeutet doch, das man auch mit einer älteren Version des codecs noch neue Filme anschauen kann. Würde man das Kodierungsverfahren ändern, dürfte man das ganze nicht mehr DivX nennen, denn es entspricht nicht dem DivX Standard. Man kann einen Standard nur erweitern. Dies ist ja auch schon beim MP3-Standard passiert. Ursprünglich waren z.B. keine MP3-Tags vorgesehen. Diese werden in speziell markierten Frames im Format abgelegt, die von alten MP3-Dekodern ignoriert werden. Oder, die EXIF-Informationen in JPEG Dateien. Diese waren auch erst nachträglich in den Standard integriert. Von daher kann das de- und encodieren von DivX ohne probleme von der CPU gemacht werden. Die Zusatzinformationen müssen dann nur von einer Software ausgewertet werden. Soetwas wird heutzutage bei modernen GPUs auch schon mit MPEG gemacht. Von daher ist das eigentlich ein alter Hut. Ich denke mal, wenn in Zukunft CPU und GPU eins werden, dann spricht keiner mehr über Hardwaredecoding, bzw. -encoding durch die CPU.
 
@ishc: Bist schon sau lustig echt, aber ich würd mal deine Lötstellen überprüfen lassen :)
@die anderen: Genau das habe ich gemeint. Mit neuen Versionen kommen neue Features hinzu und so weit ich mich entsinnen kann gab es auch mal einen Versionssprung bei DivX wo Videos mit älterem Codec nicht mehr liefen.. Und meine Frage war eben dahin gerichtet ob es dann möglich ist per Flash oder sonstiges diese neuen Features nachzureichen, da man eine CPU ja doch ein weniger länger verwenden will :)
 
war überfällig.
 
Wie wäre es lieber mit h.264? Ich will HD aufm PDA! :)
 
@ThreeM: Das is natürlich sehr lohnenswert bei so nem meeeeeega Display... omfg!
 
@ThreeM: Na klar HD auf nem (maximalen) VGA Display....Oder hast du einen 50" PDA den du mit dir herumschleppst? Mir ist das mit der DivX Unterstützen relativ egal weil ich auf dem PDA weder Musik höre noch Videos sehe.
 
wäre mir neu wenn h.264 nur für hd wäre: es ist einfach ein effektiever codec der AUCH für hd genutzt wird , aber nicht nur.
 
@ThreeM: Ich will ja nicht schon wieder mit dem iPhone anfangen, aber selbiges spielt schon immer H264 Video ab, bis zu 640x480. Um HD geht es dabei erst mal nicht! H264 ist recht effizient, was die Qualität vs. Filegröße betrifft. Daher macht es auch auf mobilen Endgeräten Sinn.
 
@Narf!: lololololol
 
@ThreeM: dat gibts doch schon in vielen geräten ! oder nicht =? zumindest machts mein w910i mit...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr