Browser Opera soll mit neuer Version durchstarten

Browser Der norwegische Browserhersteller Opera arbeitet derzeit an der neuen Version 9.5 seines gleichnamigen Produkts. Inzwischen liegt Opera 9.5 bereits als Release Candidate vor, die Veröffentlichung steht also kurz bevor. Geht es nach Firmenchef Jon ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
für mobile geräte immer noch erste wahl... bin mal gespannt wie die große version wird...
 
@cY: ich kann es nicht mehr abwarten.Meine hände zittern mittlerweile
schon entgegen.Nein mal im ernst,der opera ist meiner meinung nach
der beste browser schlecht hin und kann mit dem firefox locker
mithalten.
 
Wenn der deiner Meinung nach der beste Browser ist, den es gibt, dann wird der für dich nicht nur mit dem FF mithalten können, sondern ihn ganz locker überholen ^^
 
@cY: Freue mich ebenfalls auf die neue Version. Nutze Opera zu 85%.
Im Büro zu 10% FF und zu 5% IE (auf Seiten, die mit den anderen Browsern Probleme machen).
Schön wäre, wenn Opera endlich mal mit Proxy-/ISA-Servern zusammenarbeiten würde, ohne dass man am Server Einstellungen vornehmen muss.
 
Das können die (leider) vergessen! Bin seit der Version 3.x Opera-Benutzer und weiss die Vorteile zu schätzen. Die meisten Anwender kennen Opera nicht, wissen gar nicht, dass es das gibt und wenn, würden sie sich nicht dafür interessieren. Wenn ich bedenke, wie viele von der Existenz von um Welten besseren Alternativen zum IE wissen (auch z.B. IE-Aufsätze) und nicht umsteigen, sehe ich für Opera keine signifikanten Veränderungen in der Zukunft. Ich wünsche Opera und mir, dass ich mich irre!
 
@emantsol: Weil dass bekanntermaßen "vollidioten"sind!Wie kann man
den opera nicht kennen?Ich bin seit version 8 dabei,und möchte opera
keinesfalls mehr missen!Die entwickler machen es auch
bekanntermaßen auch spannend.Wir wissen nicht mal wann der release
sein wird,damit andere und ich,beim kalender die tage verstreichen-
und entgegen fiebern können!
 
@25cgn1981: Ein – für dich, nur weil es User gibt die Opera nicht kennen, kann man diese nicht als Vollidioten bezeichnen. Ein Großteil der Internet-User sind nur Gelegenheitsnutzer, keine Freaks so wie du vielleicht, die befassen sich nicht mit all dem, die nutzen meist das was das OS ihnen schon mitliefert (egal ob Windows, MacOS oder Linux), was auch ok ist. Wie ich unten schon schrieb scheint wenn dann wohl die presse auch mit schuld zu haben, man berichtet ja kaum über Opera, FF scheint einfach trendiger zu sein.
 
@25cgn1981: Die von dir als Vollidioten betitelten Menschen (was ich übrigens arrogant und anmaßend von dir finde) wollen einfach nur eines: Einfach ein funktionierendes System, ein wenig Internet, hier und da ein paar Emails, am PC arbeiten. Sie sehen das fast alles mit dem Betriebssytem mitkommt und das war es dann. Mit der Technik dahinter beschäftigen sich nicht und warum sollten sie auch nach Alternativen gucken, haben doch alles und es läuft. z.B. die Mutter meiner Frau: Die ist jetzt 65 Jahre alt und beschäftigt sich erst seit einem knappen Jahr mit PCs usw, die ist froh wenn sie ihren MP3 Player starten kann, die Laustärke regulieren, eine Email schreiben usw und ist froh wenn sie nichts falsch macht, sind nicht alle so toll geboren worden wie du.
 
@25cgn1981: und genau das hat Opera schon eine Weile FF voraus. Es ist kein Freaky-haxxor-opensource-tool. Es ist ein Browser. Diese gestören Webentwickler sollen ja FF nutzen, aber zum Surfen ist Opera erste Wahl. Gibt einfach zuviele angenehme Features die weder FF, noch IE, noch irgend ein IE-Aufsatz hat (schon allein das "echte" Zurück macht Opera fast unschlagbar) außerdem braucht man eben keine unzähligen Plugins wie bei FF, somit ist Opera gerade für "Normale" user geeignet. Das problem ist nur dass viele seite Opera nicht nur nicht unterstützen sondern den dienst völlig verweigern.
 
@samin: "Es ist kein Freaky-haxxor-opensource-tool. Es ist ein Browser." - Mit Bittorrent Unterstützung und Emailclient. Dachte immer das ein reiner Browser zum Anzeigen von HTML Seiten gedacht sei.________ " Diese gestören Webentwickler sollen ja FF nutzen, ..." Hast du sie noch alle? Ich glaube eher das du gestört bist, wenn du andere einfach so beleidigst.
 
@Schnubbie: Dickes + dafür, genau so sehe ich das auch, ich will einen Browser und nicht Opera(=Spielerei) :-), daher glücklicher Fx Benutzer.
Genauso wie ich bei einem Messenger schreiben will und nicht Telen und Videokonferenz usw..
Alles Spielerei, dafür gibts dann spezialisierte Programme, die dies bei weitem besser können, daher auch Glücklicher Miranda Benutzer.
 
@ Schnubbie: *patpat* andere. ich == webentwickler. sei einfach still wenn du keine ahnung hast. soweit *ich* weiß will der normale user auch emails abrufen..und torrents werden auch immer beliebter. was solls also? außerdem sind das beides features die dem user auch nicht aufgezwungen werden..sie sind einfach da. und falls du es nicht geblickt hast, beziehe ich mich da um eine netzläufige Meinung und professionellen Entwicklern über das Bild das möchtegernhacker vom FF haben. Also: erst bilden, dann meckern. @Armageddon_M: was hat Miranda mit Opera zu tun, außer eine IRC-Unterstützung? oO ich wüsste nicht wo die beiden programme sich ausschließen.
Aber ich finde es toll dass du so tolerant bist.
 
@Schnubbie & Armageddon_M: Durch die, doch recht leichtsinnige, Addonfunktion von Firefox, ist dieser auch nicht mehr, als nur Spielerei. Sehr viele, darunter auch bekannte Addons, werden sogar zur richtigen Sicherheitslücke des Browsers. Opera ist wenigstens so gebaut, das nicht verwendete Komponenten (IRC, E-mail, Addressbuch) auch keine Ressourcen verbrauchen. Firefox hingegen verbraucht Ressourcen, wie sie nicht einmal Photoshop verbraucht. Und das, letztendlich, für ein Programm was lediglich html Seiten dastellen soll. @samin: Fühl dich von mir nicht in schutz genommen, deine Aussage war schlichweg unqualifiziert.
 
@samin: Du bist Webentwickler? Sorry, aber nur weil man da mal ne kleine HP ins Netz stellt ist man noch lange kein Webentwickler. Lerne du erstmal lesen! Vor allem ging es um die dumme aussage, dass wer Opera nicht kennt gleich ein Idiot sein muss. PS. Der normale User, also der der sich nicht so auskennt, braucht auch für das versenden von E-Mails kein Opera, auch solch ein Tool liefert jedes OS von Hause aus mit. Ich bezweifle auch das so viele normale sich nicht auskennende User wissen was ein Torrentdownload ist, noch das sie so etwas überhaupt benötigen.
 
Grade als Webentwickler sollte Opera doch interesanter sein, da dieser die Seiten unverfälscht dastellt. Wenn ich interesse habe, mich an die W3C Standards zu halten, ist Opera die erste Wahl seine eigens entwickelte Seite zu testen.
 
@e-hahn: du hast mich ertappt in wirklichkeit bin ich ein richtiger Entwickler und nur nebenbei Webentwickler und ist schon recht so ein bisschen PHP & MySQL für Browsergameprogrammierung ist nicht der Rede wert.
@Kalimann: Opera hat aber keine ausführlichen Entwicklertools wie der FF, okay das soll sich jetzt mit Firefly auch ändern aber noch kann man das nicht völlig beurteilen. Und keine Angst ich fühl mich nicht in Schutz genommen, würde mich auch schämen da jedes Arguemnt bezüglich Speicherverbrauch sowohl bei FF als auch Opera völlig schwachsinnig ist. Beide sind komplexe Programme die den Arbeitsspeicher für "nur HTML Seiten anzeigen" unnötig zumüllen. Aber kein Otto-Normal-user will "nur HTML" sehen. Darum haben beide ihre Berechtigung, und wenn man einen FF irgendwie für einen Otto-normal-user konfiguriert wird der auch nicht mehr RAM fressen als Opera. Ich bin nur der Meinung FF wird unnötig gehypt (und jeder der Fx schreibt unterstützt den Mist) als wäre es die Allzweckwaffe gegen Internetunsicherheit (jaja ihr seid alle gebildeter, aber ihr seid auch auf WinFuture.)
 
@emantsol: Also als webentwickler sollte man eigentlich nicht auf Opera oder auf IE oder FF oder Safari oder whatever rausarbeiten sondern alle verwenden um die seiten zu testen....
 
@samin: Schöne anonyme Internetwelt, ich bezweifle das du tatsächlich Ahnung von der Materie hast, anderenfalls würdest du nicht so daher Trollen. Aber ich lasse dich mal in deiner Welt, du machst das schon, viel Erfolg :).
 
wow, das hätte man auch in die andere news von heut morgen schreiben können...
 
Liegt sicher auch an der presse das Opera ein Schattendasein fristet. FF scheint wohl trendiger zu sein, daran das FF OpenSource ist und Opera nicht, kann es meiner Meinung nach nicht liegen...
 
@e-hahn: Ich denke, zu einem gewissen Teil schon und auch durch die Geschichte. Netscape machte sich lange einen Namen neben dem IE und startete -zwar nicht unter der Führung von Netscape- als Firefox (ja, damals hiess er noch Phoenix) neu durch. Opera existierte zwar damals auch schon, war aber kostenpflichtig, weshalb er für die meisten nicht in Frage kam. Im Prinzip war Opera damals auch schon vollwertig bis auf ein kleines Werbebanner. Erst mit der Version 8.5 wurde Opera komplett gratis, leider sehr spät, denn da war Firefox schon lange auf Erfolgskurs. Ich denke, da hat Opera einfach ein bischen etwas versäumt. Nun versuchen sie halt im Desktopbereich aufzuholen, bei den mobilen Geräten sind sie soweit ich weis eh shon Marktführer, siehe Opera auf Nintendos DS und Wii, sowie Opera Mobile bzw. Mini für Handys bzw. PDAs.
 
Oha, die Berichterstattung zu Opera erinnert ja heute schon geradezu ans EiPhone. Der Unterschied, Opera ist mir trotzdem weiterhin sympathisch.
 
@Der_Heimwerkerkönig: lol... dito :D:D
 
ich hab da mal eine frage an die operanutzer: gibt es folgende funktionen für opera (standardmäßig oder addons): 1. uhrzeitaneige mit tag einer anderen zeitzone in der statusleiste? 2. wörterbücher für englisch, spanisch und deutsch, auf knopfdruck in der statusleiste umschaltbar?

wenn es das gibt, mache ich ernsthafte umsteigeversuche. wenn nicht, dann möchte ich nicht auf diese features verzichten....
 
@zerbmaster: Ist nur ziemlicher gaga-Killefit. Nix für ungut. Aber du wolltest bestimmt mal der Welt sagen, welch ungeheuer tollen Spezialanforderungen für dich gelten (volltoll). Sowas ist nur nicht Teil eines duschschnittlichen, damit sinnvollen Funktionsportfolios.
Wer's braucht, rüstet nach...
 
da steht doch, dass ich das auch nachrüsten würde (addons), wenn es sowas denn gibt. ich hab nicht _erwartet_, dass es standard wäre, aber die möglichekeit nicht ausgeschlossen....mein uhrzeit ding hab ich mir auch selbst aus anderen sachen zusammengebastelt für firefox. weils für mich unendlich praktisch ist.
aber du hast mir auf keine meiner 2 recht einfachen fragen geantwortet. wolltest du nur mal sagen, dass du mich für viel zu cool hältst oder was ist die intention deines posts? sinnvoll ist er in jedem fall nicht.
 
@zerbmaster: Die Uhr gibt's für die Statusleiste schon seit Ewigkeiten, kannst sie aber auch in jede andere Leiste platzieren. Bezüglich der Wörterbücher? Keine Ahnung, aber nachdem Du für ALLES in Opera selbst Buttons oder Menüeinträge machen kannst, sicher auch dafür. Edit: falls Du mit Wörterbücher einfach Übersetzungsmöglichkeiten meinst: es gibt sowas für das Sidepaneel, du kannst auch Übersetzungsseiten den Suchmaschineneinträgen hinzufügen, das zu übersetzende Wort doppelklicken (zum markieren) und per rechtsklick bei "suchen mit" auf die Übersetzungsseite gehen. Meine persönliche Lösung: ich hab mein Kontextmenü so editert: zu übersetzende Wort doppelklicken (Wort wird markiert, Kontextmenü erscheint) -> "Übersetzen mit LEO" auswählen (die LEO-Seite mit der Übersetzung erscheint). Hier 2 links die zeigen, was ich meine: http://www.dollarlink.biz/viewimage.php?file=/images/oiW85961.jpg und http://www.dollarlink.biz/viewimage.php?file=/images/5Yu85961.jpg Aber wie gesagt: man kann Wörterbücher ins Paneel integrieren: hier findest Du an die 50 verschiedene Wörterbücher für's Paneel: http://my.opera.com/community/customize/panel/?id=294. Achja, ein translate-Button: http://my.opera.com/Lex1/blog/update-google-translate-js
 
@zerbmaster: bei Opera kannste jede suche mit rechtsklick erstellen so das ich jedes Wort bei Leo.org abfragen kann nur mit rechtsklick.
 
Mit Wörterbüchern ist wohl die Integrierte Rechtschreibprüfung des Fx gemeint, hat sowas Opera überhaupt?
 
JA, Wörterbücher für Opera können einfach installiert werden. Benötigt wird dazu ein Hauptprogramm "Aspell" und die eigentlichen Wörterbücher. Informationen findet ihr dazu hier: http://tinyurl.com/yul74
 
Naja zum "Durchstarten" fehlen aber noch ein paar Kleinigkeiten.
1. Einbindung/Unterstützung von PGP/GnuPG im E-Mail Programm
2. Unterstutzung von Drag & Drop (zum für Bilder, Lesezeichen etc.)
3. eine funktionierende pdf Anzeige im Browserfenster
4. eventuell ein schickes Design (sieht ja der IE7 besser aus)
 
@Unbekannter Nr.1: Also bei mir ist dieses fette Adobe Reader Plugin in Opera aktiv oO?
 
@Unbekannter Nr.1: Schickes Design ist relativ. Foxit öffnet bei mir (zum Glück) NICHT im Browser. Was meinst du mit D&D Unterstützung für Bilder?! Der Email Client kann das, was ein normaler User braucht. Emails abrufen, schreiben etc.
 
@Screenzocker13: Nur so wie das Plugin arbeitet kann man´s auch weglassen. Das ist ein absoluter Krampf.
 
@Unbekannter Nr.1: Hast du dir mal doe themes angekuckt die für Opera bereit stehen? Davon kann Firefox nicht einmal Träumen, was mit Opera Designtechnisch zu machen ist. Für das standard Theme, hat noch kein Browser einen Oskar gewonnen (Ich finde, das sie alle, standard, bescheiden aussehen).
 
@eisteh: D&D Ich möchte einfach z.B. ein Bild von einer Anwendung in die nächste geöffnete verschieben können ohne erst das Bild abspeichern zu müssen und dann im nächsten Programm zu öffnen (sondern einfach rüberziehen) / Das gleiche auch für Lesezeichen.
@Kalimann Ich hab nur ein 15'' BS - aber egal - Die Schaltflächen des Browsers sollten so wenig wie möglich verdecken. Der Menu-Button Tipp von OttoNormalUser heute früh zum ausblenden der Menüleiste (Datei, Bearbeiten...) war das bisherige highlight des Tages. Aber nichts desto trotz werde ich mir wohl mal einen eigenen skin basteln müssen.
 
Bin seit WfW 3.11 + Opera 3 dabei, das rockt :D
 
ich finde das sich firefox seit v2 ziemlich abgebaut hat. Hatte mit opera meine anfangsschwierigkeiten, an die ich mich schnell gewöhnt habe. von der gui her, ist opera anpassbarer wie es firefox mit vielen addons nicht schaffen würde. die performance ist einfach wahnsinn.
 
@Kalimann: Anfangsschwierigkeiten ist wohl der treffende Begriff. Kenne einige Leute (ich gehöre dazu) die Opera beim Ersten Testen grauenhaft fanden und wieder ganz schnell deinstalliert haben. Nach einigen Tagen sind sie dann mit Opera unterwegs und bleiben meist dabei. Gäbe es diese unerklärliche anfängliche Hürde nicht, stünden imho die Marktanteile anders.
 
Sie werden es schwer haben. Auch wenn der Browser sehr gut sein mag, ist es fraglich, wie er so erfolgreich wie der Firefox werden soll. Die vielen sehr guten Add-Ons für den Fuchs sind da quasi ein Totschlagsargument gegen Opera. Zum Lesezeichen-Synchronisieren kann man zum Beispiel Google Browser Sync nutzen.
 
@tiadimundo: Ich finde die vielen Addons sind ein Totschlagsargument für Opera. Durch das fehlen an Funktionen rüsten die User sich eine Eierlegende Wollmilchsau zusammen und wundern sich warum Ihr Browser so langsam und buggy ist. Opera vereint die wichtigsten Funktionen zu einem komfortablen Programm zusammen.
 
@tiadimundo: @Kaliman Hatte mit opera meine anfangsschwierigkeiten, an die ich mich schnell gewöhnt habe. von der gui her, ist opera anpassbarer wie es firefox mit vielen addons nicht schaffen würde. die performance ist einfach wahnsinn.
__________________________________________________
@Kaliman Ich finde die vielen Addons sind ein Totschlagsargument für Opera. Durch das fehlen an Funktionen rüsten die User sich eine Eierlegende Wollmilchsau zusammen und wundern sich warum Ihr Browser so langsam und buggy ist. Opera vereint die wichtigsten Funktionen zu einem komfortablen Programm zusammen.
______________________________________________-
Wow! Zieht nicht Opera, ...alles Scheiße! :-)
 
Jaja, sagt jeder Browser-Entwickler. "Diesmal starten wir durch..." Wer's glaubt...Der User entscheidet am Ende.
 
@rob2k: Nein, die Presse tut dies. Wenn ich ein produkt als sekundäres Produkt abstempel (nach dem Motto, wenn IE und firefox nicht gehen, dann Opera) , wird das Produkt, mag es noch so viel besser als der Marktführer sein, immer ein Ladenhüter bleiben. Denn genau so wird Opera in den Medien behandelt.
 
Richtig! Die Medien sind auch gewaltig mit schuldig! Gestern oder vorgestern sehe ich im Nachtjournal einen Bericht über Betrugsseiten und das empfohlen wird, FF Browser statt IE zu benutzen! Weil FF sicherer ist! Kein Wort über Opera! Miese Schweine!
 
@angel29.01: Zumal Sicherheit ein kaum noch fundamentales Argument ist. Ich möchte damit absolut nicht behaupten das Firefox unsicherer als der IE ist, dennoch ist der IE seit v7 deutlich sicherer und akzeptabler geworden.
 
habe mittlerwiele Firefox IE und Operal laufen, da Opera mit vielen Seite nicht funzt, ist dieser Browser untinteressant für micht, ich nutze den FF und den IW fast nie, außer für Updates.
Das einige leute hier sagen das der FF für Freaks ist und in madig machen weil er opensource ist, kann ich nicht nachvollziehen, was wird den bitte mehr genutzt FF oder Opera?
 
@eikman2k: Antwort Firefox. gegenfrage: Warum benutzt du Firefox anstat den IE? Und komm mir nicht mit Sicherheit, das zieht nicht mehr! Denn Firefox ist ohne Addonfunktion, keinen Deut der bessere Browser als der IE.
 
@eikman2k: Kann das mit den Problemen bei vielen Seiten nicht bestätigen! Habe im Moment 22 Seiten standardmäßig offen. Dazu dann noch die Seiten der aktuellen Sitzung....
Also für mich ist Opera v.A. wegen des TabbedBrowsing die erste Wahl. Bin seit frühen Versionen dabei (5 oder 6?)
 
Also es ist wirklich so! Die Leute sollen Mund zu Mund Propaganda machen! So habe ich schon mehrere Menschen, die vorher alle FF nutzten, zu glücklichen Opera Usern gemacht! An alle Opera-Nutzer: Seit hartnäckig, missioniert bis zum geht nicht mehr! Dann kann die Welt vielleicht eines Tages vom großen Satan -> IE und vom kleinen Satan -> FF, befreit werden!
 
@angel29.01: Aber bitte nicht falsch sondern fair propagieren. Firefox ist ja kein schlechter Browser, ich finde nur das er seinen übertrieben guten ruf nicht verdient hat. Ich habe Opera un vielen Fällen einfach mal nur so empfohlen "Installiere Ihn, teste Ihn, wennder dir nicht gefällt, schmeiss ihn runter". letzteres haben nur die wenigsten getan.
 
@angel29.01: Klingt ja fast so, als ob wir von Tür zu Tür taumeln sollen, mit einem "Opera is the best"- Buch in der Hand: um dann in persönlichen Gesprächen mit den Internetnutzern festzustellen, dass Opera geschmackssache ist ? ^^ Da waren andere schneller ...Zeugen Jehovas ....

...ps.: ich bin auch überzeugter Opera-Nutzer und vermisse "fast" keine Funktionen (nur das Java-Skript läuft etwas langsam "9.27"). Empfehle meinen Kollegen ebenfalls Opera auszuprobieren .....den Meisten gefällts :).
 
@angel29.01: Schon allein weil Opera nicht open source und dadurch Opera das alleinige Nutzungsrecht würde ich ihn eher als "kleinen Satan" bezeichnen. Ich habe Opera selbst getestet und hab ihn dann schnell wieder entfernt.
 
@ein Mensch: Du bist Programmierer?
 
@ein Mensch: Nur weil der Quellcode nicht offen ist, es aber dennoch kostenlos ist, und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch bleiben wird, ist er ein "kleiner Satan"? . . .
 
Ich nutze Opera seit Version 6 und kann es nur weiterempfehlen. Ich würde auch nie wieder zu einem anderen Browser wechseln (und schon garnicht diesem FF Hype folgen...)
 
Leute versteht es nicht falsch aber was soll die große Diskusionsrunde über die Browser. Es ist doch nur ein Browser. Es dient in erster Linie dem Zweck Webseiten aufzurufen und vernünftig den Inhalt wiedergeben. Das ist doch kein Grund gleich die Mozilla Firefox oder IE-Nutzer etc. herunterzumachen. Opera ist gut keine Frage aber auch wie alle Programme auch geschmacksache. Nutzt es oder lasst es. Warum wird hier immer über jede kleine Detail heftig diskutiert. kann es nicht nachvollziehen.
 
@Dgon63: Welch ein Sinneswandel...in der ersten News zu Opera regst du noch an sich doch der hiesigen Diskussion anzuschliessen und seine Meinung kund zu tun und hier meckerst du darüber?! Ja wat denn nu?
 
@Dgon63: bei dem ersten hab ich gebeten die diskusion alle auf den gleichen news zu führen, damit man überhaupt noch den überblick behält und somit die Vorteile/Nachteile von Opera und co. nachzulesen. Aber dass die Diskusion über den Wahl der Browser übertrieben wird hab ich halt die Frage gestellt warum dass immer so ist. z.b. wird hier gerne mal die Nutzer vom Anderen Browser beleidigt oder als "verblödet hingestellt..
 
Mir gehen diese Opera News echt langsam auf den Keks. Jede Woche gibt zig Meldungen, und immer der gleiche Inhalt. Bekommt Winfuture Geld dafür? Benennt die Seite doch gleich um in OperaFuture.
 
@phunkydizco: Eigentlich machen sie das nur, um dich zu ärgern. Und es funktioniert wunderbar.
 
@phunkydizco: Bei dir muss ich immer wieder schmunzeln. Sag mal ist dir die Zeit nicht zu schade jedes Mal hier auf's neue zu stänkern, um dann doch auf die Rübe zu bekommen?! Und dann schaust du auch noch immer wieder nach, ob auch auf deinen Kommentar geantwortet wurde. Ziemlich hohl findest du nicht?!
 
Sieht schon cool aus, finde ich. Mal testen.
Leider(!) gibt es dort kein Plugin wie für den FF mit dem Namen Web-Developer Tools oder einen XHTML-Validator.
Wenns das gäbe ...
 
@tuon: Du brauchst kein Plugin. Für Opera steht ab der Version 9.5 RC eine umfangreiche Developer-Umgebung bereit. Geh auf die Site des Entwicklerteams: my.opera.com/dragonfly/blog/2008/06/09/the-debug-menu-and-the-new-weekly. Dort unter dem Punkt "How to install" klickst du den 'click here'-Link an. Anschließend erscheint in der Menüleiste das sehr umfangreiche Menü "Debug". Blätter das mal durch: Seiten-Validierung nach HTML 4, HTML 5, CSS 2.1, CSS 3, Accessibility Report, Section 508 und vieles, vieles mehr. Übrigens, Dragonfly heißt bei Opera das, was man im FF unter den Web Developer Tools kennst. Dragonfly findest du ebenfalls im "Debug"-Menü.
 
ich hab die aktuelle TestBuild schon drauf, und bin überaus zufrieden damit. Ein paar bugs - die jedoch vorab bekannt waren - und auch auf der Beta-DL-Seite angemerkt sind- stören noch das Dasein, aber alles in allem, der Neue Skin ist geschmackssache - schaut aber besser aus, als der alte Standard-Skin. Suchfunktion ist absolut klasse, und als Langjähriger Opera-Anhänger (seit Opera 6.5) freue ich mich schon auf die Finale Version. - Über IE brauchen wir eh nicht zu reden, und Firefox mag ich nicht - auch wenn man viele der Funktionen von Opera per Addon in den Browser einbauen kann, bin ich von Opera mehr überzeugt. Von der wesentlich geringeren Belasung für's system und der schnelleren Geschwindigkeit (vor allem in 9.5) mal abgesehen. - Das Opera dafür nicht OpenSoure ist, stört mich kaum. Und jeder den ich kenne, der Opera mal versucht hat (und nicht nur installiert, 10sec getestet und gesehen das es anders ist) ist auch dabei geblieben. Also versucht es einmal, und ihr werdet sehen. :) lg SG
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles