Laptop & Co sollen bald mit Sonnenenergie laufen

Notebook Einige Hardwarehersteller sehen die Brennstoffzelle universellen Energielieferanten für mobile Elektronikgeräte der Zukunft. Die Anbieter von Solarzellen setzen nach eigenen Angaben aber ebenfalls auf eine Verwendung ihrer Technologien in diesem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gute Idee, aber bei diesen Massenverbrauch von Ressourcen für die Solartechnik kommt es bestimmt sehr schnell zu Engpässen (ähnliche Probleme wie der Massenansturm an irgendwelche Treibstoffalternativen).
 
Leider ist die CDU-Seite der Regierung eine Vereinigung von Lobbyisten (siehe CO2-Kompromiss -> Autohersteller), sodass diese Technologie in Deutschland durch Einflussnahme von Energiekonzernen ausgebremst wird. Es wäre DIE Chance, da wir TROTZDEM in dieser Zukunftstechnik führend sind. Wie sähe es nur aus, wenn EON und Co. die Regierung nicht beeindlussen würden ... ?
 
@holom@trix: Die Öko-Industrie ist mittlerweile so groß geworden, dass deren Lobby auch einen beträchtlichen Einfluss hat, das nur mal am Rande. Grundsätzlich stimme ich dir zu, dass die Zukunftstechnologien gefördert werden müssen, aber auch das Maß ist wichtig. Und Subventionsgräber wie in der Steinkohle, wo jeder Arbeitsplatz quasi vom Staat bezahlt wird, sind auch nicht zielführend. Also alles mit Augenmaß und dann klappt das auch. Obwohl ich auch der Meinung bin, dass die alten Energieunternehmen den ökologischen Fortschritt ausgebremst haben und wir jetzt alle die Zeche zahlen müssen (siehe Ölpreise).
 
@holom@trix: Die Öko-Lobby ist weitaus schlimmer als jede andere Lobby! Vor allem behindern sie mit ihrem agieren ja ihr angebliches Ziel: Verstärkung der erneuerbaren Energie. Aber eigentlich deshalb, weil es schon lange nicht mehr ihr Ziel ist. Ihr Ziel ist, wie bei allen anderen: Geld machen! Eine Kilowattstunde Solarstrom würde OHNE Förderung nur 13-16 Cent kosten, so aber über 40 Cent! Warum? Weil sie garantierte Abnahmen haben und keine Deckelung! Was meint ihr, warum der Strom so teuer wird? Weil die großen Konzerne immer mehr auf erneuerbare Energien umsteigen. Diese sind an sich nicht so viel teurer als konventioneller Strom, aber durch die Förderung werden sie es. Die Konzerne haben garantiere Abnahmepreise und so produzieren sie munter teureren Öko-Strom, weil er eben teurer zu verkaufen ist und man ihn mit Garantie abgenommen bekommt! Die garantieren Abhanmepreise werden finanziert durch einen ZWANGSZUSCHLAG auf konventionellen Strom.
 
@holom@trix: Das Thema Lobbyisten auf eine Partei zu münzen zeigt wieviel Ahnung du hast, nicht besonders viel.
 
BTT: Gerade der Deckel von Notebooks bietet sich ja für Solarzellen an. Voraussetzung ist aber eine Unempfindlichkeit gegen Schläge und andere äußere Einwirkungen. Außerdem ist der Wirkungsgrad bei geöffneten Notebook wohl sehr mäßig durch den ungünstigen Winkel zum Licht. Solarzellen sind wohl eher was für die Aufladung des Akkus bei geschlossenem Book. Brennstoffzellen finde ich da etwas sympatischer, weil man da im Betrieb nicht so viele Restriktionen hat. Voraussetzung ist natürlich ne anständige Baugröße, lange Lebensdauer, Betriebssicherheit und vor allem günstiger möglichst umweltfreundlicher Treibstoff.
 
@Blaubeersammler: Dann kann man sich mit dem Notebook an die Tanke stellen und sagen "einmal volltanken bitte" xD
 
Wieso sind Solarzellen so teuer? Die sind doch voll einfach zubauen...
Silizium gibts ja wohl genug und son pn-Übergang ist auch nichts neues... Wo stecken da die Kosten drin?
 
@pbc: na in der Produktion.. Wenn du so argumentierst sollten CPUs auch viel billiger sein :)
 
@pbc: lol, Autos sind auch teuer auch wenn sie nur aus ein bißchen Metall, Lack und Kunststoff bestehen (von kleineren anderen Anteilen mal abgesehen).... tz tz tz
 
@DPausO: Die sind doch viel billiger.. und eine Solarzelle, die man an einem Tag mal schnell zusammenbastelt ist glaub ich nicht ganz so komplex wie ein Auto.. Das ist ja so als wenn ich ein Haus mit einem Flugzeugträger vergleiche -.-
 
@pbc: Verstehe ich auch nicht aus welchen Teilen die bestehen und wie diese hergestellt werden sollte das eigentlich sehr günstig sein vielleicht machen die es wie Sony und Apple einfach die Preise künstlich anheben ( Snop Effekt ) .
 
Eine Milchmädchenrechnung, bei voller Sonneneinstrahlung und einem angenommenen Wirkungsgrad der Solarzelle von 15% komme ich auf die Fläche eines Laptop berechnet auf ca. 15Watt Energie, die so eine Solarzelle liefern könnte.

1. Welcher Laptop kommt mit 15w aus, auch in 10 Jahren wird es das nicht geben.
2. Wer setzt sich in die pralle Sonne um am Laptop zu arbeiten.

Meiner Meinung nach ist sowas nicht viel sinnvoller als eine Solarzelle um seine Autobatterie zu laden, die viele auf dem Amaturenbrett liegen haben.
 
@x2-3800: Mein Notebook verbraucht im absoluten Stromsparmodus 17,5 W minimal. Und die ganzen teuren Stromspargeräte von Lenovo, Sony etc. unterbieten das locker. Außerdem könntest du die Laufzeit eines Laptops mit 15W Sonnenstrom plus eingebauter Batterie locker auf 8-9h erhöhen, weil der Akku nicht so schnell leer gesaugt wird. Und länger als 8h betreibt so gut wie niemand seinen Laptop. Also wäre das ganze schon ein Schritt in die richtige Richtung.
 
@x2-3800: Mein ACER-Laptop (15,4 Zoll-Display, Intel Dualcore-Prozessor) braucht nur etwa 16 W im Energiesparmodus und das obwohl es ein "Billiglaptop" mit nur 700 Euro Neupreis ist.
 
@x2-3800: jede reise3 beginnt mit einem ersten schritt.
 
@x2-3800: Es gibt auch Solarzellen die kommen nur mit Tageslicht aus außerdem gibt es Solareinheiten die ein Kabel besitzen so kannste das Ding im die Sonne stellen wiederum du im Schatten bist .
 
@x2-3800: Thinkpad T42 14.1", Pentium M 735 (Dothan, 1.7GHz), ohne WLAN mit mittlerer Helligkeit: 9W. Der kleine Akku mit 48Wh reicht damit fast fünf Stunden. Das waren noch Zeiten... Gut, inzwischen ist das Gerät nicht mehr das schnellste, aber nach 3.5Jahren sieht es immer noch wie neu aus (intensiver Einsatz in den ersten drei Jahren) und hatte noch keinerlei Garantiefälle, sodass es wohl noch eine Weile läuft, evtl. bekommt's noch ne SSD mit 16GB spendiert. Bringt zwar wohl nicht soviel weniger Speicherverbrauch, aber ich habe ein besseres Gewissen, wenn ich es im Betrieb durch die Gegend trage.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links