Kündigungen bei Lucas Arts bringen Interna ans Licht

Wirtschaft & Firmen Der Spielehersteller Lucas Arts hat die Entlassungen in seinem Entwickler-Team bestätigt. 75 bis 100 Beschäftigte sollen das Unternehmen demnach verlassen. Für diese bestehe in den aktuellen Planungen und den Lebenszyklen bestehender Produkte kein ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sind die Spiele von denen eigentlich auch so grottenschlecht wie die letzten 3 Star Wars-Filme?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Brauchst sie ja nicht zu gucken.
Ich fand die letzten 3 Star Wars Filme sehr schön. Eine ideale Ergänzung zu den 3 alten.
Wahrscheinlich hast du sie im Windows Media Player geguckt, nachdem du dir eine im Kino abgefilmte Version mit ruckelndem Ton und 320x240-Auflösung beschafft hast.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Eher nicht..die kontor reihe sind spitzen rpg.. sowie auch die ersten adventure von indy (monkey, manson use). lucasfilm games /arts waren in diesem fall anfang der 90iger mehr als spitze und sind jetzt noch von der story / humor teils ungeschlagen. wenn man das neue indy und starwars spiel sich anschaut (ingame videos) ist man mit sicherheit nicht abgeneigt sie anzuspielen! im zusammenhang sind die filme spannend und interessant. gerade teil 3 bietet im cgi sector eine menge wow effekte. wobei der film nun schon ein paar jahre alt ist.
 
@ cmaus@mac.com: Ich rate mal wild ins Blaue was sonst noch zu deinen Lieblingsfilmen gehört: Lost in Space, Doom, Spiderman, Godzilla, Scary Movie, Matrix 2&3. Alles intelligente Perlen der Filmgeschichte, einer dramaturgisch besser als der andere.
 
@cmaus@mac.com: Ehrlich gesagt, hätten mir die Filme noch besser gefallen, wenn man sie auf alt getrimmt hätte, und nicht so auf übermodern.
 
Star Wars: Knights of the Old Republic kam das ned scho 2003?
 
@maetz3: Das wollt ich auch gerade fragen.... hm, wurden die Mitarbeiter eventuell schon vor 5 Jahren entlassen, habens nicht gemerkt und trotzdem weiter dort gearbeitet...?! :)
 
@maetz3:
wenn ihr mal richtig lesen würdes Knights of the old republic ein ONLINE ROLLENSPIEL. und Kotor war top spiel anders als die blöden filme
 
@maetz3: Ja, damit ist KotOR 3 gemeint!
 
@DeltaOne: Dito! KotOR3 und Indy wird das alt bekannte "Techdemo" von vor 2-3 Jahren sein nehme ich an.
 
@sponger: Vielleicht sind die genau deshalb entlassen worden? Seit 5 Jahren nix produktives geschafft ... nee, so Entlassungen sind echt blöd für die Betroffenen, lieber keine Witze drüber reißen.
 
@maetz3: Die Online-Rollenspiel-Version aber nicht! Lesen!
 
Lucas Arts war vor 10 bis 15 Jahren mal erste Sahne und haben damals viele Klassiker produziert. In den letzten 5 Jahren hingegen kam nix mer raus, was besser als Durchschnitt war. Die letzten 2 Jahre waren dann endgültig nur noch von Terminverschiebungen (von The Force Unleashed) geprägt, und von der Verärgerung der Fans, das LA zukünftig (fast) ausschliesslich für Konsolen Spiele veröffentlichen wird. Meiner Meinung nach war Kahlschlag dringend notwendig...
 
Wer ist bitte so blöd und macht für Produkte eines Unternehmens Werbung, dass einen vorher rausgeschmissen hat? Ich halte die Meldung für eine PR-Aktion: der Mini-Hype auf The Force Unleashed soll wegen der Verschiebung nochmal angeheizt werden. Das hat Valve mit HL2 so gemacht und EA macht es mit SPORE jetzt auch.
 
@Dominic: Es ist zu bezweifeln, dass es sich bei der Nennung der Projekte um "Werbung" handelt. Im Gegenteil - Solche "interna" sind recht riskant, da die Konkurenz sehr aufmerksam zuhört und mit Eigenproduktionen denen potentielle Kunden abnehmen kann. Niemand lässt sich gern in die Karten blicken... :-)
 
Und was ist bitte mit Monkey Island 5 ??
 
"Für diese bestehe in den aktuellen Planungen und den Lebenszyklen bestehender Produkte kein Bedarf." Darf ich daraus schlussfolgern, dass die Produkte über den Leuten stehen die sie produzieren/produziert haben? Na toll...
 
Die Meldung ist schon etwas älter. Weiss nicht mehr wo ich es gelesen habe, aber es soll auch Personal, die für die Qualitätssicherung (damit sind wohl die oben genannten Tester gemeint) zuständig sind, entlassen werden. Und das wird dafür sorgen, das die Spiele von denen hübsch verbugt auf den Markt kommen. Nun gut, nichts neues. Scheint ja wohl derzeit ein Trend zuwerden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen