USA: Prozess gegen Intel auf 2010 verschoben

Recht, Politik & EU Während die Wettbewerbsprozesse gegen den Chip-Hersteller Intel in mehreren Ländern vorankommen oder bereits abgeschlossen sind, verzögert sich der Prozess in den USA weiter. Die Ansetzung des Verfahrens wurde nun von April 2009 auf Februar 2010 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ja toll, wenn amd dann 2010 weg vom fenster ist, können sie den prozess auch sein lassen.
 
150 Millionen Seiten das ist ganz schön viel.....
 
@tiger2: Ich frag mich ganz erlich, welche Schriftgröße die da benutzt haben :/
 
@tiger2: Und davoon werden wahrscheinlich noch sich Millionen Kopien angefertigt.
 
@theonejr83: Na hoffentlich werden die nicht alle ausgedruckt :-)
 
Auch ne Art und Weise die Justiz handlungsunfähig zu machen, man überschwemmt sie mit Beweisen.
 
hört sich an als ob ich zu viele filme angesehn habe aber wenn das jetzt ein film wäre würde es so sein, dass intel so viel geld an den staat bezahlt hat, dass es halt verschoben wurde
so lange ich keinen grund habe warum die das machen sollten finde ich die vermutung auch sinnlos *lächel*
 
150 Millionen Seiten??? Na das halte ich mal für nen Druckfehler der sich irgendwo in der News-Kette eingeschlichen hat ^^
 
@Athelstone: 150 Millionen Seiten!? Bekomme ich jeden Tag als E-Mail .-) Nur Sparm,hehe
 
Und schon wieder fehlt die Quellenangabe im Artikel.
 
die amerikaner warten fährerweise bist intel wieder kohle verdient hat um es ihnen dann wegzunehmen. nachdem intel an allen ecken und enden der welt verklagt wird ist es gar nicht so abwägig den prozess nochmals verschieben zu müssen. :-)
 
@OSlin: Abwegig von "Weg"
 
@OSlin: und "fähr" von "Fähre" :-)
 
*loool* fair, nicht fähr....Intel hat genug Kohle, immerhin ein Marktanteil von ca. 70% (hab ich hier mal wo gelesen)
 
@m.schmidler: Marktanteil ist nicht gleich Gewinn
 
@schnubbie: Da Intel-Prozessoren sich aber mehr verkaufen und oft auch teuerer verkauft werden als AMD Prozessoren dürften sie doch ordentlich Gewinn einfahren. Auch abzüglich der ganzen Bestechungs... äh... Werbekosten.
 
@Shiranai: Ja natürlich, das war auch mehr allgemein gemeint. Gibt genug Leute die auch Umsatz und Gewinn nicht voneinander unterscheiden können. :)
 
naja... intel scheint ne menge kriminelle energie zu besetzen wenn die weltweit verklagt und verurteilt werden. mich wunderts, dass die überhaupt noch zum produzieren kommen. aber an den anschuldigungen scheint was dran zu sein. wer mit solchen mitteln arbeitet, sollte auch hart bestraft werden. der höhenflug dieses konzerns scheint erst mal beendet zu sein.
 
wer immer noch nicht zur gänze begriffen hat worum es eigentlich geht der lese sich bitte dieses durch: [ http://tinyurl.com/6hy2y9 ] - es ist zwar auf der AMD hauseigenen seite - und natürlich ein "AMD-positiv gefärbt" (was ja irgendwie klar und logisch ist) - aber trotzdem sehr informativ (und in der sache selbst größenteils objektiv dargelegt) für denjenigen sein kann der sich grundlegend mal darüber informieren möchte (außerhalb reißerischer schlagzeilen-polemik) was sache ist. von dort aus kann man sich dann weiter schlau machen.
 
Die hatten da richtig Stress in DE und zu der Zeit (ca. 2005/2006) nen Marktanteil von 82%. Selbst 150 mio. seiten ist nicht unrealistisch, man schaue sich z.B. Berichte der EU an :)
 
Von der erneuten "Verschiebung" profitiert eine dritte Partei. Nur so ein Gefühl.
 
Tja so ist es. Jeder weiß dass intel bescheisst und dennoch reichen die unglaublich viele beweise nicht aus, da intel einfach zuviel geld hat (darum genug gute anwälte und leute die gekauft werden können - richter *hust*) und die können die prozesse immer wieder auszögern. Und auch wenn die prozesse beendet werden, die summen die intel zahlt sind ein pups, dafür hat sich das alles gelohnt. Naja so ist es halt ^^ - das selbe ist mit nvidia, nur kann amd nicht gleichzeitig auch gegen die vor gericht gehen oder zumindest haben die noch nicht genug beweise. Dannmal prost
 
@revo-: Das hat, denke ich, auch was mit dem US Rechtssystem zu tun, sobald neue Beweise währrenddessen auftauchen müsssen beide Parteien genügend Zeit haben um diese auch zu sichten usw.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links