Windows-Optimierer arbeiten häufig sehr unsauber

Windows Windows-Optimierungsprogramme arbeiten nur in wenigen Fällen zufriedenstellend. Das ermittelte das Magazin 'ComputerBild' in einem Test. Einige Windows-XP-Optimierer verlangsamten den PC-Start sogar um fast eine Minute, statt ihn schneller zu machen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Computer Bild - das Fachmagazin !
 
@news1704: ..... hat getestet auf Premium Hardware von Medion aus dem IT-Fachhandel Aldi.....^^
 
Das CB lediglich kostenpflichtige Software testet spricht für sich, Chip & Co sind allerdings genauso korrupt. Meine Quelle sind daher bevorzugt Foren (z.B. Spotlight.de) die einen seriösen Eindruck machen und das Fan-Gequatsche nicht überhand nimmt. EDIT: Meine Empfehlungen sind übrings defraggler und ccleaner.
 
@ knoxyz:

leider gibt es aber keine spotlight.de mehr :( (nurnoch lesen der alten Beiträge möglich)
 
@pakebuschr: Wer hat Dir denn dieses Märchen aufgetischt?
Klar kannst Du bei Spotlight (wieder) Beiträge erfassen!
 
Und wo findet man den Test?
 
@BlueCity: In der Computerbild Zeitschrift?
 
@BlueCity: "Den kompletten Test liefert die Ausgabe 13/2008 der COMPUTERBILD (ab 9. Juni im Handel)"
 
@BlueCity: Ab dem 9. Juni in der Zeitung...
 
Solche Programme sollte man in der Tat mit Vorsicht genießen. Gerade solche One-Click-Dinger, die mit nur einem einzigen Klick riesen Performance- und Sicherheitssprünge versprechen, halte ich für sehr fragwürdig. Klar kann man sich Arbeit (z.B. bei Änderungen in der Registry, usw.) abnehmen lassen, aber generell sollte man nicht wild drauf "los-optimieren", sondern mit Verstand.
 
@Demmi: naja, crapcleaner macht seine arbeit gut, sogar unter wine haut es bei mir den mist raus der durch installation, nicht emulierbarer programme, hängengebleiben ist. Aber ein wenig gebe ich dir recht, wer keine ahnung von hat, und sich 10 verscheidenste tools runterläd, welche dazu noch sich in die quere kommen und in der registry rumwüten xD da brauch man sich nicht über seiteneffekte wundern :-D
 
@Demmi: Oder man nimmt ein OS auf dem es keine Registry gibt und auf dem man nicht mehr benötigte Programme ganz einfach in den Papierkorb schiebt um sie zu entfernen :-)
 
Das man sowas überhaupt testen muss
 
Computer-Bild arbeitet häufig sehr unsauber. Das ermittelten tausende von Benutzer bundesweit ohne Test. Einige Computer-Bild-Ausgaben verlangsamten die Nutzung des Gehirns sogar um fast eine Minute, statt es schneller zu machen. []
 
@Islander: oh, wie recht "diese tester" doch haben :-)
 
@Islander: Lol, dickes + von mir :-)
 
Jo, auch ein dickes Plus meinerseits :-)
 
@Islander: Belege, Nachweise, Links, Tatsachen und nicht hohles Nachquatschen und Vorurteilspflege!
 
Ich finde solche Programme aber auch eher lästig...ich habe die besten Erfahrungen damit gemacht, ein Betriebssystem so zu lassen, wie es ausgeliefert wird...(von den System-eigenen Bereichen her natürlich). Windows ist an sich schon sehr anstrengend, da muss man sich nicht noch alles mit solchen "Tools" verbauen
 
So, jetzt zitiert man hier schon die ComputerBILD. Liebe WF-Redaktion, ihr solltet euch wirklich überlegen, was ihr sein wollt.
 
langsam fangen die dünnen news hier an zu nerven ...
 
@GreatOni: Und die dünnen Kommentare auch. :rolleyes: Nochmals, wenn ihr Verbesserungen wollt, schreibt ins Feedback-Forum, erstellt selber ein paar Testnews, schickt sie ein und vielleicht dürft ihr hier dann in Zukunft die News schreiben. Aber nur rummaulen ist da natürlich sehr viel einfacher....
 
http://www.computerbild.de/artikel/cb-Aktuell-Software-Kaputt-gepflegt-COMPUTER-BILD-entlarvt-miese-Windows-Optimierer_2988833.html
 
Versierte Benutzer verzichten ohnehin auf "Tuningsoftware". Mit TweakUi kommt ein starkes, schlankes und kostenloses Tool sogar von Microsoft selbst. Das beste wäre natürlich, wenn man eine Betriebssystem erst garnicht defragmentieren und "aufräumen" bräuchte, um es schnell und stabil zu halten.
 
@Z3: "Versierte Benutzer verzichten ohnehin" gänzlich auf WINDOWS und benutzen stattdessen LINUX. ein BS das erst gar keine überboardende defragmentierung aufkommen lässt - und von vornherein jegliche entsprechende "Tuningsoftware" gänzlich überflüssig macht. - - - - [ Das beste wäre natürlich, wenn man eine Betriebssystem erst garnicht defragmentieren und "aufräumen" bräuchte ] - - - - na dann würde ich doch gleich mal umsteigen wenn ich du wäre. . . . ,-)
 
@bilbao: "Versierete Benutzer" nutzen das BS was ihnen gefällt und mit dem sie persönlich am besten klarkommen, wobei es ihnen völlig schnuppe ist, was ander Leute einsetzen. Weiterhin verzichten sie auf so selten dämliche Kommentare. Was du schreibst ist nämlich grober Unfug. Wie schon so oft erwähnt wurde, aber anscheinend noch immer nicht in den Köpfen einiger Leute angekommen ist, hat jedes BS seine Vor- und Nachteile. Egal ob nun Linux, Windows, OS X, etc. In noch keinem Bereich ist die eierlegende Wollmilchsau entdeckt worden!
 
@gegenspieler: . . . . und du bist der hirnlose jenige der nicht imstande ist "smilies" [ ,-) ] in verbindung mit texten zu interpretieren - aber naja, was solls!!!
 
@bilbao:
Linux saut sich aber auch ganz schön ein O_o aber bis auf den immer weniger werdenden Festplattenspeicehr fällt das dir nicht auf, und nicht-Posix-beherschende benutzer freuen sich n keks warum die festplatte voll ist mit Konfigurationsmüll den z.B. das DPGK-system nciht entfernt hat.
zudem läst sich linux sehrwohl optimieren, es ist zwar schon ohne optimierung schneller als windows, aber mehr geht da auf jedenfall! bei der leistung UND bei dem stromverbrauch von laptops z.B. so
soviel zu demt hema
 
@sotex: . . . . ich bin echt schwer am überlegen ob ich mit dir eher mitleid haben - oder stattdessen - dich lieber auslachen sollte! ich kann mich aber irgendwie nicht ganz entscheiden. . . . aber was solls!!!
 
@ bilbao : Du hast meinen Beitrag und die Anspielung darin nicht verstanden. Übrigens haben Anwender von OpenSource Software keinen missionarischen Auftrag! Überzeugen kann man nur mit Sachargumenten und nicht indem man Benutzer anderer Betriebssysteme angreift! Darum gehts hier nicht! Es geht darum, daß es für Windows eine Reihe völlig unnötiger Software gibt und in diesem Zusammenhang, macht es keinen Sinn darüber zu philliosophieren, wie gut und notwendig die Basis dieser Software ist! Übrigens steht in meinem Profil welche Rechner und Betriebssysteme ich benutze!
 
@Z3: . . . . und auch du scheinst nicht imstande zu sein [ "smilies" [ ,-) ] in verbindung mit texten zu interpretieren - aber naja, was solls!!!]
 
@bilbao: Erstmal danke für das "hirnlos", doch leider muss ich es an dich zurückgeben, denn du hast in keinster Weise verstanden, was ich geschrieben habe. Herzlichen Glückwunsch! Ob dein toller Smilie da nun auftaucht oder nicht, es ändert mal gar nichts an deiner, bzw. meiner Aussage, denn sie bleibt noch immer dämlich. Sie diente einzig und allein der Provokation, egal ob nun mit oder ohne dem ",-)".
 
@Z3: Eigentlich mehr @ Allgemein: Die hier immer wieder passenden und -meistens- unpassenden Kommentare zu News und darin enthaltene Anspielungen pro bzw. kontra MS bzw. Linux nerven allmählich nur noch. Verabredet Euch doch irgendwo einmal bis zweimal im Jahr und haut argumentativ wie auch physisch aufeinander ein.
 
was ne news *kopfschüttel*
 
Amerikansche Forscher haben festgestellt: Nachts is kälter als draussen
 
@stefan_Der_held: Und tagsüber heller als Nachts!
 
@The Grinch: Falsch " Tagsüber ist es heller als draußen"
 
@stefan_Der_held: und zu fuß ist es kürzer, als über den berg... :)
 
@stefan_Der_held: und das pferd ist vorne hinten als größer
 
@stefan_Der_held: Bier schmeckt außerdem eh besser als aus der Dose.
 
Die meisten Tuning-Tools sind einfach nur überteuerter Nepp, die dazu auch noch das System kaputtmachen können. Es ist gut zu wissen, dass die ComputerBild die potenziellen Opfer dieser Software mal aufklärt, aber bei der nächsten Ausgabe liegt bestimmt wieder ein "ulitmatives Windows-tuning-Tool" zwecks Kundenfang bei.
 
@Exabyte: so sieht es aus...
 
Data-Schrecker Proggis gewinnen nirgends einen Blumentopf....nur bei Computer-Bild
LOL
 
Was soll man schon zu einer Computer-Zeitschrift sagen, die jedem Medion-Produkt die besten Bewertungen gibt...das spricht doch wirklich für sich.
 
@gl4di4t0r: Weil MEDION einer der Werbesponsoren dieser Zeitschrift ist. Desswegen sind die "Volks-PC's" immer von Medion. Wers kauft ist selber schuld. Peace.
 
@ DARK-THREAT : Belege, Tatsachen, Links, Beweise, Infos für Deine Behauptungen ! Nicht einfach nachquatschen und Vorurteile pflegen.
 
bestätigt mich insofern, das ich mich schon frage, warum der tuneup registry cleaner, direkt nach einer frischen vista installation verwaiste und fehlerhafte einträge finden will. das wundert mich doch arg, sollte doch microsoft am besten wissen, wie sie mit ihren internen strukturen umzugehen haben...
 
tja weil data becker vielleicht der gleichen firma gehört wie computer bild ???
Burda media
 
ComputerBILD als Magazin zu bezeichnen dürfte einem Sakrileg gleichkommen:-)
 
Garnicht gewusst das WF neustens mit Computer Bild zusammenarbeitet! Die News ist jetzt wirklich so aufgebaut dasman wenman mehr wissen will sich die Zeitschrift Kaufen muss! Für Vista ist es übrigens TuneUP 2008
 
Habe schon seit Jahren gute Erfahrungen mit TuneUp Utilities Version 2006-2008 gemacht. Durch regelmäßiges Anwenden des Tools wird der gesamte Datenmüll beseitigt. Besonders gut finde ich das defragmentieren der Registry . Warum sollten jahrelang Programme auf den Markt geworfen werden wenn sie angeblich Schrott sind. Wenn es so wäre gäbe es sie sicher nicht mehr (der Markt bereinigt sich ja von selbst).
 
@Positiv: (/ironie) ?
 
@Positiv: ich kann dem nur zustimmen, bin mit tune up seit mehreren jahren gut unterwegs. gut seit sie die defragmentierung implemntiert haben ist die 1-klick wartung allerdings zur qual geworden. im punkto defragmentieren gibt es mit sichherheit besseres siehe oo defrag
 
Es steht jeden Tag irgendwo auf der Welt mindestens ein Dummer auf, man muss ihn nur finden.....
 
@Positiv: die frage is, was diese defragmentierung bringt, da doch die komplette registry nur zum teil in den speicher geladen wird, also immer nur das was gebraucht wird. und bei den verbauten speichern 1 gig aufwärts, 2 gig oder gar 3 oder 4, da brauch doch keiner ne defragmentierte registry. sinn und zweck is für mich zweifelhaft. es mag zwar alles logischer aneinander liegen auf der platte, aber schneller wird windows dadurch nich. oder es wird nur unwesentlich schneller.
 
@Positiv: ..der jetzt laufende Test für die Version TuneUp2008 v.8007 bringt noch eine Verbesserung im "Punkto" Sicherheit und Performance.
Vor allem die Defragmentierung bringt jetzt einiges mehr (verglichen mit O&ODefrag v.10).
Diese Version bietet die optimale Unterstützung von Windows Vista Service Pack 1 und Windows XP Service Pack 3 und wird damit "Certified for Windows Vista".
 
das geniale ist immer die gui.
fette grafik mit 3d-buttons zum löschen temporärer dateien
 
Soviel zum Thema Optimieren. Die Dinger haben vor allem einen Placebo-Effekt. Wenn man da teilweise liest, wie flott ihre Rechner gemacht haben, indem sie so ein Programm ausgeführt haben, könnte man sich kringeln vor lachen. Da Fehlen irgendwo die Relationen. 100 verwaiste Einträge ändern an der Perfomance rein gar nichts. Die Gefahr, sich sein System zu zerschießen, ist dabei viel größer. Aber das sind natürlich alles selbst ernannte PC-Profis.
 
Ich bin der Meinung, dass man das Windows XP eigene Defrag Progi so einstellen kann, dass es sich fortlaufend fragmentierte Daten wieder defragmentiert. Bei mir funzt das ganz gut. Dazu verwende ich noch CCleaning um die Registratur- und Datenmüll zu entfernen. Ich meine,
dass das ausreichen sollte.
 
Was ist daran neu? Diese ganzen Optimierungsprogramme bringen selten was, mit Glück nichts, machen aber oft Schaden.
 
@Kirill: nur wenn man nicht weiss, wie man damit umgeht. Viele Benutzer schalten Funktionen ein, die für Ihre Installation nicht passen, oder verlangen sogar Dinge, die sie kennen, die aber schon lange nichts mehr bringen. Für letzteres ist "löschen des Prefetch-Ordners" typisch. Ist selten nötig, aber Windows beginnt sofort den wieder aufzubauen und wird langsamer. Wäre das aber nicht mehr dabei, würden viele meckern, das das Programm weniger kann als die Vorversion. Wenn man weiss, was man tut (Google machts möglich) und nicht immer gleich alle Häkchen setzt, dann bringen diese Programme durchaus etwas.
 
Ich freu mich schon auf die News von morgen: "RAM-Booster taugt nix."
 
@besserwiss0r: nicht? schade! wollte mir das tool besorgen, hab noch gezögert...... :-)
 
Zuerst den ganzen Scheiss auf Heft-CD's packen und dann schlecht darüber schreiben. Generell sind diese ganzen Zeitschriften mit ihren Heft-CD's eine Frechheit. Die Leute installieren die ganze Tweak, Optimize Shareware Scheisse und wundern sich dann warum nichts mehr geht... Daraus folgt dann: Scheiss Windows -> Scheiss Microsoft ... Genug oft schon miterlebt...
 
Aber aus "Scheiß-Microsoft" folgt leider nie "Ich nutz was anderes". Vermutlich, weil in der Computer-BILD nicht steht, wie das geht.
 
@bigrudi: Hatte damals einen bekannten...jetzt nicht mehr.... (ich hätt ihn beinahe *umgebracht* ) alles muss auf den PC weil es so guuuut ist.....und ich war dann der "depp"
 
Sie arbeiten nicht nur unsauber, sondern sind in vielen Fällen auch überflüssig. Vorallem Ram und Registrierung defragmentieren. Achja, habe ich schonmal erwähnt, dass das MS-Defrag-Programm unter Vista besser ist, als das von O&O?
 
@j4ke: Ja hast du.^^ O&O ist sogar manchmal schadhaft für Vista (meine erfahrung mit O&O) Peace.
 
Da vor allem DAUs damit nicht umgehen können und dummes Zeug anklicken, stellt sich die Frage, ob a) der Artikel für DAUs geschrieben, oder b) von DAUs geschrieben, oder sogar c) a und b zutreffen ...
 
@call_me_berti: Bei einer Abstimmung würde glaube ich c) gewinnen^^
 
Nette Werbenews für Computerbild (ist ja eh auch bloß abgeschrieben), ist es schon soweit mit WF? Ich nutze seit Jahren TU und bei mir hat dies Tool noch nie was gebremst, aber egal. Ich Kaufe mir aber dennoch nicht deswegen die Computerbild, aber zwei Tools scheinen in ihren Augen wohl nicht so schlecht zu sein, immerhin empfehlen *lol* sie ja TU und Twin XP.
 
Bei Windows Optimierungen kommt doch meistens sowieso nur Quatsch raus , hab ein gesehen der wollte mit seiner neuen ATI Karte AC spielen und wunderte sich weil das Spiel elende langsam war ...seine Auslagerungsdatei war ausgeschalten. Das Ding wieder angemacht und das Spiel war auf einmal schnell.
 
Bei mir hat nur die Defragmentierung mit AusLogis Disk Defrag was gebracht und eine saubere Neuinstallation.
 
Zum ersten weiß doch jeder, das diese Test grundsätzlich gekauft sind. Zuerst wird getestet und die die Testkriteren festgelegt, damit das Produkt gewinnt, dessen Hersteller für den Test bezahlt hat. Zum zweiten bringen diese angeblichen Tuning-Tools rein garnichts. Entweder handelt es sich um Placebo-Software oder sie machen das System so instabil. Weiterhin kann durch unsachgemäße Verwendung durch Unwissenheit das System ganz oder teilweise zerstört werden. Gerade in Bezug auf Löschung von Regestry Einträgen oder Löschen von DLL-Dateien. Dies macht sich besonders bei schlecht programmierten Treibern bemerkbar. Meine Empfehlung: Finger weg von diesen ganzen Tuning Tools!
 
@kfedder: Ja hast recht, alle Tests sind nur gekauft, die ganzen PC-Zeitschriften sind gar nicht unabhängig sondern finanzieren sich aus den Bestechungsgeldern der Hersteller der getesteten Produkte. Leidest du unter Paranoia?
 
@el3ktro: er übertreibt zwar ein klein wenig aber es ist schon richtig... schau dir doch mal so eine zeitung genau an.. und achte auf die werbung im heft. du kannst drauf wetten das genau diese firmen die werbung geschalten haben auf einmal viel besser abschneiden. Und das in egal welcher Zeitung oder Inet seite !!
 
Moin Moin, ist es nicht egal das die jetzt sagen das manche Programme "unsauber" arbeiten? Ich finde das solche "tests" nicht viel zu sagen haben. Ja gut sie zeigen wie unterschiedlich diese Programme sind, aber letztendlich hat doch der User selber zu entscheiden welches Programm er benutzt und welches nicht oder? Ich jedenfalls bin mit den Programmen die ich habe mehr als zufrieden:-). Aber verraten welche ich nutze möchte ich nicht. (Schleichwerbung:-)).
 
Bitte nicht Kombuder Blöd....
Kein wunder, dass nix funktioniert. Einmal Blöd immer Blöd.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles