Eco: "Irrweg Vorratsdatenspeicherung aufgeben!"

Datenschutz Der Verband der deutschen Internetwirtschaft Eco forderte heute in Berlin angesichts der aufkeimenden Debatte um eine Verschärfung der Datenschutzgesetze dazu auf, als erstes den "Irrweg der Vorratsdatenspeicherung" aufzugeben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich glaube nicht, dass man davon ablassen wird, uns zu überwachen. Mehrere Konzerne (bsp Google) betreibt es aktiv und wird kaum kritisiert, da sie es sehr gut vermarkten können (schaft nicht jeder). Wir werden immer gläsener mit Paybackkarten, Umfragen, Tele/Mailüberwachungen usw, kennt jemand 1984 oder Minority Report? Peace.
 
@DARK-THREAT: Ich kenn beides. Beim Minority Report geht es allerdings nur um die Verhinderung von Morden (mit der bekannten Lücke, dass die Morde sich als Echos wiederholen (nur, dass es nicht immer ein Echo war...))____
Bei 1984 wird jeder Bereich überwacht.______
Alternativbeschreibung:
Minority Report: Überwachung durch eine art "Hellseher"
1984: Überwachung durch Technik (diese Komischen Spiegel mit Kamera und Mikrofon)

_____
Vorratsdatenspeicherung ist eher 1984-like
 
@Agnag: Ist fast schon ein bisschen Offtopic, aber in Minority Report gab es sehr wohl noch mehr Überwachung: Augen-Scanner, Peil-Sender, Eingriffe in die Privatsphäre mit diesen Such-Robotern etc. Am besten den Film nochmal schauen, der ist nämlich klasse! :-)
 
@ wunnebumbel: Und so wird es auch kommen. Wir stehen erst am Anfang der kompleten überwachung. (da gab es noch son guten film....name fällt mir nicht ein) Peace.
 
@DARK-THREAT: Staatsfeind ähm Staatsfreund Nr. 1
 
@ overdriverdh21: Nein, der Film auch nicht. Es ging darum, das son Typ ich glaub in der Zukunft? landete und in der Welt nicht klarkommt. Jeder und alles wird überwacht, sogar die Gedanken...nein auch nicht Equilibrium.^^ Peace.
 
Ist es nicht paradox, wie ein Land immer mehr Gründe schafft, wieso Wirtschaft nicht herkommt oder halt geht?! Wenn ich eine Firma hätte, wo Ideen = Kapital ist, würde ich wahrscheinlich gehen, da meine Ideen bei diesem "Datensammeln" wahrscheinlich in die falschen Hände gerät. Als Privatperson muss man wohl wieder mehr analog machen. damit meine ich, statt E-Mail einen Brief schreiben, statt Browser Bibliothek, statt surfen in die Innenstaft oder das Kaufhaus gehen. Wie sagt Muttern immer, Geschichte wiederholt sich! Wir sind wohl gerade auf den Weg von 2008 zu 1950 woot woot -.-
 
@silentius: Mit dem Briefgeheimnis ist es dummerweise auch nicht mehr soweit her.
 
Genau, weg mit der Vorratsdatenspeicherung...aber der Schäuble...gehört in die Tonne!
 
@fireworld01: Ich glaube, Gefängnis wär hier angebrachter. Einer Bestrafung wegen Bestechlichkeit in der Spendenaffäre hatte er sich ja auch schon entzogen.
 
Ich würd auch sagen dass die Vorratsdatenspeicherung ein einziger Irrweg ist. Aber das ist ja auch kein Wunder, da die Entscheider (Politiker) absolut keine Ahnung davon haben worüber sie überhaupt entscheiden. Jeder halbwegs informierte Mensch weiß, dass Schwerverbrecher wie Terroristen ihren Datenverkehr verschlüsseln und auch die Wege wie sie auf ihre einschlägigen Server kommen verschleiern. Ic hbin davor überzeugt dass am Ende nur ein riesiger, nutzloser Datenberg entsteht der Millionen vershclingt die anderes besser ausgegeben worden wären. Läuft halt wie immer. Aber man kann ja das Gesetz kurzerhand nochmal ändern und die Daten auch für weniger schwere Delikte heranziehen, z.B. illegale Musikdownloads oder so. Würde dann immer noch laufen wie immer.
 
@DennisMoore: Wenn ich Terrorist wäre, würde ich nicht im Internet oder per Telefon mich absprechen. Sondern über Briefe oder gar von Angesicht zu Angesicht. Terroristen sind nicht doof... Peace.
 
@DARK-THREAT: Warum so umständlich wenns Verschlüsselungstechniken gibt, die sehr effektiv und sehr einfach zu benutzen sind?
 
@DennisMoore: Weil mann jede Verschlüsselung knacken könnte. Und einen Brief verbrennen ect ist sicherer als eine Mail WIRKLICH zu löschen. Peace.
 
@DARK-THREAT: Na dann viel Spaß bei nem 4096-Bit RSA-Schlüssel mit schön langem Passphrase. Wenn der geknackt ist, ist der Terrorist schon 100 Jahre Staub.
 
@DennisMoore: Bei der VDS gehts um Verkehrsdaten, nicht um Inhalte. Also nützt einem Verschlüsselung in diesem Falle nichts. Es muss der Weg der Information verschleiert werden (z.B. über Tor) und nicht die Information selber.
 
Tor zu nutzen bedeutet den Überwachungsfaschisten gepflegt den Stinkefinger zu zeigen: https://www.torproject.org/index.html.de Ansonsten so oft wie möglich "https" anstatt "http" nutzen. Auf Winfuture wäre dringend ein aufrüsten auf "https" zumindest für die Passwortübergabe erforderlich, da ansonsten das Passwort von Kriminellen und Überwachungsfaschisten abgefangen werden kann.
 
@Fusselbär: Ich glaube https wäre zu teuer.
 
@John-C: Glaube ich nicht, es sei denn 0 Euro sind zu viel Geld -> http://www.cacert.org
 
@John-C: Es ist ja auch nicht zu bestreiteten, dass dieser Irrweg in den Überwachungsfaschismus nicht nur völliger Irrsinn ist, sondern auch irre teuer. ,-)
 
@Fusselbär: urden die TOR-Server nicht 2007 vom BKA kurzfristig konfisziert und ein genauer Blick drauf geworfen? Unabhängig davon ist TOR sowas von lahm...
 
@Melonenliebhaber: Selbstverständlich versuchen Erfüllungsgehilfen für den deutschen Überwachungsfaschismus Sabotage zu betreiben, nützt deutschen Überwachungsfaschisten aber gar nichts, es gibt so viele weltweit verteilte Tor-Server, an die deutsche Überwachungsfaschisten gar nicht dran kommen. Tor rennt beim Sörfen etwa so schnell, wie altes normales DSL, für normales unzensiertes Sörfen reicht das locker aus.
 
@Melonenliebhaber: Das waren die Server von JAP. Bei Tor müsste man sehr viele Server einsammeln bzw. die ganzen Privatrechner/Server auf der ganzen Welt, welche mit dem Tor-Netzwerk verbunden sind.
 
Habt ihr Angst, das ihr nicht mehr illegale Musik und Video Stücke herunterladen könntet. :-)
 
@Sexton: Nö, eigentlich mehr dass ich unschuldig dessen verdächtigt werden könnte. War alles schon da.
 
@Sexton: Du weisst aber schon, was die Vorratsdatenspeicherung ist?? Ich hab nix zum verheimlichen, aber aus Spionieren will ich mich nicht gerade lassen.
 
@Sexton: Filesharing lässt sich auch mit diesem Überwachungsfaschismus nicht verhindern. Filesharing wird sich weiterentwickeln und für Mafiöse Nutznießer von Überwachungsfaschismus wird gelten: "außer Spesen nichts gewesen".
 
@Sexton: Irgendwann wirst auch du aufwachen und merken, dass es den Gegnern des Überwachungsstaates nicht um irgendwelche doofen illegalen Downloads geht.
 
@TiKu: Zumal dieser Überwachungsfaschismus schlichtweg gegen Grund- und Bürgerrechte verstößt und Grundgesetzfeindlich ist. Hier noch mal Kernaussagen des deutschen Grundgesetzes: "Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich" und: "In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden"
 
@all die Sexton ernst genommen haben: Habt ihr mal auf sein :-) geachtet?
 
@fireworld01: Wieviel Geld hast du auf dem Konto? Gibt es vererbbare Krankheiten bei dir oder in deiner Familie? Wie ist deine sexuelle Orientierung? Wie ist deine politische Orientierung? Welcher Religion gehörst du an? Wie lautet deine genaue Adresse? Mit wem hattest du zuletzt Kontakt? Welche Bücher liest du? Welche Webseiten besuchst du? Beantworte alle diese Fragen wahrheitsgemäß. Du hast schließlich nichts zu verbergen oder?
 
@ElGrande-GC: Also quasi alles genau die Informationen, die durch tolle Web2.0-Sozialnetzwerke á la studiVZ sowieso schon jeder kennt? :)
 
Wie sieht es eigentlich zur Zeit aus? Speichert T-Com immer noch 7 Tage oder ist das schon wieder erhöht??
 
@legalxpuser: Dem Laden traue ich zu, wesentlich länger und umfangreicher zu speichern. Und die Daten werden fröhlich an Ermittlungsbehörden rausgegeben, kostet nur eine kleine Gebühr. Also weg mit der Vorratsdatenspeicherung und Amtsenthebung inkl. Berufsverbot für Schäuble, Zypries und wer sonst noch so da mit drin hängt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles