Ballmer prophezeit nächste Revolution in der IT

Wirtschaft & Firmen In den kommenden zehn Jahren wird sich die IT-Landschaft global massiv verändern. Leistungsfähigere CPUs, viel Speicherplatz und drahtloses Breitband treiben die Entwicklung voran, die Software-Hersteller aber mit großen Herausforderungen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Entwicklung zieht derzeit immer mehr in Richtung Auslagerung der Software auf den Server sodass die Clients in späterer Zukunft die Programme nur mehr vom Server aufrufen (So eine Art Thin Client).
 
@Nautilus_master: No Thanks (Stellen wir neben einen 1000 Watt PC noch 5000 Watt Server daneben, na dann Prost Mahlzeit )
 
@overdriverdh21: Wieso 1000W PC, wenn der Server arbeitet, und der Client nur wiedergibt? Nene ... das Funktioniert anders :-) @Nautilus_master: Naja, das mag zwar für viele Unternehmen (ich sage mal: eigentlich nur große) gelten, beim Groß der PC's stimmt die aussage so nun auch wieder nicht. @Topic: Tolle Prophezeiung. War es in der Vergangenheit je anders? CPU-Leistung rauf ... Speicherplatz rauf. Wow :-)
 
@Marlon: Weil die Leute jetzt bestimmt nicht ihre High End Rechner demontieren und gegen Low End Dinger ersetzen .
 
@Nautilus_master: Hatten wir doch schonmal. Nannte sich seinerzeits Grossrechner und Terminal.
 
@Nautilus_master: Ganz genau, hatten wir alles schon mal, aber dafür müssen auch wieder schnellere Netze her usw.! Die Netzlast war damals der Grund für den Rückgang dieser Strategie und wird es wieder sein, wie ich denke. @Marlon: Am besten das nächste mal die ganzen News lesen und nicht nur die ersten zwei Sätze, den dann wüsstest du wodrum es wirklich geht :D
 
toll...ist ja wohl logisch, dass sich in den nächsten Zehn Jahren die CPU-Leistung und der Speicherplatz verbessern wird!
 
@loselasche: Dachte ich mir auch ... tolle "Prophezeihung" Im vorletzten Absatz kann ich ihm nicht zustimmen: Wer mal gesehen hat genial Mac OS X und das iPhone integriert ist will danach nichts anderes mehr benutzen. Genau so sollte es funktionieren!
 
@loselasche: ich frage mich auch, was diese ständigen prophezeiungen sollen, man hört sowas ständig (nicht nur bei wf)
 
... "Mein Computer weiß absolut alles, was meine Sekretärin weiß", sagte Ballmer. Die Zusammenstellung der benötigten Informationen sei heute aber bei der Sekretärin noch besser aufgehoben. - Ich prophezeihe , dass seine Sektretärin auch noch um Längen besser im Bett als sein Computer...
 
@urmeli: Kannst du doch nicht wissen :)
 
"Der Microsoft sieht beispielsweise ein Problem darin....." Und die Apple lacht sich ins Fäustchen. Grüsse an die Korrektur
 
@dj-corny: An wen? Sowas wie "Korrektur" gibts hier nicht :P
 
Ballmer prophezeit nächste Revolution in der IT: die arbeiten an allen MS-projekten inkl. windows, office und dotnet werden eingestellt, MS wird vollständig aufgelöst, der vorstand zieht sich geschlossen irgendwo hin in die karibik zurück um ihre millionen und milliarden zu verprassen - und mit ihnen verschwinden DRM und jegliche arten von gängelungssystemen die den nutzer in seiner freiheit einschränken selbst zu entscheiden was er mit seiner software anstellen darf oder nicht, "Viva La Revolución" - - :-) - - )(das wäre mal ne news)
 
@bilbao: nice :D
 
@bilbao: ... und die ganzen Flamerkiddies müssten sich n neues Lieblingsopfer suchen...
 
Kann man eigentlich heute überhaupt noch von Revolutionen sprechen ? - Strom, Auto, Flugzeug der erste Computer, der erst bemannte Flug ins All,.......das waren aus meiner Sicht Revolutionen. Die Weiterentwicklung ist für mich keine wirkliche Revolution mehr. Eine Revolution wäre für mich, - die Lösung der Energieprobleme.
 
@KamuiS: Natürlich kann man auch Dinge wie Internet oder Handys als Revolutionen ansehen ... "Die Weiterentwicklung ist für mich keine wirkliche Revolution mehr." Dann wären all die Dinge die du aufgezählt hast auch keine Revolutionen mehr, weil sie auch auf Vorwissen basieren. Die letzte Revolution in der Menscheitsgeschichte wäre wohl dann das Rad.
 
@Mr. T: Nunja, aber nun schnellere CPUs und mehr Speicherplatz in 10 Jahren als Revolution zu verkaufen ist ja auch nicht der Bringer. :)
 
@Mr. T: In eine Kutsche einen Motor einbauen, dass diese so ohne Pferd bewegt werden konnte, gab es vorher nicht (Revolution). Und ein Mensch war vor dem ersten Mensch logischerweise auch nicht im All (Revolution), usw...! - Ein Auto, Flugzeug, oder CPU, usw...., das nur größer ist, oder schneller als die Vorserie, ist keine wirkliche Revolution. Ob man an ein Auto vier, oder 100 Räder baut, es bleibt ein Auto. Und wenn wenn ein Auto nun fliegen könnte, wird es halt indirekt zum Flugzeug, und somit ist das auch keine wirkliche Revolution. Es ist weitaus einfacher, etwas weiterzuentwickeln, als ein absolut neues, revolutionäres Ding zu erfinden. Würde es Dich wirklich umhauen, wenn Autos morgen fliegen könnten. Für mich wäre es vielleicht eine faszinierende Technik, aber nichts revolutionäres. Alternativ dazu könnte man heute ja auch den Hubschrauber-Flugschein machen, mit dem man überall landen darf.
 
Danke, Microsoft. Was wäre die Welt nur ohne den Innovator Nummer 1... Und die Prophezeiungen von MS sind ja auch immer so toll. Wie war das nochmal? "Wir brauchen das Internet nicht und werden es auch nie brauchen." ... oder so. Haben halt ne feine Nase, die Herren.

Und ja, die Suche nach Informationen ist kompliziert... wenn man "Live" verwendet. Die Suchtechnologien wurden schon besser, einfach nicht die von Microsoft.
 
Gähn! Erst einmal die "Wichtigen Dinge" aus der Welt schaffen. Als vorletztes kommen die Computer!
 
Skandal: Ballmer will Sekretärinnen durch PCs ersetzen! Hunderttausende Jobs in Gefahr!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!