17,3-Zoll wird neuer Standard bei großen Notebooks

Notebook Nachdem die Hersteller von Notebook-Displays bereits für den Mainstream-Bereich einen neuen Standard einführten, sind nun große Geräte an der Reihe. Hier sollen zukünftig 16:9-Panels mit einer 17,3-Zoll-Bilddiagonale zum Einsatz kommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Mit diesen Display-Größen sollen sich aus den Glassubstraten möglichst Displays schneiden lassen,..." Was denn sonst?
 
@tommy1977: Liest du auch den Rest, oder nur die ersten Zeilen???
"[...] , ohne dass viel überschüssiges Material in den Abfall wandert."

Setzen 6
 
@prayer: Ich bin der Meinung, dass dort das Wort "viele" fehlt. Und ja, ich lese auch den Rest.
 
@Setzen 6: Irgendwie finde ich diesen Ausspruch schwachsinnig, in welcher Schule steht man heutzutage noch, wenn man eine Antwort gibt und/oder benotet wird?
 
@prayer: das merkst du jetzt erst? tommy liest immer nur 3 wörter aus der news und gibt dann irgend einen sinnlosen scheiß von sich :D siehe news über die 3 Terabyte festplatten ^^
 
@Conos: Ganz schön mutig von Dir, von einem Missverständnis generell auf meine Art, Texte zu lesen und zu verstehen, zu schließen. Trotzdem bin ich der Meinung, dass das Wort "viele" fehlt. Wenn Du der Meinung bist, dass das sinnloser Sch*** ist...bitte! Aber im Endeffekt ist es ja auch egal, sollte nur ein gut gemeinter Hinweis sein.
 
@tommy1977: Stimmt, jedem der zumindest eine Woche lang eine Hauptschule besucht hat, sollte der Satz ohne das "viele" doch leicht holprig vorkommen.
 
@dondan: Danke! Wenigstens einer, dem Fehler in Satzbau und Rechtschreibung noch auffallen. Es ist schon traurig, was hier teilweise so geboten wird. Das scheint aber keine Sau zu interessieren und die Verunglimpfung der deutschen Sprache (ob nun aus Blödheit oder Ignoranz) scheint gerade in Internetforen langsam zur Normalität zu werden.
 
@kron: genau das ist die Frage. Würdet ihr stehen bei den Antworten auf Fragen der Lehrer, könntet ihr mehr lernen als heute. Ich habe beispielsweise mein Abitur in 12 Fächern schriftlich und mündlich gemacht. Ich konnte mir nicht die drei, mir am besten liegende, Fächer aussuchen incl. Religion und dann mit einer 1 das Abitur machen.
 
@ 222222: Tjo scheiße gelaufen für dich, aber was soll das bringen, z.B. stehen zu müssen bei fragen/antworten? Damit es noch demütigender für den Schüler ist, wenn er etwas nicht weiß?
Das heutige Schul"system" ist ja noch schlimm genug, entweder du arrangierst dich damit dass dir jegliche Lust an einer selbstständigen Weiterbildung dank jahrelangem Einflößens von grauem geschmacklosen Informationsbrei genommen wird, oder du zerbrichst über kurz oder lang an diesem ganzen "System".
Mann bin ich froh, dass ich schon raus aus dieser Anstalt bin.
 
@all: Wann lernt ihr eigentlich endlich mal sachlich und nicht mehr persönlich zu werden? Werdet mal erwachsen! Und wenn ihr schon solche Dinge ansprechen müsst, dann macht es allgemein und versucht nicht Person xyz zu beleidigen, denn sowas machen eignetlich nur kleine Kinder... Ich glaube, bei dem Satz im Text gehts eher darum, dass überhaupt Displays besser aus dem Source geschnitten werden sollen, als es heute der Fall ist. Ich persönlich wußte nichtmal, dass die da ausgeschnitten werden ^^. Ich dachte eher, die werden von Anfang an schon in der Originalgröße hergestellt.
 
zum kotzen, internetseiten schauen schon in 16:10 scheiße aus.. und jez no flacher... na ganz toll
 
@wahnsinniger: nur internetseiten die nicht dymisches programiiert wurden.
 
@Conos: jaein, die Grafiken werden bei dynamischen Seiten auch nicht anders. Und alles verliert sich etwas im Raum. Seiten die gecentert sind und überall gleich aussehen mit mehr oder weniger rand rechts und links (dafür mittig im bild) sehen meiner Meinung nach am besten aus.
 
@wahnsinniger: Ich finde 16:9 auch richtig kacke. Das ist viel zu flach. Mit 16:10 bin ich da schon zufriedener, da hat man ja nochmal gut 2cm oben und unten..
 
@Conos: Juhu, die Standardlösung bei "dynamisch" besteht doch darin, den Text einfach über die komplette Bildschirmbreite laufen zu lassen. Das kann doch aber niemand lesen. Nicht umsonst haben Zeitungen schmale Spalten. Aber bei entsprechender Auflösung maximiere ich den Browser eh nicht, dann habe ich an der Seite noch Platz für Sidebar und eine andere Anwendung.
 
@ unbound.gene: Sehe ich vollkommen anders. Seiten mit fixen Seitenbreiten sind sowohl auf 16:9 als auf 16:10 scheiße zu sehen. Wenn ich schon sehe wieviel weiß rechts neben der Winfutureseite ist. Bei Seiten mit Prozentangaben bzw. mit 100% Bild strecken sie sich zwar in die Breite, aber es wird auch übersichtlicher bei viel Text z.B.
 
Also ich bin für 16:1 ... dann merken endlich hier viele Deppen (sorry), dass noch breiter bzw. noch weniger Höhe noch weniger sinnvoll ist.

Aber ich denke, die Display-Hersteller werden sich wenig darum kümmern, ob etwas sinnvoll ist oder nicht, Hauptsache die Marge steigt (= der Gewinn steigt).
Und natürlich werden weiterhin jede Menge Kunden gefunden werden, die es kaufen.
 
@PeterSmith: Wenn du einer dieser 4:3-Verfechter-Deppen (sorry :) ) bist, lass dir gesagt sein, dass 4:3 zum Zeitpunkt der Erfindung der Fernseherröhren technisch am besten realisierbar war und deswegen war 4:3 so lange Stand der Dinge. Das menschliche Blickfeld (auch das der "Deppen" :) ) war aber schon immer breiter als 4:3, von daher ist 16:10 auf jeden Fall ein sinnvoller Schritt - nur die meisten UI- und Webdesign-"Deppen" (und wiedermal sorry :) ) haben das bis heute noch nicht gerafft.
 
@PeterSmith: Die wollen Geld verdienen, die Hersteller? Neee, ne? Das ist ja unglaublich, wirklich. Und dann noch der dezente Hinweis auf die vielen Kunden, die das kaufen werden - schon klar: Alle doof, ausser du....
 
Warum nicht 16:3 ? Nur noch eine Zeile darstellen, dafür aber gaaaaaanz lang.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen