Apple: Mac OS X 10.6 bedeutet Aus für PowerPCs

MacOS Während eine neue Version des iPhones die Erwartungen für die Apple-Entwicklerkonferenz WWDC bestimmt, wird das Unternehmen voraussichtlich bereits eine weitere Neuerung vorstellen: Die nächste Version des Betriebssystems Mac OS X. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Meine Wünsche für den Leopard-Nachfolger:
1. 10.6 mit weniger Bugs und mehr Features. Für normale PC's. Weiter 64bit und ZFS lesbar.
2. 10.6 für Multitouch PC's. Mit vollständiger Server-Unterstützung ala 10.5 Server und volle 128bit ZFS Unterstützung. Prozessoren, wenn auch Intel die 128bit schafft ??? Sonst mit Sparc Prozis.

Nachtrag: Apple wäre gut beraten wenn Sie eine ähnliche GUI (von iPhone und iPod Touch), in 10.6 einsetzen.
 
@alexkeller: welche bugs? 64bit gibts schon in leopard, alles was cocoa ist kann 64bit wenn man es dafuer compilet. zfs kannst du mit leopard schon lesen und mit den dev builds auch schreiben. es wird auch sicher ein 10.6 server geben und das sollte auch weiterhin getrennt gehalten werden. wie schon gesagt, zfs dev builds anschauen und staunen. 128bit cpu, oehmm, nein.
 
@juice: Bug 1: Gestern zum Beispiel, musste ich das "Adressbuch" unerwartet beenden, weil ich zu viele Kontakte aufs Mal gelöscht habe. Bug 2: Wenn ich insgesamt 12 Filme gleichzeitig am streamen bin, ist Schluss mit arbeiten, das System ist überfordert. Bug 3: Bluetooth hat manchmal auch Übertragungsprobleme. Also Apple muss noch viele Bugs ausbessern, aber bei weitem nichts so viele wie bei Windows Vista!
 
@alexkeller: 12 Filme gleichzeitig streamen, wer macht denn sowas? Klingt fast wie Zeta, von wegen 3 Filme auf einmal :)
 
@ DrJaegermeister: Ich weiss :-), es ist nicht normal so viel zu streamen. Aber ein Bug ist nunmal ein Bug "achselzuck"
 
@alexkeller: Wenn das System überfordert ist, hat das noch lange nichts mit einem Bug zu tun. Sowas dämliches hab ich ja noch nie gehört.
 
@kenterfie: ähmmm, was dann, bitte um eine verständliche Erklärung. An der Hardware kann es nicht liegen. Core 2 duo T8300 2*2,4. 4 Giga Ram. HD mit 5400 U/min............
 
@alexkeller: ähm ich denke doch das es an der HW liegt:) Also die HW ist ja alles andere als asgelegt für 12 streams, bis auf die RAM. Jetzt kommt es noch drauf an was für eine Auflösung die Filme haben. HD-Auflösung kannst du gerade vergessen voralem wenn du so eine lahme Festplatte hast
 
@alexkeller: Wasn Schwätzer... Stream die Filme wie andere Leute auch und pack dich Deinem Namen nach in den Keller und bleib vor allem da. Ist ja genau so ein Blödsinn, wenn ich sage: Heh ich hab nen Q9750 aber wenn ich den 10. Virtuellen Vista 64 PC öffne kackt er ab... tztztztz :-P
 
@alexkeller: ich dachte an fehler wie, datenverlust, bootet nicht mehr oder programm xy startet nicht mehr. naja ich kann nicht klagen und wurde von leopard noch nicht durch einen bug bei meiner arbeit behindert.
 
@alexkeller: Ich hab einen imac mit 2,4 c2d, 4 gb ram und die 7200 umdrehung. Ich hatte nur einmal ein Bug und das war der mit Photoshop. Als man die Zahlen manuell eingeben musste (Rechteck, Auswahlsrechteck). Und einmal mit Photobooth. Ich schneide und bearbeite auch Videos und ich hatte noch nie Bugs. Liegt an dir, wie sich dein Rechner verhält..
 
"Der Umstieg auf Intel-Architekturen wäre damit vollständig abgeschlossen." der ist schon lange abgeschlossen, der ppc support hat damit nichts zutun. ausserdem ist fuer die meisten entwickler das total egal ob ihr programm fuer ppc oder x86 ist. und welche probleme soll 10.6 beheben die leopard hat? ohje, wie kann man sich nur so laecherlich machen, bleibt bei der shareware des tages meldung.
 
"Die neue Fassung wird hauptsächlich Probleme des letzten Releases beheben." Und sowas kann Apple VERKAUFEN? Respekt - solche Kunden wünscht sich jeder.
 
@leopard: Nur weil Winfuture so einen quatsch abschreibt heisst das noch lange nicht das das wirklich so ist. Für Probleme mit einem Release bringt Apple die passenden Updates heraus. Was 10.6 können wird weiß ausser Apple noch niemand aber das es nur eine angebliche Problemverbesserung von 10.5 sein wird kann man getrost ausschliessen.
 
@leopard: Hey, is ja fast diss gleiche wie bei EA. "Patches? Nee, kostenpflichtige ADDONS!" :D
 
@gizzard: wf hat nicht ganz unrecht. Auch auf mactechnews heißt es das 10.6 mehr ein größeres Wartungsupdate sein soll wie damals 10.1
 
@slasher2k: nur weil auch andere Seiten das abtippen wird es dadurch noch lange nicht korrekter. Ich kenne alle wichtigen Mac Seiten und konte auch hier mal wieder beobachten wie alle schön ein x-beliebiges Gerücht, welche ja im Apfelland so populär sind, abkupferten und blind übernahmen. Wie gesagt, dadurch wird ein Grücht noch lange nicht zur korrekten News. Ich zitiere mal die Überschrift: "Apple: Mac OS X 10.6 bedeutet Aus für PowerPCs". Das ist zum Beispiel sowas was ich meine. Das weiss noch niemand, erst recht nicht AppeInsider. Natürlich kann man mal frech ins blaue reinraten, seriöuse Journalismus ist das noch lange nicht, dann kann ich auch durch die Blogosphäre surfen... Und dazu noch, wer die Entstehungsgeschichte von OS X kennt wird doch nie im Leben drauf kommen das Upgrade auf 10.1 mit irgendwas heutigem zu vergleichen. Im Grunde habe ich ja nichts gegen Gerüchte, bin sogar hocherfreut das WF hier eine Quellenangabe macht, das muss man nochmal ausdrücklichst loben, aber so ein Gerücht hier als News zu verkaufen, dafür gibts schon genug Seiten die das mehr schlecht als recht machen, eine besser Kennzeichnung was fakt ist und was fiction sollte aber angebracht sein oder?
 
@gizzard: gut - im Großen und Ganzen geb ich dir recht. Der angebliche Wegfall der PPC Unterstützung ist offensichtlich seeehr frei interpretiert. Ich wolte halt nur darauf hinweisen das auch andere Portale davon ausgehen dass es nicht so viele Features geben wird wie damals bei Tiger oder jetzt bei Leopard.
 
@gizzard: Ach, Winfuture schreibt nur Quatsch ab und die anderen Magazine schreiben es auch nur ab (selbst die Apple-Magazine)??? Gut, dass wenigstens einer hier die Fakten kennt, ne? ^^
 
@DennisMoore: Das ist es eben. Niemand kennt die Fakten es sei denn Apple gibt dazu eine offzielle Stellungsnahme ab. Ich weiss das die meisten Leser hier das nicht so richtig nachvollziehen können aber in der Apple News/Rumor Szene ist es oft so wie hier in diesem Fall. In einem neuen Xcode build sowie in einem neuen webkit build fand man Hinweise wie z.B. symlinks auf 10.6. Das ist jetzt natürlich nicht so der Kracher weil man ja weiss das nach 10.5 10.6 kommt. Seit diesem Zeitpunkt kochen wieder Gerüchte um 10.6 hoch da iPhone rumors keiner mehr hören mag. Jetzt kommen blogs wie TUAW (the unoffical apple weblog) und fangen ihre news mit solchen Sätzen an: "TUAW has received some information that suggests Apple may be working to seed developers with an early build of Mac OS X 10.6 at this year's WWDC." Dann geht AppleInsider hin und kopiert die news, hin und her. Der Wahrheitsgehalt solcher Meldung ist zu selten erwähnenswert, leider wollen sich die Blogs so profilieren und hoffen auf einen Zufallstreffer, ich sage ja hier auch nicht das das nicht eintreffen könnte, nur wissen viele Leute die diese Seiten nicht kennen nichts von dieser Praxis und nehmen dieses Gerücht als Gegeben hin, erst recht wenn man es so als Fakt da stehen lässt wie WF.
 
@leopard: Und ich hatte mich schon gefragt, warum der WLAN-Bug bei 10.5.3 scheinbar immer noch nicht behoben ist... Naja, mal in zwei Wochen schauen, ob's vielleicht nicht doch eine unter den "unbedeutenden" Verbesserungen war und Tiger dann mal durch Leopard ersetzt werden kann. Da lach ich mir doch als nicht Mac-User einen Ast :D
 
@leopard: Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen.
Außerdem handelt es sich hierbei um ein GERÜCHT! Wer kann dann also bitte bestätigen, dass in 10.6 keine neuen Funktionen vorhanden sein werden? Und außerdem würde bei der WWDC nur eine Beta ausgeteit werden. Die Features von 10.5 waren auch noch nicht direkt alle bekannt.
 
Bis 2009 wenn die 10.6 rauskommt sind die PCs eh so leistungsfähig das eine PPC Anwendung in der Emulationssoftware Rosetta schneller laufen wird als auf einem G5.
 
@DrJaegermeister: zum glueck muss man sich selbst darum keine gedanken mehr machen, is doch alles universal, also rennt es direkt nativ, rosettam koennte man fuer 10.6 eigentlich streichen.
 
@juice : Es gibt immer noch einige Anwendungen die es nur als PPC only gibt und nicht mehr gepflegt werden, dafür wird Rosetta noch gebraucht. OSX für PPC hatte auch bis zur 10.4 die Classic-Umgebung für OS9 Anwendubgen dabei obwohl OS9 schon ewig ausgestorben ist.
 
Wie der Name Rosetta schon sagt: Alles für'n Arsch!......muhahhahhha.........smerl!
 
@DrJaegermeister: bei mir is alles universal, mache software wenn sie frei war hab ich auch als die intels im mac neu waren selber neugebaut fuer x86. aber die ppc apps wuerde ich wenn es geht sofort loeschen und nach alternativen suchen oder selber die app neu schreiben. oft hilfts auch einfach dem entwickler mal ne mail zu schreiben.
 
Erstmal nur ein Gerücht.
 
Find ich cool wie schnell Apple Updates herausbringt. Kaum ist 10.5.3 da beginnen schon die Arbeiten an 10.5.4 und nun gibts auch schon eine Vorschau auf 10.6. Leopard ist einfach der Hammer, habs neulich auch auf dem iBook G4 meiner Freundin installiert, dort läufts auch super!
 
@el3ktro: "Die neue Fassung wird hauptsächlich Probleme des letzten Releases beheben." ... Noch cooler ist aber dass man für die tollen Updates und Bugfixes zur Kasse gebeten wird, es sei denn 10.6 gibts für lau.
 
@el3ktro: Wie weiter oben schon geschrieben wurde: Es gibt bisher lediglich das GERÜCHT, das Apple erste Details zu 10.6 nennen KÖNNTE. Apple wird 10.6 kaum ohne neue Features herausbringen, auch wenn es vielleicht nicht so viele neue Features geben wird wie beim Wechsel von 10.4 auf 10.5.
 
@el3ktro: Abgesehen davon: Für Mac OS X zahle ich sogar gerne, weil es einfach ein geniales Stück Software ist welches mir jeden Arbeitstag zu einer Freude macht, weil es mich nicht nervt, das tut was ich will, nicht im Weg ist und mich dort unterstützt wo ich es brauche, noch dazu hammergeil aussieht, super schnell läuft (auch auf älterer Hardware) absolut geniale Funktionen hat (z.B. Vorschau von Word-Dokumenten im Finder ohne Word überhaupt installiert haben zu müssen - das kann nichtmal Windows!!) und super stabil läuft (meine Freundin hatte auf ihrem iBook in 4 Jahren keinen einzigen Absturz und keine einzige Neuinstallation).
 
@DennisMoore: hmm, also ich glaube in deinem MS-Lager wären auch einige bereit, für eine neue Version von Windows etwas zu bezahlen, wenn MS mal die "Probleme des letzten Releases beheben" würde. Aber Microsoft hält ja daran fest, das neue Windows Versionen nicht rausgebracht werden, um Fehler vorheriger Versionen zu beheben...schade eigentlich...
 
Wenn Apple mal was richtig tolles machen will, dann sollten sie mal Mac OS XI ankündigen. Mit Unterstützung für normale PC-Plattformen. Dann könnte man es als PC-User zumindest mal ordentlich testen ohne sich gleich Apple-Hardware kaufen zu müssen.
 
@DennisMoore: Geh doch mal zu Saturn/Media Markt oder besser in einen Gravis-Store, dort kannst du Mac OS X testen so oft und so lange du willst. Oder du kaufst dir ein MacBook, testest es und wenns dir nicht gefällt kannst du es innerhalb von 2 Wochen kostenlos zurückschicken, Apple lässt das MacBook dann sogar kostenlos von UPS bei dir daheim abholen! Falls du dich entscheiden solltest einen zu kaufen: Nimm deinen alten PC/Laptop mit in den Gravis-Store und die helfen dir dabei deine ganzen Daten und Einstellungen auf den Mac zu kopieren.
 
@DennisMoore: ich glaube irgendwie die meisten wolln es garnicht verstehen, MacOS läuft nur so gut weil es eine überschaubare Hardwarekonfiguration gibt... wenn es alles für alle PCs geöffnet werden würde... dann läuft es SICHER nicht so gut wie auf Apple Hardware...
 
@DennisMoore: @zoeck: das stimmt, das hat apple echt richtig gemacht und wird sicher nicht os x fuer den pc rausgeben.
 
@zoeck: Hast du dir mal angeschaut, wie gut diese illegalen Versionen von Mac OS X auf normalen PCs laufen? Und da ist Hardware dabei, die offiziell überhaupt nicht unterstützt wird, bzw. vorgesehen ist. Und wenn du dir mal den Kernel genau anschaust, dann siehst du auch, das es keinen Grund gibt, warum es auf normalen PCs schlechter laufen sollte, solange ordentliche Treiber vorhanden sind.
 
@zoeck: nicht "würde".. Es ist Fakt!
 
@zoeck: Gerade das ist doch der riesige Vorteil von Apple! Ich habe jahrelang mit Windows gearbeitet und mir meine PCs immer selbst zusammengebaut, habe mir jahrelang Linux angesehen um noch mehr in die ganze Technik die dahintersteckt "einzutauchen", bin aber inzw. an einem Punkt, an dem ich einen PC hauptsächlich beruflich produktiv einsetzen will, und wo ich ihn privat effektiv einsetzen will, ohne mich mit dem PC an sich zu beschäftigen sondern ausschließlich damit, was ich eigentlich machen will. Und dafür ist ein Mac einfach perfekt! Er funktioniert - gaz einfach. Ich kaufe ihn, packe ihn aus, schalte ihn ein und kann _sofort_ loslegen. Ich muss nichts konfigurieren, nichts installieren, muss mich um keinerlei Treiber kümmern - es läuft einfach. Gerade das ist ja der riesige Vorteil. Anstatt sich mit Windows zu beschäftigen, kann ich meine eigentliche Arbeit bzw. meinen Hobys etc. nachgehen. Ich arbeite seit 2,5 Jahren in der IT-Abteilung einer Firma mit 200 Mitarbeitern. Wir haben täglich irgendwelche Probleme mit den PCs. In den ganzen 2,5 Jahren gab es mit den knapp 20 Macs in unserer Grafikabteilung _kein einziges_ Problem. Software installiere ich von meinem Rechner aus über Apple Remote Desktop, Updates etc. geschieht alles automatsich. Treiber gibt es nicht. Sie laufen einfach! Gäbe es meiner Firma nur Macs wäre ich vermutlich arbeitslos :-)
 
@DennisMoore: Ich halte Apple für unfähiig, ein OS für beliebe Hardware-Konfigurationen zu programmieren, was dann auch noch halbwegs stabil läuft. Die würden sich den Ruf ruinieren.
 
@BessenOlli: Und wieso sind sie unfähig? Kennst du die Keynote von Steve Jobs zur Umstellung von PPC auf x86? Es waren ja alle so skeptisch ob dieser Umstieg reibungslos klappen kann. Am Ende der Keynote hat Steve Jobs dann enthüllt das der Mac auf dem er die gesamte Präsentation gehalten hat schon ein Mac mit Intel-Prozessor war, und das alle bisher veröffentlichten Mac OSes bereits als Universal Binary verfügbar sind. Das ist sowieso das geilste: Nenne mir doch mal ein Betriebssystem außer Mac OS, das es schafft auf PPC 32 bit, PPC 64 bit und x86 32 bit und x86 64bit zu laufen - und das mit einer einzigen Binary. Für alle vier Mac-Architekturen gibt es nur eine einzige DVD! Leopard ist 100% 64bit, und 32bit-Anwendungen sowie PPC-Anwendungen laufen reibungslos. Mach das mal mit Windows! Also wenn Apple keine fähigen Programmierer hat ...
 
@el3ktro: Der BSD-Kram, Samba und co. stammen auch nicht von Apple :) und das gilt noch für viele andere Dinge. Im übrigen supported beispielsweise Debian noch viel mehr Architekturen und läuft auch Jahrelang und das kostenlos.
 
Nun stelle ich mir mal dir Frage wozu Apple dann vor kurzem "P.A. Semi." gekauft hatte. Stand doch sogar hier in den News.

http://www.winfuture.de/news,38963.html
 
So schnell schon? ... dann war Leopard ja sowas wie ein Lückenfüller (Tiger und die Vorgänger waren jeweils länger aktuell)
 
@der_da: oehmmm, noe
 
Mal sehen, was Apple so einbaut. Errecht weil die 7-Betas dann auch schon draußen sind. :) Peace.
 
@DARK-THREAT: Erzähl.. Welche Betas?
 
@DARK-THREAT: Aber leider wird Apple die neuen Features ja nicht so lange geheim halten können, bis 7 wirklich draußen ist. Das kann ja noch dauern...
 
@muplo: "Die Endfassung soll im Januar 2009 auf den Markt kommen." __- Ich rechne mit der ersten 7-Beta auch in der Dreh um den Januar 09. Peace.
 
@DARK-THREAT: Das würde Apple doch nie tun :D
 
@DARK-THREAT: Biste du ein Blumenkind? Die peacten sich auch den ganzen Tag schwul an.
 
@vbtricks: Ich errinnere an Vista und OSX 10,5. /@Schnittenfittich: Das mit dem "Peace." hab ich schon paar mal erklärt, bitte im Internet suchen, danke. Peace.
 
@DARK-THREAT: Richtig, geklaut haben beide. Aber nur einer hat sich groß hingestellt und behauptet, der andere würde sich bei seinem System bedienen.
 
@DARK-THREAT: Meinst du wirklich, ich suche jetzt nach deinem bescheuerten Peace im Internet?. Du bist einfach ein Nervbolzen, der tierisch einen an der Klatsche hat.
 
das mit den 12 Filmen sehe ich auch nicht als BUG, das is ein HW Problem,
 
Das regt mich auf, wenn man sich einen Apple kauft kann man den schon nach 10 Jahren einen neuen PC kaufen, ich hasse es aufzurüsten, die neuen Technologien können die sich schenken :)
(Das war leichte Ironie mit etwas Dummheit...)
 
Man stelle sich vor, MS würde sich sowas leisten. Der Teufel wäre los.
 
@BessenOlli: Man stelle sich was vor? Was würde MS sich leisten?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles