Debitel-Übernahme: Drillisch scheitert vor Gericht

Wirtschaft & Firmen Am Samstag haben wir darüber berichtet, dass die beiden Freenet-Aktionäre Drillisch und United Internet (UI) auch nach der Erlaubnis des Bundeskartellamts die Übernahme von Debitel durch Freenet verhindern wollen. Vor Gericht sind sie nun erneut ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach herrjeh, wenn Drillisch könnte würde der doch Debitel selber gerne übernehmen .... und jetzt hat man ihm sein Spielzeig weg genommen. Eine Runde Mitleid für den Armen.
 
"Übernahme von Freenet durch die "MSP Holding GmbH" und eine anschließende Zerschlagung und Aufteilung unter Drillisch und UI" ...das klingt wie ein US-geführter Krieg! Wenigstens ein Licht am Ende des Tunnels, dass solchem Kapital- und Machtwahn Einhalt geboten wird!
 
Ich halte von dem Unternehmen freenet.AG überhauptnichts! Ich würde mich über eine Zerschlagung ehr freuen! Vor allem aber, ist unsere Medienlandschaft mit Axel-Springer Puplikationen genug gestraft,!Da wäre ich froh, wenn Medien vom selben, schlechten Niveau, einfach von der Bildfläche verschwinden würden!
 
@Z3: also war Axel-Springer Puplikationen mit freenet zutun ??????
ich bin seit 1 Jahr freenet kund und bin bis jetzt zufrieden ich habe als einziger im haus ei 16000 leitung die teledoof kann nur eine 6000 liefern und diese wird auf 3000 gedrosselt und nur wenn das tv paket nimmt gibs dann eine 16000 leitung und das ganze natürlich für mal 30 euros mehr.
freenet soll mal so weiterbestehen die anderen haben wohl angst das die zugroß werden
 
@funtron: Schaut her, ein zufriedener Freenet Kunde! Das gibts noch?!
 
Es gibt noch einen zufriedenen Freenet-Kunden, mich!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen