WiMAX hebt in den kommenden vier Jahren ab

Mobiles Internet Die drahtlose Breitband-Technologie WiMAX soll endlich abheben. Bis zum Jahr 2012 rechnet der Industrieverband WiMAX Forum mit weltweit 133 Millionen Nutzern. Das sagte Ron Resnick, Chef der Organisation, zur Eröffnung der 2008 WiMAX Expo in Taipeh. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich sehe das irgendwie skeptisch. Von UMTS hat man seinerzeit zur Frequenzversteigerung auch geradezu großmäulig verkündet, das das das Nonplusultra sei. Und trotzdem ist UMTS nicht so verbreitet und vom Kunden akzeptiert worden, wie es die Frequenzkäufer gern hätten. Und wenn neben W-Lan, UMTS jetzt noch Wimax um die Gunst der Kunden buhlt, frage ich mich, welcher Kunde im Massenmarktsegment da noch durchsehen soll??? Festzuhalten bleibt doch, bisher gings auch ohne Wimax und eine Revolution wird diese Technik auch nich herbeiführen.
 
@Rikibu: wenn die Firmen endlich mal ihr Netz ausgebaut hätten und ihre Produkte auch anbieten würden, wäre es sicherlich eine Konkurrenz für UMTS. Dadurch würden sicherlich auch die Preise fallen. Dann würde das ganze vielleicht auch für den Massenmarkt interessant! Aber solange die Preise nicht falll...
 
@Rikibu: Ausbauen & Kosten sind hier 2 wichtige Stichpunkte! Hat halt leider nicht mit UMTS geklappt! WiMax kann man bei uns 2 Städte weiter schon nutzen - scheint auch zu klappen!
 
Wird auch mal Zeit, die meisten Leute haben mittlerweile nen WPA2 schutz in ihrem Wlan. Früher konnte man einfach sein Büro verlassen und an der Alster liegen und arbeiten. Und Umts ist mir zu teuer.
 
@John Dorian: Auch heute kann man sein Büro verlassen. Mit der Alster wird's halt für viele schwierig. Es soll Leute geben, die nicht in Hamburg wohnen.
 
Hmmm... UMTS, HDCP oder WiMAX. Was denn nun? Blicke da nicht mehr durch.
Können die nicht einfach nur eine Übertragungstechnologie nehmen?
Welche ist den davon überhaupt die schnellste? Was ein Wirrwar
 
@l3roc: Aha dann erkläre mir mal wieso HDCP als Datenübertragungstechnik sein soll ?
 
@l3roc: HSPA (HSDPA/HSUPA) hast du wohl gemeint...
 
@l3roc: danke big_berny. genau das meinte ich.
 
Strahlung -Gehirnkrebs -böse!!!!
 
@borbor: ... gleiche ständige Strahlung - überall WiMAX - Körpereigene abwehr = besseres Imunsystem :-)
 
@borbor: ...und wieder einmal werden wir ALLE daran sterben! XD
 
@borbor: Auto -> Unfall -> Tod /
Strom -> Stromschlag -> Tod ....
 
Ich sehs schon scheitern, zumindest hier in Deutschland. Erst werden die Lizenzen ersteigert, dann wirds in Ballungsgebieten aufgebaut, dann wird versucht es zu horrenden Preisen an den Kunden zu bringen und schließlich wirds genauso wie UMTS herumdümpeln.
 
@DennisMoore: Das glaube ich eher nicht, die Lizenzen sind schon verteilt. Strahlung ist fast nicht vorhanden da man nur mit sehr niedriger Watt zahlt sendet. Und für Ballungsräume ist die Technik auch nichts wirkliches, da sich alle Teilnehmer den Kanal Praktisch teilen müssen (je mehr Teilnehmer desto weniger Bandbreite). Es können zwar bandbreiten = DSL erreicht werden aber das auch nur in direkter nähe zum Sendemast, die dann auch noch aus Richtfunkantennen bestehen. Ich denke die Technik ist eher was für den ländlichen Raum der noch nicht oder nur teilweise mit DSL ausgestattet ist, weil man mit dieser Technik Wetterunabhängig bis zu einer reichweite von 15 km noch DSL 2000 zur verfügung stellen könnte. Es gibt auch schon einige Firmen die diese Technik nutzen und schon Netze in Deutschland aufgebaut haben.
 
@Front-Ferkel: Richtig, das sollte ursprünglich eher für den ländlichen Bereich genutzt werden. Tatsächlich werden anscheinend erst in Ballungsräumen Netze aufgebaut. Hoffentlich wird das noch mal was mit schnellem Internet auf dem Land!
 
...zum wievielten Male wiederhol ich mich nun schon (siehe meine bereits Jahre alten Postings hier): WIMAX / WIFI sind die Zukunft. Hätte man das Geld für die UMTS-Lizenzen in WIMAX investiert, wäre DE heute wohl flächendeckend versorgt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen