Handy-TV: Sendebetrieb in vier Städten gestartet

TV & Streaming Der Handy-TV-Anbieter Mobile 3.0 hat gestern den Sendebetrieb in vier Städten aufgenommen. In Hamburg, München, Frankfurt und Hannover können nun Fernsehprogramme über DVB-H empfangen werden. Neun Fernseh- und drei Radiosender werden ausgestrahlt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hieß es nicht mal hier das DVB-H gefloppt ist oder irre ich mich da?
 
@da Gummi: guck mal unter "News zum thema" : http://www.winfuture.de/news,39687.html
 
Fehlt noch DVB-D (Diving). Damit man auch beim Tauchen auf dem Tauchcomputer empfang hat. Natürlich werden Tauchcomputer damit auch gebührenpflichtig.
 
Ist doch sowieso schon tot! DVB-T wird sich durchsetzen, mit Garantie.
 
@angel29.01:

denke ich auch, ist zwar nicht fürs Handy gemacht (kürzere Akkulaufzeit?) aber sehr gute Verfügbarkeit und kostet vorallem nichts extra
 
DVB-H ist soooo ein Schwachsinn... wer bezahlt denn dafür, wenn man DVB-T umsonst bekommt??? Ausserdem, kosten nicht eigentlich grad die öffentlich/rechtlichen und der privatschund ist wegen der drecks-werbung umsonst??? Kommt sowieso nur scheisse im fernsehn, ein Zitat auf germanbash hats gut beschrieben
 
Überflüssige Technologie.
 
ARD, ZDF und Deutschland 24 sind frei empfangbar ?! Herzlichen Glückwunsch. Hier ein neues Argument für GEZ-Abzocke und Mist, den keiner sehen will.
 
Warum soll man für DVB-H zahlen, wenns mit DVB-T umsonst ist?! Noch dazu: Ich soll für Privatsender BEZAHLEN, die sich durch Werbung finanzieren?! Gehts denen noch ganz frisch. Ich weiß, daß es für die Technik ist, wofür man zahlt. Ist mir aber ehrlich gesagt latte, wofür ich Zahle. Ich soll für Privatsender Zahlen (Egal ob das nun Sat/Cable/DVB-H/CB-Funkantenne-im-Klo, etc. ist), dann verlange ich aber auch, daß die Werbeblöcke um 98% zurückgefahren werden dann! *kopfschüttel*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen