Optimus popularis: Display-Tastatur für jedermann?

Peripherie & Multimedia Das OLED-Keyboard der russischen Design-Schmiede Art Lebedev wird nach jahrelanger Verzögerung mittlerweile in ersten, geringen Stückzahlen geliefert. Die Kunden müssen dafür jedoch sehr tief in die Tasche greifen. Da jede einzelne Taste ein ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, die kostengünstige Version für "jedermann"... würd gerne deren definiton von "günstig" kennen
 
@dj-corny: Verwechsel günstig nicht mit billig.
 
@Snaeng: keine sorge, tu ich schon nicht... aber so wie ich lebedev kenne, ist "günstig" irgendwas im 300$ bereich
 
@dj-corny: Informiere dich was so OLEDs kosten, dann kann man beurteilen ob der Preis dann teuer oder günstig ist.
 
@dj-corny: welchen sinn oder welchen vorteil soll das bitte haben, das ist wieder etwas was die Welt nicht braucht!!!
 
Ja für jedermann?

Haben die vorher auch mal gefragt ob ,,jedermann'' so was auch haben will?

Alles Spielerei.
 
@Nania: wenn vor 100 Jahren jeder so denken würde, gäbe es heute keine Autos und keine Flugzeuge... Wenn vor 20 Jahren jeder so denken würde, gäbe es heute keine Handys und kein Internet....
 
@Nania: ich schließe mich blaulicht110 an! in sachen physische dynamische bedienfelder siehts zur zeit ganz schon mau aus. da kann man froh sein, dass sich ein paar russen nicht beirren lassen und versuchen nach den sternen zu greifen. da steckt wenigstens mehr innovation drin, als in diesem ganzen iPod-quatsch!
 
@Nania: Genau, ich ich glaube kaum, dass jeder so eine Tastatur will, so lange diese nicht wirklich unter 100 Euro im Preis rutscht. Ich empfinde bereits 60 - 70 Euro als Preisobergrenze für eine gute Tastatur. Ich hab eine Tastatur von Speedlink für 20 Euro und bin auch zufrieden.
 
@Nania: Interessant wird das Ding erst, wenn es von Spielern genutzt wird, mit gamebezogenem Setting. Ich zähle mich als solcher, bin aber nicht bereit, mehr als die 80,-€ wie für meine jetzige G15 auszugeben. Irgendwo ist auch mal Schluß mit lustig...der PC ist und bleibt immer noch ein Arbeits- oder Entertainmentgerät und ist nicht lebenswichtig. Ich bin aber guter Hoffnung, dass die Preise schnell sinken werden, wenn die ersten 1000 Freaks die Teile gekauft haben.
 
@Nania: Jo ist schon Spielerei. Aber es gibt auch Leute die tausende Euros für Felgen ausgeben, ohne einen nennenswert, zweckmäßigen Sinn. Sieht halt nur gut aus. Mich persönlich bringen auch die Stahlfelgen wunderbar von A nach B :)
 
Im vergleich zur Optimus Maximus sieht diese hier total beschissen aus... Meiner Meinung nach!
 
Nichts gegen einen angemessenen Preis, aber 1000 USD für eine Tastatur sind doch wohl ein bisschen übertrieben. Abgesehen davon daß ich von einer so kostspieligen Tastatur auch erwarte daß sie eine entsprechende Qualität hat. Meine Cherry G80-Tastaturen waren auch sehr teuer, dafür ist die älteste aber auch schon satte 14 Jahre alt und läuft immer noch wie am ersten Tag.
 
@Johnny Cache: Abgesehen davon das OLEDs 2"neu" auf dem Markt sind und noch teuer sind in der Produktion. In naher Zukunft gibt es die als Massenware, dementsprechend werden die Preise fallen.
 
Mal eine ernstgemeinte Frage: Worin liegt denn der Vorteil einer solchen Tastatur? Ist die individuell einstellbar oder schmutzunempfindlich? Habe meine Tastatur seit ca. 10 Jahren und die funktioniert einwandfrei. Warum sollte ich also umsteigen?
 
@dreiblum: Ich persönlich schalte von Zeit zu Zeit die Tastatursprache auf ausländische Layouts. ZB Schwedisch/ Englisch usw. Eine Tastatur die sich dabei automatisch anpasst und mir die Funktionen in Form der korrekten Symbole anzeigt wäre schon nett. Kann mir vorstellen, dass gerade Programmierer und Informatiker, die viele Sonderzeichen nutzen davon profitieren könnten. Für mich ist es "zu spät", ich weiß wo meine Tasten liegen. -Aber wenn ich mich daran erinnere, wie oft und lange ich früher nach ganz bestimmten Zeichen gesucht habe. Schon ne feine Sache so eine dynamische Tastatur.
 
@dreiblum: In Firmen mit hohen Mitarbeiterwechsel (meistens von externen Firmen, darunter, man glaubt es kaum, auch Ausländer) können dann das Layout ihrer Heimatsprache laden. Ansonsten die Tastatur für Anwendungen optimiert. Man startet z.B. Photoshop und es werden allemöglichen Tastenkürzel als Profil in die Tastatur geladen. usw usw usw
 
@Schnubbie: Auch wenn Photoshop immer das Paradebeispiel für solche Tastaturen zu sein scheint, so blödsinnig ist es wenn man genauer darüber nachdenkt. Da sich die Funktion der Tasten bei fast jeder Kombination von shift, ctrl und alt ändert, muß man trotzdem wissen auf welcher Taste sich die gewünschte befindet, es sei denn sie schaffen es alle belegten Funktionen gleichzeitig anzuzeigen, was dann aber sicher alles andere als übersichtlich wäre.
 
@Johnny Cache: Es wird wohl kaum für Adobe ein Problem sein für diese Tastatur ein neues Profil zu erstellen, so das man Hotkeys hat ohne sich die Finger zu verbiegen und macht aus Alt+Umschalt+Strg+S nur noch eine Taste z.B. N - bzw per Tastatur Software kann man sich selber machen und muss dann nur noch eine einzige Taste drücken und für die Taste eine Grafik definieren.
 
@Schnubbie: Wenn die Tastatur genug Tasten hätte schon, aber bei x-fach belegten Tasten kommt man da einfach nicht drum herum. Abgesehen davon wird man sicher nicht seinen seit Jahrzehnten geltenden Standard wegen einer einzigen Tastatur ändern.
 
Dann erstellt man sich halt mit der mitgelieferten Software ein PS Profil und definiert die meistgenutzten Tastenkürzel auf eine Taste.
 
Ausserdem: Die Tastatursoftware wird wohl auch dann in Verbindung mit Phohoshop zum Beispiel eventuell die Funktionen anzeigen, wenn man STRG drückt. Wenn man ALT drückt andere und STRG+ALT dann nochmal andere Funktionen. Wäre doch okay. ________________OT: Was ich aber nicht verstehen kann ist, wieso sich manch Leute nichtmal merken können, dass man mit STRG+C kopiert und mit STRG+V einfügt... geht mir nicht in den Kopf rein. Mit der Maus braucht man länger weil man sowieso eine Hand frei hat
 
sehen unsere PCs dann bald aus wie bei StarTrek? Da gabs ja auch Display-Tastaturen die je nach Aufgabe verschiedene Tasten bereitstellten. :D
 
sprachsteuerung kommt bald.. computer starte cod 4 und zieh alle ab :D
 
http://ars.userfriendly.org/cartoons/?id=20010320
http://ars.userfriendly.org/cartoons/?id=20010322
 
wer den markt ein wenig verfolgt wird feststellen können das kleine OLED displays unheimlich kostengünstig sind und weitaus billiger produziert werden können als LEDs - weshalb momentan der markt für OLED kelin- und kleinstbildschime ohne ende boomt und rekordzuwächse im 3 stelligen %tebreich sich fast 1/4 jährlich die klinke in die hand geben (übrigens: auch als anlagetipp zu empfehlen bevor es erst so richtig losgeht im fernseh- und pc-display bzw. als leuchtmittel bereich (ersatz für herkömmliche leuchtmittel wie glühbirnen etc.). - - - - - diese tastatur ist aber schlichtweg der hohn und eine verarsche obendrauf - vom preis her gesehen (aber wer es nicht will muss es ja auch nicht kaufen - blöd jene die es tun) - und es ist nur mehr eine frage der zeit bis es ähnliche tasta's für den massenmarkt aus korea oder china gibt für - sagen wir mal - 99,99 (egal was für nen währung). mit diesen (für angeber) preisen graben sich diese russen doch selber das wasser ab.
 
@bilbao: Wieviel wird denn diese Tastatur kosten?
 
@blaulicht: Das kann man ja nun wirklich nicht mit Autos oder ähnlichem vergleichen, das ist nur Geldmacherei, bietet keinen Vorteil, kostet nur Geld!

wo soll das die inovation sein?
 
Touchscreen TFT's sind kaum teurer als normale ! Leider gibt es aber zur Zeit das Problem, daß dort nicht zwei Tasten auf einmal betätigt werden können. Wenn das einmal geknackt ist, Massentauglich wird, kann man die Dinger für vielleicht 100€ bekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte