WDR bringt Online-Recorder für Radio-Programme

Internet & Webdienste Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat heute seinen RadioRecorder vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Software, mit dem einzelne Sendungen, Sendereihen oder ganze Programme des WDR-Hörfunks im Internet mitgeschnitten und abgespeichert werden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Och ne und bald verlangen die auch GEZ für internetfähige Rechner... achne is ja schon so - aber vlt bald auch auf Konsolen und Handys^^
 
@Monte: ja die bieten jetzt zwanghaft viel im Internet an um die Gebühren zu rechtfertigen. Natürlich steigen dadurch auch die Kosten. Anstatt das man es der freien Wirtschaft überläßt, solche Dienstleistungen anzubieten und echte Jobs zu schaffen, die sich selbst tragen und nicht zwangsfinanziert werden.
 
Ja überlassen wir alles der freien wirtschaft ist ja so viel besser...

Mal davon abgesehen betrifft die neue Gebühr gerade mal 2 % der deutschen und viele PCs und Handys waren auch schon vorher GEZ pflichtig. Nicht erst seit dem das internet gez pflichtig ist.

Der ÖRR müsste übrigens gar nichts anbieten bzw. nicht krampfhaft viel.
Die "Internet GEZ" ist die Grundgebühr bzw. die radio gebühr. Und die kann man alle empfangen. Man braucht also gar nicht mehr anbieten um die Gebühr zu "rechtfertigen".

Mal davon abgesehen das ich die Internet GEZ NICHT gut finde und auch für eine bessere 2 Geräteregelung bin.
 
@Modelcaster: Ist doch toll. Vielleicht machen die ja demnächst auch ein Downloadportal für Musik und Filme auf, das sich aus der GEZ Gebühr finanziert *g*
 
@Monte: Ohne Dich schocken zu wollen, aber: Handys fallen z.T. schon unter die Rundfunkgebühr, z.B. wenn ein FM-Tuner eingebaut ist. Bei einem WAP-fähigen Handy wurde da noch vortrefflich gestritten, bei den UMTS (HSDPA) Handys sieht die GEZ diese Geräte ebenfalls als gebührenpflichtig an. Und bei internetfährigen Konsolen.... Du kannst Dir vorstellen, dass das nur noch eine Frage der Zeit ist.
 
Naja wer besitzt schon eine Konsole ohne Fernseher?

Oder meinst du die handheld konsolen? aber die können ja auch nicht alle webseiten darstellen.
 
Dann kann man endlich den Radiotatort hören wann man will?
 
Wie armselig ist den sowas, "WDR RadioRecorder" eine alberne Windows Software mit äußerst begrenzten Möglichkeiten als Rechtfertigung für GEZ auf das internationale weltweite Internet, obwohl Internet kein Rundfunk ist und deutsche Propagandasender keine Relevanz im internationalen Internet haben? Streamripper (erhältlich für OSX, UNIX, Windows und Java) für mehr Freiheit bei internationalen Audiosteams zum mitschneiden: http://streamripper.sourceforge.net/ und Streamtuner für die große Auswahl in den internationalen Audiostreams: http://www.nongnu.org/streamtuner/
 
@Fusselbär: Es handelt sich um ein angepasstes clipinc.
 
Sorry, aber wo steht denn bitte was von GEZ???
 
@DerHerrDerAugenringe:
wdr = ÖRR
ÖRR = "GEZ" finanziert.
 
Ich werde wohl nie verstehen wie man sich wegen den Kosten der Internetangebote so künstlich aufregen kann.
Sie betragen im schnitt gerade mal 1 % der GEZ Gebühren.

Wenn die privaten angst um ihre existenz haben sollten sie auch mal was bieten dann braucht man keine angst haben.

Mal davon abgesehen das es sich hier lediglich um ein angepasstes clipinc handelt und das sicherlich keine Unsummen verschlingt. Da wird sogar ein privater Hersteller gefördert.

Man kann es mit der Kritik auch irgendwann übertreiben.

Und ich wette das es den größtteil hier eh nicht betrifft. weil sie nicht im versorgungsgebiet vom wdr wohnen und somit den wdr gar nicht finanzieren.
 
Extrem geniale Idee! Gefällt mir sehr gut!
 
@muhviehstar: dem kann ich nur zustimmen. Gerade WDR bietet teilweise super Sendungen an
 
Hier schließ ich mich mal an und ignoriere das inhaltsloses Gebrabbel einfach mal.
Eine sehr nette Idee, gerade für die Sendungen, die es noch nicht als Podcast gibt.
Problem: Die Verfügbarkeit. Leider nur für Windows, was wohl an ClipInc liegen wird...
 
nette Idee, in der Umsetzung aber nicht so dolle:

- wer bei der Installation eine Verbindung mit der Seite www.schonbezahlt.de auf Port 80 unterbindet, bekommt nur ClipInc ohne das RadioRecorder Addon auf die Festplatte

- Die Navigation in den Programmangeboten ist optisch ganz nett, jedoch sehr umständlich gelöst. Ausserdem wird nur ein begrenztes Angebot an Sendungen zur Aufzeichnung angeboten.

- Der ClipInc Server verursacht ständigen NetzwerkTraffic, auch wenn er gerade nicht aufzeichnet, sowohl eingehenden wie ausgehenden: der Rechner ist also ständig am rödeln wenn das Programm istalliert ist.

- Wenn man das Trayprogramm beendet, läuft der Serverdienst im Hintergrund ständig weiter - mit Netzwerktraffic

Insgesamt finde ich das ganze so nervig, dass ich wohl wieder von der Festplatte werfen werde.
 
@kingfisher: ClipInc wird nicht besser nur weil WDR drauf steht :).

Anscheinend holt sich clipinc das recorder plugin noch aus dem internet. deswegen anscheinend die verbindung zur clipinc webseite.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen