USA & Japan greifen EU-Zoll auf Elektronikgeräte an

Recht, Politik & EU Die USA und Japan wollen die Einfuhrzölle der Europäischen Union auf Set-Top-Boxen, Computer-Monitore und Multifunktionsdrucker kippen. Dafür wollen sich die Staaten mit einer Klage an die Internationale Handelsorgansiation (WTO) wenden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na sowas. Kriegt die EU jetzt endlich mal was von der eigenen Medizin zurück? Schön.
 
@DennisMoore: Was ist daran schön?
 
@FlatFlow: Naja, sonst kassieren sie immer nur wegen wirtschaftlichen Illegalitäten ab (besonders Microsoft). Jetzt kriegen sie mal was zurück.
 
@DennisMoore: Und wer bezahlt das, deiner Meinung nach? Also die EU, meinst du damit die Politiker die es aus ihre eigenen Tasche bezahlen? Oder wie soll man das jetzt verstehen? :) Ja, wenn es berechtig ist, dann muss die Firma die "das und jenes" falsch gemacht hat, auch dafür gerade stehen. Genauso, wenn ich jetzt das Fenster von Nachbar einwerfe, werde ich für den Schaden haftbar gemacht.
 
@FlatFlow: Und wer bezahlt die Bußgelder die die EU sonst immer verhängt? Meinst du die Firmen aus eigener Tasche? Wohl kaum. Ich finde auch wenn es berechtigt ist darf man der EU auch mal an den Karren fahren. Und ich hoffe das hier IST berechtigt. Die können dann ja mit den Geldern von MS und co. bezahlen. Dann muß das wenigstens nicht der EU-Bürger tun.
 
@DennisMoore: Klar muss die Firma das bezahlen, oder glaubst du die stellen MS Mitarbeiter auf die Str. damit Sie das geld von Pasanten erbitten? Eine Firma hat andere möglichkeiten das Geld wieder zubekommen. Aber dann hat man immer noch die Quall der Wahl. Ich bezahle es NiCHT! nur dann, wenn ich MS Produkte kaufe und die Verluste in dem Produkt schon einberechnet sind. Obs rechtens, oder nicht, um das zu Beurteilen haben wir vermute ich mal, ein Wissens defizit des bezüglich :) Letztendlich wird die WTO zu endscheiden haben.
 
@DennisMoore: Warum sollte ich mich aufregen, aber ein Minus gibt es trotzdem

-
 
wenn es kaum namenhafte europäische druckerhersteller gibt muss doch eigentlich jeder gleich viel zoll abdrücken. wo is da den jetzt ein nachteil für den einzelnen?
 
@schrittmacher: Der Zoll macht alle Produkte teurer und die Kunden kaufen insgesamt nicht so viel. Es hat zwar keiner von ihnen einen Vorteil gegenüber dem anderen, aber die ganze Industrie exportiert weniger, was den andern Ländern schadet.
 
Mit Linux wär das nicht passiert!
 
@BadPit: lass das, iss total O.T. und nichmal Win32 conform :)
 
@BadPit: xD Ohne Worte, da fällt mir einfach mal nichts zu ein. xD
 
Immer kräftig in den Hals der EU, und da soll's auch egal sein ob das klagen sind.. auf das der Halz der EU plazt, die konnten eh nie genug bekommen ! Jetzt soll ihr Hals anfangen mit platzen und ruhe iss.. ich denk mal, das wird nur der Anfang sein *bettel*
liebe Grüße Blacky
 
@blackcrack: Schon mal was davon gehört, das das Geld der EU Industrie zu gute kommt? Viel lieber absolut alles aus China importieren, keine Zölle kassieren und du zahlst 15 - 30% mehr Steuern, damit die Aufgaben der EU dennoch finanziert werden können?! Die Einfuhrzölle sind wichtig für die Länder der europaischen (U)nion. Wir können nun mal nicht mit den Löhnen ausgebeuteter Arbeiter mithalten -.-

Ah btw, was bitte ist böse an (U)nion?
 
ich glaub du lebst in ner anderen Welt.. EU iss nichts anderes als Ohne krieg einen großen Verbunt mehrerer Länder und Staaten zu bezwecken, der wie die Vereinten Staaten (United States of America) nichts anderes macht, nur, daß Die Leute hier in der EU einfach ihren Halz nicht voll genug bekommen, muß ich denn wirklich die benzienpreise oder alleine die Mehrwertsteuer ansprechen.. und ganz zu schweigen von unserem lohn, was meinste wie viel davon alleine in die ....hinterteile der minister und der Unio_n (boahfett, Uni_on ist ein verbotenes Wort bei Winfuture.. krass) fießen, ja, ja, leck mich, wenn Du meinst, daß der heilige gral alleine der EU gehört, wir zahlen und bekommen kaum was zurück.. schönreden kannste auch woanders.. Kinnerst, fragt mal euren Daddy wieviel vom Lohn nicht Ihm gehört !! grüße Blackcrack
 
@blackcrack: abgesehen davon (bezugnehmend auf den vorposter @silentius) sollen gerade diese 2 länder erst einmal selber ihre zölle abschaffen und ihre markt protektionistische haltung gegenüber anderen ländern (und im besonderen) der EU aufgeben. mit dem fall der überaus hohen schutz/straf-zölle für sehr viele produkte aus den EU-staaten wäre schon mal ein großer schritt getan. um genau zu sein werden fast doppelt soviele straf- und schützzölle auf seiten der USA aufrechterhalten als in der EU. - - - - - (kleines zitat aus dem "international anti-dumping-report" von 2007: [ . . . "Die USA führen jedoch hinsichtlich der Anzahl von Schutzzöllen. Am 31. Dezember 2006 gab es insgesamt 256 Zölle gegen ausländische Produkte - beinah doppelt so viele wie in der EU". . . . ] - ähnlich sieht es in japan aus. - - - - also wie immer: erst einmal den dreck vor der eigenen haustüre beseitigen bevor man immer wieder die böse EU an den (aussen)wirtschaftspranger stellt und darüber winselt und weint das man nicht schrankenlos jeden dreck kostenlos in die EU-staaten einführen darf!!! - - - - - und du @balckcrack: lass es endlich mal stecken deine gesammelten dummheiten auf die leserschaft loszulassen. denn das du keine ahnung von eigentlich gar nichts hast ist so offensichtlich wie die BILDzeitung das massenblatt der vornehmlich doofen ist!!!
 
@blackcrack: Du hast von Wirtschaft sowas von keine Ahnung, das tut schon weh.
 
@blackcrack: erst informieren, studieren und verstehen, dann eigenes Senft dazu geben. Aber gut, jeder hat das Recht auf eigene Meinung und das steht auch Dir zu, gehe behutsam damit um :) Exercitatio optimus magister.
 
@blackcrack: 1. Was hat die EU mit den Steuern in Deutschland zu tun? 2. Ist nicht die EU an den Rohöl Preisen schuld :D 3. Solltest du dich mal drüber informieren aus welchem Grund die EU gegründet wurde! 4. Trägt grade die EU dazu bei das es seit nun mehr über 50 Jahren keinen Krieg mehr zwischen den Staaten Westeuropas gegeben hat!!
 
@blackcrack: Naja, ich drücke jeden Monat ca. 1000&$8364: an Abgaben ab, wenn du es genau wissen willst. Aber nur als kleiner Hinweis, diese News sowie mein Kommentar richten sich gegen die EU und nicht gegen Deutschland. Wir sind leider nicht mehr in der Lage Einfuhrzölle zu velangen, wäre es anders, würde ich als Politiker die Zölle für Nokia Handys um den Faktor 1000 erhöhen. Und wenn auch nur, um dieser Bande das Geschäft in unserem Lande zu vemiesen. Einfuhrzölle sind prinzipiell keine schlechte Sache und wenn du jenseits des schulalters bist, solltest du wissen das viele andere Länder sehr viel geringere Löhne haben als wir und das wir mit unseren Löhnen da einfach nicht mithalten können. Was also tun? Vorschlag, wir importieren alles kostenlos, du bist arbeitslos und kannst es dir doch nicht kaufen, weil deine Firma bei den Preisen nicht mithalten kann. Klingt das OK? -.-
 
Geht's hier um Einfuhrumsatzsteuer oder Importsteuer? Ersteres kann man ja aus Gruenden der Fairnis nicht fuer bestimmte Luxusgueter aussetzen.
 
@Rika: Es geht um Zölle (= EU-Importsteuer). Einfuhrumsatzsteuer ist das selbe wie die Mehrwertsteuer (= Vorsteuer) und betrifft ALLE importierten (und nicht importierten...) Waren gleichermaßen.
 
Hossa! Vielleicht bekommt man dann auch irgendwann mal billige moderne Geräte die wegen der Zölle nicht kastriert wurden.
 
Gepriesen sei der weltweite Freihandel, auf dass der Kram noch mehr im Ausland und nicht hierzulande produziert wird, den Arbeitsplatzabbau nehmen wir doch gerne in Kauf, Hauptsache es ist billig und wird von chinesischen Sklavenarbeitern produziert. Doch wie heißt es so schön: "Autos kaufen keine Autos."
 
...mit den Zöllen sollte die kommunistische EU am besten bei den Chinesen anfangen, damit endlich mal der Aufkauf von Deutschland aufhört.
Es gibt Heutzutage nichts, was nicht aus China kommt. Und höhrere Zölle würden Deutsche Firmen wieder wettbewerbsfähig machen.
Aber,man hat ja an Hand der (Tibetern) gemerkt, wieweit Europa von China abhängt, sonst wären die Proteste sicherlich anders ausgefallen: z.B. wenn es Amerika statt China gewesen wäre.
 
Kommt nur mir das so vor oder sind Monitore und Drucker iwie spottbillig? Drucker kriegt man ja mittlerweile fast hinterhergeworfen (nur nich die patronen :P) Also ich glaube dass is wieder abzocke von USA und Japan. Auf kosten von... uns^^
 
Ja ist manchmal echt zu k....

Habe schon oft diverse Sachen kaufen wollen in den Staaten.

Aber die anfängliche Euphorie über den geringen Kaufpreis, schreckt der Enpreis incl. Zoll, Steuern doch wieder ab.

Dann kann man sich das jeweilige Gerät dann besser hier kaufen.

Vergleich mal die Preise. in Ebay ect. ! Da sieht man dann was da noch alles raufkommt in Deutschland. Die nehmen uns überall aus.

Sei es an der Tanke oder anderswo.
 
Was für eine Heuchelei! Gerade diese beiden Länder fallen durch besonders üppige Zollmaßnahmen gegenüber der EU auf. Die unfairen und ungerechtfertigt hohen Schutzzölle der USA sorgten schon für einige Verstimmungen mit der EU. Und jetzt wollen ausgerechnet die sich aufregen?
 
Das was USA und Japan vorhaben, ist nur gerecht. Denn ich frage mich, mit welchem Recht kassiert ein Land irgendwelche Zölle und verdient am Konsum mit, wenn das Produkt gar nicht im Einfuhrland erhältlich ist bzw. dort nicht produziert wird? Mit welchem Recht wird hier Einfuhrzoll kassiert - damit man selbst von Firmen und Privatleuten Geld kassiert, die Produkte haben wollen, die offensichtlich offiziell im Einfuhrland nicht erhältlich sind? Weg damit, antiquierter Scheiss. Es lebe der freie Warenverkehr.Einfuhrzoll wäre gerechtfertigt, wenn ich durch die 19%MWST auch deutsches Recht anwenden könnte, was Garantie, Gewährleistung anwenden könnte. Aber man zahlt diesen Aufpreis für nix und wieder nix.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte