Sony: Neue OLED-Displays dünner als Kreditkarten

Monitore & Displays Sony-Chef Howard Stringer hat gestern eine neue Generation von OLEDs gezeigt. Die Panels sind lediglich 0,3 Millimeter dick und damit dünner als eine Kreditkarte. Mit ihnen sei es möglich, flexible Plastik-Displays zu konstruieren, so Stringer. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja nur das OLEDs nicht mal annähernd an die Lebensdauer eines LCDs kommen.
 
@overdriverdh21: Naja, da biste aber auf dem Stand von vor vier Jahren, oder so. Die Lebensdauer wurde schon erheblich gesteigert! Hier gibt es weitere technische Angaben: http://www.oled.at/technik.htm
 
@overdriverdh21: laut wikipedia liegt die lebensdauer der schwächsten diode (blau) bei 150.000 Stunden. das sollte ja wohl reichen
 
@schrittmacher: Wenn das Tapete macht wie bereits mal berichtet ist das zu kurz.
 
@overdriverdh21: 150000 entspricht 17 Jahren dauergucken, da sollte man doch mal irgendwann die tapete wechseln :)
 
@schrittmacher: das ist ja das witzige daran die Tapete wechselt ja schon seine Farbe selber.
 
@overdriverdh21: in 15 jahren wird die technologie wieder 10 mal überarbeitet sein so das sich ein wechsel wieder lohnt
 
wenn die dinger wirklich so gut sind und die für deutschland so um die 1200€ kosten würden dann isses gekauft. ich brauch eh nen neuen monitor. tft hass ich wie die pest.
 
@quad4: Dann kauf dir doch einen Röhrenmonitor wenn du CRT so hasst.
 
@quad4: Hups, ich meinte wenn du TFT so hasst. ^^ (Keine Editfunktion? Scheiß Kommentarsystem. :S)
 
@Snaeng: ... natürlich kannst du deine Beiträge editieren - mußt nur mal etwas besser hinschauen ...
 
@Thaquanwyn: Ich sehs grad.. Aber es geht nur, wenn JavaScript aktiviert ist. Sonst steht dort nicht einmal das "Ar"-Symbol. Ich sag ja, scheiß Kommentarsystem. Oo
 
@Snaeng: "Ich sehs grad.. Aber es geht nur, wenn JavaScript aktiviert ist. Sonst steht dort nicht einmal das "Ar"-Symbol. Ich sag ja, scheiß Kommentarsystem. Oo"

Absolut meine Meinung...Nicht nur deswegen :)

+
 
@Snaeng: Ja, scheiss Kommentarsystem - Warum gibt's z.B. keinen blauen Pfeil bei den Re Kommentaren? - So muss man jedesmal den Namen von Hand eingeben...
 
Laut Wikipedia sollen OLED weniger Strom verbrauchen als LCDs, da die Hintergrundbeleuchtung wegfällt. Im WF Artikel steht das Gegenteil. Wer ist nun im Recht?
 
@Zebrahead: OLEDs ja, aber hier wird vom Gerät gesprochen, nicht den OLEDs an sich. Der OLED-Fernseher ist vom verbrauch her höher, als LCD und Plasma.
 
Und warum ist das so? Wenn die OLEDs doch selbst weniger verbrauchen, warum braucht das Gesamtgerät plötzlich mehr Strom? Wird da iwas umgewandelt, was so Leistung zieht? Plasmas haben früher auch enorm gezogen. Inzwischen sind die auf LCD / TFT-Niveau.
 
Irgendwann renn ich meinen Fernseher über den Haufen, weil er so dünn ist, dass ich ihn nicht mehr sehen kann. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen