150 Millionen Mal Vista: Ballmer & Gates ziehen Bilanz

Windows Vista Erst Ende April hatte Microsoft zuletzt Angaben zu den Verkaufszahlen von Windows Vista gemacht. Damals war von 140 Millionen verkauften Lizenzen die Rede. Gestern sprach Microsoft-Chef Steve Ballmer nun von 150 Millionen Lizenzverkäufen - innerhalb ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bill Gates ist bei der Harald Schmidt eingeladen. Schmidt lässt sich über Microsoft-Witze aus: "Zuerst die Ostfriesen, dann die Schotten, zuletzt die Blondinen und jetzt ist Microsoft dran. Welches Gefühl hinterlassen diese Witze bei Ihnen, Herr Gates?" Bill antwortet: "Das haben wir wirklich nicht verdient. Wir geben alle unser Bestes, um unsere Kunden zufriedenzustellen. Wir haben weltweit die besten Programme, bugfrei, zu den besten Preisen. Mit unseren Programmen geht die Arbeit leicht von der Hand, sie sind logisch aufgebaut, sicher und schnell." Schmidt darauf: "Guter Witz, den kannte ich noch gar nicht!"
 
@Dgon63: Naja ... du solltest vielleicht ein bisschen an deinem Humor arbeiten. *rolleyes*
 
@Dgon63: Bei "der" Harald Schmidt, aha...

Hey Harald, Glückwunsch zur gelungenen Operation! *g*
 
@Dgon63: merksch, die wollen dich lächerlich machen, ich glaub das war "Red Bull"(Dart)*lol* Ich sag mal so, derzeit kommen Meldungen über Meldungen wie toll und wundervoll denn das oder jenes ist, sowas nenn ich Werbung und wenn's denn genau so hingebaut wird, daß es einfach beainflussen muß, das nenn ich dann versuchte Gedankenmanipulation, wisst Ihr warum versuchte, weil das bei mir schon lang nicht mehr funtzelt... aber bei Leutz die bei Mikysoft arbeiten schon, vorallem it-fachkräfte, die nix mit Linux anfangen wollen, weil se mehr ..nee, das würde zu reitzvoll *lol* Na auf jedenfall weis ich, daß ich in zwei Jahren n' freies Win32 bekom.. und das.. ist unumgänglich, dann brauch ich den Mist nich zu kaufen wo man nichmal selbst erweitern darf, sondern hab dann direckt die Sourcecodes in den griffeln.. die ich dann so anpassen kann wie's mir behagt und nicht so wie es lediglich per eula oder anderen kostspieleigen Lizensen erlaubt ist..Da lob ich mir Reactos.org ! liebe Grüße Blacky
 
@blackcrack: Du solltest schleunigst die Kifferei einstellen.
 
ich bin jetzt mal auf die kritiker gespannt,was sie jetzt über diese
meldung zu vermelden haben!
 
@25cgn1981: Nix .Mann kennt doch das immerwiederkerende bla bla.
 
@25cgn1981: Was schon, die werden wie üblich alles Lüge schreien und dasselbe dumme Zeug wie immer über Vista erzählen .
 
@~LN~: LÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜGEEEEEEEEEEEEEEN, ALLES LÜÜÜÜGEEEEEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-)
 
Wenn jemand Lust dazu hat, wird er schon bestimmt irgendwelchen Grund finden, es zu kritiseren.. Weshalb ist unwichtig, hauptsache Kritik. Obwohl ich auch denen nicht selten zustimmen würde.
 
Ich finde die MS Produkte gut, nur teilweise zu teuer.
Und das Bill eingestanden hat, dass bis jetzt noch kein Windows ihn vollkommen überzeugen konnte, find ich auch gut.
Weiter so MS. Was will man eigentlich groß mehr? Das man bestimmte Arbeitsschritte um 5 Sekunden verkürzen kann ?
 
Wenn ich diese Zahlen sehe, dann hab ich defintiv im Leben etwas falsch gemacht. MS müsste ja über kurz oder lang zum reichsten Unternehmen werden. Nix geht mehr ohne MS.
 
es gibt ja kaum noch PC`s mit XP. Die Zwangskäufe also abgerechnet bleiben 100 Vista Fans.....meist Werbeopfer.
 
@Hotte: Ein großes + von mir! Der war richt und gut! Allerdings sind es wohl mehr als 100. Immerhin hat Microsoft fast 79000 Mitarbeiter. Und die werden ja sicher fast alle Vista auf ihren Rechnern haben. Naja. Zumindest ein Großteil... :-)
 
@Hotte: schon mal dran gedacht, das Leute (!) auch neue Hardware wegen Vista kaufen könnten?
 
@Hotte: (-) Hmm ich bin also ein Werbeopfer...ah ja äh klar...ich würde mehr sagen dass Leute wie du Opfer von Bild und Chip etc. sind...darin stehen so Sachen wie: "Vista tunen", "Vista so gut machen wie XP" etc.
Aber ist schon gut, nutze du weiter XP und sei froh damit, ich "plage" mich lieber mit meinem Vista.
 
@Hotte: Diese Rechnung ist ja selbst für MIlchmädchen blamabel *hihihi*
 
@Hotte: Warum so eine Aufregung? Wer das vorinstallierte "Vista" auf seinem Computer nicht haben möchte, der kauft sich "XP" und installiert dieses BS. - Oder, man baut sich eine 2. Festplatte in seinen PC ein und installiert darauf das hinzugekaufte "XP". So hat man beide Betriebssysteme auf seiner Maschine. Und dann ist die Welt in Ordnung.
 
@DennisMoore: Tja, im Rechnen war ich noch nie gut. Dafür aber im logischen Denken!
@manja: Bin Herr Ruhe selbst und nix aufgeregt. Aber so einfach, wie Du dir das vorstellst, ist das bei weitem nicht. Kauf Dir mal ein Notebook mit dem Mist da (ach nee, Vista) und dann Spiel mal XP drauf. Viele Hardwarehersteller wie HP leisten dann keinen Support mehr. Von techn. Problemen ganz zu schweigen. Diese Meinung beruht auf mehrfache eigene Erfahrungen.
@bluefisch200: Es gibt nicht viele Tageszeitungen, die ich nicht lese. Hat auch noch niemandem geschadet. IM GEGENTEIL!!!
 
@Hotte: Es tut mir leid, aber ich kann Deinen Beitrag nicht für voll nehmen, weil Du "Vista" als "Mist" bezeichnest. Sachliche Kritiken sind lobenswert. Doch allgemeine unqualifizierte Pauschalurteile sollte man vermeiden, weil sie niemandem helfen.
 
@manja: Du bezahlst also gerne doppelt? 1x für Vista und 1x für XP? Wieso sind wohl identische PC/Notebooks mit Windows teurer als welche mit Linux?
 
@Hotte: So ein Sülz. Würde es nicht so viele ewig gestrige Nörgeler geben, die sich, aus Prinzip, allem Neuen verschließen, müssten Altlasten wie XP nicht mehr gepflegt werden, und Vista könnte längst ein gutes Stück vorwärts gekommen sein. Aber die (Treiber-)Hersteller müssen ja auf Hochturen weiter für XP basteln... Aber von den Protagonisten kommen keine Fakten, welche erklären würden, warum Dieses oder Jenes nicht unter Vista funktioniert, sondern nur dümmliche Polemik.
 
@root_tux_linux: Wenn das so ist, solltest du dich mal fragen warum die Leute dann das teurere Windows-Notebook kaufen wenns auch ein identisches für 40-50 Euro weniger gibt bei dem kein Windows bei ist.
 
@Zwerg14: Dein Nick scheint Programm! Soviel Stuß auf einen Haufen hab ich selten gelesen. Mit Deinen (nicht)Argumenten hat man früher auch Windows ME nicht retten können. Und Vista ist ein ebensolcher Fehlversuch den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Gott sei Dank gibt es aber mehr vernünftige Leute, die diese Abzocke durchschauen, als Menschen mit Brett vor den Kopf. Huldige weiter Deinen Gott "Fortschritt" und der Industrie.
 
@Hotte: Mußt aber schon zugeben dass hier nix konkretes gesagt wurde was an Vista denn nun so schlecht ist. Da hat Zwerg14 schon recht. Wenn man sagt das etwas schlecht ist, sollte man zumindest mal EINEN Grund nennen wieso das so ist (einen triftigen Grund möchte ich hinzufügen).
 
Interessant wäre mal zu erfahren, wie die Verteilung zwischen Einzellizenzen die man einfach so kaufen kann und Lizenzen die einfach einem neuen PC System aufgeprügelt werden... Und vor allem, wie die Verkäufe aussehen würden, würde man den OEM Markt nicht derart aggressiv bearbeiten. Vista ist ok, keine Frage, entsprechende Hardware vorausgesetzt, aber der Weisheit letzter Schuss isses auch nich... Mir fallen noch viele Dinge ein, die selbst unter Vista nicht so sind, wie man sie sich als Anwender wünscht...
 
@Rikibu: Das wäre tatsächlich interessant. Man sollte aber durchaus beachten, dass das zur Zeit noch voll beim Händler liegt was mit seinen PCs ausgeliefert wird. Für MS ist die Lizenz verkauft, wenn sie beim Reseller liegt. Zudem ist eine Vista Lizenz ja auch eine XP Lizenz, wenn man denn will.
 
@Rikibu: Kannst mal so ne Statistik anfangen. Ich nehme mal als erster Teil. Ich habe mir XP gekauft und Vista als Upgrade dazu, und zwar die SB-Versionen ohne Support.
 
In meiner Firma (ca.2000 PC's) gibt es keinen Vista-PC. Ist auch nichts geplant, aber vielleicht kommt das ja über Nacht.
 
Das Unternehmen nicht innerhalb so kurzer Zeit auf ein neues OS umsteigen ist kein Geheimnis und vernünftig...
 
@news1704: warte zwei Jahre ab, dann dürfte n kostengünstigeres
System raus kommen und hast dann alle Möglichkeit der Welt mit Win32 :)
liebe Grüße Blacky
 
@news1704: das stimmt so nicht ganz... viele firmen haben ihr netz jetzt mit xp ausgestattet, ein umstieg ( das war auch von win2000 auf xp so ) erfolgt meist erst, wenn ein grossteil der rechner dazu faehig sind... das bedeutet, erst in der naechsten hardwareumrundung wird vista in vielen firmen eingesetzt werden ... also reden wir jetzt von ca 1-2 jahren, das gleiche wird dann auch bei windows7 passieren und fortfolgend...
 
Ich mag Vista über XP haben die Leute anfangs auch nur gemeckert...
 
... viel interessanter als die Verkaufszahlen wären die tatsächlich produktiv genutzten Vista-Lizenzen. Aber darüber würde Microsoft niemals eine Aussage machen, auch wenn sie es wüßten. Und damit mich niemand falsch versteht - ich nutze XP und Vista und bin seit dem SP1 auch mit der Geschwindigkeit des neuen Betriebssystems zufrieden ...
 
ich frag mich, wann hier die "fake-rufer" auftauchen
 
Vista ist nicht mein Ding
da funktioniert so vieles nicht, was ich täglich nutze.
 
@Webbi-75: Zum Beispiel?
 
@DON666: Die nicht vistakompatiblen Programme.....lol
 
@Schnittenfittich: Ja ne, is klar... Welche (die unter XP funktionieren) sind das denn? Und wieviele von denen wurden mittlerweile NICHT Vista-kompatibel gemacht?
 
@DON666: @DON666: Siehe Info von heute "Vista TV-"Kopierschutz"? Keiner will's gewesen sein." Nur 1 von mehr als 1000 Beispielen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte