eBay 1-Tages-Auktionen bald nicht mehr ohne PayPal

Internet & Webdienste Das Online-Auktionshaus eBay macht bei seinem deutschen Portal das Anbieten von PayPal als Zahlungsoption bei 1-Tages-Auktionen zur Pflicht. In einer Mitteilung, die in den Community-Foren veröffentlicht wurde, wird angekündigt, dass die Neuerung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab so lnagsam echt keinen Bock mehr auf Ebay, hauptsache die eigenen Gewinne werden gesteigert der Rest ist ja egal
 
@BouncerBD: Für diese Maßnahme ist nicht die Gewinnsucht von Ebay verantwortlich, sondern tausende Betrugsfälle (in denen Ebay bisher immer Untätigkeit vorgeworfen wurde). Oft genug sind die Typen schon mit der Kohle der Kunden verschwunden. Aber das interessiert hier auf WF eh keinen, haupsache man kann seine dummes Mädchengejammer á la "Ach die Welt wird ja immer schlimmer, oh weh - jetzt geh ich weg aus Deutschland" ablassen. Mal sehen wann die ersten wieder mit Terrorismus, Schäuble und Vorratsdatenspeicherung "argumentieren".
 
@BouncerBD: PS. Wenn Ebay nichts gegen Betrugsmöglichkeiten unternimmt ist es auch wieder falsch und ihr jammert um die Wette. Konstruktive Vorschläge habe ich von den notorischen Meckerfritzen hier auf WF noch nicht gehört. Macht mal welche!
 
Für den Wirschaftsmuffel peter64: http://tinyurl.com/56ndds . Unter diesen Umständen kann man den Kommentar von BouncerBD so stehen lassen.
 
Käuferschutz ist ja wohl ein Witz. Es war nur eine Frage der Zeit, bis EBAY ihre Marktpositon ausnutzen - um den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. PayPal ist natürlich inzwischen gebührenpflichtig, auch für Käufer.
Werd ich meinen Krempel eben wieder auf dem FLOHMARKT verkaufen.
 
@Genghis99: "PayPal ist natürlich inzwischen gebührenpflichtig, auch für Käufer." Bitte was? Für Käufer? Das wäre mir absolut neu! Gebühren flalen nur für den Verkäufer an, und zwar nicht gerade wenig. Zusammen mit den eBay Gebühren ist das dann zusammen auf jeden Fall zu viel, als dass sich gewisse Verkäufe noch lohnen würden. Man bemerkt, es wird eine schleichende Einführung angestrebt... in immer neuen Kategorien usw. bis es schließlich überall als einzige Zahlungsmittel zur Pflicht wird. Prost Mahlzeit.
 
@nize: Die meisten Verkäufer rechnen doch sowieso schon diese Gebühr aufs Porto drauf.
 
@: Mh ja, allerdings zahlt dann hier doch nur einer: nicht Käufer UND Verkäufer. Einerseits verständlich von solchen Verkäufern, andererseits meide zumindest ich diese dann generell. Niemand möchte dafür zahlen, wenn es eben auch kostenlos möglich wäre, per Überweisung.
 
@ Shiranai: Nö, die meisten Verkäufer rechnen ihren nächsten Urlaub in das Porto ein.
 
@Genghis99: Wieder jemand dem das lesen schwerfällt. Die Kategorien beinhalten überwiegend hochpreisige Sachen, die DU natürlich auf dem Flohmarkt kaufst oder verkaufst?! Schon klar - Viel Spaß! _ _ _ Ich würde in den oben genannten Kategorien keine Artikel in einer 1Tages Auktion per Vorkasse kaufen. Ich überweise doch nicht an den nächstbesten Dummhans Powerseller den ich noch nie gesehen habe hunderte- vlt. tausende von Euro. Scheiß auf die 1,50 Euro Gebühren. Denkt mal nach!
 
Klar und im Geschäft zahlst du erst nachdem du die ware zuhause hast :).
 
bin überhaupt kein freund mehr von ebay....letzen login vor 2 jahren dort gehabt. weg von ebay, hin zu amazon und co. auch mag ih es gar nicht wenn man mir vorschreibt, welche ausschließliche Zahlungsmöglichkeit ich habe.
 
@forum: Ja klar, bei Amazon verkaufen... Wenn ich da was für 100 Euro reinstelle, wollen die von Amazon satte ~10 Euro dafür haben... Eine günstige Alternative zu eBay... lölchen ^^
 
@sirtom: wo hab ich was von verkaufen geschrieben? gibt auch leute die was kaufen ohne auch als verkäufer aufzutreten. und wenn ich mal in amazon reingestellt habe (mit nen paar klicks aufwand, im gegensatz zu ebay), dann bleibt des dort nen halbes jahr drinnen stehen. und wenns weg geht hatte ich immer vergleichbare preise wie bei ebay. aber wie gesagt, mich interessiert mehr das kaufen, als das verkaufen. und wenn ich was bei amazon bestelle, dann hab ich das produkt spätestens 2 tage später in den händen. utopisch bei ebay
 
@forum: Das Wort "ausschließlich" in deinem Kommentar ist falsch. Lies nochmal den Text. Außerdem trifft der "Zwang" nur auf ganz wenige Angebote zu, nämlich (hättest du den Text gelesen wüsstest du auch das) auf 1Tages Auktionen in einer Hand voll Kategorien. Und Dein letztes Argument mit der schnellen Lieferung spricht ja erst recht FÜR Paypal. Ich hatte schon oft die Ware am nächsten Tag im Haus, was mit Überweisung nicht möglich gewesen wäre.
 
Das Pay-Pal pflicht wäre, damit kann ich leben. Aber wenn Ebay soviel Wert auf Sicherheit für den Kunden legt, dann bitte zu humanen Preisen. Wenn alle Pay-Pal nutzen würden, sollten dann aber die Pay-Pal Gebühren um 80 % gesenkt werden. Ebay (Pay-Pal) würde dann genug wegen der "Masse" verdienen und alle hätte etwas davon.
 
@hackology: Das sehe ich ähnlich. Unterm Strich finde ich die Gebühren gerade noch erträglich- Paypal gibt auch viel über Gutscheine zurück. Die Gebühren können aber nur sinken, wenn alle teilnehmen. Damit stößt Ebay aber auf erbitterten Widerstand. Die Leute überreagieren dermaßen dass man sich fragt wovor die alle solche Angst haben. Du mußt dir nur mal die meisten Kommentare hier durchlesen, da rollen sich die Fußnägel hoch.
 
Tjo und ich verstehe nicht wie man das ausnutzen einer marktbeherschenden stellung hier so unterstützen kann wie du...
 
Paypal ist ja seit letztem Jahr als offizielle Bank anerkannt. Ob das alles so rechtens is gezwungen zu werden mit einer bestimmten Bank zusammenarbeiten zu müssen ...?!?! Ich glaube eher nicht.
 
@mazze76: Wenn Ebay gleichwertige andere Systeme (sofern die existieren) auf Dauer aussperrt, dann haben die bald die EU-Wettbewerbshüter auf dem Hals.
 
Dann zeig mir doch mal wo ich offiziell moneybookers oder "googlepay" bei ebay benutzen kann?

Beide sind bei ebay nicht erlaubt.

Die EU scherrt sich trotzdem nicht drum.
 
Bin froh, dass ich meinen Käufer- und Verkäufer Account bei Ebay gekündigt habe. Nie mehr Ebay!
 
Wird Zeit das es endlich eine ebay alternative gibt.

Es kann nicht sein das eine Firma mit einer marktbeherschenden stellung bei den auktionen nun doppelt abkassiert.

Einmal muss man für die auktion selbst bezahlen und dann auch noch Geld an paypal.

Für mich ist das ein ausnutzen einer marktbeherschenden stellung.

Vor allem wenn ebay paypal alternativen ausschließt. Oder wo bleiben moneybookers und das paypal ähnliche system von google? Beide sind nicht erlaubt bei ebay...
 
Jo, so langsam aber sicher merke ich auch, dass mir ebay immer unangenehmer wird! Hoffentlich entsteht daraus eine Chance für andere/neue Auktionshäuser (so wie es früher mal war)! Das die das selber nicht merken, dass es den Kunden langsam stinkt....
 
w w w . h o o d . d e
 
@nize: Das Problem bei den alternativen ist aktuell das typische henne - ei problem.

Als Verkäufer findet man dort kaum Käufer und als Käufer findet man auch alles andere als schnäppchen.
 
@nize: ich glaube du findest schneller an deiner straßenecke einen käufer für den artikel als bei hood. hood ist zwar das zweitgrößte auktionshaus deutschlands, aber hood hat 1. nur einen bruchteil von verkäufern und käufern und 2. ist nur deutschlandweit. dann finde mal jemanden der deinen artikel kauft, zudem die meisten artikel bei hood eh festpreisartikel sind.
 
@nize: bei hood.de ist fast alles zum festpreis (da kann man bei renommierten online Händlern übrigens billiger einkaufen) oder es sind so tolle "Restpostenangebote". WAHAHA, lange nicht mehr so gelacht.
 
typisch eBay, bei denen wundert mich das garnicht. Vor lauter Käuferschutz verliert eBay schön langsam total aus dem Auge wer dieses Portal eigentlich finanziert. Der Käufer zahlt keine Provison, wenn er etwas kauft. Leider gibt es auch genug Käufer die diesen beknackten Schutz sei es PayPal oder das neue Bewertungssystem auch betrügerisch oder nicht sachgerecht (aus)nutzen. Dieses Problem komm in letzer zeit sogar ziemlich häufig vor und verursacht den Verkäufern einen enormen Verwaltungsaufwand. Wenn man sich mal wirklich Gedanken machen würde, gibt es 100 andere Wege, wie ich betrügerische Verkäufer von meinen Portal vernhalten kann. Jedoch hab ich ja dann keinen Vorwand mehr Scheisse under dem motto "Käuferschutz" einzuführen.
 
@yesuar: Welchen denn? Mach mal einen Vorschlag!
 
wunderbar, 1 - tages auktionen :). vielleicht sollten mal news kommen in welchen kategorien diese 1 tages auktionen überhaupt noch gehen. es gibt nämlich mittlerweile sehr viele kategorien bei denen man weder 1 tages noch 3 tages auktionen einstellen kann. da geht es erst ab 5 tage los. auch infos darüber um welche kategorien es sich handelt, die findet man auch bei ebay nicht. man merkt es erst dann wenn man einen artikel einstellen will und man eine fehlermeldung beim abschicken erhält :).
 
@Sirius5: mal ein sachlicher Beitrag - danke! Deine Kritik ist eben gerade der Punkt. Was findest du besser, für solche Angebote Paypal -Option vorzuschreiben oder diese Auktionen ohne Hinweis gar nicht zu erlauben? Ich würde ersteres bevorzugen.
 
iphones darf man doch auch nur per paypal verkaufen...
 
ist das die schleichende Einführung von Paypal für alle? Nach dem Motto erstmal bei den 1-Tages teilen testen und gucken wie groß der Wiederstand ist. dann wird nach und nach das ganze ausgeweitet. Erst die Kategorien heimlich immer mehr und dann auch noch für 3 und 5 Tagesauktionen. Und wenn sich alle daran gewöhnt haben, wird Paypal sogar nur als einziges Zahlungsmittel angeboten! Auf einen Schlag würde das ja keiner akzeptieren. ist wie bei einer Impfung regelmäßig eine kleine Dosis an Änderungen.
 
Ich glaube es wird Zeit das sich die EU das mal näher anschaut :)
 
@m @ r C: naja, man könnte sich ja an die verbraucherzentrale seines bundeslandes wenden und sich beschweren, oder bei ebay selber, odern besser bei beiden. wenn sich da genug leute beschweren könnte da bistimmt etwas passieren.
 
eBay bald ohne kunden - wenn sie so weitermachen.
 
@bilbao: Der Prophet hat gesprochen. Gott sei dank denken nicht alle Leute wie Du. Deshalb ist Deine Prognose auch völlig absurd.
 
@peter64: schön wäre es trotzdem, wenn denen die kunden wegrennen. die bekommen einfach den hals nicht voll. ich kann nicht verstehen, wie man sich so ohne weiteres schröpfen lassen kann. wenn dann einige sagen "aber, es ist doch garnicht so viel" und "wenn ich ebay fein bazahle, beschützen die mich vor den pöhsen, pöhsen abzockern." ich meine was soll das ? es wäre das selbe, wenn ich im edeka eintritt bezahlen müsste. oder an der kasse einen kleinen obolus entrichte, bevor die die kasse öffnen. der käuferschutz ist ja, laut berichten im internet, auch nicht das wahre. ein einziges labyrinth. die "konfilktlösung " funktioniert nicht richtig, oder nur mit hohem zeitaufwand usw. der letzte scheiß.
 
wenn paypal zur pflicht wird, hat mich ebay als verkäufer verloren. ich begrüße natürlich dass ebay versucht die sicherheit zu erhöhen, aber ich sehe erst einmal den käufer etwas in der pflicht sich über die seriösität des verkäufers schlau zu machen. wenn ihnen das nicht zusagt dann sollen se halt andere händler nehmen. ich lasse mich ungern zu etwas zwiingen. wenn ihnen die normale überweisung zu unsicher ist....bitte..
 
also ich habe heute eine 5 Tage Auktion eingegen, tja was soll ich sagen keine Auswahl mehr man muss jetzt mit PayPal bezahlen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte