Windows "7": Microsoft will nicht zu viel versprechen

Windows 7 Anders als bei früheren Versionen von Windows, will Microsoft bisher keine großen Ankündigungen zum Nachfolger von Windows Vista machen. Von Zeit zu Zeit gibt ein ranghoher Mitarbeiter, wie jüngst Windows-Chef Steven Sinofsky, einige Details preis, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat "Mircosoft" überhaupt mal was versprochen?
 
@Stefan1207: weniger als manche denken ^^ die meisten sind entstanden weil MS irgendwann mal was gesagt hat und das wurde dann beliebig verdreht bis irgendwas anderes rausgekommen ist... und schwup gab es wieder ein nicht erfüllte Ankündigung ^^ deswegen schränken die jetzt den Informationsfluss ein, somit entsteht das nur in geringem Maße!
 
@Stefan1207: Man denke nur an WinFS oder an die Konzept-Videos 2003 zur Oberfläche von Longhorn. Es wurde wirklich viel versprochen.
 
@Stefan1207: Ja,sich versprochen!
 
Ja, Longhorn wird der Burner - allein schon wegen des sensationellen WinFS. Wartets mal ab, 2005 soll es ja erscheinen!
 
@yobu: sehr witzig... /ironie
 
schon zu spät ^^
 
Ich kann zum Artikel und diesem negativ klingendem Titel nicht wirklich einen Zusammenhang herbeiziehen...
 
@- wegen Vista: ich auch nicht... klingt irgendwie absolut negativ... und im Artikel wird nur gesagt das MS nicht so viel verraten will um im notfall noch umschwänken kann... sehe da nichts verwerfliches!
 
@- wegen Vista: Bild....einfach schlimm die Titel dies zur Zeit so gibt.
 
denke für einige hat sich windows 7 mit der kernel news eh erledigt
 
@nixn: Verstehe ich nicht. Gerade der Kernel ist das geringste Problem von Windows. Die Registry, die komplexen Abhängikeiten im System selber, das sind die Problemzonen von Windows! Zudem bietet der Kernel in Vista SP1 schon modulare Installationsmöglichkeiten (siehe Server 2008), die Vista selber aber noch nicht nutzt. Das wird sich mit Windows 7 sicherlich ändern.
 
@nixn: ja stimmt... mit xp kann man sicher auch noch Windows 7 ignorieren *roll eyes*
 
@nixn: Der Kernel ist nicht das OS...wann kapieren das gewisse mal?
 
@bluefisch200: Aber der Kernel ist das Herz eines OSes und entscheidet, wie es letztendlich wird... in jeglicher Richtung!
 
@nixn: Jo. Für einige Volldeppen, die dachten, MS würde in 3 Jahren einen völlig neuen Kernel entwickeln, den niemand braucht, weil der Vista / Server 2008 Kernel eine sehr gute Basis ist.
 
@ wegen Vista: Na ja schau dir den Linux Kernel an und dann was daraus alles entstanden ist :)
Aber grundelegend hast du recht...nur ist der Vista Kernel(bzw der von Server08) schon sehr gut und kann gut weiter gebraucht werden...
 
@ bluefisch200: Was ist aus Linux geworden? Mmmm, ein OS, was von einer sehr geringen Gruppe genutzt wird. Wo es zu viele Versionen gibt um effektiv auf mehreren Rechnern zu laufen. Ein OS, welches zu viele Lücken hat. Ein OS, welches kaum neue Hardeware unterstützt..... Ich hab zwar nichts gegen Linux als Rettungssystem etc, aber als Haupt-OS? Peace.
 
@DARK-THREAT: Nicht aufregen...ich wollte nur damit sagen dass es nicht nur vom Kernel abhängig ist wie ein OS sein muss...
 
@bluefisch200: Mich regt es nur auf, das andauert User etwas gegen Vista schreiben, die gar keine Ahnung von dem OS haben. Mit Win7 wird das 2010 schonwieder passieren. Ich hoffe meine nerven halten das aus...... Peace.
 
@ DARK-THREAT : wenn du schon über linux schreibst dann erkundige dich vorher, installier es, probier es aus und lösch es wieder wenn du damit nicht klar kommst. aber schreib nicht über was wovon du überhaupt keine ahnung hast. danke!
 
@OSlin: Was denkst du was ich gemacht habe? Ich habe mehrere Div's von verschiedenen Linuxe auf meinen ehem. PC aufgespielt. Ich war immer unzufrieden mit der Performance und der Zuverlässigkeit in punkto Treiber und Games. Denn mein PC möchte auch mal GTA:IV zocken können. Da ist Windows im allg. immer besser gewesen. Sorry, aber Linux ist nicht reif und wird nicht reifen ohne einem vernünftigen Background eines Konzerns. :) Peace.
 
@ DARK-THREAT : Sag mir ein Satz, bei dem ich was gegen Vista gesagt habe...bin selber Vistax64 User und das OS ist einfach super :D
 
@bluefisch200: War nicht an dich, sondern zu dir gerichtet. Ich meinte solche User wie "wegen bashen" oder sonstige User die immer gegen ein MS-OS treten, ohne Ahnung zu haben. Also ruhig, du bist super!^^ Vistax64 hab ich auch und bin seit Januar 2007 zufrieden. Peace.
 
@ DARK-THREAT: Hallo hier ist "wegen bashen" *lol*. Und ja, auch ich besitze ein Vista Home Premium x64. Im grossen und ganzen ist ja Vista ganz okay, aber kannst du mir das mit den 20Gb Grundinstallation bei Beendigung der Schattenkopie erklären? Achja, da sind ja 5Gb für die grosse Abwärtskompatibilität drinne und die werden nochmals gespiegelt. tztz Registry mhh... Innovation? Bei 6 Jahren einfach zu wenig! 3 Jahre kann man für Kaffeepausen anrechnen und 1,5 Jahre wurden einfach gespiegelt. Aber es freut mich, dass du deinen Frieden gefunden hast und hier noch danach suchst *peace*
 
@DARK-THREAT: Wer Spiele möchte installiert sich auch kein Linux, sollte dir doch wohl klar sein. Für Office Anwendungen eignen sich diverse Linux Distributionen schon hervorragend.
 
@snafu_: "Wer Spiele möchte installiert sich auch kein Linux" Naja so stimmt das aber auch nicht ganz. Siehe QWET :)
 
@OSlin: (++++)\n
rofl der hat sicher die gta 4 disk ins linux reingehalten :D :P "och is dat scheiss nicht mal die games genehn"
 
Ähm um klarzustellen: Wenn ich GTA:IV sage, meine ich das noch erscheinende für den PC. Ich bin als Allrounduser mit Linux unzufrieden, dass wird sich nicht ändern. Ich bin nicht so einer, der nur Programmiert oder Officearbeiten macht. Dazu habe ich zu viel Spass an PC-Games. Peace.
 
@DARKGAY: ja schön
für kiddis gibt es drausen spielplätze
 
@w00x: Was ist daran verwerflich, wenn ich an meinem PC, Computerspiele zocke? Ich bitte um eine klare Antwort und nicht sowas kleinkariertes wie gerade ebend. Peace.
 
@DARKGAY: >zeitverschwendung >was hast du erreicht wenn du fertig bist mit spielen? >spiele kosten unnötig >bringen nichts im leben....
ein computer ist zum arbeiten geschaffen
 
immer wieder diese PSEUDO-NEWS :-D
 
Und morgen bei winfuture & Co ...
Neue Windows 7 Screenhots zum "aufgeilen" :-)
Ich verstehe nicht, warum Windows7 so "gehypt" wird. Da taucht mal wieder irgendwo ein Screehot oder ein (gefälschtes) Video auf und schon gibt es wieder eine riesengroße Schlagzeile.
 
@WaylonSmithers: Die Seite heißt nicht umsonst WinFUTURE
 
@WaylonSmithers: Windows 7 wird ja deshalb so gehypt weil Vista angeblich so scheisse ist. Nach der News dürfte sich das allerdings gegessen haben weil Windows 7 klar auf Vista und Server 2008 aufbauen wird und genau das die Vistahasser nicht gerade begeistern wird, hatten Sie doch gehofft das Windows 7 nutzen zu können :) ... auch wenn ich der Meinung bin das ehh alles nur Theater und Schauspielerei von den Leuten ist
 
@~LN~: danke, deutlicher kann man nicht ausdrücken das Vista praktisch nicht zu benutzen ist *lol*
 
Am besten, Microsoft sollte erst das neue BS entwickeln. Dann die nötigen Infos präsentieren. Aber jetzt heizen Sie, mit Ihren häppchenweisenachrichten, nur noch mehr die Gerüchteküche an. So verarscht man schlussendlich die Öffentlichkeit und die freien Entwickler.
 
@alexkeller: Dann entstehen noch mehr Gerüchte wenn MS nichts veröffentlichen würde. Dann gibt es immer mehr "Basher" die etwas erfinden und es präsentieren - einige glauben dies - die erzählen es als "fachwissen" weiter - noch mehr leute glauben das - das os hat einen schlechten ruf... siehst du, was ich meine? Peace.
 
Verständlich. MS hatte soviel für Vista versprochen und vielleicht gefühlte 30% eingehalten. Ist doch klar das MS keine Infos rausgibt so kann die Presse nichts negatives mehr schreiben wenn eh die hälfte von den angekündigten Features fehlt. Ich sag nur z.B. WinFS
 
@root_tux_linux: Du weißt aber, das eigentlich alle notwendigen Features von WinFS in NTFS eingeflossen sind? Die aktuelle Version: NTFS 5.x (Windows Vista und Server 08). MS hat vieles geschaft, in Vista zu integrieren. Mehr als man denkt. Peace.
 
@DARK-THREAT: Du weisst schon das WinFS nur NTFS + SQL war?
 
@root_tux_linux: Zumindest ist Yukon in NTFS mit eingekommen. Und die intem ablegung ist doch schon ein Fortschritt. :) Peace.
 
@DARK-THREAT: Ich empfehl dir ne runde google.de :)
 
@root_tux_linux: Sorry, aber Google nutze ich nicht. Ich weiß aber, dass Yukon (ich gebrauch häufiger BETA Namen) mit in NTFS eingeflossen ist. Ähmm, das hab ich ja schon erwähnt. Und gucke an, ich war mal kurz auf Wiki, da stehts auch! Peace.
 
@DARK-THREAT: http://www.it-visions.de/glossar/alle/674/WinFS.aspx und wenn du mal google anschmeisst findest du MS Blogs (http://blogs.msdn.com/winfs/archive/2006/06/23/644706.aspx) da jeglicher SQL Aufsatz für NTFS eingestellt wurde und Teile in andere Projekte eingeflossen sind.
 
@root_tux_linux: Ups. hatte damals überlesen, dass Katmai entwickelt wird. Dann bleibt dennoch die intems ablegung in NTFS. Peace.
 
@root_tux_linux: Naja, die haben allein 2 Jahre gebraucht, bis der neue Start-Jingle fertig war. Dann musste die Oberfläche noch bunter gemacht werden. Für andere Features blieb deshalb nur wenig Zeit....
 
Wie es scheint lernt Microsoft doch etwas aus den gemachten Fehlern.
Es bringt eben nicht viel große Versprechungen zumachen und sie dann, aus welchen Gründen auch immer, nicht einhalten zu können.
Es gibt da auch ein passendes Sprichwort: "Lieber kleine Brötchen backen, aber dann Welche die schmecken"
 
98 dann me *me flop* win 2k sp4 dx 9c gelernt!! * dann xp 3 jahre sp1a , works**

vista beta zu win 7 works!!!

die hoffnung stirbt zulätzt
 
@danmarino13: Und jetzt nochmal auf deutsch, damit wir alle was davon haben.
 
@danmarino13: sorry aber,habe leider nur bahnhof verstanden!im übrigen hast du
"zulätzt" falsch geschrieben' richtig wäre es so gewesen: "zuletzt"!Ich frage mich
jetzt allen ernstens was wäre passiert wenn es jetzt dein/e deutschlehrer/in gesehen
hätte?
 
@ 25cgn1981: Du kannst es doch selber nicht. Also, halt mal ganz gepflegt die Klappe!
 
bammm oida !
 
Ich frage mich, ob das Zurückhalten "bestimmter Informationen" vielleicht auch was mit einem neuartigen DRM oder anderen Massnahmen der Gängelung zu tun haben könnte... denn schließlich würde aus dem sicher darauf folgenden "Aktionismus" gewiß ein "Schaden" [für Microsoft] entstehen. Und wer glaubt das alles sei nur Paranoia sollte vielleicht mal einen Blick auf das neue Bioware-Spiel Mass Effect werfen, welches mit einer "neuartigen" Kopierschutztechnik ausgestattet ist, die alle 10 Tage eine Aktivierung erfordert. Dort hat man sich ebenfalls auf die MS-Taktik verlagert, Informationen möglichst spät herauszubringen, um die potentiellen Kunden nicht schon im Vorfeld zu vergraulen. Mehrfache Anfragen, endlich mal Stellung zu nehmen wurden in den Bioware-Foren ignoriert, bis man 3 Tage vor Release dann doch die Katze aus dem Sack lassen musste...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles