USA rüsten international gegen Torrent-Tracker auf

Filesharing Hinter verschlossenen Türen wird derzeit ein internationaler Angriff auf Torrent-Tracker geplant. Die Initiative dazu geht von den USA aus. Die Europäische Union, Japan und die Schweiz unterstützen die so genannte "Pirate Bay-Killer"-Vereinbarung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nunja wenn sie Schweden dazu bringen die Landesgesetze zu ändern hätten sie evtl. Erfolg, ansonsten scheppert halt mal wieder die Luft :rolleyes:
 
@Antimon: So wie ich es verstanden habe wird allgemein gegen Torrenttracker vorgegangen. Pirate Bay wird nur als bekanntes Beispiel angeführt
 
@Antimon: Schweden wird schön kuschen, wenn die WTO was sagt.
 
@Leopard: Die werden wohl eher kuschen, wenn Bush zum Krieg gegen Terror-Tracker bläst. Doch schön, wenn die Lobby der MI einen Krieg zahlt.
 
Jetzt mal eine Milchmädchenrechnung. Staat unternimmt Kostspielig was gegen "illegales" Filesharing. Den Staat bezahlt bekanntermaßen der Steuerzahler. So nehmen wir auch mal an alle Filesharer die sich auch illegal was runterladen sind auch Steuerzahler. Wäre es nicht schon fast günstiger eine representive Summe an die Medianindustrie auszuzahlen als immer wieder solche neuen Aktionen? Wenn torrent stirbt kommt halt was neues oder nicht so bekannte arten des Filesharings erleben ein aufkommen. Das einzige was wirklich was nutzen würde wäre eine Vollkommende überwachung bei jeden User des Internets. Lässt sich natürlich nicht mit den Grundrechten etc. vereinbaren aber das ist doch nur ein Kampf gegen Windmühlen. Milchmädchenrechnung nicht ernst nehmen
 
@Motverge: Da haste allerdings Recht :-)
 
@Motverge: Thema alle überwachen ist ja nett gesagt,aber so in der Art wird der Bundestrojaner hier in Deutschland bald sein. Darauf wirds hinauslaufen.
 
@Motverge: Die schlimmste Nebenfolge dieser Politik wäre die Krimininalisierung großer Teile der Bevölkerung. Imho eine völlig absurde Vorgehensweise. Bevor man die Provider nicht in die Pflicht nimmt illegale Aktivitäten zu unterbinden kann man vom User (auch moralisch) nicht viel erwarten. Die Provider müssten normalerweise eine Urheberrechtsabgabe leisten, die verdienen schließlich an den Downloads, zumindest indirekt durch das Anbieten der Dienste und Anschlüsse. Naja, Amis!
 
löschen blauen pfeil nicht getroffen
 
Torrent ist out. RS ist in
 
@meau: das sit als nächstes dran
 
@meau: Dies sind zwei Dinge die man nur schlecht miteinander Vergleichen kann, denn RS ist kein Filesharing im klassischen Sinn. Filesharing basiert auf der Idee des "Tauschens". RS dagegen, ist einfach ein Erfolgskonzept einer Firma, die damit Geld verdient.
 
@meau: was ist den RS?
 
@meau: rapid share :)
 
@meau: vorallem ist RS zb in der Schweiz legal da kein Upload stattfindet.
 
@Tomato_Deluxe: Aha, und die Daten tauchen einfach so auf den RS Server auf, weil die bereits gespeicherten Bits Liebe miteinander machen? Natürlich gibt es einen Upload, allerdings halt nur einmal. Desweiteren ist IMHO mittlerweile auch bereits der Download in Deutschland/Österreich strafbar.
 
@Tomato_Deluxe: Das hab ich auch gehört, hast du dafür aber vllt. eine Quelle? (hab keine lust das Ganze BGB durchzuarbeiten ^^)
 
@caldera: von RS herunterladen ist nicht illegal und auch nicht strafbar. Wenn die Files noch verschlüsselt sind und der Namen verändert, wird das ganze natürlich komplizierter (für die Ermittler)...
 
@theex: RS download ist in der schweiz definitv NICHT illegal. ___ zitat-quelle: Grundsätzlich ist der „reine Download“ in einer (illegalen) Tauschbörse erlaubt. Um sich legal zu verhalten, muss der Nutzer jedoch mit Gewissheit ausschliessen können, dass ein Uploaden (Heraufladen) der Dateien seinerseits verunmöglicht wird. ___quelle: www.konsum.admin.ch + suche + filesharing
 
@meau: Nee danke haue mir mit RS ab - diese bekloppten Bildchen mit der Katze sind einfach nur nervig. ^^
 
Immer diese legal oder illegal Haarspaltereien.
Fakt ist, dass noch kein Fall bekannt ist, in dem Rapidshare IP-Adressen von Downloadern herausgerückt hat. Soweit ich weiss werden diese auch garnicht erst geloggt, Ergo: Wo keine Beweise sind kann auch kein Amt tätig werden.
 
@Shiranai: RS loggt die IP. Bei Freeuser 90 Minuten und bei Premium Accounts 90 Tage. ABER sie loggen nur, welche IP wieviel und wann heruntergeladen hat. Sie loggen nicht WAS heruntergeladen wurde! Zu den Katzen. Ja sie sind nervig, aber 18Stunden Happy Hour sollten doch am Tag reichen, oder?
 
@meau: premium account ftw
 
@meau: RapidShare u. andere Dienste dieser Art können per se nicht illegal sein, weil sie eigentlich dazu gedacht sind legale Inhalte zur Verfügung zu stellen. Das mag manchen überraschen, aber das geht tatsächlich. Was ich verblüffend finde ist, dass es in keinem Land Gesetze gibt, die die Provider zur 'zumutbaren' Prüfung der hochgeladenen Inhalte verpflichtet. Wenn die Benutzer erkennen können welche Inhalte illegal sind, dann können das die Provider auch. Bevor jetzt das große Geschrei anfängt: Den Downloadern gilt nicht der Vorwurf, wer was hingehalten bekommt der greift halt zu, das ist das natürlichste der Welt.
 
@meau: Dann sag RS mal, das die den neuen Indy4 nicht immer gleich blocken sollen. Da hat man ein paar parts heruntergeladen und schwupps ist der Rest geblockt. Dann lieber torrent.
 
@yobu: da kannst du dir die mühe sparen. kommt nicht ansatzweise an die alten teil ran...
 
@Lord eAgle:
Bist du dir sicher, dass deine Quelle von konsum.admin.ch zuverlässig ist? Die schreiben im selben Absatz auch: "Bereits nach geltendem Recht sind Tauschbörsen illegal, da geschützte Werke nicht ohne Erlaubnis der Rechteinhaber via Internet angeboten werden dürfen".

Irgendwie haben die etwas ziemlich grundlegendes nicht verstanden: Tauschbörsen ansich sind *NICHT* illegal.
 
Ich frag mich grad was Mexico (und ein paar Andere) für die Teilnahme dieser "Verschwörung" im Gegenzug bekommen haben?

P.S. Vielleicht wird der Zaun ja nicht ganz so hoch gebaut oder hier und da ein Loch gelassen ^^
 
@medwurst: irgendwo habe ich mal was von einer planung einer "?nordamerikanischen u.n.i.o.n?" gelesen... mitglieder wären dann kanada, usa und mexiko...vielleicht deswegen der "zusammenschluss"... (WTF? warum ist "u n i o n" ein nicht erlaubtes wort? WTF?)
 
Man sind die Jungs hartnäckig! Die Welt ist nicht genug wie?
Jetzt muss euch auch noch das Internet gehören...
 
@T-Virus: naja torrent wird früher oder später sterben. irgendwann wird auch RS, megauplaod etc dran glauben müssen. Youtube Inhalte werden sich wohl irgendwann nicht mehr so leicht downloaden lassen, und auch IRC Netzwerke werden irgendwann geschlossen werden was illegalen Datenaustausch betrifft. Allerdings wird jede dieser Szenzen irgendwann extrem boomen, und das vermutlich auf ewig. Mal die eine, mal die andere. Andererseits wird wohl jeder früher oder später eine fixe IP haben, und Proxy können auch nicht alles abdecken, wenn dann nochmals stärker bestraft wird, könnte das Tauschen von urheberrechtlich geschützen Daten wirklich aussterben.
 
@caldera: Ich glaube nicht, daß Filesharing ganz aussterben wird, es wird lediglich weniger werden. Der Grund dafür wird aber eher ein gänzlicher Verzicht auf bestimmte Medien bzw. ein Umstieg auf offene Medien sein. Man bemerkt ja auch bei vielen Künstlern schon ein Umdenken bezüglich der Vertriebskanäle. Sterben wird der klassische Rechteverwerter, dessen Nutzen nunmal mehr als zweifelhaft ist und der sich vornehmlich in Bereichen grenzwertigen Kommerzes ansiedelt.
 
@caldera: Filesharing wird aussterben da gebe ich dir recht im Film- und Serienbereich. Movies werden bald nur noch live gestreamt. Da wird bzw ist jetzt schon kein saugen mehr notwendig.
 
@T-Virus: Wem "Die Welt" nicht genug ist, der kann ja zusätzlich noch DEN Spiegel oder den FOCUS lesen. :-)
 
"USA rüsten international gegen Torrent-Tracker auf" Die torrent Tracker sind bestimmt ebenfalls am WTC Einsturz schuld und die USA werden alle Ländern angreifen, wo Torrent Server stehen ^^ Oh man die haben so einen an der Waffel, man kanns nimma in Worte fassen -.-
 
Diese Idioten sollen sich erstmal selbst kriminalisieren, bzw. sich an die eigene Nase fassen, da haben sie erstmal genug zu tun! Verlogenes Pack da drüben!
Und wer jetzt gleich an *Protest* & "(-)" denkt, lest erstmal RICHTIGE Nachrichten, dann denkt Ihr anders darüber!
 
@rebastard: Geb dir da kein Unrecht, allerdings würde ich gerne wissen welche Nachrichten du da liest/schaust? Bzw. verrat mir dochmal welchen Medien man denn noch trauen kann? Fernseh und Zeitung bestimmt net und über die politischen Pressemitteilungen brauchen wir erst garnicht anfangen zu reden :-) (Egal aus welchem Land...
 
Ich bin mal gespannt, welches der folgenden Ereignisse eher eintritt: 1. Die USA akzeptieren, dass US-Gesetze nur innerhalb der USA gelten und in anderen Staaten keinerlei Gültigkeit haben. 2. In meinem Garten schlägt ein Meteorit aus purem Gold ein.
 
@ElGrande-CG: weltpolizeigesetze gelten überall... :)
 
@klein-m: von einem (Welt-)Polizisten erwarte ich, daß er mit gutem Beispiel vorangeht und sich selbst genau an Gesetze, Grundregeln und (Menschen-)Rechte hält.
 
@moribund: da gebe ich dir vollkommen recht, aber ich finde, es sollte schonmal überhaupt keine einstaatenweltpolizei geben... aber das ist ein anderes thema...
 
wier wind säht wird sturm ernten.!!!!!!!!!!!!!!!
 
@thedarknes: Wer "säht" schreibt, sollte auch "stuhrm" schreiben! =)
 
@thedarknes: Und wer "wier" schreibt, sollte auch "wierd" schreiben! =)
 
@... und auf der "!" Taste sollte man nicht schlafen. =)
 
zitat volker pispers: "...ich habe nichts gegen amerika. das ist ein wunderbares land. das problem sind nur die menschen die dort leben!" http://www.youtube.com/watch?v=Nkn0CmrNPIs
 
Wird dann jetzt Google auch kriminalisiert? Mit den richtigen Suchbegriffen findet man damit auch Torrents...
 
Ach, starten die USA wieder mal einen "Angriff" (diesmal auf Internetebene), um ihre wirtschaftlichen Interessen durchzusetzen. Und diesmal müssen sie nicht einmal wegen Massenvernichtungswaffen, etc herumlügen, um Verbündete zu gewinnen.
 
+++FT+++ US-Marines üben "den Ping des Todes" +++/FT+++ *sncr*
 
haha lol, "Pirate Bay-Killer" lol, muahaha, was den zombiepolitikern alles so einfällt, omfg :(
 
Die Szene wird es mit DDOS gegen Behördennetze bedanken. Freut euch schon auf den nächsten Cyper War, beim letzten liefen diverse US Behördennetze nur noch schleppend. Wer glaubt die Szene sei wehrlos, der irrt gewaltig.
 
und weiter gehts... es gibt auch schon totalitäre pläne eines "internet2" bei dem man zb. nur noch behördlich angemeldete subdomains bekommt - inkl. totaler überwachung der inhalte. aber lacht ruhig, kinderchen.
 
Die dummen Ammys sollen sich mal um Ihren Dreck kümmern und sich net immer in andere Angelegenheiten einmischen.
Wieso nehmen die es sich raus, in anderen Ländern gegen Filesharing zu ermitteln.Das ist ja wohl mal jedem Land selbst überlassen. Wenn die Länder die Milliarden was die dafür ausgeben für was sinnvolleres einsetzen würden, hätten alle was davon. Es gibt so viel Leiden auf der Welt und dann kümmern die sich um sowas. Würde dem Staat damit nicht geschadet, würde es doch auch keine Sau interessieren!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles