Foxit Reader 2.3 Build 2923 - PDF-Dateien anzeigen

Systemprogramme Die Macher des Foxit PDF Reader haben vor kurzem die neue Version 2.3 zum Download bereit gestellt. Diese Ausgabe bringt eine ganze Reihe von Neuerungen mit, die das Programm noch vielseitiger machen sollen. Zudem gibt es eine Reihe von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Download link bei WF geht nicht...
 
http://www.foxitsoftware.com/downloads/
 
Endlich ist der Bug mit der immer auftauchenden Bookmarks-Sidebar behoben :) Klasse!!
 
Genau, das muss man erst aber deaktivieren, hier:
http://www.abload.de/img/foxitdsa.jpg
 
"Diese Ausgabe bringt eine ganze Reihe von Neuerungen mit" ... ja zum Beispiel Bugfixes.
 
Also ich hab dieses Programm auch ne Zeit lang genutzt. Jedenfalls ist es besser als der Adobe Reader. Nur beim Drucken und beim Scrolling hab ich Probleme. Was ich auch als Riesenmanko sehe ist, das es keine pdf´s im Browser anzeigt. Naja.Tipp: Ein noch besseres und ebenfalls Freeware ist der XChange PDF Viewer. http://www.docu-track.com/downloads/users/
 
@Onno: Da kann ich dir nur zustimmen. Beim drucken braucht der FoxitReader bei mir auch ewig lange. Der XChange PDF Viewer macht das schon deutlich besser und ist genauso klein und schnell wie der Foxit.
 
XChange PDF Viewer kann, im Gegensatz zum FoxitReader, aber nicht mehrere Blätter auf eine Seite drucken, oder? Dies ist für mich z.B. eine sehr wichtige Funktion, um Skripte ab 30 Seiten übersichtlich als Handzettel und günstig drucken zu können. Die von euch berichtete Problematik beim Scrollen und Drucken, kann ich ausdrücklich nicht bestätigen. XChange ist jedoch dahingehend besser als FR, dass die Kommentare ohne Werbeschriftzug versehen sind.
 
mit dem Foxit funktionieren keine OLE-Objekt-Einbettungen in externen Programmen. zb. einer Access-DB. Es erscheinen undefinierte Fehler. Von dahei völlig unbrauchbar!
 
@notme: Schön wie Du das feststellst, Für einen porsche911 bekomme ich keine Anhängerkupplung, von daher völlig unbrauchbar.
 
@it-maus: Nunja, er hat nur ein kleines Wort vergessen, wobei man sich dieses auch denken kann, da er mit seinem Kommentar seine Meinung wiedergibt. Also sollte es heißen "Von daher für mich völlig unbrauchbar!"
 
Welche Daseinsberechtigung hat diese Software? Adobe Reader ist auch kostenlos, unterstützt alle PDF-Funktionen und lädt mittlerweile genauso schnell.
 
@nesquik1987: Adobe Reader (Setup: 23,6MB | installiert: ca. 200MB) / Foxit Reader (Setup: 2,55MB | installiert: ca. 10MB [inkl. Plugins die angeboten werden). Noch fragen?
 
@nesquik1987: Bei heutigen Größen der Flash-SSDs ein Argument. Hat ja auch schon jeder heute.
 
@upLinK|noW: Da kann ich dir nur zustimmen. Auch wenn man aufgrund der Festplattengrößen sich heute eigentlich keine Gedanken mehr darüber machen braucht ob ein Proggi 20 oder 200MB belegt, heißt das noch lange nicht das man überladene Programme nutzen muss, wenn es sehr gute Alternativen gibt. Platzverschwendung muss auch in der heutigen Zeit ned sein :)
 
Für mich ist die Dauer zum Dokumenten öffnen und Scroll-Geschwindigkeit sehr wichtig. Auf einen Laptop mit 1,6 GHz und 1 GB RAM ist der FoxitReader bei kleinen Dokumenten (bis 3 MB) rund 10 Mal schneller und bei großen (80 MB) funktioniert es nur noch mit dem FR schnell, da ein Seitenwechsel im AR rund 3-5 Sek. dauert! Der geringere HDD-Speicherverbrauch daher nur ein weiterer schöner Nebeneffekt.
 
schon toll, wie sich foxit mittlerweile verbreitet hat. am anfang war es noch ein insider-tipp hier auf winfuture, inzwischen wird sogar auf heise online und golem darüber berichtet, tolle erfolgsgeschichte! :)
 
@krusty: und wer hats entdeckt und als erste News im Forum gepostet? andreasm war's :-)
 
@andreasm: Ja, Du kriegst einen Keks!  :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!